von BK-Markus | 01.09.2022 | eingestellt unter: Freebooters Fate, Kickstarter

Freebooter’s Fate: Kickstarter Previews

Freebooter Miniatures präsentieren ein Artwork und einen Teaser für ihren geplanten Kickstarter.

Freebooter’s Fate Kickstarter Previews 01

Der Kickstarter rückt näher und bisher habt ihr einige Schatten erblicken können…
… doch da gibt es noch die Allianz. Wir möchten euch schon mal einen Einblick geben… heute das Artwork von CORRIDORO
The Kickstarter is getting closer and so far you have seen some shadows…
… but there is still the Alliance. We would like to give you a sneak peek… today the artwork of CORRIDORO

Freebooters Fate Kickstarter Teaser 5 – Every King needs a Queen!

 

Quelle: Freebooter Miniatures auf Facebook

Quelle: Freebooter Miniatures auf Youtube

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side, Deathmtach, One Page Rules, Masters of the Universe Battleground und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Kickstarter Trailer

26.09.202219
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Chuckeline

20.09.202220
  • Freebooters Fate
  • Kickstarter

Freebooter’s Fate: Weitere Kickstarter Previews

12.09.20222

Kommentare

    • „Warum Kickstarter?“

      Wieso nicht? Zumal man mehr Leute als über reine Vorbestell-Optionen im eigenen Shop erreicht …
      Kickstarter.com ist doch auch schon lange keine reine Plattform mehr für Start-Ups oder Kleinstfirmen mit einer neuen Produktidee. Spiele wie „Moonstone“ oder „The Drowned Earth“ oder Geländehersteller wie Battle Systems starten ja auch nach und nach neue Kampagnen zu ihren bestehenden Systemen, wieso also nicht Kickstarter?

      • Naja.. . Freebooters dürfte eher eines der großen kleinen Systeme sein, so dass man fragen kann, ob das noch notwendig ist. Vor allem meine ich in irgendeinem Interview mal von Werner Klocke gehört zu haben, dass er kein Crowdfunding mehr machen möchte (vielleicht trügt da auch die Erinnerung).

        Allerdings kann ein Crowdfunding natürlich auch neue oder alte Märkte (englischsprachige hier) eröffnen und auch insgesamt ein Push für ein System sein, wenn es gut läuft.

        Ich bin gespannt, ob er sich insgesamt lohnt. Wie die Veröffentlichungen insgesamt der letzten Monate scheint er bisher extrem schattenlastig und so langsam wird es mir mit den Teasern auch etwas zuviel.

      • „Freebooter’s Fate“ ist in Deutschland zweifelsfrei sehr bekannt, im englischsprachigen Raum ist es meiner Meinung nach „nur“ eines von vielen, vielen kleinen Systemen. Daher kann es defintiv nicht schaden, mit einer KS-Kampagne international auf das Spiel aufmerksam zu machen …

      • @TWS-Michael
        Hat mich halt gewundert.
        Hätte auch sein können das FBF am strugglen ist und klocke dringend kohle benötigt um den Laden am laufen zu halten.

        Bisher ga es doch auch neue Bücher &CO auch ohne KS-Kampagne.

      • @Jerome: Der Kickstarter ist mittlerweile drei Jahre oder so verzögert, dürfte also kein ganz aktueller Anlass sein.

        Ob Freebooters gut oder schlecht läuft 🤷

        Reine Vermutung: In den nächsten Monaten wird der ganze Hobby-Markt leiden. Einerseits haben sich viele (ich auch) in der Pandemie mit Kram eingedeckt, der auf Jahre reicht und auf der anderen Seite spart man auch deswegen wohl am ehesten am Hobby bei der hohen Inflation und nicht an Essen oder Heizung. Das dürfte aber für den Kickstarter eine denkbar schlechte Ausgangslage sein. Ich glaube, da kommt bestimmt auch noch was von den bekannten Formaten.

        In einem anderen Nischenhobby hat gerade ein bekannterer Händler in einem YT-Video eingeräumt, dass seit dem Ukraine – Krieg die Ware im Regal liegt. Könnte mir vorstellen, dass es bei uns nicht ganz so krass (durch mehr Hypetrains und „Gruppendruck“), aber trotzdem spürbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.