von BK-Sebastian | 26.07.2023 | eingestellt unter: Allgemeines, Infinity

Review: Infinity Armbots

Heute schauen wir uns die Armbots der Panoceania für Infinity an.

 

ArmbotBoxFront

Auf einen Blick:

Produkt: Armbots Panoceania
Hersteller: Corvus Belli
Material: Thermoplastik/SioRes
Maßstab: 28mm
Preis: 32,95 €

Das Material wurde von Corvus Belli gestellt.

ArmbotBoxBack

Im Inneren der Box wird man von der bekannten bedruckten Pappkiste begrüßt, in der die Figuren mit ihren Bases auf einer Lage Schaumstoff liegen

ArmbotBoxInsert ArmbotBoxContents

Ausgepackt

Die Figuren sind auf zwei Tütchen aufgeteilt, die Korpi der Armbots sowie die Bases liegen uneingetütet in der Packung. Ich habe den Inhalt nach Tüten gegliedert abgelichtet.

ArmbotBases ArmbotLegs ArmbotChassis ArmbotWeapons

Zusammenbau

Das Thermoplastik von Corvus Belli war für mich neu, verarbeitet sich aber gut: Die Teile ließen sich einfach aus den Gussästen entfernen und mittels eines Skalpells kann man die Gussgrate leicht entfernen. Einzig an dem Bulleteer ist der Gussast an einer ungeschickten Stelle angebracht: Dieser ist direkt an der Vorderseite des „Armes“ angebracht, hier muss man nacharbeiten. Bei den Beinen musste etwas nachgeschnitzt werden, damit sie gut passen – aber mit etwas heißem Wasser und zwei Schnitten an dem oberen Beinpaar war das erledigt. Die Klebestellen an den Beinen der Armbots hätte ich mir etwas größer gewünscht, aber das tut dem Spaß an dem Zusammenbau, den man leicht an einem Bastelabend erledigen kann keinen Abbruch.

 ArmbotsFront ArmbotsLeft ArmbotsBack ArmbotsRight

Größenvergleich

Zum Größenvergleich treten ein Kriza Boracs, der Father Knight aus der Icestorm sowie ein Primaris Space Marine an.

ArmbotsSize

Fazit

Hier bekommt man für  32,95 € drei Figuren, die es bereits aus Zinn gab, aus dem neuen Thermoplastik. Natürlich ist die Haptik eine andere – man hat hier deutlich leichtere Figuren vor sich. Die Passgenauigkeit ist nach wie vor sehr gut, auch Lufteinschlüsse konnte ich nicht feststellen. Spannend fand ich, dass auch der kleine Auxbot auch aus Thermoplastik eine gute Figur macht. Alle Figuren sind gussscharf und wissen definitiv zu gefallen.

BK-Sebastian

Redakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop Armalion. Aktuelle Systeme: Freebooter's Fate(Alle Fraktionen), Bushido(Ito, Ryu, Ro-Kan),Moonstone, Summoners (Feuer, Luft), Deadzone, ASoIaF(Nachtwache, Targaryen), Dropfleet Commander(UCM, Scourge), Warmaster(Zwerge, Echsen), Eden(ISC, Resistance), KoW: Armada(Basilean, Ork) u.v.m

Ähnliche Artikel
  • 3D-Druck
  • Crowdfunding

RN Estudio: Forgotten Chapters II

23.07.2024
  • Crowdfunding
  • Terrain / Gelände

Tabletop World: Neuer Kickstarter

23.07.20242
  • 3D-Druck
  • Fantasy
  • Patreon

Epic Miniatures: Vorschau für August 2024

23.07.2024

Kommentare

  • Cooles Review, vielen Dank für Eure Arbeit. Das Thermoplast scheint besser zu werden.
    Bizarr finde ich immer wieder die Formulierung “wissen zu gefallen“.

  • Die sehn gut aus und Metalldrohnenboxen warn schon ne gute Ecke teurer, als ich zuletzt welche gekauft habe, und das war vermutlich zu N2.
    Also wirklich schön zu sehen, dass hier Preisersparnisse auch an den Kunden weitergegeben werden.

  • Interessant wäre noch zu wissen ob CB alternative Waffenoptiobänen beigefügt hat. Wahrscheinlich nur eine HSG für PM und eine Spitfire für die Bulleteer dabei 🙁

      • Li ist ein Peacemaker, Re ein Bulleteer – d.h. netter Weise hätte CB zwei Spitfire, eine HSG und eine BSG beipacken können um alle Optionen abzudecken. Es sind aber – ein Bekannter hats gebaut – nur eine HSG für die PM und eine Spitfire für die Bltr dabei 🙁

        Naja, ich habe zwei Bulleteers, lass mir einen Auxbot drucken und proxe halt … ungern, aber bevor ich mir ne Box kaufe, aus der ich nur die Hälfte brauche.

  • Hab schon einiges an Siocast von CB, in meiner Erfahrung wars ein wenig hit or miss, so 2 zu 1. Die hier sehen aus, als seien sie gut gelungen.

    • Die Figuren hier waren definitiv gut gegossen. Ich habe noch keine anderen Siocast-Figuren von CB in der Hand gehabt, aber auch gehört dass man teils mehr nacharbeiten musste. Hier war die Nachbearbeitung echt kein Stress.

  • Finde die Infinity Minis eigentlich sehr oft gelungen und schick. Auch in diesem Fall. Aber das System ist leider nix für mich – PoS ist hoch genug 😉

    Btw: bei drei Minis für knapp 11 Das Stück…wenns nen GW-Review wäre, dann…na ihr wisst schon.
    Aber vielleicht kommen die Posts ja noch 😉

    • Vielleicht ist es bei den Infinity Spielern auch eine Mischkalkulation. Die Regel stehen frei zu Verfügung, wie auch eine gute App. Daher geben Spieler eventuell ein wenig mehr für die Figuren aus. Was auch noch zu bedenken ist, es handelt sich um einen Skirmisch und man benötigt nicht 100 Figuren.

      P.S.: Spiele selber Infinity!

    • Nur mal zu Einordnung, 3 Bladedingsbums Marines kosten gerade 38€ und 1 Techmarine 27 €.

  • Eine Frage am Rande
    Die Minis sind teilweise echt cool 😃.
    Kann man die mit Plastik Kleber oder Sekunden Kleber kleben 🤔
    Ich meine jetzt das hier gezeigte Material ( Minis)??
    Danke

    • Soweit ich weiß brauchst Du da Sekundenkleber. Plastikkleber funktioniert eigentlich nur mit Hartplastik (wie bei GW u.A.)

    • Die hier gezeigten Figuren habe ich mit Sekundenkleber geklebt – wie Durin geschrieben hat ist Plastikkleber nur bei Hartplastik im Gussrahmen nutzbar, da er nur den passend anschmiltzt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.