von BK-Christian | 02.02.2023 | eingestellt unter: Kickstarter, Zubehör

Two Thin Coats: Wave 2 Kickstarter

Duncan Rhodes finanziert derzeit sehr erfolgreich die Erweiterung seines Farbsortiments.

Story

Once again, the Duncan Rhodes Painting Academy and Trans Atlantis Games have come together to create a brand-new wave of 60 more paints for miniatures and models! This second wave doubles the size of the Two Thin Coats range!

Two Thin Coats Wave 2 1

Duncan and our TAG paint team have been developing our paint further, refining our highlight paints and working hard on making sure our well-received metallics get extra attention!

Two Thin Coats Wave 2 2

Two Thin Coats Wave 2 builds on the same high quality formulas as Wave 1 mixing high pigment count with a smooth base to give your miniatures an amazing finish.

Two Thin Coats Wave 2 3 Two Thin Coats Wave 2 4

Introducing all the colours in Wave 2:

The Triads:

Two Thin Coats Wave 2 5

We’ve added 13 brand new triads to the range,  with additional tones of red and blue, as well as adding Turquoise, Pink and Jade Green to the mix.

We’ve expanded on our range of skin tones as well rounding out the range with an Olive Drab set of tones, a Green Grey as well as a set of Ochres!

The Brights:

Two Thin Coats Wave 2 6

These colours are designed to supplement and add to your highlights. When you need a brighter, stronger paint, reach for a bright! Hellspawn Red is Duncan’s favorite, bringing a rich, bright, intense red for your painting projects.

The Metallics:

Two Thin Coats Wave 2 7

Our new Metallics are unique in that they move away from the Triad system and gives you a selection of Bronze, Brass, and Coppers as well as a dark Iron to supplement our excellent existing gold and silvers.

The Washes:

Two Thin Coats Wave 2 8

Expanding on our 6 existing washes, we have Blue, Red and Purple to get that perfect colour to shade your miniatures.

The Glazes:

Two Thin Coats Wave 2 9

Finally, we are adding a brand new type of paint to our range. The community asked, we’ve delivered! 6 primary and secondary tones to act as filters for your paint jobs.

We’ve had fun developing Wave 2,  and we hope you’ll enjoy using them on your painting projects.

Duncan and Peter from TAG joined Sprues & Brews for an exclusive chat about the Second Wave. Check it out below:

Rewards:

In order to keep our campaign as simple and quick to fulfil as possible, we have decided to only include 3 reward tiers in this campaign plus an Early Bird Special for Wave 2. Backers can pledge for either a complete set of Wave 2, a complete set of Wave 1, or both sets together! Additional complete sets will be available to purchase in the Pledge Manager.

Two Thin Coats Wave 2 10 Two Thin Coats Wave 2 11 Two Thin Coats Wave 2 12 Two Thin Coats Wave 2 13

Daily Unlocks:

For the first 10 days of this campaign, we’ll be unlocking new and exciting items for your pledge! Check back every day to see what’s new.

Two Thin Coats Wave 2 14 Two Thin Coats Wave 2 15

Gallery:

Duncan, Peter and Sam have all been busy testing the new paints (along with paints from wave 1) on some miniatures for you to see examples of the paints in action.

Two Thin Coats Wave 2 16 Two Thin Coats Wave 2 17

Add-on Rack:

Our friends at Sarissa Precision have created an updated design for their Two Thin Coats paint rack, that will hold all 60 of the new colors. This rack will be available as an Add-On in the Pledge Manager.

Backers will be able to grab either a Wave 1 or Wave 2 Storage Rack for $45 each, or both racks at $85!

Two Thin Coats Wave 2 18 Two Thin Coats Wave 2 19

Shipping:

TAG and the DRPA are teaming up with Spiral Galaxy to fulfill our pledges, so they will be shipping directly from Spiral Galaxy’s warehouse in the UK.

Below are the estimated shipping costs to all the major shipping zones.

Two Thin Coats Wave 2 20

Die Kampagne ist mehrfach überfinanziert und läuft noch 8 Tage.

