von BK-Nils | 16.08.2023 | eingestellt unter: Warmachine

Warmachine: Khador Winter Korps Neuheiten

Das Winter Korps von Khador bekommt zwei Neuheiten, bereit den Kampf um die Eisernen Königreiche in der neuen Edition von Warmachine zu führen.

Privateer Press Winter Korps Arkanists

Winter Korps Arkanists – 19,99 USD

Winter Korps Arkanists

Following revelations shared by the Order of Illumination of widespread infernal corruption and treachery throughout the Greylords Covenant, the organization was summarily disbanded by imperial edict in 618 AR, and the majority of its membership was sentenced to prison or death. Those spared such punishment were tasked with rebuilding the arcane assets of the empire. With so many Khadoran citizens blessed with Gift of Magic now either confined or facing imminent execution, Khador’s surviving arcane practitioners sought to create new tools to allow even the uninitiated to work simple arcane formulae. Thus, the Arkanists of the Winter Korps were born. Equipped with experimental arcane apparatuses that enable the working of rote arcane effects but are unfortunately somewhat prone to catastrophic failure of the most volatile nature, the Arkanists were instituted as a measure of last resort.

  • Possess the Arcane Reinforcement and Empower special actions.
  • Their primary method of attack is the Razor Wind special attack.

Faction: Khador

Army: Winter Korps

Model Type: Unit

Base Size: 30mm

Material: Resin

Privateer Press Winter Korps Shocktrooper Gunners

Shocktrooper Gunners – 24,99 USD

Winter Korps Shcoktrooper Gunners

After completing their mandatory service to the Motherland, the Winter Korps’ hardiest veterans are allowed entrance into the Shock Troopers, should they choose to reenlist. These professional soldiers are well treated with good pay and expanded privileges, but they are also issued the best conventional arms and armor Khador can offer. The heavy Shock Trooper armor is alchemically hardened and treated against heat and cold. Shock Trooper Gunners are issued heavy scatterguns that unleash hailstorms of deadly shot. It is the role of the Shock Trooper Gunners to seek out and destroy enemies in cramped urban areas, a task for which they are ideally suited.

  • Each trooper has 5 damage boxes.
  • They have the Reposition [2˝] special rule.
  • The scattergun is a RNG SP10, POW 12 ranged weapon.

Faction: Khador

Army: Winter Korps

Model Type: Unit

Base Size: 40mm

Material: Resin

Quelle: Privateer Press

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines
  • Warmachine

Steamforged Games: Warmachine & Iron Kingdoms Manifesto #2

16.06.20245
  • Warmachine

Steamforged Games: Warmachine & Iron Kingdoms im Store

13.06.20247
  • Allgemeines
  • Warmachine

Steamforged Games: Warmachine & Iron Kingdoms Manifesto

07.06.202411

Kommentare

  • Die Shock Trooper sind wirklich gute Sculpts. So langsam kommen auch mal die guten Designs für das neue Warmachine.

  • Die Schock Trooper sind schon schick tatsächlich eine der wenigen Sache die mir an MK IV bisher gefallen. 40mm Base würde aber bedeuten das die Man O War groß wären.

    Bis auf die Waffe die ist totaler Stuß eine Trommel an einer Doppelläufigen Schrottflinte sieht falsch aus
    und der Lademechanismus muss die Hölle zu bauen sein und total unzuverlässig sein, wenn das überhaupt geht.

    Da müsste ich mal mit meinem Büchsenmacher drüber fachsimpeln.

    • Bin kein Büchsenmacher, aber wenn man das so konstruiert wie bei einem Revolver, also das Projektil aus der Trommel in den Lauf /die Läufe abgefeuert wird würde (ohne Verschlussmechanismus) würde das grundsätzlich schon gehen denke ich.

      • Klar aber nicht bei zwei Läufen.

        Der Grund warum es sowas wie zweiläufige Flinten war das man eben keinen Komplizierten Lade Mechanismus haben wollte und 2 Schuss in der Regel gereicht haben. Und bei Waffen gilt immer nur so kompliziert wie nötig.
        Wir reden bei sowas ja in der Regel von 30mm Schrottpatronen (also im Echtweltbezug) da ist ein Magazin schnell unhandlich und auch schwer.
        Stangen Magazine wie man sie aus einer Pump&Action im Punkt Unhandlichkeit mal außen vor gelassen aber die versorgen auch nur einen Verschluss nicht zwei (was machbar wäre aber dann hat man ja schon eine Kombinationswaffe)

        Die Warma Figur hat aber ein Waffe die oben wie eine abgesägte doppelläufige aussieht und unten ein Trommelmagazine wie von einer Thomsen hat (nur für größeres Kaliber). Und da machen zwei Läufe optisch keinen Sinn.

        Magazinwaffen mit mehren Läufen haben diese eigentlich um bei hoher Kadenz das verziehen der Läufe zu verhindern.
        Das sollte bei so einer Waffe wie hier dargestellt kein Problem sein.

        ABER und das ist das große entscheidende ABER das sind Fantasy Figuren die der Rule of Cool unterliegen.

        Was man aber hätte machen können wäre z.B. da zwei Magazine dran machen als Revolver Trommeln oder als Stange.
        Und dann den Modellen zwei Feuermodi zum Beispiel einmal eine relativ Schwache spray Attacke und alternativ einen starken Einzelschuss zu geben.

        Dann hätte man durch die Regeln die Optik erklärt (zwei Läufe für zwei verschiedene Munitionsarten weil ja immer noch bissle Primitiv).

        Jetzt ist es so wie ich das verstehe eine Schrottversion einer Thomy Gun.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.