von BK-Nils | 22.11.2022 | eingestellt unter: Necromunda

Necromunda: Corpse Guild Preview

Um die ungezählten Massen Necromundas mit Nahrung zu versorgen, wird alles recycelt, auch die Körper gefallener Ganger und Bewohner bergen noch so manchen Wert, weswegen sich die Corpse Guild auf die Suche nach Nachschub macht.

Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With a Corpse Harvesting Party

Fighting an endless gang war over the underhive and across the ash wastes is guaranteed to work up an appetite. There’s no way the members of House Goliath can maintain that much mass without constant doses of protein – and the occasional pre-packaged sandwich from a Promethium Refuelling Station just won’t cut it.

That’s why everyone on Necromunda absolutely loves heaped servings of delicious corpse-starch – at least, according to the corpse-starch marketing board. This morbid ambrosia doesn’t grow on trees, and that’s where the Corpse Guild makes its bacon. Er, figuratively speaking.

Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 1 Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 2 Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 3

Known officially as the Mercator Pallidus, the guild dispatches its Corpse Harvesting Parties to collect the raw… materials… required to supply each hive’s corpse grinder plants.

Led by the Pale Consorts and their Bone Scrivener attendants, these parties act as prospectors of dead meat, hunting rich seams of “freshly” disposed bodies ripe for recycling. When war rages between rival gangs, these graveyard gatherers are on the scene to harvest a fresh corpse-crop.

Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 4 Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 5

Staving off the scent of death with ornamental rebreathers, they poke and prod their quarry with surgical tools to determine their worth – before the Pale Consort orders her Corpse Grinder heavies to hack up the unfortunate acquisition.

Corpse Harvesting Parties can get a little… overzealous. Post-battle, any fighter who suffered a Critical Injury might suddenly, inexplicably, stop moving. The Scrivener will pass any indigestible valuables on to you, but no-one’s going to see that ganger again – except in a particularly juicy pie.

Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 6 Forge World Stock Up On (Relatively) Fresh Meat In Necromunda With A Corpse Harvesting Party 7

This resin posse of free-range bodysnatchers will be up for pre-order soon.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda

Necromunda: Lady Haera Helmawr Preview

29.11.20228
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit 40k und Necromunda

28.11.20228
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Warhammer Winter Online Preview

20.11.202222

Kommentare

  • Erster Gedanke: Och joa, was neues von Necromunda. Mal drauf klicken.
    BAM! Das sind für mich seit langem die besten Necromundamodelle. Unglaublich chic!

      • Resin, also FW.
        Analog zu den anderen Gildenminis.

        Sehn echt gut aus und betonen den ohnehin schon morbiden Charakter von Necromunda.
        Aber will den Preis lieber gar nicht erst wissen…

  • Nachdem ich mit den ganzen Wüsten-Erweiterungen von Necromunda nichts anfangen konnte, finde ich diese Minis wieder sehr gelungen. Denn die atmen endlich wieder das morbide Flair des Necromunda/40k Settings. Ich bin mal gespannt, was die kosten werden, aber auf meine Haben-Will Liste sind die erst einmal gesetzt.

  • ??? Ja sind schöne oder so… Modelle, wie diese dann reipassen oder benutzt werden.. sehen sehr Mad Max unter der Donnerkuppel aus 😀 das Gelände welches in letzter Zeit für Necromunda rausbekommen ist, würde ich auch sehr gerne für WH AOS, WH40K verwenden und teilweise integrieren 😉

  • Muss schon sagen, das das schon sehr brutal its, in der sonst so überzeichneten comichaften Welt von GW. Hate von CMON war damals erst ab 18 Aufgrund solcher Sachen.

    • Findest du wirklich? Interessant. Wenn man sich so die Umstände im Imperium oder sonstwo im 40K Universum überlegt empfinde ich das eher als „jep, macht Sinn“ in dem Kontext. Klar, harter Tobak (und ich merke mal wieder wie meine Literatur- und Filmvorlieben mich da etwas abgestumpft haben) aber ist das so irritierend in dem Universum? spannend wir da die Ansichten auseinander gehen können.

      was Hate angeht: war zwar auch harter Tobak, aber ehrlichgesagt nicht so hart, dass ich das Brimborium verstanden hätte und halte das bis heute für Teil der Marketing Strategie von CMON. „schaut mal wie edgy wir sein können, aber weil wir eine nette familienfreundliche Firma sind, wird es das NUR und AUSCHLIEßLICH in dieser Kampagne geben“

      • Ich bin eben in einer Zeit sozialisiert worden, in der die Elfen noch rote Speer trugen und die Orks dümmliche Gesichter. 🙂
        Im 40K Universum kenne ich mich kaum aus.

