von BK-Christian | 24.08.2022 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews

Review: Dawnguard Resin Core Box

Heute tauchen wir in die Welt der Elder Scrolls und schauen uns den Resinstarter der Dämmerwacht an.

The Elder Scrolls Call To Arms Dawnguard Core Set 08

Auf einen Blick:

Produkt: Dawnguard Resin Core Starter
Hersteller: Modiphius Entertainment
Material: Resin
Maßstab: 28mm
Preis: 51,92 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Modiphius Entertainment gestellt

Die Dämmerwacht ist eine Gruppe von Vampirjägern, die auch in Himmelsrand ihrem Handwerk nachgeht und im nach ihnen benannten DLC des Skyrim-Hauptspiels in Erscheinung tritt. Mit diesem Starter (der passenderweise zeitgleich mit dem Starter der Vampire veröffentlicht wurde, den wir uns ebenfalls noch anschauen werden) betreten sie nun auch die Tabletop-Schlachtfelder der Elder Scrolls.

Ausgepackt:

Die Box kommt recht klein und unscheinbar daher, wirkt durch ihre Farbgebung aber relativ edel. Da sie nicht durch Masse oder Größe glänzt, sollte der Inhalt aber auch recht edel sein, der Preis ist schließlich recht stattlich.

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 1 MP Modiphius Skyrim Dawnguard 2

Dann schauen wir doch mal. Im Inneren der Box liegen die Modelle in kleinen Zip-Beuteln, allerdings nicht modellweise sortiert, sondern eher so, dass die Teile möglichst gleichmäßig und schützend verpackt sind.

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 3

Auseinandersortiert sieht das Ganze so aus:

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 4

Das weiße Resin lässt sich nicht perfekt fotographieren, wir haben aber ein paar Detailbilder geschossen:

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 5 MP Modiphius Skyrim Dawnguard 6

Kritkpunkte gab es zu diesem Zeitpunkt bisher nicht. Die Details der Modelle sind scharf und fein ausgearbeitet, allerdings sind sie relativ „realistisch“ proportioniert, was zu ziemlich fragilen Teilen führt. Das passt perfekt zum Stil der Elder Scrolls, ist modellbautechnisch aber anfälliger (wie man z.B. am Stab von Isran sieht).

Ein kleines Ärgernis sind die Bases, bzw. ihre Angüsse. Diese sind nicht nur extrem groß, sondern laufen auch über eine lange Strecke entlang des Baserandes. Es ist nahezu nicht möglich, sie rückstandslos zu entfernen, Kerben im Baserand bleiben fast zwangsläufig zurück. Da die Bases gestaltet und für die Posen der Modelle optimiert sind, kann man sie auch nicht einfach austauschen, weshalb die zurückbleibenden Makel doppelt ärgerlich sind.

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 7 MP Modiphius Skyrim Dawnguard 8

Gesäubert und bereit:

So sehen die Einzelteile aus, nachdem sie gesäubert und den passenden Modellen zugewiesen wurden. Das geht auch ohne Anleitung recht entspannt, bei den drei Fußsoldaten muss man sich ein wenig an den Artikelbildern orientieren, das funktioniert aber solide.

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 9

Fertig:

Und das sind die fertigen Modelle auf ihren Bases:

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 10 MP Modiphius Skyrim Dawnguard 11 MP Modiphius Skyrim Dawnguard 12

Wie bereits oben geschrieben, lässt sich das weiße Resin nicht ideal fotographieren, wir hoffen, dass die Bilder den Modellen einigermaßen gerecht werden.

Größenvergleich:

Auch hier darf der Größenvergleich nicht fehlen. Herangezogen haben wir dafür eine Summoners-Beschwörerin, unseren Bruder Skalius und einen Stormcast.

MP Modiphius Skyrim Dawnguard 13

Die Bilder zeigen recht deutlich, dass die Modelle der Elder Scrolls-Reihe eher zierlich und schlank daherkommen – vor allem im Vergleich zum sehr comichaften Stormcast der ersten Generation.

Und jetzt losspielen?

Ein wichtiges Problem der Core-Box, auf die alle Spieler vorbereitet sein sollten, ist das Fehlen der notwendigen Profilkarten. Diese werden erst im Laufe des Sommers im Rahmen des Season 3 Kartenpacks erscheinen. Diese Entscheidung können wir ehrlich gesagt in keiner Weise nachvollziehen, zumal die Karten auch nicht als Vorab-Download verfügbar sind. Wer die Dämmerwacht (oder die Vampire) kauft, kann sie somit erst einmal nicht spielen und muss auf die Karten warten, die außerdem noch einmal Geld kosten werden. Für ein relativ teures Core-Set, das als Fraktionsstarter zählen soll, ist diese Entscheidung unserer Ansicht nach weder sinnvoll noch angemessen.

