von BK-Nils | 05.10.2022 | eingestellt unter: Watchdog

GW: Golden Demon 2022 Gewinner

Am vergangenen Wochenende fand in der Warhammer World in Nottingham der Golden Demon UK 2022 statt und Games Workshop zeigt die Gewinner für dieses Jahr.

Here’s Every Incredible Golden Demon Winner at Warhammer World

This weekend brought the triumphant return of Golden Demon. The standard is always exceptionally high at the most prestigious miniature painting competition in the world, and this time was no exception as the entrants outdid themselves.

The show was a true feast for the eyes, with a wide variety of categories, from single miniatures and entire units to dramatic duels and massive dioramas.

Each category could only have three winners, which gave the judges a monumental task. Below are those entries which the judges deemed worthy of Bronze, Silver, and Gold in each category – but there were many more entries of incredible calibre that we wish we could feature.

Warhammer 40.000

Single Miniature

Maxime Penaud won a well deserved Gold for a gloriously disgusting Nurgle abomination – a panoply of rot and decay. Alberto Mereto Font took second for a saturated Grot conversion with an exaggerated desert base, while Thibaut Rahm won Bronze with a gorgeous armoured Aeldari Autarch.

Squad

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 4 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 5 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 6

Alfonso Garcia Tovar rose to the task and took Gold with his immaculate Catachan squad featuring realistic foliage. Alessandro Marinone continued the jungle theme with his saturated Ork Kommandos, while John Keys nabbed the Bronze for his shambling Poxwalkers.

Vehicle

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 7 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 8 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 9

Multi-award winning David Soper returned to win Gold with a barnstormer Nurgle daemon engine, a grimy buffet of texture and detail. Joining him were Stephen Smith’s Cerastus Knight and Gregor Pilarski’s Deffkilla Wartrike , both exercises in combining pops of colour with lovingly rendered grungy metallic elements.

Large Model

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 10 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 11 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 12

Large model opens the gate for all the giant non-vehicle miniatures. Alfonso Garcia Tovar’s pale Nurgle Lord Discordant mixed bone, brass, and expert oxidation to win Gold. John Keys scored Silver for his looming Ruinstorm Daemon Brute, and Yohan Leduc took Bronze for a custom Daemon Engine made from a mind boggling array of bits.

Warhammer Age of Sigmar

Single Miniature

Albert Moreto Font triumphed with a Night Goblin Wizard that demonstrates a masterful control of blending on a tiny miniature. Sten Frödin took Silver with a Darkoath Chieftain who could be straight off the cover of a battletome or Black Library novel, while Luciano Rossetto’s mounted Vampire Lord combined supernatural flight with beguiling painting to earn Bronze.

Unit

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 16 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 17 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 18

Eric Gowing took Gold for his striking Daemonettes, which are made up from a variety of kits. Jiazhou Guan’s exquisite Ironjawz took Silver with some dramatic armour, while Lukas Wiggering combined posing and pro painting with a novel diorama for Bronze.

Large Model

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 19 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 20 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 21

The gods and monsters of Warhammer Age of Sigmar are perfect canvases for competition painting. Chris Clayton won a well-deserved Gold for a Slann Starmaster in Lord Kroak’s throne that ekes every possible tone out of green.* Dave Perryman’s Loonboss on Mangler Squig is an avalanche of colour and pitch-perfect highlights, and David Arroba breathed life into Kragnos for Bronze.

Middle-earth Strategy Battle Game

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 22 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 23 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 24

The heroes of Middle-earth™ are represented with a trio of magnificent miniatures. Sten Frödin won Gold with a superb, almost pastel rendition of Elrond. Adrian Bay earned Silver with an Aragorn that looks like he’s stepped right out of the films, while Adam Skinner netted Bronze with a mini diorama of Smeagol feasting on a fish.

