von BK-Christian | 11.10.2023 | eingestellt unter: Hobbykeller, SPIEL

Hobbykeller: Christian besucht die SPIEL 2023:

Nach einer mehrjährigen Pause war Christian in diesem Jahr endlich wieder auf der SPIEL in Essen. Zeit für einen Bericht und viele Bilder.

SPIEL Essen Banner

Die SPIEL 2023 begann für mich erst einmal mit einer sehr langen Bahnfahrt. Mirco von Stronghold Terrain war so nett, mich für das SPIEL-Wochenende bei sich aufzunehmen, und weil ich keine Lust hatte, die Strecke aus dem Allgäu mit dem Auto zu fahren, wurde es mal wieder Zeit für Abenteuer mit der Bahn. Von meinem Wohnort aus muss man schon um nach Ulm zu kommen, einmal umsteigen, aber wenn man dort ankommt, und endlich im ICE sitzt, geht es eigentlich. In Düsseldorf gab es was zu Essen und letztlich kam ich tatsächlich pünktlich in Mehrhoog an. Yay!

Am nächsten Tag ging es dann mit Mirco zur SPIEL, und das erste Problem gab es bereits am Bahnhof, wo wir in die Straßenbahn umsteigen wollten. Sagen wir mal so: Wir sind nicht einmal zum Bahnsteig gekommen, und wären das auch noch eine Stunde lang nicht… Also gab es 40 Minuten Fußmarsch, aber man will ja fit bleiben.

Der Tabletopbereich war diesmal vor allem in Halle 1 angesiedelt, und hier war natürlich auch der Platzhirsch zu finden. Games Workshop hatten neben einem Shop auch einen großen Malbereich und einen halben Space Marine am Start. Da auf der SPIEL vor allem viele potentielle Neukunden ohne vorherigen Hobbybezug unterwegs sind, war auch das Warhammer Alliance Programm prominent vertreten und erfreute sich anscheinend großer Beliebtheit.

SPIEL 2023 2 SPIEL 2023 1 SPIEL 2023 3 SPIEL 2023 4

Bei Battle Systems gab es einmal mehr schickes Pappgelände:

SPIEL 2023 Battle System 1 SPIEL 2023 Battle System 2 SPIEL 2023 Battle System 3

Para Bellum Wargames waren ebenfalls vor Ort und hatten am Demotisch Unterstützung von Dizzyfinger. Außerdem gab es ein großes Diorama und schicke Vitrinenmodelle zu sehen.

SPIEL 2023 Conquest 1 SPIEL 2023 Conquest 2 SPIEL 2023 Conquest 3 SPIEL 2023 Conquest 4 SPIEL 2023 Conquest 5

Beim Uhrwerk-Verlag konnte man Fortschritte bei Chronpia sehen:

SPIEL 2023 Chronopia 1 SPIEL 2023 Chronopia 2 SPIEL 2023 Chronopia 3 SPIEL 2023 Chronopia 4

Corvus Belli waren natürlich mit Infinity (und einer kleinen Malecke) am Start, besonders spannend war aber der WarCrow-Demotisch, an dem das neue Fantasy-Skirmish getestet werden konnte. Ich hatte richtig viel Spaß bei meinem Demospiel, die an Aristeia angelehnte Würfelmechanik mit verschiedenen Würfelstufen und Switch-Symbolen, mit denen besondere Fähigkeiten aktiviert werden können, ist elegant und sehr schnell gelernt. In der kommenden Ausgabe von Radio Hobbybruch reden Denis und ich übrigens etwas ausführlicher über das Spiel.

Etwas schade war, dass es REM-Racers noch nicht zu kaufen gab (Produktionsverzögerung bis mindestens Februar), allerdings konnte mich hier der Kurs mit den nicht verbundenen STreckenelementen auch nur teilweise überzeugen.

SPIEL 2023 Corvus Belli 1 SPIEL 2023 Corvus Belli 2 SPIEL 2023 Corvus Belli 3 SPIEL 2023 Corvus Belli 4 SPIEL 2023 Corvus Belli 5 SPIEL 2023 Corvus Belli 6

Dockfighters war ebenfalls vor Ort (mit einem erstaunlich großen Stand). Hier gab es beispielsweise die ersten Modelle für Preußen und Engländer zu sehen!

SPIEL 2023 Dockfighters 1 SPIEL 2023 Dockfighters 2 SPIEL 2023 Dockfighters 3 SPIEL 2023 Dockfighters 4

Freecompany stellten einmal mehr Eldfall Chronicles und die Dungeon-Crawler-Variante Northern Wind vor.

