von BK-Sebastian | 12.02.2024 | eingestellt unter: Freebooters Fate

Freebooter‘s Fate: Neue Fraktion

Mit den Tianyu haben Freebooter Miniatures die neue Fraktion für Freebooter‘s Fate angekündigt.

FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu1

Neue Mannschaft: Tianyu

Das Jahr des Drachen ist eingeläutet und dazu passend wird eine neue Mannschaft in Leonera anlanden und versuchen, das Gleichgewicht, das die Schatten verschoben haben, wieder in die Balance zu bringen. Der offizielle Release wird auf der SPIEL 2024 sein, aber hier gibt es vorab schonmal eine Übersicht der Regeln.
Viele hatten gehofft, dass die mysteriöse Fremde, die letztes Jahr unbedingt einen entlegenen Tempel auf einer Insel voller Monster hatte erreichen wollen, nach dessen Einsturz endgültig verschwunden war. Zwar hatte sie großzügig mit Gold um sich geworfen um Mannschaften anzuheuern, aber die ungezügelte Arroganz gegenüber allem und jedem war dann doch nur schwer zu ertragen gewesen. Doch sie ist nicht verschwunden. Sie ist erfolgreich in ihre Heimat zurückgekehrt. Und nun ist sie wieder da und hat ihre Landsleute mitgebracht.

Die neue Fraktion, die sich schon durch Zheng Yisao angekündigt hatte soll mit neuen Anheuerregeln, Loas und einer neuen Mechanik, dem Gleichgewicht aufwarten.

FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu2 FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu3 FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu6

Neue Anheuerregeln:

Beim Anheuern entscheidet sich viel darüber, wie sich eine Mannschaft spielt. Geben die Regeln mehr Gefolge vor, geht es eher Richtung Masse und Mob; wird weniger Gefolge verlangt, ist die Mannschaft eher elitär und jeder Charakter kostbar. Bei der neuen Mannschaft wollten wir dies ein wenig auflockern und haben uns daher entschieden, das Ganze etwas flexibler zu gestalten.

Bei den Tianyu gibt der jeweils gewählte Anführer vor, wie viel Gefolge man mitnehmen muss; die restlichen Dublonen können dann frei ausgegeben werden.

Als Beispiel: Jadeklinge, die Anführerin aus der Starterbox, muss mindestens zwei Gefolgsleute anheuern. Ist das geschehen, können die restlichen Dublonen beliebig in Spezialisten oder Gefolge gesteckt werden.

Das Gleichgewicht wird durch die Nutzung von hellen/dunklen Fähigkeiten verändert:

FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu4 FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu5

Neue Mechanik: Gleichgewicht

Die Kultur der Tianyu beruht auf der Lehre unterschiedlicher Mächte, die stets im Gleichgewicht gehalten werden müssen. Durch den Ausbruch der Schatten aus ihrem Verlies ist dieses mühsam ausbalancierte Gleichgewicht ins Wanken gekommen, wodurch Kräfte freigesetzt wurden, die unbedingt zurückgedrängt werden müssen. Der Kampf um die Balance der Mächte ist das oberste Ziel der Tianyu.

Für eine neue Mannschaft wollen wir auch immer eine besondere Mechanik ins Spiel bringen, um ihr einen eigenen Charakter und ein einzigartiges Spielgefühl zu verleihen. Daher haben wir uns an ein nicht nur in vielen fernöstlichen Kulturen wichtiges Prinzip angelehnt. Das Gleichgewicht der Mächte ist hier ein grundlegendes philosophisches Konzept. Dieses bilden wir durch eine spezielle Karte ab, auf der 5 Kreise zu finden sind; die Charaktere haben mit einem hellen oder einem dunklen Kreis versehene Sonderregeln. Die Mannschaft startet in der Mitte, also im Gleichgewicht.

Durch den Einsatz verschiedener Eigenschaften oder Aktionen verschiebt sich dieses Gleichgewicht im Laufe des Spiels – wer dunkle Dinge tut, rutscht auf die dunkle Seite, man kennt das. Ist das Gleichgewicht im Hellen, kann der Charakter nur seine dunklen Sonderregeln nutzen, ist es im Dunkeln, kann er nur die hellen nutzen. Es muss eben alles zum Gleichgewicht führen. Das Gleichgewicht verschiebt sich mit jeder entsprechenden Sonderregel, die der Charakter benutzt.