Other Categories

Diorama

Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 25 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 26 Games Workshop Here’s Every Incredible Golden Demon Winner At Warhammer World 27

Yohan Leduc won Gold for an extensive conversion effort that brings to life Orion, Master of the Wild Hunt from the World-that-Was. Angelo Di Chello took Silver for Gotrek and Felix bursting out of a window as they take on a gaggle of perfidious skaven, while Pablo Lopez Jimeno won Bronze as the Atherlorn Avengers make history in a rendition of a Spike! Journal cover.

Duel

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

BK-Adventskalender: Tür Nummer 4

04.12.2022
  • Watchdog

BK-Adventskalender: Tür Nummer 3

03.12.202210
  • Watchdog

BK-Adventskalender: Türchen Nummer zwei

02.12.202213

Kommentare

  • Dass jemand bei AoS mit einer meiner absoluten Lieblingsminiaturen, die außerdem sowas von alt ist, Gold geholt hat, freut mich richtig.

    In meinen Augen der Beweis, dass von Hand modellierte Minis immer ihren Reiz haben werden.

  • Sehr beeindruckend und für mich nachvollziehbarer als beim letzten Mal.

    Ich merke zwar, dass sich mein Geschmack immer mehr ändert und ich wenig mit vielen GW-Miniaturen anfangen kann, aber die Bemalkünste sind schon krass. Was wären solche Maler vor 200 Jahren geworden? Maler von Altarbildern?

  • Beim GD wird leider nur noch ein bestimmter Malstil belohnt und daran orientieren sich die Leute halt. Insgesamt mir alles viel zu entsättigt und blass und die Dioramen sind auch sehr… überschaubar.

    Verglichen mit anderen Wettbewerben (World Model Expo war abgefahren) oder Sachen von vor ein paar Jahren (Nagash von Pisarski) sind die Beiträge hier schon deutlich schwächer.

    • Rein aus Interesse: Welcher Malstil soll das denn sein? Bis auf den die Kategorie AOS Single, die in der Tat ähnliche NMM und blendind aufweisen , sind auf den Siegertreppchen stehts unterschiedliche Malstile zu erkennen.

      Mein Favorit ist auf jedenfall die Stormcastbüste. Ich mag solch abgeranzten Stoff einfach unglaublich gerne. Gepaart mit dem Lichteinfall sieht das einfach unglaublich gut aus.

      Insgesamt sehr starke Projekte!

      • Das stimmt schon man kann die Künstler auf den dritten Blick gut auseinander halten. Und niemand will dir absprechen, dass der eine oder andere Beitrag dir gefallen darf.

        Aber im großen und ganzen ähneln sich die Modelle schon sehr und wirken auch alle sehr glatt gelutscht. Besonders eben die jenigen Beiträge die nicht in der Offenen Kategorie waren.

        Handwerklich ist da alles top.
        Aber auch langweiliger stylistischer Einheitsbrei der bis zu bedeutungslosigkeit an die Vorlieben (und interenen Vorgaben von GW) der Jury angepasst wurde.

        Muss man auch erstmal schaffen keine Frage, aber das meiste hiervon ist Ende der Woche schon wieder vergessen und geht in Masse der Veröffentlichungen im Meer der Digitalen Information einfach unter.

      • Dass sich vieles ähnelt bezweifle ich auch nicht. Ich wollte nur den „Siegermalstil“ wissen. Vieles ist mir auch zu drüber (Platz 2 und 3 40K Single oder die glänzend glatte Brust Orions bspw. – mehr Comic und Anime geht ja kaum).
        Gebe dir da im Sinn zwar recht, die Wortwahl hätte ich nur anders gewählt 😀
        Handwerklich alles auf, stand jetzt, aller höchsten Niveau – leider hinterlässt kein Modell ein bleibenden Eindruck.

