von BK-Christian | 22.05.2023 | eingestellt unter: Hobbykeller, Veranstaltungen

Hobbykeller: Saga Grand Melee 2023

Christian war auf dem diesjährigen Grand Melee und verknüpft seinen Rückblick mit dem offiziellen Bericht von Stronghold Terrain.

Fangen wir mit den offiziellen Fakten an, und die kommen von Mirco, der das Grand Melee einmal mehr organisiert hatte:

Grand Melee 2023 1

Bereits zum siebten Mal fand vom 13-14. Mai das Grand Melee 2023 statt.

Im Vorfeld haben wir dieses Jahr unseren Geländefundus noch einmal ordentlich aufgestockt und insgesamt über 40 neue Geländestücke gebaut. Auf dem Bild ist ca. die Hälfte des Geländes zu sehen.

Grand Melee 2023 2 Grand Melee 2023 3 Grand Melee 2023 4 Grand Melee 2023 5

Austragungsort war wieder das Archäologische Freilichtmuseum in Oerlinghausen. Die Wettergötter waren extrem wohlwollend zu uns. Perfektes, sonniges Frühlingswetter.

Es ist immer wieder ein Erlebnis SAGA in einem echten Langhaus zu spielen. Durch die große Spieleranzahl von 44, findet die Hälfte der Partien im Langhaus und die andere Hälfte an einem separaten überdachten Platz im Park statt. Die Zuteilung erfolgt hierbei zufällig, so dass jeder in der Regel an beiden Orten spielt.

Die Verpflegung erfolgte durch unsere Freunde von der Larp Taverne “Zum gebrochenen Panzer”, was auch ein Grillen am Samstag Abend umfasste.

Grand Melee 2023 6 Grand Melee 2023 7 Grand Melee 2023 8 Grand Melee 2023 9

Hier ein Videorundgang:

In diesem Jahr kamen wir auf 44 Spieler (einige Ausfälle gibt es leider immer).

Jeder Spieler hat zu Beginn einen Goodie Bag erhalten, der als Andenken eine kleine Grand Melee 2023 Trophäe, einen Vitrix Gussrahmen (Vielen Dank Victrix), einen Stronghold SAGA Maßstab und einige unserer 3D gedruckten Miniaturen enthielt.

Zugelassene Äras waren Ära der Wikinger, Kreuzfahrer und Invasionen und es waren sogar legendäre Einheiten und Helden erlaubt. Ja, bereits im Vorfeld des Turniers merkten einige Spieler an, dass die legendären Einheiten nicht wirklich gut gebalanced sind. Stimmt, aber auch sie gehören zu SAGA und machen einen Teil des Charmes aus. Aus diesem Grund haben wir uns dieses Jahr ganz bewusst dazu entschieden. Nächstes Jahr sei gesagt, werden wir aber definitiv ohne Legenden spielen.

Den kompletten Turnierleitfaden mit allen Regeln und Szenarios findest du HIER.

Insgesamt  haben wir an beiden Tagen 5 Szenarios gespielt, die immer direkt vor der nächsten Partie aus einem Szenariopool aus 8 Szenarios gezogen wurden.

Dies waren:

  1. Kampf der Helden (Szenario Generator)
  2. Herausforderungen
  3. Zorn der Kriegsherren
  4. Plündern und Brandschatzen
  5. Alte Fehde

Grand Melee 2023 10

SAGA ist definitiv ein Gentleman’s Spiel und so war wie gewohnt die Spielatmosphäre freundschaftlich und entspannt.

Grand Melee 2023 11 Grand Melee 2023 12 Grand Melee 2023 13 Grand Melee 2023 14 Grand Melee 2023 15 Grand Melee 2023 16 Grand Melee 2023 17 Grand Melee 2023 18 Grand Melee 2023 19 Grand Melee 2023 20 Grand Melee 2023 21 Grand Melee 2023 22 Grand Melee 2023 23

Clash of the War Beards

Grand Melee 2023 24

Am Samstag Abend nach dem dritten Spiel gab es für jeden Spieler noch eine kleine Überraschung in Form eines Grand Melee 2023 Bierglases.

Grand Melee 2023 25

Am Sonntag Nachmittag war es dann soweit. 110 Partien SAGA waren geschlagen und die Sieger des diesjährigen Grand Melees standen fest.