Es gibt bereits Renderbilder der ersten Charaktere:

Image 2a Figure 4 Wip1b Wk Image Figure 3a Image

PIR Sengende Klinge V03 PIR Lauschende Kugel Final PIR Gefolge C Final PIR Gefolge A Final PIR Gefolge B Final

TIA Jadeklinge A TIA QianYu TIA Lingyang TIA Haidao

Die Beta-Version der Regeln und Charaktere sind zum Download verfügbar auf der Freebooter Miniatures Seite: Freebooterminiatures.de

Der offene Betatest hat jetzt begonnen. Wer mitmachen und uns Feedback zur neuen Mannschaft zukommen lassen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.
Ladet euch die nötigen Dateien in der Download-Sektion herunter und gebt euer Feedback im Discord von Freebooter Miniatures oder direkt an florian@freebooterminiatures.de

Die Mannschaft soll zur Spiel 2024 erscheinen.

FreebooterMiniaturesFreebootersFateTianyu8

Quelle: Freebooter Miniatures auf Facebook

BK-Sebastian

Redakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop Armalion. Aktuelle Systeme: Freebooter's Fate(Alle Fraktionen), Bushido(Ito, Ryu, Ro-Kan),Moonstone, Summoners (Feuer, Luft), Deadzone, ASoIaF(Nachtwache, Targaryen), Dropfleet Commander(UCM, Scourge), Warmaster(Zwerge, Echsen), Eden(ISC, Resistance), KoW: Armada(Basilean, Ork) u.v.m

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate
  • Podcasts

Radio Longfall: Flaschenpost #49

03.03.2024
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Februar-Neuheiten und Tactica

17.02.20247
  • Freebooters Fate
  • Podcasts

Radio Longfall: Episode 16 Teehausgeflüster

16.02.20241

Kommentare

      • @Sandmann: Es gibt ein paar wenige Szenarien, die man Solo spielen könnte. Wirklich darauf ausgelegt ist es m.E. nicht.

      • Im Tales of Longfall #7 – Szenarien 2 gibt es Regeln für Solospiele mit 3 Szenarien.
        Im Mannschaftsbuch#2 gibt es ein Szenario passend dazu und im Tales of Lonfgall#8 Insel des Grauens sind auch nochmal 3 weitere Szenarien.
        In den nächsten Büchern sind auch definitiv neue Solo (bzw Coop-Szenarien) geplant.

      • @Matthias und @Radio Longfall
        Danke für die Info 👍
        Dann werde ich mir mal die Regelbücher kaufen und Minis dann wenn ich mir eine Truppe ausgesucht habe.

    • Hat eine eigene Welt mit eigenem Hintergrund. Auch wenn immer wieder mal, auch von der Crew selbst, Bezug genommen wird auf historische Ereignisse oder Persönlichkeiten.

  • Hmm, die zweite Fraktion mit eigenen Regeln. Wenn sie den Kurs beibehalten, dann wäre es schön, wenn die alten Fraktionen auch was in diese Richtung bekommen würden.

    Die Modelle finde ich soweit gut, es fehlt nur der Asia-Bart beim Kerl.

      • Das sehe ich wie Max. Ich mag FF wegen seiner Einfachheit. Wenn ich ein komplexes Spiel möchte, dann spiele ich Infinity oder Eldfall Chronicles. Daher weiß ich auch noch nicht, ob mir die Asiaten zusagen werden.

  • Hm. Relativ ernste Artworks in der eher Satiremäßig anmutenden Welt von Freebooters. Wirkt auf mich vorerst unstimmig. Bin aber trotzdem gespannt.

    • Der Stil wechselt immer mal wieder von todernsten zu ironisch/lustigen Modellen.
      Ist wohl dem Künstler geschuldet, aber leider nicht durgehend konsequent.

      • @SicRat: Ich finde, da gibt es extrem viele.
        Zum Beispiel bei Debonn:
        Chevalier Calembour und Jeanne-Jacques Raynal sind eher lustige Charaktere, der neue Starter 0 (auch wenn mir der sowie der Chevalier super gefallen).
        Zum Beispiel Piraten:
        Big Jenny und Krud auf der lustigen, und die neue Cuchilla & Tiradoro auf der sehr ernsten Seite.

        Mich stört es nicht grundsätzlich und war m.E. die letzten Jahre schon immer so. Ich finde schade, dass das ernste gerade sehr Überhand bekommt, weil die jüngeren Fraktionen eher weniger Schmunzel-Charaktäre bekommen (Schatten, Debonn).