SPIEL 2023 Eldfall 1 SPIEL 2023 Eldfall 2 SPIEL 2023 Eldfall 3 SPIEL 2023 Eldfall 4

Bei Freebooter Miniatures gab es natürlich Piraten zu sehen, spannender war aber sicher der Tisch zu Ascending Fate, bei dem ich es irgendwie geschafft habe, die sehr coole Ruine der Freiheitsstatue NICHT mitzufotografieren…

SPIEL 2023 Freebooter 1 SPIEL 2023 Freebooter 2 SPIEL 2023 Freebooter 3 SPIEL 2023 Freebooter 4

Titan Forge bewarben sich um den Titel für die bestgefüllte Vitrinen. Außerdem gab es den Prototypen zum kommenden EVE-Brettspiel zu sehen (auch in Übergröße).

SPIEL 2023 Titan Forge 3 SPIEL 2023 Titan Forge 4 SPIEL 2023 Titan Forge 5 SPIEL 2023 Titan Forge 6 SPIEL 2023 Titan Forge 7 SPIEL 2023 Titen Forge 1 SPIEL 2023 Titen Forge 2

Bei Warlord Games gab es ebenfalls wieder einiges zu entdecken! Unter anderem einen Ausblick auf der deutsche Regelwerk von Black Seas! Darüber hinaus gab es einen sehr frühen Prototypen zu einem neuen Taktik-Brettspiel zu sehen.

SPIEL 2023 Warlord 1 SPIEL 2023 Warlord 2 SPIEL 2023 Warlord 3 SPIEL 2023 Warlord 4

Eine echte Überraschung war die Anwesenheit von One Page Rules auf der SPIEL. An ihrem eher kleinen Stand gab es Demotische und einige bemalte Miniaturen aus ihrem Patreon zu sehen. Wirklich erfreulich, dass es OPR offenbar so gut geht!

SPIEL 2023 OPR 1 SPIEL 2023 OPR 2

Das Malstudio Den of Imagination zeigt einige seiner Werke:

SPIEL 2023 Den Of Imagination 1 SPIEL 2023 Den Of Imagination 2

Catalyst Games waren mit Battletech vor Ort:

SPIEL 2023 Battletech 1 SPIEL 2023 Battletech 2 SPIEL 2023 Battletech 3

Awaken Realms waren etwas versteckt in einer anderen Halle zu finden, und unter anderem hatten sie die Previewmodelle zu ihrem aktuellsten Gamefound-Projekt Dragon Eclipse dabei:

SPIEL 2023 Awaken Realms 1 SPIEL 2023 Awaken Realms 2

Auch einige andere Prototypen waren in den Hallen zu sehen, hier einige Beispiele:

SPIEL 2023 Barbaric 1 SPIEL 2023 Barbaric 2 SPIEL 2023 Barbaric 3 SPIEL 2023 Barbaric 4

(Dieses Spiel kombiniert Piloten mit verschiedenen Fahrzeugen, was ganz witzig und interessant aussah)

SPIEL 2023 Suriya 1 SPIEL 2023 Suriya 2

SPIEL 2023 Beastcaller 1 SPIEL 2023 Beastcaller 2 SPIEL 2023 Beastcaller 3

Bei Oathsworn konnte man die wirklich großen Modelle bewundern:

SPIEL 2023 Oathsworn 1

Moot Studios hatten natürlich ihren Kracher Deep Rock Galactic im Gepäck, fast spannender war für mich aber das eher beschauliche Battle of Gods, das ich am ehesten als Tavernenschlägerei mit Göttern zusammenfassen möchte. Das werde ich mal beobachten, irgendwie reizt es mich!

SPIEL 2023 Moodpublishing 1 SPIEL 2023 Moodpublishing 2 SPIEL 2023 Moodpublishing 3 SPIEL 2023 Moodpublishing 4 SPIEL 2023 Moodpublishing 5 SPIEL 2023 Moodpublishing 6 SPIEL 2023 Moodpublishing 7

Nach Tag 1 ging es dann zu einem sehr wohlverdienten Abendessen, und während ich mich zuhause inzwischen mehrheitlich vegetarisch ernähre, musste ich bei der Aussicht auf Spare Ribs einfach zuschlagen – und ich habe es nicht bereut!

