von BK-Markus | 16.07.2023 | eingestellt unter: Podcasts

TablePottCast: Folge 81

Das TablePott-Team hat eine neue Podcast-Folge hochgeladen.

Titel BLOG Final

Wir kennen es alle – der Paintjob ist uns mal gut gelungen und wir wollen das Ergebnis im Netz teilen, aber auf den Fotos sehen die Minis dann einfach kacke aus. Was machen wir falsch oder vielmehr – wie macht man’s richtig? Heute geben wir euch ein paar Tipps, wie ihr eure Minis fotografieren könnt, damit sie auch im Netz so gut aussehen wie auf eurem Maltisch oder in der Vitrine.

  • Was geht ab?
  • Gruß der Woche
  • Thema der Woche: Wie fotografiert man Minis richtig?

Heute mit: Fabian, Martin und Salih

 

Durch den Link in der Quellenangabe kommt ihr direkt zum Podcast:

Quelle: TablePottCast

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side, Deathmtach, One Page Rules, Battletech, Masters of the Universe Battleground und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Podcasts

Dice & Duty Podcast: Exploding Six

21.07.2024
  • Podcasts

Radio Hobbybruch: Folge 21

17.07.202433
  • Podcasts

Magabotato: Ultraquest Staffel 2 Runde 7

16.07.2024

Kommentare

  • Danke! Die Nachricht, dass Uwe nicht mehr dabei ist, trifft mich. Ja, ich bekenne, dass auch ich ein Uwe-Fan bin. Alles Gute, lieber Uwe!

  • Wieder ne Folge mit zwei Mitgliedern, die man in der Folge nicht braucht. Hint: es is nich fabian

    • Diggi, dein persönlicher Rachefeldzug gegen die Jungs in den Kommentaren nervt. Was auch immer da vorgefallen ist: Kläre das oder get over it!

      Was Du hier postest wirkt nicht wie Kritik, sondern wie eine beleidigte Leberwurst, und das kann doch nicht in Deinem Sinne sein.

    • also ganz sachlich gesehen gefallen mir folgende Dinge nicht:
      1. Fehlendes durchgehendes Moderationskonzept (Textkarten, konkret definierte Themenfelder)
      2. Themen der Woche werden teilweise eher nur oberflächlich angeschnitten.
      3. Bezugnehmend auf 1.: Bestimmte Getränke vertragen sich meiner ganz persönlichen Meinung nach nicht mit einer Moderation.

      Viel Erfolg weiterhin, auch ich mit dem Podcast 0 anfangen kann.

      • This!
        4. Dazu ständiges Lobhudeln auf Spirituosen
        5. Mitglieder die viel zu sagen haben ohne Inhalt.
        6. Themen sind super oberflächlich und mit viel wenig vorhandenen Wissen eingelabert
        7. Team sollt sich ernsthaft überlegen wer da mitmacht

  • Bei Nazzismus im Tabletop hab ich mich bewusst zurück gehalten (wobei es kaum etwas besseres als einen Podcast gibt um seinen Nazzismus in die Welt zu projizieren)

    Beim Thema KI haben sie weiterhin einen eklatanten Mangel an Fachkenntnis aber viel Meinung demonstriert. Das glatt zu ziehen ist die Energie nicht wert. Zum mal der pod cast keine nennenswerte Reichweite also von daher eh egal.

    Und diese Woche versucht mir ein audioformat etwas über Fotografie erzählen.
    Das ist was würde mir ein Blinder erklären wie Farben schmecken. Was tatsächlich schon mal ein Blinder gemacht hat, was lehrreich was. Diese Folge aber war es nicht. Dann eher als würde ein blinder der bisher nur schwarz und weiß probiert hat magenta erklären…

    Sorry, aber das kombiniert mit der grenzwertigen Moderation.
    Der schwankenden Tonqualität und dem deutlich zu hohen pegel der Moderatoren bin ich zukünftig nicht bereit weiter strom und bandbreite zu verschwenden.

    Wer spass dran hat bitte aber ich schließe mich denen an die sich abwenden

  • Ich denke auch, der Alkohol ist das Problem… und das denk ich schon von Anfang an. Bei uns gibt es die klare Regel – einfach KEINEN Alkohol – gehört nicht ins Hobby – ich weiß, dass andere Gruppen das anders handhaben, aber man hört ja, was dabei raus kommt.
    Ich hab diese Folge aber tatsächlich nicht gehört – mittlerweile schaue ich vorher, wer mitmacht und spar mir die Stunde Lebenszeit. Uwe ist echt nicht mehr dabei? So gar nicht? Eigentlich kann man sich das ganze Ding jetzt wirklich sparen…

  • Hatte den Podcast nicht auf dem Schirm und hab jetzt Mal reingehört + hin und her gesprungen. Ich kann nur für die aktuelle Folge sprechen, aber spannende Diskrepanz zwischen dem aktuell hohen Niveau in dem Menschen als Contentcreator*innen in unserem Hobby unterwegs sind und dann dieser Folge. Vielleicht haben die Tablepotties da auch nicht den Anspruch oder ich bin nicht die Zielgruppe. Keine Ahnung, aber nur in ein Mikrofon zu sprechen, reicht als Podcast meiner Meinung nach nicht aus. Das Thema Alkohol wirkt hier auch mega schräg. „Vielleicht bin ich ja auch das erste Mal trocken wenn das hier beginnt“ Oder so ähnlich. Soll vielleicht witzig wirken, ist aber krass verharmlosend. BTW ich trinke auch Mal nen Bier oder Wein, aber so kontextlos hat es für mich in einem Tabletoppodcast nichts zu suchen.