Quelle: Two Thin Coats Wave 2

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Multiverse: Weitere neue Previews

01.03.2024
  • Kickstarter
  • Science-Fiction
  • Warpath/Deadzone

Epic Warpath: Spielstile der Fraktionen

28.02.20247
  • Fantasy
  • Kickstarter

Andrew May: Sin Eater Kickstarter

28.02.20242

Kommentare

  • Ich versteh den Schritt von GW weg zu gehen um sein eigenes Ding zu machen aber hat Duncan eigentlich wirklich ein Publikum?

    Video Maltutorials über eine Pay-Webseite. Eigene Farbrange mit Eigennamen über Kickstarter finanziert. Mal eben schnell im Laden eine Farbe so nachkaufen kann man halt knicken.

    So versteckt und schlecht zugänglich ist das in ein paar Jahren doch auch nur noch ein Kuriosum über das die alten Hasen von morgen mal nebenbei quatschen…

    Großer Youtube Channel, Livestreams mit Followern und sponsored Videos mit AK-Interactive, The Army Painter, Vallejo, Scale 75. DAS wäre es doch gewesen.

    Die meisten der anscheinend über 240 Videos sind nebenbei bemerkt zu GW, mal so nebenbei bemerkt. Die Abhängigkeit scheint da also auch nicht gerade weg.

    • 250k Youtube Abonnenten und 7,8k Teilnehmer beim ersten KS, also ja, er hat definitiv ein Publikum. Tatsächlich sind die Farben gerade in den letzten Wochen auch bei mehreren Shops ins Sortiment gekommen, die Verfügbarkeit wird also besser.

      Für mich persönlich ists nichts, ich bleibe AK und Vallejo treu.

      • @ Nordgrot, @ Myriad:

        Ja gut, wenn es von den Zahlen her reicht dann passt ja alles.
        Ich nehm Duncan halt hier so in meiner Bubble so gar nicht mehr wahr aber das muss ja nicht für alle gelten.
        Bei ArmyPainter gibts aber dann schon den Unterschied dass die von Anfang an für den „Local Store“ gedacht waren.
        Gute Deals mit Spielen wie Zombicide.

        Und bitte nicht vergessen:

        Vor ArmyPainter war die Verfügbarkeit von Farben einfach nur grottig. Die Vallejo Farben können noch so toll sein:

        Was bringt es dem Lokalen Händler wenn der die Kundschaft über ein halbes Jahr und länger vertrösten muss. „Sry, das schwarz kam immer noch nicht rein.“

        GW kann da noch so teuer oder schlecht sein, am Ende haben die halt immer geliefert.

    • Army Painter sind auch nur ein paar ex-GWler, die dort weggegangen sind. Halt 10-15 Jahre vor Duncan.

      Und sind auch mit 99,9% GW-Rip-offs gestartet.

      Ggf. wird sich Duncans Firma auch in 10-15 Jahre weiter differenzieren/distanzieren?

  • Was ich bei Duncan schade finde ist, als er damals von GW wegging das er auch Anleitungen für nicht GW Modele machen würde, und am Anfang tat er das auch aber nun sind die meisten vdeos vor allem auf YT immer nur GW Minis, das finde ich scho ziemlich schade.

    • Ich befürchte ein wenig das hat schlicht mit Einschaltquoten zu tun.
      Ist halt das was die meisten Interessierten an die Bildschirme bringt, was man ja auch hier regelmäßig an der Zahl der Kommentare unter verschiedenen Artikeln ablesen kann.
      Zumal er seine Zuschauer-Schar nunmal hauptsächlch zu GW-Zeiten aufgebaut haben wird.

      Schade finde ich das auch, aber im Rahmen von „Nachfrage“ kann ich es verstehen. Ist halt nicht nur ein Liebhaberprojekt sondern ein Geschäftsmodell, wenn man davon seine Familie sattkriegen muss. Und dann „verkauft“ man eben das was guten Absatz findet.

    • Ich meine, er hat doch auch einen kostenpflichtigen Teil (nutze ich nicht), vielleicht sind dort die Videos für andere Minis zu finden?

      Ansonsten dürfte das wirklich nur für die Clicks sein mit GW. Wobei die Videos mit generellen Tipps und Tricks ja ohnehin unabhängig von der Mini sind.

      Zum Thema Kickstarter, interessant ist für mich nur, dass er der erste ist (?), der Glazes anbietet. Seit GW die gestrichen hat, hatte ich eigentlich viel früher mit einem Lückenfüller von AP, Vallejo oder so gerechnet.

