von BK-Christian | 02.12.2022 | eingestellt unter: Postapokalypse

All that’s left: Winter Warfare Erweiterung

Bisher noch nicht bei uns erwähnt, deshalb besser spät als nie!

HF All That´s Left Winter Warfare Erweiterung 1

All that´s left – Winter Warfare Erweiterung – 22,50 €

In der Erweiterung All that´s left Winter Warfare übernimmst Du die Kontrolle über die glorreichen Expeditionstruppen der Erben des Zarens oder über die tief ins russische Gebiet eingedrungenen Vereinigten Staaten von Island. Erlebe den Kampf um den vermutlich letzten Atomsprengkopf der Welt.

Neben einer aus sechs Szenarien bestehenden Kampagne, welche die Geschichte von All that´s left weiter erzählt, findest Du in dieser Erweiterung neue Regeln für Kämpfe bei Schnee und Eiseskälte, für Szenarien bei Nacht sowie neue Ausrüstungsgegenstände und außerirdische Flora und Fauna. Nicht zuletzt feiern Helden ihr Debüt in Winter Warfare.

All that´s left ist ein schnelles und dynamisches Ultra-Skirmish Tabletop Spiel in einer Welt voll Mut, Überlebenswillen, der Hoffnung auf fremdartige Alientechnologien und Zombies. Erkunde die Spielwelt in Szenarien und Kampagnen und schreibe die Geschichte deines Trupps.

Das 104-seitige Buch im Format 17cm x 24cm wird mit einem schönen Softcover und Fadenbindung geliefert.

HF All That´s Left Winter Warfare Erweiterung 2 HF All That´s Left Winter Warfare Erweiterung 3

Neben Helden und neuen Waffen bietet Winter Warfare auch neue Außerirdische Flora und Fauna. Die neuen Monster können sowohl als Missionsziele als auch als (nicht-spielergesteuerte) Gegner in Szenarien ausgewählt werden. Als Beispiele siehst Du den Seelenkreischer und das Höllenkitz.

HF All That´s Left Winter Warfare Erweiterung 4

Natürlich finden auch neue Waffen Einzug in All that’s left. Neue Waffen bedeuten neue Chancen, Deinem Gegenspieler ordentlich einzuheizen und das Spiel für Dich zu entscheiden!

HF All That´s Left Winter Warfare Erweiterung 5

Ihr Debüt in All that’s left feiern Helden. Helden sind Persönlichkeiten, die sich durch besonderes Talente oder Charaktereigenschaften ausgezeichnet haben. Sie geben Deinem Spiel neue Möglichkeiten und machen Deine Partien noch vielseitiger und spannender.
Und dann gibt es noch ein kleines Video:
Andy, der auch bei der Erweiterung tatkräftig mitgewirkt hat, gibt euch einen Einblick in die neue Erweiterung. Und gewinnen könnt ihr sie auch noch! Also schaut am besten mal auf seinem YouTube Kanal vorbei.

Moin zusammen,

heute zeige ich Euch die erste Erweiterung „Winter Warfare“ zu dem Tabletop „All that´s left“.
„Winter Warfare“ ist aus dem Hause HF Wargaming von Franz Steffl und spielt in einer postapokalyptischen Zukunft mit Untoten, Außerirdischen Einflüssen, Monstern und verschiedenen Nationen aus Überlebenden.

Das Buch ist Softcover und bietet 104 Seiten mit Regeln, neuer Ausrüstung, Helden, Geschichte(n) über die Fraktion der Erben des Zaren und noch vieles mehr. Es kostet 22,50 €

Zusätzlich bietet der Shop neben Miniaturen, Startersets und Regelbüchern zu „All that´s left“ noch Gelände an, welches man auch für andere Tabletops nutzen kann.

Am Ende des Videos gibt es noch die Möglichkeit an der Verlosung einer Erweiterung „Winter Warfare“ teilzunehmen.
Teilnahmeschluss ist der 15.12.2022.

Viel Glück

Quelle: HF Wargaming

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Postapokalypse

Punkapocalyptic: Biker

10.01.2023
  • Postapokalypse

Ramshackle Games: Dark Brexit

09.01.202313
  • Kickstarter
  • Postapokalypse

Zone Wars: Mutant Year Zero Kickstarter

07.11.20225

Kommentare

  • Ich liebe dieses Spiel.

    Das sehr spezielle Thema der Erweiterung überrascht mich aber schon. Ich hätte erst einmal allgemeinere Themen als Erweiterung des Universums erwartet, als dieses scheinbar sehr auf eine Fraktion konzentrierte Buch. Dazu noch zu einem Thema, dessen Grundstimmung meines Gefühls nach scheinbar schon in anderen Tabletops wie Zona Alfa bedient wird. Aber ich kann natürlich auch vollkommen falsch liegen. Trotzdem freue ich mich, dass es mit dem Spiel weitergeht. Ich hoffe auf zukünftige Kooperationen mit Autoren, damit der Hintergrund angemessen zur Qualität des Spiels wächst und vielleicht noch dem ein oder anderen weiteren Illustrator für Cover und Logo.

    Über digitale Erweiterungsbücher die käuflich zu erwerben sind würde ich mich aber noch mehr freuen, als über Printausgaben., denn mein Bücherregal geht in die Knie und Papier ist rar😅. Aber wir sind ja noch bei „wünsch Dir was?“

    Wir spielen dieses Spiel hier mit Ariadna Miniaturen von Infinity und Zombicide Zombies auf Gebäuden von Knight of Dice, planen aber bald auch ein paar Crustshowkas über die Seite von hf-wargaming dazu zu bestellen.

    Der Autor scheint ja etwas hellseherische Züge zu haben. Erst ein Spiel das nach einer Pandemie spielt in einer Pandemie zu releasen. Jetzt der Krieg. Ich kann nach dem Beinahe-Shitstorm beim Release des Grundregelwerkes die Entscheidung die Veröffentlichung der Erweiterung zu verzögern absolut nachvollziehen und habe Respekt vor der Entscheidung.

    Danke an den Autoren Franz Steffl und Andy , das ihr dieses Projekt durchzieht.👍🏾

      • Es gab einige, die sich drüber aufgeregt haben, dass das Szenario von der Corona Pandemie inspiriert sei. Dass so eine Spielentwicklung Zeit braucht, haben diese Leute wohl nicht verstanden.

      • Ernsthaft?
        Wie dämlich können manche Leute denn sein?
        Unglaublich…

        @Topic
        Ich finde das Spiel auch ziemlich gut, wenn man mit der Thematik was anfangen kann, sollte man ATL unbedingt anspielen!

      • Die nächste Erweiterung spielt im Ärmelkanal mit Friesischer Seemannschaft gegen Hadrians Erben! 😉 Ich hoffe, dieses Mal ein Thema fernab jeglicher Krisenherde gewählt zu haben.

      • halb bis ganz ernst gemeint: Warum eigentlich die historisierenden Anleihen? Ich weiß zwar nicht, was nach dem Zusammenbruch der Gesellschaft als einendes, gemeinschaftsbildendes Kulturideal gewählt würde, mir scheint das bloß immer etwas weit hergeholt.

  • Ge genau schiesst man mit einer Waffe mit Beil vorne dran? Soll das so eine Art Bajonet sein? Stell ich mir ziemlich unbalanciert vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.