  • Moin,

    ich habe überlegt, ob ich noch was posten soll oder nicht. Da Fabian hier aber üblicherweise reinschaut, mache ich es mal:
    Ich habe die Jungs sehr lange gerne gehört, momentan macht es mir aber auch immer weniger Spaß und ich setze Folgen aus, weshalb:

    1. Alkohol: Hier schon mehrmals angesprochen, aber ich stimme zu. Das Thema nimmt etwas Überhand. Die Magabotatos machen das zwar auch, aber das ist als Stammtisch deklariert und bei weitem nicht so extrem. Auch was hier scheinbar getrunken wird, wirkt auf mich etwas befremdlich und man hat manchmal den Eindruck, hauptsache es macht Kreise im Kopf. Wirkt manchmal wie eine Runde Abiturienten auf Abschlussfahrt.
    2. Themenführung: Mit dem Hauptthema, den „Tabletop 3“, „Was wäre wenn“, „Was geht“, „Was trinkt ihr“, „Außerdem Gute grüße ich“ und „Eigenes Regelsystem“ wirkt der Podcast teilweise arg zerfasert. Aus den jeweiligen Rubriken entstehen zwar oft nette Diskussionen, die manchmal besser sind, als das Hauptthema, trotzdem geht irgendwie der Schwerpunkt verloren.
    3. Themen: In der Taktung ist es schwierig, jedesmal ein neues Thema aufzumachen. Aber sowas wie Narzißmus und KI komplett ohne sichtbare Expertise zu diskutieren ist schräg. Der Podcast gewinnt wiederum sehr, wenn es um Sachen geht, wovon die Jungs wirklich Plan haben, z.B. Hintergründe von Freebooters Miniatures.

    Wie von Denis zu Recht geschrieben: Wenn sollte Kritik konstruktiv sein. Ich hoffe, dass ist mir halbwegs geglückt. Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr einen guten Weg findet.
    Uwe wird definitiv fehlen.

  • Moin,
    mich hat der Podcast gut unterhalten. Mag sein, dass zu einigen Thema das „Expertenwissen“ fehlt, trotzdem höre ich den Jungs gerne beim Quatschen und Rumalbern über Tabletop zu. Iwelche Probleme mit Alkohol sehe/höre ich auch nicht. Vielleicht habe ich auch nicht solche hohen Ansprüche wie andere User hier… wenn ich wirklich Fachmännische Tipps oder Anleitungen brauche, höre ich i.d.R. kein Podcast dafür. Für mich sollen Podcasts vor allem unterhaltsam sein und der Tablepott ist es.
    Mir wird auch Uwe sehr fehlen 😭… Uwe, deine Gemeinde wartet sehnsüchtigs auf deine Rückkehr 🙏

    • Dass Hochprozentiges Getrunken wird, wird aber in allen Folgen, die ich mal hörte (5), deutlich betont. Inwiefern sich die Getränke auf die Moderationsqualität auswirken, möchte ich jetzt hier nicht beurteilen.

  • Dass Uwe auf unbestimmte Zeit pausiert, finde ich sehr schade. Er kennt viele Systeme, die ich auch sehr schätze.
    Inhaltlich möchte ich hier keine Kritik üben, da ich selbst bei einem Tabletop-Podcast mitwirke.

    • Aber wenn du selbst an einem Podcast mitmachst, kannst du doch konstruktive Kritik und Tipps aus erster Hand liefern.

      • Ja, das könnte ich, das würde ich aber nicht in öffentlichen Kommentaren tun, sondern mich direkt an die Betreiber wenden. Ich würde aber auch niemals behaupten, dass bei unserem Podcast alles glatt läuft. Wir bekommen mit der uns verfügbaren Zeit und den Mitteln nur nicht mehr hin.

        Meine Formulierung war wohl auch etwas unglücklich. Ich wollte gar nicht sagen, dass ich überhaupt etwas kritisieren möchte, nur dass ich es öffentlich nicht tun wollte, wenn es so wäre.

  • Hallo zusammen,

    fühle mich berufen hier auch mal was zu schreiben. Hierbei handelt es sich lediglich um meine (unqualifizierte) Meinung und soll weder jemanden (konstruktiv oder in welcher Form auch immer) belehren, kritisieren oder beleidigen.

    Ich bin auch der Meinung, dass das Thema der Woche diese Bezeichnung oft nicht verdient.
    Ist mir aber auch nicht so wichtig, ich hören den Leuten gerne zu wie sie über Nerdkram reden. Und das muss für mich nicht fundiert oder professionell sein oder gar ein Thema haben.
    Jetzt mal ehrlich, wenn ich mit Freunden rumnerde will ich lieber kein Mikrofon in der Nähe haben. 😂

    Der Tablepottcast war mein erster richtiger Podcast(Generation Walkman) und hab deswegen auch kaum Expertise, aber viel Meinung 😉

    Ich hatte immer das Gefühl die Jungs wollen unterhalten und ihre Ansichten zum Hobby teilen. Professionalität hab ich nie erwartet. Jungs ausm Ruhrpott die über Nerdkram labern.
    Und das hab ich bekommen.

    Zum Thema Alkohol: Dass muss jeder über 18 selbst entscheiden(Eltern haften für ihre Kinder). Die Wirkung und Folgen von Alkoholkonsum sollte hinlänglich bekannt sein.

    Somit schließe ich mich ZweiMax Kommentar an. Auch insofern dass mir Uwe fehlen wird.

  • Höre die Jungs eigentlich sehr, sehr gerne. Den ein oder anderen Teilnehmer halt mehr, den anderen eher weniger. Bin zum Beispiel über die Hobbypause von einem Teilnehmer sehr dankbar. Prost!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.