von BK-Christian | 20.07.2022 | eingestellt unter: Fantasy

Raging Heroes: Warriors of the Secret Jungle

Raging Heroes lassen ihre Echsenmenschen los.

RH Secret Jungle Protectors Pack 1

Secret Jungle Protectors Pack€147.00 EUR €183.70 EUR

This Pack includes all the first release miniatures from our All-New army Warriors of the Secret Jungle

The models:

  • Tayanna Swift Hand
  • Quetzalli Dawn Stone.
  • Necahual.
  • Guetzpallee, Sauran Slayer (WSJ – F).
  • Salamander Warriors Command and Troop.
  • Sauran Warriors Command and Troop.

These miniatures are finely crafted in resin. The scale is 28-36mm so will fit all popular miniature wargames. Includes 13 x 25mm round base and 11 x 30mm round base.

RH Emerge From The Shadows Packs 1

Emerge from the Shadows Packs – €94.95 EUR €103.85 EUR

RH Sauran Vanguard Pack 1

Sauran Vanguard Pack – €69.95 EUR €79.85 EUR

RH Salamander Warriors, Command + Troops Pack

Salamander Warriors, Command + Troops Pack – €44.95 EUR €49.90 EUR

RH Sauran Warriors, Command + Troops Pack

Sauran Warriors, Command + Troops Pack – €54.95 EUR €59.90 EUR

RH Warriors Of The Secret Jungle Characters Box #1

Warriors of the Secret Jungle Characters Box #1 (WSJ – F) – €64.95 EUR €73.90 EUR

RH Guetzpallee, Sauran Slayer RH Quetzalli Dawn Stone RH Necahual RH Tayanna Swift Hand

  • Guetzpallee, Sauran Slayer (WSJ – F) – €19.95 EUR
  • Quetzalli Dawn Stone (WSJ – F) – €15.50 EUR
  • Necahual (WSJ – F) – €15.50 EUR
  • Tayanna Swift Hand (WSJ – F) – €22.95 EUR

RH Sauran Warriors, Command Group RH Sauran Warriors, Troops RH Salamander Warriors, Troops Pack RH Salamander Warriors, Command Group

  • Sauran Warriors, Command Group (WSJ – F) – €29.95 EUR
  • Sauran Warriors, Troops (WSJ – F) – €29.95 EUR
  • Salamander Warriors, Troops Pack (WSJ – F) – €24.95 EUR
  • Salamander Warriors, Command Group (WSJ – F) – €24.95 EUR

Quelle: Raging Heroes

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Chaos Ritter Herold Preview

04.10.2022
  • Fantasy
  • Kickstarter

Westfalia: Neuer Kickstarter

04.10.2022
  • Fantasy

Norba Miniatures: Weitere Previews

04.10.2022

Kommentare

  • Es gab mal ne Zeit, da fand ich RH recht gut – so vor 10 Jahren. Dann sind mir die Minis einfach zu „over the top“ geworden. Tatsächlich zuviel Dynamik, zuviel winzige Kleinstdetails und Klimbim. Ich kann den sculpts echt nichts mehr abgewinnen. Tja.
    Bei den Echsen kommt jetzt noch dazu, dass ich mich frage, wieso Echsen Brüste haben? Jaja, Fantasy und so. Macht für mich aber trotzdem keinen Sinn.

    • Ja, ist bei mir ähnlich.
      Jedes mal wenn ich die neuen Figuren sehe, muss ich unweigerlich an eine Ballet bzw. Tanzaufführung denken.

  • Also ich bin ja ein Freund weiblicher Vorzüge, aber bei Echsen stört es mich irgendwie.

    Wieso sollten Echsen, die (meistens) Eier legen Brüste haben zum Stillen?

    Das versteh ich nicht 😀

  • Seid ihr noch nie durch den Zoo gelaufen und habt euch gedacht:
    Wisst ihr, was bei den Lurchen fehlt? Brüste.

    (Nein? Ich auch nicht. Deswegen arbeiten wir Kleingeister auch nicht bei Raging Heroes.)

  • Komisch, das mit den Brüsten an Echsen war doch in den 90ern bei EarthDawn-T’Skrang schon gelöst. 😀

    Aber Spaß beiseite: Bei den Echsenpersonen hier handelt es sich offenbar um eine Spezies die sich in Säugetier-Art fortpflanzt.
    Die Brüste sind als „funktioneller“ Teil des Sexualdimorphismus natürlich ein hartes Indiz. Aber auch abgesehen von denen haben hier beide Geschlechter relativ klare „menschliche“ Merkmale im Körperbau.
    Das kann man als „Brüste verkaufen sich gut“ abstempeln, aber ich denke das greift zu kurz.

    Als Publikum -auch z.B. bei Filmen- identifiziert man sich üblicherweise mit Charakteren die Ähnlichkeiten zu einem selbst haben. Ein wichtiger Bestandteil der eigenen Identität ist das Geschlecht. Die Darstellung von Geschlechtlichkeit in visuellen Medien wird unterschiedlich stark stilisiert oder pointiert, aber da gibt es relativ übliche Konventionen. Siehe Comics, Conmputerspiele, Filme. Sogar Wall-E „ist ein männlicher Roboter“ und mag E-Va, „die ein weiblicher Roboter“ ist.

    Die hier gebotenen Echsenpersonen erfüllen diese Konventionen und erlauben daher leichter eine Identifikation mit ihnen.
    Für die visuelle Vielfalt ist es auch schön, wenn man verschiedene Silhouetten hat.
    Positiv fällt mir hier auf, dass auch die Kriegertrupps gemischt sind, und die Echsenfrauen nicht auf die „Schamaninnen“-Position relegiert sind.

    Summa Summarum: Ich finde Gründe dafür das so zu machen, aber müsste es nicht so haben. Wirklich neutrale Echsen würden mir auch gefallen, dann aber bitte auch ohne Wrestler-Männchen-Körperbau bei den Sauruskriegern.
    Und an der konkreten Ausführung hier gefällt mir nicht *wie* die Brüste aussehen, weil sie eben nicht wie Brüste aussehen. Aber das Problem hat man leider im Fantasy-Kunst-Bereich sehr häufig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.