von BK-Thorsten | 11.11.2022 | eingestellt unter: Napoleonisch, Unboxings

Unboxing: Belgian Line Infantry

Heute werfen wir einen Blick auf die Belgian Line Infantry von Warlord Games für Black Powder

Review BelgianLineInfantry 01 Review BelgianLineInfantry 02

Auf einen Blick:

Produkt: Belgian Line Infantry
Hersteller:
Warlord Games
Material:
Resin
Preis:
33,50 Euro
Maßstab:
28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Inhalt:

Die Box beinhaltet einen Trupp aus 24 Miniaturen belgischer Linieninfanterie, darunter ein Trommler, ein Fahnenträger, ein Offizier und ein Unteroffizier. Für den Fahnenträger gibt es eine Fahnenstange aus Metall welche auf der Rückseite einer der Kärtchen geklebt wurde. Augen auf und nicht einfach wegwerfen die Dinger! Es sind quadratische Bases aus Plastik enthalten, wir haben uns aber für Rundbases entschieden.

Review BelgianLineInfantry 04 Review BelgianLineInfantry 05 Review BelgianLineInfantry 03 Review BelgianLineInfantry 06 Review BelgianLineInfantry 07

Ausgepackt:

Die Figuren sind bis auf den Fahnenträger einteilig und auf zwei Boxen verteilt. Die Bases kommen in einem großen Plastikgussrahmen. Dazu kommt ein Bogen mit Fahnen. Warlord Games weisen sowohl außen auf der Packung als auch auf dem entsprechenden Bogen darauf hin, dass es keine Belege dafür gibt, dass belgische Truppen Fahnen in die Schlacht von Waterloo getragen haben und richten sich mit den angebotenen Fahnen eher an den Wargamer als den Historiker.

Review BelgianLineInfantry 08 Review BelgianLineInfantry 09 Review BelgianLineInfantry 10

Zusammenbau:

Allzu viel muss man nicht zusammen bauen. Entgraten und auf das Base kleben, dem Fahnenträger noch die Fahnenstange in die Hände geben und die Kordel anbringen, fertig.

Review BelgianLineInfantry 11 Review BelgianLineInfantry 14 Review BelgianLineInfantry 13 Review BelgianLineInfantry 12

Review BelgianLineInfantry 15 Review BelgianLineInfantry 18 Review BelgianLineInfantry 17 Review BelgianLineInfantry 16

Review BelgianLineInfantry 19 Review BelgianLineInfantry 22 Review BelgianLineInfantry 21 Review BelgianLineInfantry 20

Review BelgianLineInfantry 23 Review BelgianLineInfantry 26 Review BelgianLineInfantry 25 Review BelgianLineInfantry 24

Größenvergleich:

Review BelgianLineInfantry 27

Fazit:

Die Box beinhaltet einen Trupp in Marschformation. Entsprechend ist die Pose aller Figuren marschieren. Dennoch gibt es viele kleine Details in denen sich die Figuren voneinander unterscheiden. Den ein oder anderen mag es stören dass ein Fahnenträger enthalten ist für den keine weiteren Optionen enthalten sind. Immerhin gibt selbst Warlord Games zu, dass historisch gesehen keine Belege dafür gibt.

Die Miniaturen selbst sind aus dem gerne mal etwas problematischen Warlord-Resin, allerdings hatten wir an dieser Box nicht allzu viel auszusetzen. Generell schienen die Modelle ursprünglich von Hand modelliert worden zu sein, denn ihnen ist allen diese leichte Unschärfe Inne, welche bei digital modellierten Modellen in der Regel fehlt. Es gibt insgesamt sehr wenige Gussgrate zu entfernen und der ein oder andere Soldat leidet offensichtlich unter den Auswirkungen einer starken Windböe. Negativ sind uns die Kordel an der Fahnenstange (hinten offen) und einige der Musketen aufgefallen, die im oberen Bereich der Schulterstütze etwas arg dünn wirken.

Insgesamt befindet sich die Box im mittleren Preissegment was historische Miniaturen angeht und erscheint uns moderat bepreist. 

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Napoleonisch

Piano Wargames: The Alps aflame Kickstarter

01.12.202211
  • Kickstarter
  • Napoleonisch

Piano Wargames: The Alps Aflame Preview

17.11.20225
  • Historisch
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Neuheiten

17.11.20224

Kommentare

    • Ich habe zwei Experimente gemacht und habe jeweils heißes Leitungswasser genommen.
      Beim ersten habe ich bei einer Figur den Musketenlauf gerade gebogen. Das hat funktioniert und zumindest am nächsten Morgen hatte der Lauf immer noch die von mir hingebogene Form.
      Einem etwas windschiefen Gesellen habe ich versucht zum aufrechten Gang zu verhelfen. Allerdings habe ich es irgendwie geschafft ihm dabei buchstäblich die Schuhe auszuziehen. Die Beine sind beim Biegen in einem sauberen Halbrund in der Hose direkt über den Füßen abgebrochen. An den Stellen waren keine Luftblasen o.ä. zu sehen. Dadurch konnte ich aber auch sofort den Herrn wieder auf die Füße kleben, diesmal aufrecht.
      Unterm Strich waren beide Experimente also erfolgreich.

  • Vielen Dank für das Review.
    Mein persönliches Fazit, die Minis wirken etwas schmalbrüstig und von dem Resin bin ich kein Freund. Sie stellen eine Alternative zu den Zinn Minis von den Perrys dar, wirken aber sehr monoton dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.