von BK-Christian | 21.07.2023 | eingestellt unter: Freebooters Fate, Unboxings

Unboxing: Debonn Starter Box

Heute schauen wir uns endlich mal wieder ein paar Modelle von Freebooter Miniatures an!

FF Debonn Starterbox Neu2022 02 FF Debonn Starterbox Neu2022 03 FF Debonn Starterbox Neu2022 04

Auf einen Blick:

Produkt: Debonn Starter Box
Hersteller: Freebooter Miniatures
Material: Metall
Maßstab: 28mm
Preis: 31,90 EUR

Das Material wurde von Freebooter Miniatures gestellt.

Ausgepackt:

Review Freebooter Debonn Starter 1 Review Freebooter Debonn Starter 2

In der Box befinden sich neben einer Schnellstartanleitung (auf einem übersichtlichen A4-Blatt) 4 Modelle mit ihren Freebooter-typischen Bases sowie die Profilkarten in deutscher und englischer Sprache:

Review Freebooter Debonn Starter 3

Was an diesen Modellen direkt positiv auffällt: Es sind nicht viele Einzelteile, was gerade bei Metallminiaturen immer ein Pluspunkt ist (zumindest für Leute wie mich, die mit Metall ohnehin auf Kriegsfuß stehen).

Zusammenbau:

Hier lief nahezu alles absolut problemlos. Die Passgenauigkeit war ordentlich, hier und da mussten Angüsse entfernt werden, aber im Großen und Ganzen nichts, was man so nicht von anderen hochwertigen Metallminiaturen ebenfalls gewohnt ist. Die Degenhand von Camille Loinde’Moi habe ich an den Arm gestiftet, da der vorhandene Pin mir etwas zu klein erschien und ich das Ganze stabilisieren wollte. Auch das lief aber ohne Probleme.

Und das sind die fertigen Modelle:

Camille Loinde’Moi:

Review Freebooter Debonn Starter 8 Review Freebooter Debonn Starter 9

Chevalier Danton:

Review Freebooter Debonn Starter 4 Review Freebooter Debonn Starter 5 Review Freebooter Debonn Starter 6

Revisor Garde:

Review Freebooter Debonn Starter 11 Review Freebooter Debonn Starter 12 Review Freebooter Debonn Starter 14

Und weil ich mir gerade eine neue Kamera mit Makroobjektiv gekauft habe, gibt es hier noch ein paar sehr nahe Nahaufnahmen, schließlich muss mit neuer Technik gleich experimentiert werden:

Review Freebooter Debonn Starter 10 Review Freebooter Debonn Starter 7 Review Freebooter Debonn Starter 13 Review Freebooter Debonn Starter 15 Review Freebooter Debonn Starter 16

Größenvergleich:

Darf natürlich auch hier nicht fehlen: unser Skalabild.

Review Freebooter Debonn Starter 17

Fazit:

Die neue Starterbox der Debonn kann auf vielen Ebenen überzeugen. Die Gussqualität und die Detailschärfe sind super und die generelle Qualität der Sculpts weiß zu überzeugen. Zwar sind die Miniaturen allesamt nicht sonderlich dynamisch oder ausladend gestaltet, das muss aber auch nicht zwingend sein, denn stattdessen strahlen sie eine gewisse Würde und Eleganz aus, die dem Mantel und Degen Thema durchaus liegt. Für rund 30,00 Euro ist die Box fair bepreist und ein guter Einstieg in die Welt der Debonn. Wer den Stil mag, sollte definitiv einen Blick riskieren.

Die Modelle wurden übrigens von Medusa Projekt und Israel Delgado Laborda modelliert, und so Leid mir das tut, dieser Stil gefällt mir wegen seiner sauberen und klaren Linienführung fast besser als der übliche Freebooter-Stil der klassischeren Modelle. Bei meinen früheren Ausflügen ins Freebooter-Universum hatte ich immer Schwierigkeiten bei der Bemalung, aber diese Modelle könnten mir durchaus besser liegen und ich freue mich darauf, dies zu testen.

Wie findet Ihr den Stil der Miniaturen? Und taugen Euch die Makro-Bilder? Schreibt es uns in den Kommentaren!

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Mai Neuheiten

11.05.20242
  • Freebooters Fate
  • Podcasts

Radio Longfall: Flaschenpost #51

02.05.2024
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Mai Vorschau & Tianyu Phase 2

29.04.2024

Kommentare

  • Ich habe die Minis schon bemalt in meiner Sammlung und kann das Fazit hier weitgehend nachvollziehen 👍
    Nur beim Material habe ich andere Ansichten, ich liebe präzise gegossene Metallmodelle mit gut zusammenpassenden Teile und diese gibt es hier absolut!

  • Guten Morgen,
    Danke fürs Review. Zu den Makrobildern: ehrlich gesagt habe ich bis jetzt sowas nicht hier vermisst. Eure Bilder von Gussrahmen und Modellen finde ich gut, um einen aussagekräftigen Eindruck zu bekommen. Für erwähnenswerte Details könnten Makrobilder natürlich hilfreich sein. So wie hier 🙂

    Gruss blauerdrache

  • 1. Die Makro – Aufnahmen sind top.
    2. Stiften kann man natürlich, hält aber auch so.
    3. Ich habe den Starter unmittelbar auf der Tactica gekauft und die Minis sind wirklich super schick. Dazu passt auch die aktuell Limitierte einfach sehr schön. Insgesamt geht Debonn einen etwas anderen Design-Weg l, der mir ebenfalls sehr gut gefällt. Der Starter hier dürfte entsprechend erweitert m.E. auch bisher am ehesten geeignet sein, mal als Figuren bei anderen Spielen eingesetzt zu werden, wie bei Silver Bayonet

  • Die Box gefällt mir echt gut und ist auch bereits eine feine Ergänzung meines pile of shame. 😀

    @Christian gerade was das generelle Design angeht kann ich dir buzz voll und ganz zustimmen.

