von BK-Christian | 14.08.2022 | eingestellt unter: Historisch, Kickstarter

The Samurai Wars: Noch eine Woche

Der neue Kickstarter von Fireforge Games hat sein Finanzierungsziel erreicht und hat noch eine Woche für Stretch Goals.

FF Fireforge The Samurai Wars 1

So sieht die Stretch Goal-Liste derzeit aus:

FF Fireforge The Samurai Wars 2

Hier noch einmal der Größenvergleich:

FF Fireforge The Samurai Wars 3 FF Fireforge The Samurai Wars 4

Die nächste ETappe sind die berittenen Samurai, auf die viele Fans warten dürften:

FF Fireforge The Samurai Wars 5 FF Fireforge The Samurai Wars 6 FF Fireforge The Samurai Wars 7 FF Fireforge The Samurai Wars 8 FF Fireforge The Samurai Wars 9 FF Fireforge The Samurai Wars 10

Interessant sind vielleicht auch die diversen Würfel, die es als Add-ons gibt (20 Euro für 12 Würfel):

FF Fireforge The Samurai Wars 11 FF Fireforge The Samurai Wars 12 FF Fireforge The Samurai Wars 13 FF Fireforge The Samurai Wars 14

Die Kampagne läuft noch eine Woche.

Quelle: The Samurai Wars

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Historisch

Rubicon Models: Weekend Teaser

02.10.2022
  • Historisch

Black Powder Epic Battles: Zuaven & Kavallerie

30.09.20221
  • Historisch

Khurasan Miniatures: Neue Previews

30.09.2022

Kommentare

  • Stagniert leider total die letzten Wochen und geht nirgendwo hin… Fireforge wirkt bemüht, senkt die Stretchgoal Ziele, aber gebracht hat es nix. Leider sehe ich auch nicht, dass sie groß Werbung gemacht hätten. Wenn man so einen KS startet, muss man proaktiv alle möglichen Foren, Blogs und Newsportale abklappern und dort Stimmung machen. FF hat wohl gedacht, das werden die Kunden übernehmen…
    Weitere blöde Entscheidung war es, die Figuren in der Größe ihrer Fantasyfiguren zu machen. Die Testashigarus sind riesig. Da werden ne Handvoll Fantasyfreunde bedient, die was zum proxen suchen, aber die eigentliche Zielgruppe vergrault…
    Schade, schade. Hadere sehr ob ich nicht lieber wieder aussteige…

  • Ich glaube es scheitert eher,weil es wie ich es schon.mal geschrieben hsbe5,höchst unattraktiv ist.
    Als Teilnehmer bekomme ich zu wenig für.mein Geld. Ich spare bei dem Risiko nichts.
    Nichts extra bzw. Kaum was.
    Den Kickstarter füe die gane of thrones ähnlichen Fantasie Figuren habe ich mitgemacht und leider waren die Figuren eher beim Händler und günstiger beim Händler als bei mir als Kickstarter Teilnehmer. Sorry,dass habe ich nicht als einziger erlebt. Das spricht sich rum.
    Und ich muss weiterhin sagen, dass ich dann bei dem Preis der Packung lieber mir die Zinn perrys hole. Das sind super schöne Miniaturen.

  • Eine seltsame Entscheidung, die Kommandomodelle und die berittenen Samurai zu Stretchgoals zu machen.

    Ich fand den KS tatsächlich interessant, vor allem, nachdem mich die Wargames Factory/Warlord Minis sehr enttäuscht haben.

    Aber nur für Ashigaru und Samurai zu Fuß muss ich nicht so viel Geld investieren. Und das schmälert wiederum die Chance auf Freischaltung der anderen Sets.

    Dann warte ich wohl lieber bis zum regulären Release. So wie viele andere auch.

  • Fireforge scheinen leider wirklich nicht sehr gut in Sachen Marketing zu sein, hab ich ähnlich beim Zwergen-Kickstarter erlebt. Die Samurai sind leider nix für mich, aber auch da hat es ewig stagniert, keine aktive Werbung (außer deren Facebook), einfach zu beantwortende Fragen wurden ignoriert und mit dem Versand kam es preislich wieder teurer raus als später im Handel. Bin dann mit einem Euro ‚Verlust‘ raus, weil ich den Fuß im Pledge Manager behalten wollte und hab letztlich nichts gekauft. Irgendwie schade, dass da nichts draus gelernt zu sein scheint.

