von BK-Christian | 11.09.2022 | eingestellt unter: Terrain / Gelände, Tutorials

Tabletop Workshop: Formen für Felsen & Gebirge

Michael will beweisen, dass er nicht unrockbar ist!

Die „Rock Molds“-Formen von Woodland Scenics gefallen Dir nicht und Du willst eigene Silikon-Formen für Steine, Felsen und Gebirge basteln? … Kein Problem: In diesem Tutorial erfährst Du, wie Du Steine und Rinde schnell und einfach abformst!

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

TTCombat: Neues Gelände

03.10.2022
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

Multiverse: Weitere Previews

02.10.20222
  • Fantasy
  • Terrain / Gelände

MOM Miniaturas: Weitere Neuheiten

27.09.20227

Kommentare

  • Wieder mal ein schönes Video und gut erklärt. Danke! Die Felsen sehen toll&realistisch aus und für größere Projekte ist das eine gute Möglichkeit günstig an viel Gelände zu kommen. 🙂

    Für nen glatten Untergrund könnte sich selbstklebende Buch-Einschlagfolie eignen, die man auf eine Platte klebt. Da sollte sich dann nix mehr verziehen (Rolle kostet ja nur ca. 1-2EUR) Darauf geht Gips-Guss auch prima wieder ab… 😉

  • Hi, ich stelle seit einigen Jahren mehrteile Formen her und habe einen Tipp um aus den 2 Tagen Wartezeit, 20min zu machen. Ich empfehle ein Bett aus günstiger Kinderknetmasse die Wachshaltik ist zu erstellen. Dazu rollt man die knetmasse auf der Grundplatte der Form aus. Die Dicke sollte etwas größer sein als die Unebenheiten der abzuformenden Objekte. Dann werden die Ränder der Knetmasse mit Linial und Skalpell so zurecht geschnitten, dass man später die Wände stellen kann. Nund die abzuformenden Objekte in das Bett aus knetmasse drücken und die Ränder mit einem Modellierwerkzeug glätten. Nun könnt ihr die Wände stellen und verkleben, ich nutze hier Heißkleber. Jetzt kann man noch das Knetmasse-Bett an den Rändern der Stellwände verstreichen und hat diese abgedichtet. Jetzt das Silikon wie im Video beschrieben, nur arbeite ich immer mit einem Pinzel vor um Blasenbildung zu vermeiden.

    Beste Grüße.

    • Sehr interessante Herangehensweise und toller Tipp, Thomas! Da fällt mir glatt mein Nudelholz mit verschiedenen Ring-Aufsätzen ein, um quasi die auszurollende Teigdicke festzulegen. Das dürfte dafür sehr hilfreich sein (zumindest, wenn die Lage nicht zu dick sein muss).

      Danke nochmals für Deine ausführliche Beschreibung!

    • Jup, Knetmasse ist auch mein Favorit.
      Ich nehme immer gerne FIMO, weil sich damit auch noch andere lustige Sachen anstellen lassen (rapid-prototyping Formen etc); und es ist überall zu kriegen zu kommoden Preisen.
      Und dann gerne noch die abzuformenden Teile mit Feuchtcreme (nivea etc) bepinseln, zum leichteren Ablösen.

      • Mit Fetthaltiger Creme wäre ich vorsichtig. Das zersetzt ggf. das Silikon! Besser zum Silikon passendes Trennmittel benutzen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.