SPIEL 2023 Abendessen 1

Bevor es dann wieder nach Hause ging (wieder mit der Bahn und deutlich hektischer, weil ich sehr risikofreudige Umsteigezeiten gewählt hatte…), wurde noch schnell eine Runde Dorfromantik gespielt (Spiel des Jahres 2023). Nettes Konzept, sehr familientauglich, wie hoch am Ende der Wiederspielwert ausfällt, lässt sich aktuell noch nicht ganz abschätzen.

SPIEL 2023 Abschluss 1

Zuhause wurde dann vor dem wohlverdienten Schlaf noch schnell ein Beutefoto gemacht. Nichts Wildes, aber einige coole Sachen, auf die ich mich schon sehr freue!

SPIEL 2023 Loot 1

Das war es dann aber auch schon für dieses Jahr! Christian und Evoli sagen Tschüss!

SPIEL 2023 Evoli 1

Wart Ihr auch auf der SPIEL? Was waren Eure Highlights und habt Ihr auch eingie der hier gezeigten Dinge getestet? Schreibt es und in die Kommentare!

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller
  • Veranstaltungen

Hobbykeller: Saga Grand Melee 2023

22.05.202313
  • Hobbykeller
  • Necromunda

Hobbykeller: Chaos in der Schmiedewelt

12.04.202315
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Auf in die Innere Sphäre!

29.03.202345

Kommentare

  • Ja ja Chronopia, man hört nicht viel, nur das die Backer ihre Minis noch nicht bekommen haben….. schöne Fotos

    • Vom Uhrwerk Verlag war ich ziemlich enttäuscht 😞
      Nicht nur als Backer, letztes Jagr haben sie zumindest noch ne Demoplatte dabei gehabt, dieses Jahr stand die Vitrine in der hintersten Ecke.

      Theoretisch wollen die Chronopia mal regulär über den Einzelhandel anbieten, dann muss man aber auch Werbung dafür machen und den Markt dafür anheizen.
      Man denke an die großartigen Platten für Conquest die Para Bellum bei ihrem ersten Auftritt auf der Spiel aufgefahren haben.

      Das hat Eindruck hinterlassen.

      Die Chronopia Vitrine hat kaum jemand gesehen.

  • Hey danke für deinen Bericht…

    Ich war am Samstag auf der spiel, hab aber, als ich in Halle 2 und 1 ankam, keinen Fuß mehr an den Boden bekommen.. Daher dort nix gesehen..

    Daher vielen Dank für die Fotos.

  • Danke für den Bericht und die vielen tollen Bilder. Ich war eigentlich viele Jahre ein fleißiger Spiel-Gänger, aber die letzten Jahre (schon vor Corona) war ich nicht mehr dort – meistens weil ich es terminlich nicht schaffe, bzw. ich könnte nur noch Samstags – und da ist ja immer der vollste Tag.

  • Schöner Bericht.
    Mir hat die alte Aufteilung aus reiner TT-Sicht mit Halle 6 besser gefallen, aber gut…daran muss man sich jetzt einfach gewöhnen.
    Sehr positiv sind mir die zahlreichen Mal-Tische aufgefallen. Beeindruckend was da für ein Standplatz verplant wurde. Aber es war wohl auch genau die richtige Entscheidung, da diese auch richtig gut angenommen wurden.
    Auch Vallejo hat das genauso gemacht und gerade bei denen sehe ich eine spannende Entwicklung: Eine Woche später ist die Scale Model Challenge in Eindhoven (also um die Ecke) und Vallejo erscheint da nicht…Die haben auch gemerkt, das die Brett/TT-Spieler in Essen gute Kunden sind.
    Para Bellum fand ich cool: Direkt gegenüber von GW selbstbewußt aufgetreten und ihr Ding durchgezogen. Egal wie man zu dem Hersteller steht, aber der Hersteller zieht jetzt schon über viele Jahre in dem schwierigen TT-Markt ihr Ding konsequent durch. Lustigerweise sind sich GW und Para Bellum eigentlich kaum ins Gehege geraten. durch den starken 40k Focus konnte PB wunderbar die Fantasyschiene bedienen.
    @ Corvus Belli
    REM wollte ich spielen, kam aber nicht dazu. Bei REM hätte ich gerne den Wunsch nach einer 3UP Version..von mir aus als limitierter einmaliger Printrun. Zumindest das Demospiel fand ich zu klein und damit zu fizzelig. Und ja, nicht verbindende Teile sind auch nicht gerade spielfreundlich. Gerade bei so einem Mario-Kart auf Koks 😀

  • Persönlich hatte ich mich am meisten gefreut, den Stand von „Drowned Earth“ dann doch endlich zu finden.
    Super unglücklich an einem L-Förmigen Standvon „De Tinnen Roos“ in Halle 1 (von den man nur den Eingang sah in dem Fertigungsmaschinen standen).