  • Ich gönne jedem Farbhersteller seinen Erfolg – und Duncans Two-Thin-Coats scheinen ja sehr erfolgreich zu sein, da die ja jüngst in vielen Tabletop-Shops aufgetaucht sind.

    Persönlich ist mir der Markt an Farben zuletzt aber zu unübersichtlich geworden. Neben Vallejo, GW und dem Army Painter kommt da jetzt noch Duncan – und gerade nach der Contrast / Speed Paints / etc. Welle wurde jedes Sortiment noch einmal massiv erweitert.

    Ich kann für mich nach einem jüngsten Überblick und Aufräumen jedenfalls sagen, dass ich wohl genug Farben für mein restliches Tabletop Leben habe und bis auf ein paar sehr ausgefallene Töne eigentlich nichts neues mehr brauche…

  • Farben sind anscheinend das neue Gegenstück zu Würfel.
    Die gehen immer, egal wieviele etablierte und gut funktionierende Alternativen es bereits gibt.
    Egal welcher Hersteller, auch bei Scale 75 gehen die ks immer wieder durch die Decke als hätte es noch nie so etwas auf dem Markt gegeben.
    Aber wie auch bei den Würfeln wird da das Rad nicht neu erfunden.
    Ich bleibe auch bei den Herstellern bzw Farbtönen, die zu meinem workflow arbeiten. Wenn mal ne Farbe leer ist, gebe ich den Farben vereinzelt hier auch mal ne Chance.
    Blind eine komplette Serie kaufen werde ich nicht mehr machen. Den Fehler habe ich 1x gemacht

    • Aber ich liebe die Farben von Scale, weil sie so matt sind. Habe ich bisher von keiner anderen Range gesehen. Deckend und leuchtend sind sie auch.

      Aber ja, insgesamt gibt es so viele Farbhersteller, das ist einfach Overkill.

      • Ich glaube der Markt wird sich vermutlich auch wieder bereinigen.
        AK und Vallejo haben ja ein gutes Standbein in der Modellbauszene. Und s75 in der reinen Malerszene.
        Aber was allein im TT Sektor gerade abgeht wirkt wirtschaftlich zumindest spannend:Army Painter, GW, duncan, tabletop world, p3 und und und

      • Also ich gönne es allen, aber es sind halt Produkte, die, wenn sie vollständig geführt werden viel Platz bei den Händlern einnehmen. Das können die nicht stemmen.

      • Stimmt Scale75 hat das einzige Schwarz das wirklich matt ist und nicht nur seidenmatt wie alle anderen. Ich werde meine Vallejo auch langsam gegen die Scale austauschen.

      • Die Scalecolors sind extrem gut und matt, aber nicht einfach im Handling, das sollte man immer im Hinterkopf behalten wenn man sie als Ersatzfarben für bisher Genutzte nehmen will. Unverdünnt sind sie zu dick und geben Streifen. Die richtige Verdünnung zu finden ist Erfahrungssache, aber das hauptsächliche ist, dass die Farben abgetrocknet anders aussehen und vor allem decken als im nassen Zustand. Das ist richtig genutzt der eigentliche Vorteil der Farben, man bekommt ohne viel Stress butterweiche Übergänge.
        Um ein Gefühl für die Wirkung von Scalecolors zu bekommen empfehle ich die Videos von Kujo Painting.

      • Ich hab einige Schwarztöne von Vallejo und gegen das Scale, sind die max. seidenmatt. Aber egal, hauptsache hat die Farbe die er will.

    • Den nehmen den man am passendsten für sich selber findet ubd sich freuen dass man nicht auf einen Monopolisten angewiesen ist. 🙂

    • Also erst einmal sollte man mit dem Missverständnis aufräumen das sie eigene Farben entwickeln
      sie gehen zu einem der Großenhersteller (davon gibt es nur eine Handvoll) und lassen sich Farben nach ihren Vorgaben mischen.

      Und da ist der Zugang so Niederschwellig geworden das das wirklich jeder machen lassen kann. Man muss sich nur drum kümmern.