Grand Melee 2023 26

Einen Glückwunsch an die Gewinner:

Turnier:
1. Platz: Timo Hetzel (Hunnen)
2. Platz: Tim Pasch (Hunnen)
3. Platz: Simon Schüer (Hunnen)
Es sieht ganz so aus als ob ein baldiges Errata von Ära der Invasionen angebracht ist…

Grand Melee 2023 27

Best Painted:
1. Platz: Matthias Beschorner (Spätrömer):

Grand Melee 2023 28 Grand Melee 2023 29 Grand Melee 2023 30 Grand Melee 2023 31

2. Platz: Hamza Licina (Sarazenen):

Grand Melee 2023 32 Grand Melee 2023 33 Grand Melee 2023 34

3. Platz: Bastian van Lier (Milites Christi):

Grand Melee 2023 35 Grand Melee 2023 36 Grand Melee 2023 37 Grand Melee 2023 38 Grand Melee 2023 39

Sven Dortmund:

Grand Melee 2023 40 Grand Melee 2023 41

Robin de Haas:

Grand Melee 2023 42 Grand Melee 2023 43

René Prokop:

Grand Melee 2023 44 Grand Melee 2023 45

Marko Grbavac:

Grand Melee 2023 46

Jens Koprowski:

Grand Melee 2023 47 Grand Melee 2023 48

Oliver Lang:

Grand Melee 2023 49

Berserker des Jahres:
Gerrit Backes (Nordische Gälen)

Grand Melee 2023 50

Bei diesem Sonderpreis geht es darum möglichst viele gegnerische Kriegsherren zu erschlagen (legendäre zählen doppelt)

Grand Melee 2023 51

Einen riesen Dank gebührt auch unseren Sponsoren (Victrix, Gripping Beast, Sarissa und PWork Wargames), die neben uns für die Preise verantwortlich waren.

Grand Melee 2023 52

Und so liegt das Grand Melee wieder hinter uns. Es war ein Fest.
Danke an alle Spieler, Helfer (insbesondere Christian Sprenger), die Larp Taverne, das Freilichtmuseum, die Sponsoren und nicht zuletzt meine Familie, die eine Menge Überstunden aushalten musste.
Bis zum nächsten Jahr!!!
Mirco

Grand Melee 2023 53

Christians Grand Melee:

Wer mich kennt weiß, dass ich eigentlich kein großer Spieler bin. Mein Hobbyschwerpunkt liegt seit jeher auf „Sammeln und Malen“ (in dieser Reihenfolge…). Mircos Einladung zum Grand Melee war deshalb erstmal eine Herausforderung, zumal ich zwar verschiedene angefangene Projekte, aber nur eine vollständig bemalte Saga-Armee besitze: meine treuen Wikinger. Und so wurden meine Speedpaint-Nordmänner einmal mehr aus der Vitrine geholt und für die Schlacht bereit gemacht. Allerdings gab es dabei direkt mal einen flauschigen Bremsklotz…

Christian Grand Melee 1

Nach einer knapp siebenstündigen Fahrt war ich dann aber endlich in Oerlinghausen und nach einem schnellen Check-In gab es erstmal ein entspanntes Abendessen mit diversen Kaltgetränken – die waren aber auch nötig, denn in einem Anflug von Übermut hatte ich mein Fahrrad mitgenommen und war zum Restaurant geradelt. Den Google-Hinweis „Sehr starke Steigung“ schlug ich neunmalklug in den Wind, schließlich komme ich aus dem Allgäu! Lektionen des Tages:

  1. Auch nördlich der Mainlinie gibt es echt steile Hügel!
  2. Wenn Dich jemand schon angesichts der Ankündigung, das schnell mit dem Rad fahren zu wollen, auslacht, hat er vermutlich einen Grund…

Naja, der Rückweg war dafür schnell und entspannt erledigt, von daher schon ok.

