von BK-Nils | 29.09.2023 | eingestellt unter: Epic 40.000

The Horus Heresy: Landungskapseln in Legions Imperialis

Aus dem Himmel über den Schlachtfeldern von Warhammer Horus Heresy Legions Imperialis stürzen die Landungskapseln der Space Marine Legionen um ihre Fracht in den Kampf zu entlassen.

Heresy Thursday – Get Into the Thick of It With Tiny Drop Pods for Legions Imperialis

The Legiones Astartes prefer never to make a soft landing. They strike fast and hit hard, bringing all their armoured advantages to bear on the foe – and when they’re sharing a battlefield with Titan maniples and entire tank companies, they need every edge they can get.

Rapid ingress from orbit, strapped into a quartet of Legion Drop Pods, is definitely one way of bringing that edge to bear…

Games Workshop Heresy Thursday – Get Into The Thick Of It With Tiny Drop Pods For Legions Imperialis 1

The Legiones Astartes utilise a number of methods of deployment into hostile war zones – but none are more iconic than the Drop Pod assault. Each pod is a self-contained orbital descent capsule, launched from a spacecraft and searing through a planet’s atmosphere before retro jets fire to slow its descent just enough not to be obliterated upon impact with the surface. Upon landing, a deadly cargo of Space Marines charges directly into the heart of battle.

This kit can also build Deathstorm Drop Pods – an explosive innovation that replaces passengers with rapid firing missile launchers, which lay anti-tank waste to any enemy armour in the vicinity.

Games Workshop Heresy Thursday – Get Into The Thick Of It With Tiny Drop Pods For Legions Imperialis 2

What’s really cool about these models is the fact that you don’t have to glue the doors – they’re hinged, and can be opened or closed according to taste.

The forthcoming Legiones Astartes Drop Pods box contains enough parts to build four pods in either configuration. They’ll be available – much like Legions Imperialis itself – sooner than you think!

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

GW: Beta-Garmon Neuheiten für Horus Heresy und Legiones Imperialis

16.06.202449
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

GW: Nachschub für den Kampf um Beta-Garmon

10.06.202411
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

Horus Heresy: Legions Imperialis Termite Assault Drills

12.04.20243

Kommentare

  • Oh nur 4 in einer Box. Hoffentlich kostet die dann nicht gleich 40€ sondern eher 20€.
    Mal schauen wann die Box und die Sets dann kommen. Man hat schon gemerkt das GW den Release verschieben musste, weil jetzt ja mal gefühlte 4-6 Wochen eine Release Flaute war. 🙂

    • Schaut danach aus als würde jetzt die erste Welle an Modellen noch vor dem Release kommen bzw angekündigt werden.

      Wegen dem Preis wird das noch spannend, 40€ für 4 Pods wäre irgendwie zu erwarten aber auch etwas das den Hype fürs Release etwas drücken könnte

      • 40 für 4 pods is schon echt drüber. 20 für kleine Geländestücke klingt annähernd fair. Am Design fand ja keine Neuentwicklung statt. Da wird primär bestehendes Desicn runterskaliert.
        Somit fehlt mir der Motivation wirklich hochpreisig für dieses Produkt zu zahlen. Bin mal gespannt wie die ersten Reviews ausfallen werden von dem System als ganzes.

  • Ich gehe von 25€ aus. Nen 10er Trupp Inf kostet mittlerweile 42-45€

    Trotzdem sehr hübsch und ich hoffe es kommt endlich im Oktober….

  • freu mich auf Legions Imperialis wie Bolle, aber wenn die nicht bald in die Puschen kommen und es veröffentlichen, hab ich mir alles schon selber gedruckt. Auf Thingiverse und Cult3d findet man fast alles für Umme oder nen Appel und nem Ei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.