      • @UmstrittenerUser:

        Ist das wirklich so wenig Entwicklungsarbeit? Army Painter stellen es meistens so dar, dass die im „Labor“ selbst „forschen“. Insbesondere bei den Speed Paints 2.0. Dass die dann mit der fertigen Rezeptur zu einer Firma zu abfüllen gehen, hätte ich aber auch vermutet.
        Auch meine ich gelesen zu haben, das GW die Farben inzwischen selbst herstellt.

        Das ist natürlich viel Marketing und ich hab von der Farbhersteller Branche auch keine Ahnung. Aber interessant ist es allemal. Falls Du da also ein paar Details hast, würde ich gerne lesen.

      • GW kauft die Farben ein aber die Firma bei der sie die einkaufen ist eine 100% Tochter von GW.

        Und natürlich ist es so einfach Vallejo zumbeispiel Steckt hinter fast jeder Farbe die aus Spanien kommt
        also auch AK und Scale.
        Aber sowohl AK als auch Scale wollen ja was bestimmtes haben und das ist die Arbeit dahinter sie müssen sich mit dem Hersteller hinsetzen und sagen (wildes Beispiel) ich will ein Grün das auf der RGB Scala dem Farbton xyz entspricht.

        Die Pigmente sollen so und so fein sein damit es durch eine AB geht, und die Grundviskosität soll n betragen.
        Das Trägermedium soll bestimmte Technische eigentschafften aufweisen etc etc

        Das ist der Entwicklungsprozess, und das ist was auch teuer ist die ganze Arbeitszeit bis man mit der Farbe zufrieden ist, und das mach dann 256 Mal für eine ganze Range. Plus den Vertrieb aufbauen und so.

        Sowas wie Contrast gab es ja auch vor Contrast schon. Nur hatt es keiner in kleine Plaste becher abgefüllt und es für das Eigengewicht in Feenstaub verkauft.

        Danach sind alle auf den Zug aufgesprungen weil es halt so einfach war auf den Zug aufzuspringen.

        Scale macht übrigens auch die nächsten Tage wieder einen KS mit AB Farben

      • NAch meinem Wissen holt Scale deren Farben von einem anderen Hersteller. Bei AK müsste man mal die neuen Game Color und AK vergleichen, obs wirklich das selbe Zeug ist.

      • Ist es nicht, gleicher Hersteller heißt nicht gleiche Farben.

        Auch das ist ein Trugschluss

  • Interessant das sich hier alle über die Notwendigkeit neuer Farbranges „aufregen“, anstatt das jemand sich zur Qualität der Farben äußert.
    Mir ist die Banderole um mein Farbfläschchen oder Farbpot recht wurscht solange es der Farbtone ist den ich brauche.
    und ich mische meist die Hersteller. Zum Beispiel Metallfarben, das geht nichts über Scale und Vallejo Metal die großen Fläschchen.
    Und nun 2 thin coats, ich hab beim ersten KS mitgemacht und war über die Verzögerung sehr enttäuscht und hatte auf die Farben zuerst keine Lust mehr. Die Farben sind aber in meinen Augen sehr gut zu verarbeiten, lassen sich gut verdünnen ohne wässrig zu werden und haben eine gute bis sehr gute Deckkraft. Die Tuschen sind ok, aber normaler Durchschnitt.
    Was der entscheidende Vorteil von 2 thin Coats ist, das es immer 3 zueinander passende Farben gibt. Base, Shade, Highlight. was oft sehr einfach macht schnell einen Umhang, Tasche etc ohne viel Farbsuchen oder mischen zu bemalen.
    Einige Farben sind etwas zäher von der Konsistenz aber ein paar Tropfen Airbrush Thinner oder Wasser tun da Wunder.
    Auch haben die Farben eine erfreuliche „Gleichheit“ in der Deckkraft und der Verarbeitbarkeit was häufig mein größter Kritikpunkt an den GW Farben ist.

    Alles im Allen finde ich die Farben durchweg empfehlenswert und gut bis sehr zu verarbeiten. Sehr cool ist immer die 3er Farbabstimmung, die es oft einen No-Brainer in Bezug auf die Farbwahl beim bemalen macht.

    Ich werde mir auch die 2te Range holen da ich von der Qualität überzeugt bin.

    Ihr müsst nich die die gane Range kaufen, aber eine klare Empfehlung sich mal ein 3er Farbset zu Testen kaufen schadet nicht. Ich male gerne damit.

    just my 2 cent

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.