von BK-Nils | 25.08.2023 | eingestellt unter: Epic 40.000

The Horus Heresy: Artillerie in Legions Imperialis

Schwere Feuerkraft für Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis kommt in Form der selbstfahrender Artillerie aus den Arsenalen der Imperialen Garde.

Heresy Thursday – Shatter the Earth with Powerful Artillery in Legions Imperialis

Even as a towering, power-armoured super-soldier of the Legiones Astartes, you’ll be forgiven for staying as far away from the biggest tanks and walkers of the Horus Heresy. It’s much safer to view looming detachments of Dreadnoughts from five miles away, and even a lance of Imperial Knights will think twice before wading through the curtain of fire laid down by squadrons of Basilisks and Medusas.

With armies numbering in the hundreds in Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis, it’s more important than ever to maintain a powerful reserve of artillery, and these new miniatures will make sure your big guns stay safe and mobile.

Games Workshop Heresy Thursday – Shatter The Earth With Powerful Artillery In Legions Imperialis 1

The Medusa packs a high calibre, relatively short gun designed for crushing vehicles and fortifications under shells the size of a dustbin.* This often necessitates getting a little closer than you might like, but unlike their counterparts from the 41st Millennium, they’re amply protected in a Leman Russ-class chassis instead of the Chimera-based vehicle of the further future.

In contrast, the Basilisk still uses the classic Earthshaker cannon you know and love, hurling high explosives over ludicrous distances to smash apart infantry, walkers, and vehicles alike. It’s the final word in long-range fire support, with enough firepower to force your enemy out of position as they divert valuable troops to suppressing your artillery.

Games Workshop Heresy Thursday – Shatter The Earth With Powerful Artillery In Legions Imperialis 2

Each box provides eight vehicles that can be assembled as the support platform of your choice, so you can fill your need for fire support at whatever range suits you best.

We’ll have more information on these and other future releases soon…

* They do a number on Space Marine armour, too.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

GW: Beta-Garmon Neuheiten für Horus Heresy und Legiones Imperialis

16.06.202449
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

GW: Nachschub für den Kampf um Beta-Garmon

10.06.202411
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

Horus Heresy: Legions Imperialis Termite Assault Drills

12.04.20243

Kommentare

  • Ich bin halt echt gespannt, was die Boxen kosten werden. Das Spiel hyped mich richtig und ich freue mich wahnsinnig drauf, aber eine gewisse Sorge bleibt bestehen.

  • Ich finde es doof, dass GW die Medusa und den Bisilisk aufs Leman Russ Chassis gepackt hat anstatt auf das Chimera Chassis. Ja, ich weiß, die Solar Auxilia Varianten von FW waren auch so, aber für mich wäre die Variante mit dem Chimera Unterbau ikonischer – und leichter unterscheidbar – gewesen…

    • Hmmm also Chimären waren mal die Standard panzer der imperialen Armee. Die solar auxilia sind eine elite Formation (laut Forge World) der imperialen Armee. Eventuell ist der Solar Auxilia Kram einfach besser als der der imperialen Armee und daher geben die sich nicht mit so krudem Kram ab.🤷🏻‍♂️
      Zu meiner Zeit (1. Epic) fuhr die Imperiale Armee noch in Rhinos und Land Raidern…. 🤣

  • Und ein Blister mit Panzern im Preisband „C“ hat noch DM3,80 gekostet… Komm mit Opapanda, wird Zeit für deinen Tee…

    • Preisband ist viel zu modern. Ich hab meine Blister noch in £ bezahlt mit Rabattgutscheinen aus dem White Dwarf.Tee ist gut, aber bitte nur Teeinfrei und Magenfreundlich.

  • Ich verstehe ja das Konzept STK aber die Panzer sehen verdammt langweilig aus. Selbst in meiner Warmaster-Armee sind weniger doppelte Minis als den Bild oben.

    • Wie hätte man es anders machen sollen?
      Abgesehen davon siehst du auf dem Bild ja auch tatsächlich mehrere Kopien eines Fotos von einzelnen Minis.

      • Gaz simple über die Bemalung. Etwas mehr Aufwand durch Bases. Viele mehr Aufwand durch kleinen Details am Panzer.

      • Na die Bemalung liegt ja in unserer Hand. Mit ein paar Markierungen kann man die gut unterscheiden. Mehr Deteils braucht es mMn. nun aber wirklich nicht.

  • Ich finde die auch lieblos, keine Bedienung, ein paar sandsäcke, munikisten und karnister hätte man beipacken können..

    • Dafür gibt es einen Lösung… Greenstuff, und bei der Größe muss man dazu nichtmal besonders Geschickt sein. Einen Paar würst gerollt und in stücke geschnitten und voilla, der Sandsack ist fertig. Den Rest macht man über die Bemalung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.