von BK-Nils | 27.04.2022 | eingestellt unter: Necromunda

Necromunda: Ash Waste Nomad Stormcaller

Die lebensfeindlichen Aschewüsten Necromundas werden regelmäßig von tödlichen Stürmen heimgesucht, möglicherweise besteht hier eine Verbindung zu den Sturmrufern der Aschewüstennomaden.

Catch the Ash Waste Nomad Stormcaller Before the Dust Clouds Swallow You

In the ash-choked wilderness of Necromunda, visibility is everything. When your gang’s been hired to guard a Merchant Guild caravan, there are countless very real threats lurking just out of sight – so when a storm closes in and you hide your attackers from view, you’re going to need more than photogoggles and the headlights of your tricked-out dune buggy.

Why? Because those storms aren’t natural. They’re summoned by the mystics of the Ash Waste Nomads, dubbed the Wy’tari – or Stormcallers.

Games Workshop Catch The Ash Waste Nomad Stormcaller Before The Dust Clouds Swallow You 1

These shamanic warriors are practically born in the saddle of the terrifying Dustback Helamites they ride, leading war parties from the deep wastes to pillage great convoys of Cargo-8 Ridgehaulers and the hapless underhivers paid to protect them. Ash Waste Nomads work best with the element of surprise, and can learn the art of seeing through a dust storm* – so as the thickest clouds roll in, the Stormcallers begin the killing.

Games Workshop Catch The Ash Waste Nomad Stormcaller Before The Dust Clouds Swallow You 2

Are the Stormcallers psykers? Sorcerers? Really good at guessing the weather?** No one can say for sure – and they’re not going to hang around outdoors long enough to find out.

Still, their meteorological mastery might have something to do with the stormcaller staves many of them wield. Like much else on Necromunda that’s been left in forgotten garbage dumps from an earlier age, these staves have all the hallmarks of archeotech. They also work quite nicely for whacking storm-dazed underhivers from the saddle of your Helamite as you bound past.

Games Workshop Catch The Ash Waste Nomad Stormcaller Before The Dust Clouds Swallow You 3

The Ash Waste Nomad clans will be throwing off their dust cloaks and leaping from their hiding places beneath the dunes any minute now.


* Which is just one of the new Wastelands skills in store, in fact…

** You know what they say – red sky at night, Stormcaller’s delight. Green sky in the morning, local radiation levels are dangerously high, consider evacuation.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda

Necromunda: Vartijan Exo-Driller

18.05.202211
  • Necromunda

FW: Orlock Ash Wastes Upgrades

01.05.20223
  • Necromunda

GW: Necromunda Ash Wastes Release

30.04.202227

Kommentare

  • Ich frage mich wie der floh mit dem künstlichem Bein über weichen Untergrund laufen soll. Die Spitze sinkt doch sofort ein und bleibt stecken…

    • Ok… beenden wir das hier. Ich mag halt einen gewissen Realismus bei minis. Sry falls ich dich mit meiner meinung belästigt habe:-).

      • Naja, aber bei einer Aschewüste wird man auch mit Stelzen vorwärts kommen.

        Wie hoch soll denn eine Ascheschicht auf normalem Untergrund (Erde, Gestein) sein, damit sie wie lockerer Pulverschnee eine Gefahr fürs Einsinken darstellt? Dann hätten ja auch Fahrzeuge und Motorräder ein Problem?

        Wenn der Untergrund richtig matschig wäre, dann sähe ich Probleme bei dem spitzen Beinersatz. Aber so wie ich die Aschewüsten verstehe, sind die ja Mad Max – mäßig ne richtig trockene Angelegenheit.

      • Lasst es gut sein. Ich habe mich schon bei der Inquisition zur sofortigen Arco-Flagellation gemeldet. Auch bin ich sicher das der floh mit 3 normalen Beinen und einem was ständig stecken bleibt keine Probleme hat…

  • Ich halte diese Insektenreiter für einen designtechnischen Fail. Sie haben Details, keine Frage, aber mir wollen die überhaupt nicht gefallen. Da ändert auch das Charaktermodell nichts dran.

    • Mich erinnern die an den Drachen Zyklus von Hohlbein, wo ja auch überall so ein mutiertes Viehzeug rumgerannt ist. War ja auch ein bisschen postapokalyptisch.

  • Ich finde die Flohreiter super und werde mir davon einige für Sludge holen. Gibt ja wie immer genug Leute, die GW Sachen kaufen und günstiger wieder abstoßen 😀

    • Yo, da könnten sie auch super reinpassen. Leider habe ich selbst schon genug andere „Altlasten“ wie Slaaneshpferde oder diese Barghest fiends von Puppets War, die ich in Sludge verwurst….äh…reycecln will.

      Aber die Flöhe fände ich auch super stimmig. Lange Beine, um auch mal durch Schlamm oder Sumpf zu kommen, ohne dass der Reiter gleich absäuft.

  • Ich kann mich nicht so ganz mit den Flöhen anfreunden aber die Höhe sieht echt gut aus!
    Aber als Reiter wird man sich da festbinden müssen:)

  • Lasst es gut sein. Ich habe mich schon bei der Inquisition zur sofortigen Arco-Flagellation gemeldet. Auch bin ich sicher das der floh mit 3 normalen Beinen und einem was ständig stecken bleibt keine Probleme hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.