        Eben aus diesem Grund habe ich eine Frage an die 40K-Spieler: Die Dark Angels Ravenwing Bikeschwadron unterscheidet sich ja von den Bikes der normalen Marines. Ist bei den Ravenwings der ganze Dark Angels Ravenwing Accessory Pack enthalten?
        Danke für die Hilfe!

        Grüße

  • Für meinen Geschmack endlich mal das, was ich mir unter dem grim 40k Universum vorstelle!
    Mir gefallen die neuen Minis.
    Leider sind die Dinger aus Resin, also auch vermutlich von FW.
    Entsprechend werden die, dank Wucherpreisen, nie den Weg zu mir finden.
    Schade. :/

  • Ich versteh die „Aufregung“ um die Modelle nicht ganz. Die sind jetzt auch nicht schlimmer als der durchschnittliche Nurgle Anhänger, dem die Gedärme raushängen oder andere Modelle mit Schädeln und halb verwesten Körpern auf irgendwelchen Trophäenstangen.

      • Und das ist auch nichts ungewöhnliches, Soylent Green, Fremen water ceremony, da gibt es eine nicht unerhebliche Menge an Sci-Fi, die genau darauf anspielt um das Ernährungsproblem zu lösen. Hell, GTA 2: Menschen sind Würstchen. Mal davon abgesehen, dass der Imperator täglich 1000 Psyker leersaugt. Passt für mich perfekt in das Universum.

      • Wie du oben vielleicht gelesen hast, finde ich ja auch, dass es gut reinpasst. heißt nicht, dass das jeder so sehen muss oder nicht eklig finden kann. Mir ist klar, dass es einen Haufen Unterhaltungskram gibt der in die Richtung geht….aber es gibt einen noch größeren Haufen Menschen, die das zumindest befremdlich finden weil sie den Gedanken unappetitlich finden. Soylent Green spielt ja hervorragend mit der (erwartbaren) Abscheureaktion des Publikums. Wäre es nicht auf einer tief instinktiven Ebene für die meisten abstoßend, hätte es ja auch weniger Schockwirkung.
        Dass es im Necromunda Kontext so gut passt und eine weitere Facette des Grauens im Imperium vermittelt, ändert nichts daran, dass es für Mancheinen eine Grenze überschreitet die sie in ihrem Eskapismus nicht überschritten sehen wollen. Ähnlich wie das Fremen Wasserritual ist auch die Nummer mit Imperator und Psykern ja soweit „stilisiert (Flüssigkeiten, Psychoenergien) dass es nicht so direkt wie Kannibalismus rüber kommt wie typen die durch dunkle Underhive-Gassen streifen um die Toten und mit freundlicher Unterstützung bald Toten einzusammeln um sie der lebensmittelverarbeitenden Industrie zuzuführen.

      • Mir ist das schon klar, sonst hätte ich es ja nicht genannt. 😉
        Dieses Konzept wird schon sehr lange im Sci-Fi Bereich verwendet und ich war daher überrascht, wie anstössig es einige empfunden haben. Lässt es sich doch auch ganz gut als Metapher für die unnatürliche Optimierung des grossen Kreislaufs des Lebens verstehen. Wenn man nicht als Rauch und Asche oder als Wurmfutter erst zu Erde, dann zur Pflanze und vielleicht noch über ein Tier wieder zu Menschennahrung wird, finden wir dies wohl nicht unbegründet als falsch. Aber anstössig sollte meiner Meinung nach nicht die Metapher sein, sondern der Umstand, dass dieser grosse Kreislauf immer weniger Raum und Zeit gelassen wird.

      • 🙈
        Es war ein langer Tag.

        Aber anstössig sollte meiner Meinung nach nicht die Metapher sein, sondern der Umstand, dass diesem grossen Kreislauf immer weniger Raum und Zeit gelassen wird.

  • Also, wenn das ForgeWorld ist, dann haben die sich bei der Studiobemalung echt verbessert! Macht das jetzt auch das normale Studio? Also, zB die halbtransparenten Gummihandschuhe, das wäre früher nicht drin gewesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.