von BK-Thorsten | 07.04.2023 | eingestellt unter: Historisch, Unboxings

Unboxing: Epic Black Powder ACW Generäle

Jede Armee ist nur so gut wie ihr General, deshalb habenWarlord Games Guts & Glory jeder der beiden Konfliktparteien gleich fünf davon spendiert.

Warlord ConfederateGenerals 01

Auf einen Blick:

Produkt: Black Powder Epic Battles: American Civil War Confederate Commanders
Hersteller: Warlord Games
Material: Resin
Preis: 14,50 Euro
Maßstab: 15mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Warlord ConfederateGenerals 02

Inhalt:

Die Box beinhaltet fünf Generäle zu Pferd für die Konföderierten in Epic Black Powder:

  • Robert E. Lee
  • Thomas ‚Stonewall‘ Jackson
  • James Longstreet
  • John Bell Hood
  • J.E.B. Stuart

Ausgepackt:

Warlord ConfederateGenerals 03

Die fünf Miniaturen sind aus Resin und kommen ohne Bases. Das ist generell kein Problem, da bei den Plastikboxen mehr als genug der dazu benötigten Bases übrig bleiben. Allerdings werden die Modelle sowohl auf der Box als auch Online überall mit Bases gezeigt und es gibt nirgends einen Hinweis darauf.

Zusammenbau:

Warlord ConfederateGenerals 04

Es gibt quasi nichts zum zusammenbauen. Die Miniaturen verfügen über erstaunlich viele Details und bis auf wenige Ausnahmen nur geringe Gussgrate. Einmal gesäubert müssen sie nur noch auf die Bases geklebt werden.

Warlord ConfederateGenerals 05 Warlord ConfederateGenerals 06

Warlord ConfederateGenerals 07 Warlord ConfederateGenerals 08

Warlord ConfederateGenerals 09

Größenvergleich:

Warlord ConfederateGenerals 10

Nur damit noch einmal klar wird dass wir es mit einem anderen Maßstab zu tun haben.


Warlord UnionGenerals 01

Auf einen Blick:

Produkt: Black Powder Epic Battles: American Civil War Union Commanders
Hersteller: Warlord Games
Material: Resin
Preis: 14,50 Euro
Maßstab: 15mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Warlord UnionGenerals 02

Inhalt:

Wie auch die Konföderierten erhalten die Nordstaaten fünf Generäle. Dabei handelt es sich um:

  • George Meade
  • U. S. Grant
  • George McClellan
  • William T. Sherman
  • George Armstrong Custer

Ausgepackt:

Warlord UnionGenerals 03

Auch diese fünf Miniaturen sind aus Resin und kommen ohne Bases. Und leider auch ohne entsprechende Hinweise.

Zusammenbau:

Warlord UnionGenerals 04

Hier gilt dasselbe wie bei den Konföderierten entsprechend schnell sind die Generäle einsatzbereit.

Warlord UnionGenerals 05 Warlord UnionGenerals 06

Warlord UnionGenerals 07 Warlord UnionGenerals 08

Warlord UnionGenerals 09

Größenvergleich:

Warlord UnionGenerals 10


Fazit:

Für so kleine Figuren sind die Generäle überraschend detailliert und vor allem bei den Größenvergleichsbildern fällt noch einmal auf wie viel schärfer der Resinguss gegenüber den Plastikminiaturen ist. Waffen und sogar die Knöpfe sind deutlich zu sehen und sogar die Augen der Pferde wurden modelliert.

Schaut man sich Bilder der historischen Persönlichkeiten an sind diese auch gar nicht mal so schlecht getroffen. Selbst jemand der nicht so tief in der Materie drin ist kann einen Custer auf den ersten Blick entdecken. Andererseits hätten wir uns angesichts des Szenarios vielleicht jemand anderen als Custer in dem Set gewünscht. Spontan käme uns z.B. Sigel in den Sinn. Und da wir gerade dabei sind: Bei den Konföderierten gab es scheinbar eine Änderung in letzter Sekunde. Im Text der Box wird Nathaniel Forrest erwähnt, aber auf den Bildern und auch Online findet sich dort stattdessen John Bell Hood.