Am nächsten Tag ging es dann zum Freilichtmuseum, wo ich erstmal die Kulisse bewunderte:

Christian Grand Melee 2 Christian Grand Melee 3 Christian Grand Melee 4 Christian Grand Melee 5 Christian Grand Melee 6 Christian Grand Melee 7

Dann konnten aber auch schon die Spiele beginnen, und deshalb gibt es hier erstmal meine Armeeliste:

  • Kriegsherr
  • 2 Punkte Veteranen
  • 3 Punkte Krieger
  • 1 Punkt Bauern mit Bögen

Außerdem hatte ich noch 1 Punkt Berserker im Gepäck (als Tauschoption), der aber nie zum Einsatz kam. Meine 8 Veteranenmodelle wurden vor jedem Spiel auf 6 reduziert, um stattdessen 4 zusätzliche Krieger einzuwechseln und meine Kriegereinheiten etwas zu vergrößern. Ansonsten war meine Liste aber unfassbar generisch – keine Legenden, keine Söldner, kein fancy Stuff. 😀

Spiel 1:

Direkt im ersten Spiel ging das Ganze dann aber direkt voll in die Hose. Die Würfelgötter wandten sich gegen mich, ich konnte im ganzen Spiel nur eine 6 auf meinen Saga-Würfeln erzielen und meine Angriffs- und Verteidigungswürfe waren genauso mies. Dass ich außerdem noch nicht wirklich eingespielt war, gab mir dann den Rest und so startete ich direkt mal mit einer Niederlage.

Spiel 2:

Im nächsten Spiel standen Herausforderungen auf dem Plan, und ich legte mir schließlich folgende Ziele zurecht:

  1. Das erste Modell des Spiels ausschalten (kein eigenes…)
  2. Die wertvollste Einheit des Gegners vernichten
  3. 10 gegnerische Modelle in einem Spielzug vernichten

Die Marschrichtung war somit klar und meine Wikinger rückten vor. Die First-Blood-Herausforderung war angesichts der gegnerischen Kavallerie ein Risiko (zumal ich nicht den ersten Spielzug hatte), aber durch glückliche Saga-Würfel konnte ich bereits im ersten Spielzug Ragnarök ausrufen und meine Krieger erfolgreich in den Kampf werfen. Im weiteren Spielverlauf lief einfach alles für mich und als mein Gegner seine teure Veteraneneinheit in meine eigenen Veteranen warf, obwohl die noch zwei mächtige Saga-Fähigkeiten auf dem Plan hatten, war das SPiel gelaufen und ich konnte meinen ersten Sieg einfahren.

Christian Grand Melee 8 Christian Grand Melee 9 Christian Grand Melee 10

Spiel 3:

Das nächste Spiel führte mich gegen die Sachsen, die von keinem geringeren als König Aelle selbst geführt wurden und außerdem noch ein Rudel Kampfhunde dabei hatten. Ziel des Spiels war es, möglichst viel kaputtzumachen und gleichzeitig mit allen Einheiten die eigene Aufstellungszone zu verlassen. Klingt gut, aber Aelle ist ein unfassbar harter Brocken, der nicht nur eine massive Verteidigung besitzt, sondern auch Ermüdung verteilt und selbst mit den passenden Fähigkeiten Ermüdung abbauen (und sich somit heilen) kann. Am Ende des Spiels kostete es mich 2 volle Kriegereinheiten und indirekt meinen Kriegsherren, bevor der trotzige Sachse endlich im Staub lag (zusammen mit seinen Veteranen und den Kampfhunden). Da die gegnerische Armee damit aber nahezu vollständig gebrochen war, konnte ich mit den Trümmern meiner Armee vorrücken und mir den Sieg sichern.

Damit war der erste Tag gemeistert und ich ging mit einer deutlich besseren Bilanz in den Abend als ich es mir zuvor ausgemalt hatte. Das wurde mit lecker Essen gefeiert und am Ende des Tages schaute ich mir im Hotel noch schnell das Punktedebakel beim ESC an.

Spiel 4:

Tag 2 begann mit einem Spiel gegen die letzten Römer, und hier stand „Plündern und Brandschatzen“ auf dem Plan. Es galt also 3 Marker zu sichern und von der Platte zu tragen. Mein Gegner hatte mit den Klibanophoroi einen extrem mächtigen Block Elitekavallerie auf dem Feld, und tatsächlich gelang es ihm direkt in seinem ersten Spielzug meine Veteranen anzugreifen, da ich diese ein wenig falsch platziert hatte. Meine Wurfergebnisse waren zwar besser als erwartet (wie im ganzen Spiel…) und ich konnte ebenfalls Schaden anrichten, aber am Ende des Tages stand dennoch nur noch einer meiner treuen Veteranen. Meine Krieger ließen sich davon aber nicht beirren und konnten direkt zwei Beutemarker sichern. Zwar wurden auch eine ihrer Einheiten noch einmal von den Klibanophoroi  angegriffen, sie überlebten diesen Angriff aber und konnten direkt mit ihrem Marker vom Feld fliehen. Den Rest des Spiels über sicherte ich meine Punkte und meine Bauern zerlgten nach und nach die Klibanophoroi (erwähnte ich wie fies gut meine Würfe in diesem Spiel waren?), aber da mein Gegner letztelich dennoch viel mehr vernichtete als ich, ging das Spiel trotz meines Vorsprungs bei den Missionszielen unentschieden aus.

