von BK-Nils | 22.08.2022 | eingestellt unter: Allgemeines

Warmachine: Khador Winter Korps Preview

Aus dem eisigen Norden der Eisernen Königreiche marschieren die Streitkräfte Khadors, deren Winter Korps neue Unterstützungswaffen erhält.

Winter Korps Infantry Support Weapons

In recent years, a number of reforms were introduced during the reconsolidation of Khadoran forces into the Winter Korps. Among the most significant of these reforms was the inclusion of squad support weapons in Winter Korps Infantry units. These support weapons have proven to be a force multiplier, significantly increasing the effectiveness of the new Khadoran light infantry. These include grenades, anti-personnel light machine guns, and armor-penetrating anti-warjack rockets.

Privateer Press Winter Korps Infantry Support Weapons 1 Privateer Press Winter Korps Infantry Support Weapons 2

Generally too light to damage most warjacks, the machine guns are typically used to suppress enemy troop movements on the battlefield. Used in tandem, these guns can provide a powerful deterrent, greatly hampering the maneuverability of the opposition’s light infantry.

Privateer Press Winter Korps Infantry Support Weapons 3 Privateer Press Winter Korps Infantry Support Weapon 4

Grenade porters carry high-explosive grenades that can be distributed throughout their squads, expanding the combined rifle fire typical of light infantry with a fearsome and unpredictable punch. A single grenade porter often has enough explosives to supply their entire squad for the duration of a battle.

Privateer Press Winter Korps Infantry Support Weapon 5 Privateer Press Winter Korps Infantry Support Weapon 6

The flexible Winter Korps Infantry even has an answer for when they come face to face with enemy warjacks and heavy armor: the rocketeers pack powerful short-ranged rocket launchers that propel charges capable of penetrating even the heaviest armor. Fielded in pairs, they can cripple warjack systems and inflict incomparable damage during battle.

Quelle: Privateer Press

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Dunkeldorf: mehr Kickstarter Previews

30.09.2022
  • Fantasy
  • Patreon

Titan Forge: Oktober Patreon Preview

30.09.2022
  • Kickstarter

Scale 75: Pintamonas Kickstarter Ankündigung

29.09.2022

Kommentare

    • Bei dem was die startersets kosten wohl nicht sehr viel. Ich hoffe das sie die Kurve kriegen weil die Regeln und auch die neuen Minis sehr gut sind. Aber ich sehe da eher schwarz.

      • PP hat in der jüngeren Vergangenheit einige dumme Entscheidungen getroffen.

        Also ich glaube MK4 in den staaten gut ankommen wird, aber solange PP da nicht wieder übersetzt, wird es denke ich in deutschland keinen zweiten Frühling erleben.

      • Naja, zum Glück haben sie ja Übersetzungen angekündigt. Wenn sie da ihr Wort halten, kann das schon zünden. Ich hoffe es, denn das Spiel ist gut, die haben nur ihren Business-Part nicht im Griff.

  • Geht es nur mir so, oder kommt noch einem ein Khador Winter Korps mit Panzerschrecks, Stielhandgranaten und einem Pseudo MG 34 etwas merkwürdig vor…

      • Khador war eigentlich immer Russland bzw. in Bezug auf seine Armnee der Roten Armee der Sovjetunion nachempfunden. Da finde es schon ein wenig seltsam, dass man die Waffen des Äquivalents zu den roten Garden jetzt mit der deutschen Wermacht nachempfundenen Waffen ausstattet – und nicht mit solchen, die sich am Waffenfundus der roten Armee orientieren…

      • Vielleicht wegem dem Wiedererkennungswert.

        Auf jeden Fall finde ich die neuen Sachen für Khador sehr stark. Vor allem gibt es da keine Doppelungen innerhalb des Trupps.

        Jetzt muss nur die Verfügbarkeit und die Qualität stimmen.

  • Ihr dürft alle nicht vergessen das in dem Setting mehrere Jahre vergangen sind und ihr hier neue Truppen seht.
    In der Geschichte hat jede Fraktion einen technischen Fortschritt auf die eine oder andere Art gemacht.
    Mir persönlich gefallen die neuen Modelle sehr.
    Bin gespannt auf die Dust Fraktion.
    Und ja der Preis ist nicht gerade günstig…aber wie immer alles am Preis diskutieren ist müßig.
    Es ist ein Hobby.
    Entweder man „möchte“ es sich leisten oder nicht.
    Bleibt jedem selber überlassen.

  • Man darf gespannt bleiben. Die alten hordes Armeen von mit stehen hier bitter verstaubt und vielleicht bekommen die eine neue Chance durch ein System mit Fortschritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.