von BK-Nils | 21.10.2022 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Predator Support Tank Preview

Eine weitere Variante des Predator Kampfpanzers rollt auf die Schlachtfelder der Horus Heresy, der Predator Support Tank bietet dabei noch mehr Waffenvarianten für die Legionen der Space Marines.

We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then the Support Tank Arrived

Back in July, we met the Deimos-pattern Predator tank – a versatile, dependable beast with a wide array of powerful weapons. But what if we told you it had an equally impressive twin, with even more turret options? We’d sound warp-addled… right?

Games Workshop We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then The Support Tank Arrived 1

The Predator Support Tank delivers. Using the same datasheet as the Predator Battle Tank,* this kit arrives with some of the more esoteric weapons used by the Legiones Astartes. Between them, there isn’t an enemy the Predator can’t deal with.

Executioner Plasma Destroyer

Games Workshop We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then The Support Tank Arrived 2

Old (un)reliable, plasma has a well-earned marine-melting reputation, and the executioner plasma destroyer cranks it up a notch by adding an explosion large enough to vapourise entire Tactical squads.

Magna-melta Cannon

Games Workshop We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then The Support Tank Arrived 3

Turn vehicles into instant slag with a melta cannon so powerful it rivals the main gun of a Kratos Assault Tank. Its respectable fire rate also does double-duty melting enemy elites, from Terminators to Battle-automata.

Flamestorm Cannon

Games Workshop We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then The Support Tank Arrived 4

A favourite of the Salamanders, the flamestorm cannon is the final word in anti-infantry firepower. Powerful projectors launch flames many times further than your garden-variety flamer, torching swathes of lightly armoured targets.

Heavy Conversion Beam Cannon

Games Workshop We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then The Support Tank Arrived 5

Conversion beam cannons are relics of the Dark Age of Technology, poorly understood but employed to great effect on Predators and Contemptor Dreadnoughts. Its distinctive beam focuses as it travels, rising in power until it punches straight through the thickest armour at extreme range and explodes in a blinding flash.

Neutron Blaster

Games Workshop We Thought Predators Couldn’t Get More Versatile. Then The Support Tank Arrived 6

Although short-ranged compared to its tank-hunting counterparts, the archaeotech neutron blaster delivers a burst of radiation with an impact that fries systems and addles crew – presuming any survive.

The Predator’s arsenal makes it the ultimate tracked multitool for the Age of Darkness, so add a handful to your squadrons and dominate the battlefield when pre-orders arrive next week. Join us in a week for more Warhammer: The Horus Heresy reveals, with a decidedly Halloween vibe…

* Both kits build the Legion Predator Squadron unit found in Liber Astartes and Liber Hereticus.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Made-to-Order Upgrades

02.12.20227
  • Podcasts
  • Warhammer 40.000

Beim Imperator Nichts Neues: Neue Folge

01.12.2022
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit 40k und Necromunda

28.11.20228

Kommentare

  • Damit sollten dann alle möglichen Turmwaffen für den Heresy Predator abgedeckt sein. Das Modell an sich finde ich schick. Schön Retro, da es eben an das allererste Predator Modell aus der ersten 40k Edition angelegt ist. Allerdings hätte man meiner Meinung nach die restlichen 5 Turmwaffen auch mit einem mittleren Gussrahmen zur ersten Predator-Box hinzupacken können. Klar, die wäre dann etwas teurer gewesen, aber so hätte man nur eine Box gebraucht.

    • Ich habe den Eindruck das bei HH genau darauf gebaut wird, es war eigentlich normal wenn du einen SM Trupp gekauft hattest, daß man optimale schwere waffen in der box waren – jetzt bekommt man für das geld eines 10 er trupps 10 Raketewerfer etc… so viele das ich auch meine Blood bowl minis damit ausstatten kann…😁 schade ich mag HH, aber die Art der Veröffentlichungen und Produktepalette schieb mir die Fussnägel hoch..

      • Dass die Schweren Waffen getrennt verkauft werden, ergibt durchaus Sinn, weil bei Horus Heresy die Schweren Unterstützungstrupps aus 5-10 Marines bestehen, die alle dieselbe Schwere Waffe tragen. Bei den älteren Typ-IV-Marines musste ich mir also, wenn ich einen vollständigen Schweren Unterstützungstrupp mit Raketenwerfern wollte, insgesamt 10 Boxen kaufen, um die notwendige Anzahl an Raketenwerfern zu erhalten (oder ich musste Resinwaffen von FW kaufen). Hinzu kommt, dass es bei Horus Heresy für Infanterie 8 Typen Schwerer Waffen gibt, was den Umfang und den Preis der Box in die Höhe treiben würde.

        Bei Veteranentrupps, die auch eine Schwere Waffe erhalten können, ist das zwar blöd, insgesamt ist das aber nicht das Problem, weil die nicht so oft gespielt werden und man doch immer wieder mal eine Waffe übrig hat. Und die Taktischen Trupps können, anders als bei 40k, keine Schweren Waffen oder Spezialwaffen erhalten.

    • Finde den Panzer auch schön.

      Ich würde jetzt eher auf einen großen Rahmen tippen, wie bei den Waffen von dem ersten Predator. Da können dann auch einige Teile doppelt drin sein, damit man nicht mehrfach magnetisieren muss. Dann wär das Teil aber 20% teurer. Wer nicht magnetisieren will, oder keine 9 verschiedene Turmwaffen braucht, zahlt dann drauf. So ärgert sich eine Gruppe und sonst wär es eine andere Gruppe.

      Man könnte die Rahmen noch einzeln anbieten, fänd ich persönlich gut, aber das wird irgendwem auch wieder nicht passen.

  • So ein wenig vermisse ich die frühere Zeit von 40k, in der man zwischen Laserkanonen und Schnellfeuerwaffen beim Predator wählen konnte und noch nicht alles so detailliert überladen war. Trotzdem gefällt mir der Panzer- so wie mir das Design der Space Marines in der 30k Era gefällt und ich gerne einiges davon bemale und vielleicht auch mal spielen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.