  • Naja, ich glaub 2012 hätte man mit dem Ding mächtig abgeräumt.

    Aber das Samurai-Thema haut jetzt Keinen mehr aus den Latschen.

    Zumindest nach meinem Eindruck ist der Zug schon vor einigen Jahren abgefahren,
    der Samurai ist nicht mehr son großer Kick für die Nerds dieser Welt wie er es mal war.

  • Mich hat der KS überzeugt, auch wenn die Einteilung der Stretchgoals leider etwas suboptimal ist… Samurai-Modelle in der Qualität zu diesem Preis gibt es bislang einfach nicht. Und wenn man eine größere Armee aufbauen will, ohne jedes Mal 3kg Metall mit sich rumzuschleppen, kommt man nicht um FF herum.
    Bereue meinen Pledge kein Stück, auch wenn ich natürlich (wie bestimmt einige) sehnlichst auf die Berittenen warte…

  • Man darf halt auch nicht vergessen, dass a) gerade Clash of Katanas als KS lief, ziemlich erfolgreich sogar. Und dass Samurai Zeug in 28mm eher als kleines Skirmish gespielt wird (Ausnahme vllt Clash, aber da dürften sich die meisten schon mit Minis versorgt haben).
    Das nur zusätzlich zu den anderen schon genannten Punkten.

  • Man darf halt auch nicht nur auf günstig bzw Plastik gucken. Am Ende ist wichtig wie umfangreich wird eine Range, was gibt es an Gegnern abgesehen von anderen Samurai usw. Leider ist mittlerweile ja der Trend da das jeder einen etwas anderen Maßstab macht um eben nicht mehr so kompatibel zu sein und zu erzwingen nur bei ihm zu kaufen. So sind die Kensei wohl wieder größer wie alle anderen und die Fireforge orientieren sich auch wieder mehr an ihren Fantasy als an den anderen Historischen Minis was ich auch wieder unpassend finde.
    Samurai lassen sich halt schon toll über verschiedene Epochen spielen, von den Samuraikriegen selbst über die Invasion von Korea bis hin zu den Boshin Kriegen in denen Mann dann mit zugedrückten Augen seine Perry Nordstaatler als Kaiserliche Truppen nehmen könnte, extra Kommandogußrahmen besorgen und japanische Flagge dazu, das passt dann schon grob ,-) Ich würde mir von den Perrys ja noch Ming Chinesen wünschen aber deren Sortiment ist halt so oder so deutlich größer und liebevoller vor allem.

    Klar ist es schwer sich neben denen zu behaupten aber dann muss man gerade bei nem KS eben mehr bieten wie nen Gußrahmen extra. Seit es KS gibt staunen wir was manche uns da für Stretchgoals um die Ohren hauen und was am Ende bei rauskommt. Und hier ist es halt für mich das glatte Gegenteil. Keine exklusiven KS Figuren, kein Preisvorteil, vermutlich keine frühere Verfügbarkeit. Es wird erwartet das man das Risiko und die Finanzierung trägt für im Grunde nix. Und am Ende werden die Ranges von Fireforge eh nicht großartig weiter geführt, mal 1-2 Charaktere und das wars dann meist.

  • Ich sehe wenig Ersparnis zum regulären Preis. Zumal der Dollar im Vergleich zum Euro gerade sehr stark ist.
    Ich habe außerdem wenig Lust auf Kreditkarten.
    Und dann ist das auch noch so lange hin. Ich habe nicht die Geduld dafür 1 Jahr Geld (mit Risiko) vorzustrecken.
    Und ich hätte lieber direkt die berittenen Samurai gehabt.
    Die Würfel sind nett, aber mir zu teuer.

  • Die Würfel hätte ich wirklich gerne gehabt aber nicht für den Preis und noch als Bedingung bei dem KS mitzumachen. Wenn wer nen Link für was vergleichbares hätte wäre das super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.