  • Ich habe zwar auch viele alte Assassinen, aber diese neuen Debonn hab ich mir auch gekauft. Das Mantel und Degen Thema finde ich super, leider gefallen mir die vier Musketiere nicht so.

  • Ich sammle die Figuren von Freebooters schon sehr lange aber die neuen am PC entworfen Modelle gefallen mir nicht.

    Die alte von Werner hatten was eigenständiges. Selbst die Goblins werden noch von ihm modelliert und da habe ich noch keinen gesehen der aus dem Rechner kam.

    Ist halt eine Geschmacksfrage. Die Guß Qualität ist aber wie gewohnt super.

  • Also ohne die Studiobemalung sehen die ja richtig gut aus!

    Vielleicht sollte FF immer die blanken Metallmodelle und nicht die bemalten oder die mit GS bearbeiteten Versionen… (Vielleicht liegts auch nur an der schrecklichen Produktpräsentation, aber Christians Fotos sind um Welten besser)

      • ich habe eher allgemein gesprochen, diese Modelle und die Promobilder/Bemalung sind in Ordnung. Aber wenn man sich die anderen FB news anshieht, dann sieht die Bemalung immer irgendwie, ich weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll, fusselig, ausgefranst aus. Kann es nicht anders beschreiben.

  • Ein schönes Review, die Miniaturen gefallen mir. Die Makroaufnahmen sind auch sehr gut geworden. Interessant die Minis mal von ganz nahem zu sehen.

  • Ich hab den Starter auch und er gefällt mir sehr gut!
    Für mich fiel Freebooter immer wegen der hässlichen Figuren durch. So genau ich Werners Figuren als Teenager bei Reaper mochte, so sehr Missfallen sie mir mittlerweile, knapp 20 Jahre später.
    Endlich kommen die Freebooters Figuren mal in der aktuellen Zeit an und nun spiele ich es auch und es gefällt mir sehr!

    • Schönheit bzw die Abwesenheit derselben liegt eben immer im Auge des Betrachters, deshalb finde ich solche pauschalisierungen immer schwierig. Mir zB gefallen die handgekneteten Minis besser, weil sie imho einfach besser zu der Mischung aus comic und monkey Island passen, die freebooters fate für mich ausmacht. Aber natürlich freue ich mich auch für dich, dass du mit Minis eines anderen Stils Zugang zu diesem tollen Spiel gefunden hast 😉

  • BTW würde mir nun bitte jemand verraten was Debonn heißen soll? Die Frage wurde mir hier damals nicht beantwortet. DANKE

  • Ich bin irgendwie grade etwas geerdet. Preis, Qualität und das Material zusammen ist schon abgefahren. Wirklich beide Daumen hoch (y)(y)

    Lieben Gruß
    Ralf

  • Makrobilder sind top. Wenn du nen neuen job suchst weißt du was du ab jetzt machen könntest.

  • Wenn sie wieder mal eine Starterbox in Resin veröffentlichen, wie zum Start der neuen Edition, wird sie sofort gekauft.
    Aber Zinn ist für mich persönlich mittlerweile gestorben. Auch wenn ich das Gewicht der Figuren beim Spiel mag.
    Ich finde die Modelle die nicht von Werner modelliert sind ebenfalls toll. Ob digitall oder von Hand modelliert spielt für mich keine Rolle wenn mir die Minis am Ende gefallen. Es gibt Gute und Schlechte Skulpts aus beiden Lagern.
    Diese Debonn hier finde ich alle sehr gelungen.

  • Ihr seid „schlimm“…
    Aus heiterem Himmel bin ich wieder im Piratenfieber und mit Freebooter’s Fate angefixt – nicht ausschließlich, aber maßgeblich durch dieses Review! Daran haben v.a. die Aufnahmen dieser Revisor Garde und der Madmoiselle mit ihren Griff an die Hutkrempe Schuld.
    Gerade die Nahaufnahmen und Winkel lassen die Modellierung überzeugen und genau das wünsche ich mir (auch) bei Präsentation und Reviews.

    Aus dem Bauch heraus stand ich den neueren Modellierungen stilistisch ziemlich kritisch gegenüber, da einige Designs, Formen, vielleicht auch Posen mir zu generisch fantasyiert wirkten und ich individuelle Stile per se für jede Szene als Bereicherung wichtig finde – ob es mir nun persönlich gefällt oder nicht (genauso bei Bemalung).
    Nun hole ich mir doch einige neue FF-Minis ins Haus. Und mit einer guten Prise fancy Mantel & Degen spricht mich Debonn total an – statt nur alte, abgehalfterte Soldaten. ^^ Die Mischung mit Revolution und joie de vivre macht’s hier aus mMn.
    (Die Figuren der „Musketiere“ finde ich auch eher unterwältigend. Vielleicht suche ich mal Alternativen oder baue andere FF-Figuren um. Für den Anfang gibt es aber mehr als genug tolle Debonnairs.)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.