Christian Grand Melee 11 Christian Grand Melee 12

Spiel 5:

Das letzte Spiel führte mich gegen die Iren, und im Szenario „Alte Fehde“ fügte jeder Spieler seiner Armee ein ViP-Modell mit bestimmten Sonderregeln hinzu, das es für den Gegner auszuschalten galt. Die Iren wurden dabei von einer leibhaftigen Prinzessin begleitet, während meine Wikinger sich stilecht einen tumben Schläger sicherten. Der Spielverlauf ist schnell zsuammengefasst: Nachdem ich zwei Spielzüge lang vorgerückt war und die Verteidigung meines Gegners geprüft hatte (immer mal wieder von nervigen Wurfspeeren gebremst), konnte ich in Zug 3 Ragnarök auslösen und mit meiner größten Kriegereinheit auf die Prinzessin vorrücken. Obwohl sich ein Dutzend Bauern und ein irischer Held für sie opferten fiel sie diesem Anstuem am Ende zum Opfer, und ab diesem Zeitpunkt musste ich nur noch meinem Schläger das Überleben sichern – was mir gelang.

Christian Grand Melee 14 Christian Grand Melee 15 Christian Grand Melee 16

Das letzte Bild zeigt meine siegreichen, aber ziemlich erschöpften und leider dem Tod geweihten Krieger. 😀

Damit war mein Grand Melee 2023 beendet, und was als Mission „Bloß nicht letzter werden“ begann, endete mit Platz 7, einer neuen Armee Römer von Victrix als Preis und einem ziemlich breiten Grinsen. Ich hätte niemals mit so einem Ergebnis gerechnet und auch wenn mir in zwei Spielen die Würfel ausgesprochen hold waren (sorry Pia, sorry Roman!), bin ich doch ein bisschen stolz.

Christian Grand Melee 13

Danke nochmal an meine Gegner, die mir allesamt extrem freundliche und tolle Spiele geliefert haben, und danke an Mirco für die tolle Orga! Und das war es dann auch schon vom diesjährigen Grand Melee, zum Abschluss gibt es noch ein Bild der entspanntesten Bewohner des Museumsgeländes:

Christian Grand Melee 17

Euch allen eine schöne Woche!

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Conquest
  • Hobbykeller

Conquest First Blood: Erste Eindrücke vom neuen Regelset

05.07.202414
  • Hobbykeller
  • SPIEL

Hobbykeller: Christian besucht die SPIEL 2023:

11.10.202343
  • Hobbykeller
  • Necromunda

Hobbykeller: Chaos in der Schmiedewelt

12.04.202315

Kommentare

  • Moin. Frage: Auf Bild 38 der Trupp mit dem Flaggenträger mit den betenden Brüdern, gibt es die in einer Box zu kaufen oder wo kommen die her? Die passen ja hervorragend zu MC.

  • Ein sehr feines Wochenende wars! Tolle Location, schönes Wetter, entspannte Spieler, hervorragende Spieltische.

    Danke für den persönlichen Bericht und Gratulation zum spielerischen Ergebnis, Christian!

  • Toller Bericht, vielen Dank dafür.
    Genau der Blick auf Spielerisches fehlt mir in den offiziellen Berichten immer ein bisschen.
    Hab ich sehr gern gelesen. 🙂

  • Danke für den ausführlichen Bericht. Das scheint ja eine wirklich tolle Veranstaltung gewesen zu sein.

  • Sehr schöner Bericht! War schon länger am Überlegen, mit Saga anzufangen. Jetzt komme ich wohl nicht drum rum, mir nen Beutel Wikinger von Victrix zu bestellen 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.