Preislich liegen die Modelle verglichen mit anderen Herstellern im oberen Segment. Dafür kauft man sich diese Persönlichkeiten aber auch nur jeweils einmal.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Historisch

V&V Miniatures: Balearic slingers

08.12.2023
  • 3D-Druck
  • Kickstarter
  • Wild West

Black Scorpion Miniatures: Weitere Preview

06.12.2023
  • 3D-Druck
  • Moderne

Black Site Studios: Neue Fahrzeuge

05.12.20237

Kommentare

  • Custer war während des Bürgerkriegs Teil der Unionsarmee und kämpfte u.a. mit seiner Brigade bei Gettysburg. Thematisch passt er meiner Meinung nach daher sogar sehr gut in die Box, insb. wenn man ihn als Anführer einer Kavalleriebrigade einsetzen möchte.

  • Haha, ich dachte zuerst: Wovon schreiben die denn, die Minis sind doch gruselig. Dann hab ich erst geschnallt, wie klein die sind😅
    Danke für das Review. Interessanter Einblick 👍🏼

  • Naja, finde Custer jetzt auch nicht schlecht, aber sicher hätten es Hooker oder Burnside eher verdient. Will man einen hohen Kavalleriegeneral, dann wäre Sheridan natürlich besser. Mich stört eher, dass das so gemacht wurde, wie es jetzt ist. Sowas wie „Namenhafte Armeegeneräle“ in einer Box, dann namenhafte Korps und noch Divisionskommandanten hätte ich schöner gefunden, als so eine komische Mischung durch Raum und Zeit. Bei den Südstaatlern geht es ja noch, da standen wenigstens mal alle Generäle gleichzeitig in der gleichen Schlacht auf dem Feld. Als McClellan die Potomac-Armee führte, waren Grant und Sherman noch ein paar 1000 km weit weg im Westen im Einsatz, Meade ein Divisionskommandant und Custer Hauptmann in McClellans Stab.
    Das führt uns zum nächsten Problem: es gibt keinen Stab. Wenigstens einen Sergeant mit Fahne hätte jeder General ja schon verdient. Klassischerweise unterscheidet man im Spiel den Rang der Kommandanten ja durch die Anzahl der Modelle auf der Base: je mehr desto wichtiger.

    Das führt mich dann zum Fazit: alles irgendwie optisch okay, aber wieder total lieblos.

    • Ja bei der Sache mit den Stabsoffizieren gebe ich Dir recht. Zumal bei der damaligen ersten Auflage der Grundbox von EpicBattles ACW ja die Vorbestellerboni in Form von Meade und Lee MIT Stabsreiter und Fahne dabei waren.

    • Ich glaube dass sind bis auf Nathan B. Forrest einfach nur alle namhaften Kommandanten, für die es in der Erweiterung „Glory, Glory Halleluja“ zu Black Powder eigene Sonderregeln gibt. Daher diese Mischung.

  • Sind die Pferde nicht zu groß bzw. die Infantrie zu klein?
    Oder erscheinen nur mit dir Proportionen bei den verschiedenen Materialien ungenau

    • Ich habe allgemein von den Fotos her den Eindruck, als seien diese namhaften berittenen Generäle etwas größer skaliert als die Infanterie, jedenfalls war der Grant trotz zum Reiten angewinkelter Beine und abgenommenem Hut beim Nachmessen etwas höher als die in Linie marschierenden Soldaten. Das finde jetzt aber nicht so problematisch, weil die Generäle so wenigsten auffallen.

      Das Pferd ist dementsprechend in Relation zur Infanterie zu groß, in Relation zu seinem Reiter passt es aber noch.

  • Ich stimme Gregor sehr zu. Aber genau wie bei Waterloo werden Leute fehlende Sachen als 3d Druck machen. Infanteriestreifen werde ich nicht drucken, aber alternative Offiziere, Fahnenträger oder besondere Geschütztypen? Absolut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.