Fazit:

Die Dämmerwacht macht wirklich Spaß, die Modelle sind toll gegossen und besitzen viele Details. Bei der Bemalung wird Christian eine Mischung aus klassischen Techniken und Slapchop testen, die Ergebnisse dürften gar nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Ein zentraler Kritikpunkt (neben den unglücklich gestalteten Angüssen der Bases) ist letztlich der Preis. 50 Euro für 5 Resinmodelle klingt zwar erst einmal gerade noch vertretbar (gerade angesichts der Tatsache, dass eines der Modelle ein Troll ist), aber letztlich ist der Troll zu klein, um diesen Preis irgendwie rauszureißen. Es ist ein Lizenzprodukt, die Qualität ist weitgehend toll und der Preisspielraum bei Resin ist derzeit ohnehin nicht riesig, trotzdem wären gut 40 Euro hier vermutlich ausreichend und realistischer gewesen – alternativ hätten die benötigten Karten zwingend mit in die Box gehört!

Wer gerne etwas mehr für sein Geld möchte und nicht auf eine Fraktion festgelegt ist, sollte vielleicht zu einem der anderen Resinstarter (diese enthalten in der Regel 6 Modelle) oder gleich zu den günstigeren Plastikstartern greifen (bei denen die Modelle allerdings weit weniger schöne Details haben, wenn man der Spielergruppe in Christians lokalem Club glauben schenken darf).

TL;DR: Schick aber teuer und mit Mängeln an den Bases. Außerdem ohne das noch fehlende Kartenpack nicht spielbar. Für Skyrim-Fans vermutlich trotzdem einen Blick wert, aber Modiphius können hier definitiv noch besser werden.

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Chaos Ritter Herold Preview

04.10.2022
  • Fantasy
  • Kickstarter

Westfalia: Neuer Kickstarter

04.10.2022
  • Fantasy

Norba Miniatures: Weitere Previews

04.10.2022

Kommentare

  • Kann mich Christians Fazit nur anschließen.

    Die Gussqualität sieht echt klasse aus!
    Den Preis finde ich ein wenig hoch, auch wenn da sicherlich die Lizenz ne Rolle spielt.
    Könnt ich ggf. grad noch so vertreten, jedoch ohne Kartenset oder Downloadmöglichkeit ne ziemlich bittere Pille und nicht wirklich nachvollziehbar.

    Die Bases dagegen machen keinen all zu guten Eindruck. Auch die unteren Ränder scheinen nicht wikrlich sauber zu sein.
    Haben die einen eigenen Maßstab?
    Sonst wären Standart-Plastik-Bases ne gute Alternative.

  • Danke für das Review, die Figuren sehen mit ihrer realistischen Anatatomie wirklich gut aus.
    Das mit den fehlenden Karten ist Mist.
    Irgendwelche Beta Vorabkarten zum Downloaden würden ja reichen und sie würden gleichzeitig wertvolles Balancing Feedback bekommen.
    Oder irgendein QR Code oä in der Box für einen massiv reduzierten nachträglichen Erwerb der Karten wäre ein Minimum wenn sie unbedingt auf ausgedruckte Karten wert legen.

    Es ist aber auch psychologisch nicht gut so ein System zu vermarkten.
    Nach dem Motto „Hier erst mal ein paar Figuren, der Rest kommt, wenn hoffentlich die Verkaufszahlen stimmen“.

  • Naja zu dem Base Problem hilft mir immer anwärmen und komplett mit dem Messer die abzuschneiden statt mit der Zange, dann entstehen solche Kerben auch nicht.

  • Ich hatte bei den Fallout Figuren oft das Problem, dass sie trotz gründlicher Reinigung und Sprühgrundierung schlecht geklebt haben und die Farbe später abgeplatzt ist. Hat Modiphius das Problem immer noch?
    Hatte überlegt evt. auch in Skyrim einzusteigen, aber das komische Resin hat es mir bisher verleidet…
    Bald kommt ja das Brettspiel mit ner Menge Plastikfiguren, dann hätte ich schon mal den Start…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.