    Schicke Demoplatte, super nette Leute & vor allen Dingen fachlich kompetend.
    Da merkte man einfach: die haben Spaß am Hobby.

    • Ja die L- Form war sehr ungünstig. Das wird nächstes Jahr anders 😅
      Die Spiel hat mega Spaß gemacht und vielen Dank an die tollen Gespräche und das Feedback.
      Super Bericht 👍

    • Auch wenn wir aus einer anfänglich eher negativen Standsituation durchaus einen finanziellen Erfolg gemacht haben, fällt die Planung für den Stand nächstes Jahr glücklicherweise vollkommen anders aus.

      Stay tuned, wir haben da ein paar richtig coole Ideen!

  • Danke Christian für den Bericht! Als Daheimgebliebener ist das ein toller Trost. Nächstes Jahr dann hoffentlich wieder =) Viel Spaß mit den Bloodfields Minis von Titanforge. Das System ist auch einen Blick wert. Freue mich schon auf den Podcast mit dir und Denis über die Spiel.

    • Will ich schon ewig testen! Leider sind die Modelle in den Boxen noch immer aus Siocast, aber sie sehen auf den ersten Blick durchaus cool aus und ich freue mich auf sie!

      • Ich würde mich freuen, auch darüber was in eurem Podcast zu hören. Hab da wegen der schicken Modelle immer schon mal ein Auge drauf geworfen. 🙂

      • Ich drück Dir die Daumen, dass sich die Gussgrate in Grenzen halten. Die Minis, die ich vor zwei Jahren von der SPIEL mitgenommen hatte, waren teils echt gruselig … Die Minis sind ansonsten klasse und das Spielsystem besitzt eine interessante Würfelmechanik. Aber bis etwa letztes Jahr hatte ich den Eindruck, dass TF eher neue Modelle nachreicht, als Lücken in den Regeln und vor allem bei den Punktekosten nachzubessern. Hab es dann nicht weiter verfolgt …

  • Wir sind gleich am Donnerstag dort gewesen, da ging es noch recht gut und übersichtlich mit den Massen zu. Wir waren zum ersten Mal dort.
    Da unsere Gruppe mehr auf Brettspieler ausgelegt ist und ich der einzige Tabletopper bin, war es nett, dass wir am Eingang gleich in Halle 1 sind, womit ich zumindest meinen Pflichtkauf bei Brother Vinni sofort erledigen konnte (Das TMNT-Set zum Messepreis).

    Wir waren um 10:00 in der Schlange gestanden und um 10:10 drinnen. Super! Zumal wir in einem Hotel untergekommen sind, das nur 20 Fußminuten entfernt ist. Das war sehr entspannt.
    Aber bis 17:00 hatte man kaum eine Chance wirklich alles gesehen zu haben.
    Dennoch habe ich das Gefühl, dass wenn man sich einfach treiben lässt und ohne Ziele unterwegs ist, dass man zwar das eine oder andere sicherlich verpasst hat, aber einen vergnüglichen Messetag verbringen kann.
    Ich habe nichts angespielt, aber sehr viel gesehen und vorallem viele Titel für die Recherche mitgenommen, die man sich dann später Stück für Stück kaufen kann. Damit ist die Beute auch vernünftig ausgefallen und man konnte sie auch problemlos mit sich rumtragen.
    Um 17:00 habe ich dann für die letzten zwei Stunden Halle 1 in Ruhe und genauer angeschaut, da das ja mein spezielleres Interessengebiet ist. Diese zwei Stunden haben allerdings nicht wirklich gereicht und da habe ich schon das Gefühl, das eine Stunde mehr besser gewesen wäre, um nichts zu verpassen.
    Aber ja, die Ascending Fate Platte ist großartig!

    Anekdote: Wir waren zu sechst. Zwei sind Brettspiel-Cracks, die wir alleine losziehen haben lassen. Die haben dann tatsächlich einen genauen Plan gehabt, sind losgestürmt und mussten hierhin und dahin und haben sich auch mal eine Stunde in eine Schlange gestellt, um Begehrtes zu ergattern. Die haben wir dann bis 15:00 nicht gesehen, da sie einfach gehetzt unterwegs waren.
    ABER sie konnten ihre Ausbeute noch tragen, zumal der eine eh auf kleine Spiele(schachteln) aus war.
    Einer von uns restlichen vieren allerdings konnte seine Ausbeute alleine nicht mehr tragen. Da musste dann sein Bruder mit anpacken…

    So unterschiedlich kann man eine Spielemesse besuchen.