      • Kann da Matthias nur zustimmen. Mir ist auch aufgefallen, dass die Modelle die für mich die leichte und augenzwinkernde Welt von Freebooters ausmachen in letzter Zeit weniger geworden sind. Nicht, dass die „ernsteren“ Charakter keine schönen Modelle haben, aber wie Matthias schreibt der ernstere Seite ist aktuell stärker vertreten. Darum freue ich mich auch immer sehr, wenn ein neuer Goblin erscheint. 🙂

        Bei mir kommt wohl noch hinzu, dass ich die von Werner gekneteten Figuren mit ihrem einzigartigen Stil bevorzuge. 😉
        Freu mich aber trotzdem schon sehr auf die neue Fraktion und bin gespannt was uns da noch alles erwartet.

      • Geht es um die Charaktere allgemein oder nur um die Artworks?

        Natürlich sind bei den Goblins die witzigsten Charaktere und Debonn hat eine gewissen Mischung aus ernst(er) und lustig. Bei der Bruderschaft haben wir seit Beginn hauptsächlich ernste Charaktere. Die Amazonen sind jetzt auch weniger witzig angelehnt. Klar gibt es hier und da in den Mannschaften Ausbrecher aber das Design der Charaktere passt schon – meiner Meinung nach – zum Hintergrund.

        Tibbo Carrera, Gob Morley, El Mariachi, die Monkey Island Charaktere, Seigneur Poules & Bucephale, Bob, Roberta und Bobby … eigentlich alles recht witzige Charaktere die in „letzter Zeit“ veröffentlicht wurden

        Also letztendlich ist es ja Geschmackssache aber versuche das Feedback zu verstehen und mit in die Entwicklung einzubringen

  • Sehr schöne Artworks und coole Fraktion, da bin ich sehr gespannt. Immer, wenn mir nach einer Runde Malifaux der Kopf raucht, freue ich mich auf eine lockere Runde Freebooters!

      • Alle Figuren, die ich bisher erworben habe sind aus Zinn. Die einzigen, die ich auf die Schnelle als aus Resin geferitgt gefunden habe sind die Starterboxen für Armada und Piraten (da kann entweder Resin oder Zinn gewählt werden).

    • OK
      Ich danke euch drei für die schnelle Antwort.
      Es gibt von den neueren Minis schon sehr schöne 🤔
      Ob Zinn oder Resin wäre eigentlich erst einmal Wurst 😃👍
      Jetzt hoffe ich dass es 30mm sind 🤔
      Ich schaue mal auf der Website nach und bestelle einfach mal. Da GW ja gerade nicht zuverlässig ist habe ich Hobby 💰 übrig 😃

  • Eine wirklich spannende Fraktion.

    Die vorgestellten Minis gefallen mir noch nicht so gut (etwas zu unspektakulär für den Start, m.E.), sind aber definitiv stimmig.

    Ich bin gespannt.

  • Sieht nach einer tollen Fraktion aus nur leider gefallen mir die Minis nicht. Da fehlt mir der Klocke Charm. Die Goblins sind ja noch von ihm geknetet mit dem neuen Aussehen der Menschen kann ich nicht viel anfangen.
    Freue mich aber für die die sie mögen. Vielleicht kommt ja ein Goblin in dem Singapur Stil,das würde ich feiern.

    • Du kannst mit den Grundregeln einen Kampf auf Schiffen darstellen. Dafür müssten die Regeln vorhanden sein.
      Das man mit 2 Schiffen durch die Gegend fährt wird regeltechnisch schwer umsetzbar, da das Manövrieren von Schiffen entweder sich total falsch anfühlen würde oder einen ganzen Saal bräuchte. Platz den die wenigsten zur Verfügung haben.

      • Man spielt einfach Black Seas oder Armada bis zur Enteraktion, und zoomt dann rein in ein FF-Spiel. Und je nachdem wie viel Kanonenschaden die Schiffe schon genommen haben kriegen die Modelle dann anteilig Lebenspunkte oder Verwundungen oder wie auch immer Schaden in FF funktioniert. Oder man muss auswürfeln wem von der Crew der Mast auf den Kopf gefallen ist.

  • Nicht schlecht gemacht und ich mag FF – aber ich finde, dass ich nicht mehr einer Mini von denen ansehe, dass es eine Freebooter Mini ist. Könnte auch ein fast x beliebiger (guter) Patreon STL Release sein.
    Und ggf bin ich da der eine der wenigen, die sich an sowas stören, aber Faltenwurf auf dem Stoff der die Säbelscheide … sieht im 3D Render ggf interessanter aus, aber nix zum Bemalen. Ich freue mich jedenfalls immer öfter, wenn es mal doch wieder eine etwas einfachere / weniger detaillierte Mini gibt, die dann eher mit einer spannenden Silhouette sich abhebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.