    • Ich glaube man darf hier nicht vergessen, dass es eine GW Veranstaltung ist, bei der es darum geht, deren Miniaturen möglichst perfekt darzustellen (und dem Kanon entsprechend). Der Fokus soll auch auf den 30mm Miniaturen liegen und nicht dem Diorama / der Base, was mMn auch legitim ist. Daraus macht GW kein Geheimnis und wenn man einen Beitrag erstellt, mit der Hoffnung auch zu gewinnen, wird man sich an die Spielregeln halten. Auch abseits von Miniaturen hast Du bei den meisten Wettbewerben Einschränkungen und Vorgaben.

      Es gibt auch Wettbewerbe die freier sind und damit mehr Möglichkeiten bieten. Ich fand den Beitrag von Jérémie Bonamant Teboul seines Wraithguard, den er zu einer Art Rattenfänger von Hamelin umgebaut hatte unglaublich genial (GD Paris 2010?) und ich weiß von Ihm persönlich, dass er extrem unzufrieden war, dass dieser Beitrag von der Jury abgetan wurde als ‚passt thematisch zum Wettbewerb‘. Fairer weise hatte das aber nur noch wenig mit 40k zu tun.

      Kurzum: Diese Beiträge als langweiligen stilistischen Einheitsbrei zu bezeichnen, wird den Künstlern dieser Beiträge mMn nicht gerecht. Dafür hat man dann ja noch all die anderen Wettbewerbe, wenn für einen hier nix dabei ist, was einen inspiriert – es gibt ja noch so viele andere tolle Wettbewerbe auf den Leute ihre Werke präsentieren.

      • War ja klar, dass Jerome wieder dabei ist. Zyklopischlängle mus ja schon unter neuem Namen posten…

        Meine 2ct. : es ist ein künslerischer Wettbewerb, da kann man es niemandem Recht machen. Die Beiträge gleich zu „Einheitsbrei“ zu erklären, halte ich für etwas gewagt. Um nicht zu sagen albern und uninformiert.

        Wenn ich mir z. B. die von mir sehr geschätzte World Model Expo anschaut, gibt es bestimmte Kategorien (Panzer…), da sieht für mich auch alles gleich aus.

        Spiel ich mich deswegen in einer hauptsächlich von Hobbyisten getragenen Szene auf, wie der Kurator des Louvre?

    • Hui, muss man auch erstmal schaffen, so eine Grütze in so wenig Worten zu verpacken. Warst du da und hat die Beiträge gesehen? Hast du für die Bilder überhaupt Mal näher angeschaut oder auch nur die Mühe gemacht, die Bilder dazu direkt bei den Malern anzuschauen? Das einzige, was da allen gemein ist, ist extrem hohes technisches Vermögen und ein Gefühl für Licht und Stimmung, der Rest sind klar differenziertere Stile

  • Alles schönes Arbeiten! Ich selbst hätte ein paar Bronzene gerne in Silber oder Gold gesehen, aber das ist reine Geschmacksache. Ich staune eigentlich immer mehr über die Ideen der Präsentation, als über die Bemalung. Die ist durchgehend in einem Range, den ich eh nie erreichen werde 😲

  • Ich bin wirklich begeistert. Da gefällt mir einiges sehr gut. Wie Barb bin ich übrigens besonders erfreut, dass einige Klassiker es auch heute noch aufs Treppchen schaffen.

    Die Skaventruppe ist auch genial!

  • Richtgeile Sachen dabei, die Wahl wäre mir super schwer gefallen.

    Aber ich hab immer gedacht das nur dort Sachen vorgestellt werden dürfen die GW selbst im Sortiment hat?
    Ich frag wegen den Büsten und der ein oder anderen Mini die die Künstler dort vorgestellt haben.

    • Bürsten waren in offener, da kann alles was der IP entspricht gestellt werden, und auch gw Mitarbeiter können dort antreten.

      Sculpts und Umbauten sind erlaubt in Wien Kategorien, müssen aber der IP entsprechen und sind Jahr nicht gleichwertig behandelt worden – leider! Dieses Jahr war das Recht erfrischend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.