    • Jepp, in der Tat wiede rmit einem sehr kleinen und eher improvisierten Stand. Für die schick beleuchtete Deadzone-Platte gab es leider keinen Stromanschluss und insgesamt war das Ganze eher limitiert. Es gab eine KoW-Platte und Ronnie hat ausgiebig die neuen Würfelspiele gezeigt, von denen ich mir ja auch eines mitgenommen habe.

      • Den Mantic Stand fand ich leider eher enttäuschend. Das Deadzone Geländestück fühlte sich eher wie ein Sichtschutz an. In meinen Augen wäre eine Demoplatte bestehend aus der Deadzone 2 Spieler Starterbox sinnvoller gewesen. Gerade weil der Stand auch nicht groß gewesen ist.

      • Die deadzone Platte hab ich bei FB gesehen und fand die eigentlich echt cool auch mit den Türen die sich per Knopfdruck öffnen lassen.
        Schade das man die nicht so präsentieren konnte:(

      • Eher improvisiert? Durch und durch improvisiert. 😂
        Die Tische? Dienen normalerweise als Unterbau für meine Spielplatten.
        Die Stühle? Stehen wieder in meinem Esszimmer.
        Und der Platz war auch… wer nicht gezielt gesucht hat, der hat ihn auch kaum gefunden.

        Nächstes Jahr soll es aber größer & professioneller werden. 😇

      • Die Deadzone Spielplatte ist so gestaltet, das sie von allen Seiten bespielt werden sollte. Das war bei der Größe des Standes leider nicht möglich.
        Hätte man mir vorher gesagt dass kein Strom am Stand ist hätte ich eine Batterie mitgebracht.
        So kam die Platte halt überhaupt nicht zur Geltung und wirkte völlig fehl am Platz. Schade um die viele Zeit und Geld was ich reinsteckt habe. Das hat mich selbst am meisten enttäuscht.

  • Danke für den Bericht! Sieht nach Spaß aus.

    Was ich nicht verstehe ist warum die Anwesenheit von Opr ein positives s Signal für die Firma ist, welches uns sagt es geht der Firma gut, während es sich offenbar auch ein bemalstudio leisten kann… und da nicht erwähnenswert ist . Hab ich finanzielle Probleme bei Opr verpasst?

    • Nein, aber der Schritt zur SPIEL ist immer ein großer. Die Stände dort sind teuer und es zementiert imho den Schritt von einem Fanprojekt hin zu einer „echten“ Tabletopfirma.

      Übrigens: Den of Imagination waren nicht das erste Mal dort und sie sind auch nicht das einzige Malstudio, das schon auf der SPIEL war. Ich weiß nicht ganz wie sich das für sie rechnet, aber wenn die für ein paar ihrer schicken Showcase-Modelle einen Käufer gefunden haben, waren die Kosten nahezu drin, der Drache war z.B. für 1.000 Euro zu haben.

  • Die Rippchen sehen sehr ansprechend aus. Vielleicht bissel zu stark glassiert, aber das ist ja geschmackssache.

    ^^

  • Vielen Dank für den Bericht und die Bilder!
    Freue mich schon auf die Eindrücke zu Warcrow im Podcast.

  • Schade, das ich im Urlaub war. Hätte euch gern begleitet. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

    Aber danke für die Eindrücke!

    Liebe Grüße!

  • Battle of Gods hab ich – alleine die Minis sind von der Größe der Hammer. Ist ein bisschen wie eine Mischung aus King of Tokio und einem Arena-Kampfspiel (KoT, da man auch die Würfelergebnisse für seine Aktionen nutzt).

    Zu Chronopia kann man ja nur noch den Kopf schütteln. Wenn ich bedenke, dass die letztes Jahr im September/Oktober beim Lateplegde noch mit einer Auslieferung für Nov. 22 geworben hatten. Und auf der KS Seite steht immer noch „Ending Soon“.

    Gefühlt finanziert der Uhwerk-Verlag mit einem CF das nächste und weiß von vornherein, dass die Release-Dates nie und nimmer gehalten werden können.

    Auf Rem Racers freue ich mich (hat was von Gaslands)..nur wirklich schade, dass kurzfristig von Nov. auf Feb. verschoben.

  • Vielen Dank für den tollen Bericht. Freu mich auch schon auf den Podcast.

    Wie lange muss man für ein Demospie anstehen oder kann man Termine vereinbaren?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.