von BK-Christian | 25.08.2022 | eingestellt unter: Fantasy

Temple of the West: Cadwallon Command

Die Confrontation-Truppe von Temple of the West bekommt ein paar fesche Anführer.

ToW Cadwallon Command

Organizing and training the unwashed mass of troops otherwise known as the Militia of Cadwallon is no small task. The Grandmaster, a veteran of the old wars, has seen every sort of soldier pass through the ranks of the militia. His sheer presence and a glare from his „good“ eye is enough to straighten out any troop folly or disobedience that might come to pass. He is one of the few trusted advisors to the Duke on matters of civil obedience and acts as a keeper of secrets for all that happens in the streets. He is joined by his musician and standard bearing the Goat. A symbol of a tough, hardy and stubborn animal.

The Cadwallon Command will be available as a set at a discount and also as individual pieces. Available soon!

Quelle: Temple of the West bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Patreon

Last Sword Miniatures: Militia of the High Kingdom

02.12.20222
  • Fantasy

Spira mirabilis: Dwarf Mercenary Preview

02.12.2022
  • Fantasy

Found Miniatures: Neuheiten

01.12.20221

Kommentare

  • Jetzt bin ich verwirrt. Confrontation Figuren im Nachdruck sind schon öfter mal von verschiedenen Leuten rausgekramt worden, um sie wieder auf den Markt zu bringen. Der letzte Kickstarter war, soweit ich weiß, war von eher zwielichtiger Natur. Wo kommen die denn jetzt her?

    • Der Scamstarter von Sans Detour war ne Katastrophe mit Ansage, nicht nur zwielichtig.

      Temple of the West sind Amerikaner die die Miniaturen Rechte an Confrontation erworben haben nachdem die Französischen Behörden Sans Detours die Rechte aberkannt und an Cyanide zurück gegeben haben

      Soweit ich das verstanden habe wollen die das aber eher langsam angehen lassen.

      • Was bitbull (weiter unten) sagt.
        Eine sehr sympathische kleine Firma, die alte Designs verwirklicht und mit den Künstlern Zusammenarbeitet, die Confrontation groß gemacht haben.
        Das hier ist vielleicht nicht die stärkste Arbeit, aber vieles ist wirklich genial.

  • das sind canadier, die ihr eigenes ding machen.
    Hab hier den sehr schönen ikonischen Minotaurus von ihnen liegen. Sie arbeiten lizensiert mit den schöpfern der entsprechenden artworks zusammen imho, sind also keine Räuberbude.
    Und weil die lizenzen für rackham nach den französischen kickstarter-durchstechereien eh verbrannt sind, wird wohl niemand ärger wegen der Namensnennung machen, sondern sich stattdessen freuen, dass „rackham“- Nachschub kommt.
    Obwohl die hier … naja, zwei davon sind ja ganz lustig

  • Man kann zwar die typische Helmzier entdecken, aber so richtige Cadwallon-Vibee wollen da nicht aufkommen.
    Das Artwork sieht auch eher nach Warhammer aus.

    • Ich gebe Dir recht, aber nur eingeschränkt, denn eigentlich habe ich mittlerweile beschlossen, zumindest die beiden Wachen cool zu finden.
      Dass die Sachen von Temple of the West mitunter mit Warhammer verglichen werden, liegt imo wohl daran dass Gary Chalk einen großen Einfluss auf das frühe Warhammer hatte.
      Mich erinnert es sehr angenehm an die frühen Spielebücher ala Sorcery und so. Da rannten auch oft Gary Chalk Bilder rum.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.