von BK-Nils | 02.11.2022 | eingestellt unter: Star Wars, Terrain / Gelände

Star Wars Legion: X-Wing Wrack Geländestück

Atomic Mass Games haben ein neues thematisches Geländestück für Star Wars Legion im Programm, einen abgestürzten X-Wing der Rebellenallianz mit einem Piloten.

Atomic Mass Games STAR WARS LEGION CRASHED X WING BATTLEFIELD EXPANSION 1 Atomic Mass Games STAR WARS LEGION CRASHED X WING BATTLEFIELD EXPANSION 4 Atomic Mass Games STAR WARS LEGION CRASHED X WING BATTLEFIELD EXPANSION 2 Atomic Mass Games STAR WARS LEGION CRASHED X WING BATTLEFIELD EXPANSION 3

Star Wars: Legion – Crashed X-Wing Battlefield Expansion – 99,99 USD

Players can add even more thematic flair and play out a unique scenario with this Battlefield Expansion for Star Wars: Legion! Featuring four miniatures depicting the scattered rubble from a crashed X-wing starfighter, this pack more deeply immerses players in the ground battles of a galaxy far, far away with thematic terrain. In addition to these miniatures, this pack also includes a Rebel pilot miniature that becomes the focal point of a daring rescue mission scenario where players battle to salvage the wreckage and rescue the pilot or capture them.

Quelle: Asmodee USA

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

Star Wars Shatterpoint: Neue Artworks

22.11.202211
  • Star Wars

Star Wars Shatterpoint: Bilder der Starter-Minis

16.11.202255
  • Star Wars

Atomic Mass Games: Star Wars Shatterpoint

10.11.202278

Kommentare

  • Die Idee ist sicher gut, aber ich Frage mich, wer ernsthaft 100 Dollar für einen gecrashten X-Wing ausgibt. Für weniger als die Hälfte kann man sich da auch ein entsprechendes Modelkit kaufen und das Ganze selber machen.

    Einzig wrnn das Teil so prepainted kommt, dann wäre des gerechtfertigt.

    • Leider nicht. Jedenfalls stehts links unten auf der Rückseite. X-Wing hin oder her, aber die 100 Euro sind schon echt happig, wenn man sich auf dem Gelände-Markt so umschaut.

    • Dein Argument mit dem Selbstbau in allen Ehren, nur wenn ich ehrlicherweise die Arbeitszeit mit rein rechne, wird es für die Hälfte schwer machbar (unter Freunden vielleicht schon).
      Trotzdem sind 100 Dollar für dieses Modell echt happig, erst Recht bei den wenigen Details, wie EntilZar es so schön beschreibt.

  • Ich hab grade zum ersten Mal den Astromech mit dem Bauchplatscher in der Schneewehe gesehen, das finde ich in der Tat ein lustiges Detail. Das einzige das mich an dem Modell stört (neben dem Preis) ist die Lücke im Rumpf in der der das Triebwerk und die Tragfläche stecken.
    Da hat jemand zu sehr sich ein Spielzeug zum Vorbild genommen und nicht ein „echtes“ Fahrzeug. Da fehlen abgerissene Kontakte, verbogenes Metall irgendwelche Greebles…

    • Krass jetzt fällt es mir auch auf, das sieht ja tatsächlich ziemlich clean aus, geht bei der Preisklasse dann aber einfach gar nicht mehr.

    • Das Design der Stelle, wo normalerweise der linke Flügel wäre, ist für mich auch vollkommen unverständlich. Das sieht so aus, als hätten die das nicht fertig modelliert oder schlicht vergessen. Wie kann so etwas in die Serienfertigung gehen? Sieht das bei denen denn niemand?

  • Wollte gerade kritisieren, dass die Schnauze für den unversehrten Rumpf viel zu kurz ist, da hab ich sie separat und komplett verbeult erspäht. Erschließt sich mir aber auch nicht.

  • Lackgesoffen teuer würde Mancheiner sagen. Ich war schon immer schockiert, wenn Leute aus 40k Fahrzeugen Gelände gebaut haben, aber das war wohl eher ein Schnäppchen.

    Wie sauber der Flügel da abgebrochen ist macht auch keinen Spaß.

  • Ich hab von Revell ein Set X Wing und eine TIE Jäger für 55€ geholt. Zusammenbau und Bemahlung 1 1/2 Stunden inkl. Zerstörung und basegestaltung. Somit hab ich 2 zum Preis von etwas mehr wie die Hälfte.

  • Ich musste da mal spontan an die McCragge Box von 40k denken.
    Gecrashtes Raumschiff, 10 Marines, imperialer Pilot und zwei Hand voll Tyraniden für 50€ … naja auch schon wieder fast 20Jahre her 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.