von BK-Markus | 04.06.2021 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Unboxing: Underworlds Boxen und Pariah Nexus

Thorsten und Markus haben sich für euch „Die Sternblutpirscher“, „Khagras Verwüster“ und Kill Team Pariah Nexus angeschaut.

BK-Markus:

Review Khagras Verwüster 01

Auf einen Blick:

Produkt: Direchasm – Khagras Verwüster
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 32,50 EUR

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Review Khagras Verwüster 02

Die Box einmal geöffnet:

Review Khagras Verwüster 03

Wir gewohnt sind auch hier die passenden Karten dabei.

Review Khagras Verwüster 04

Gussrahmen Khagras Verwüster:

Review Khagras Verwüster 05 Review Khagras Verwüster 06

Hier mal ein paar Einblicke der gebauten Miniaturen:

Thronräuberin Khagra:

Review Khagras Verwüster 07 Review Khagras Verwüster 10 Review Khagras Verwüster 09 Review Khagras Verwüster 08

Razek der Gesegnete:

Review Khagras Verwüster 11 Review Khagras Verwüster 14 Review Khagras Verwüster 13 Review Khagras Verwüster 12

Der mürrische Cragan:

Review Khagras Verwüster 15 Review Khagras Verwüster 18 Review Khagras Verwüster 17 Review Khagras Verwüster 16

Zarshia Bitterseele:

Review Khagras Verwüster 19 Review Khagras Verwüster 22 Review Khagras Verwüster 21 Review Khagras Verwüster 20

Gruppenbild der Bande:

Review Khagras Verwüster 23

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich auch bei den Khagras Verwüstern nicht fehlen:

Review Khagras Verwüster 24

BK-Thorsten:

Review WHUEchsen 01

Auf einen Blick:

Produkt: Direchasm – Die Sternblutpirscher
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 32,50 EUR

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Review WHUEchsen 02

Die Box rund um das Skink-Orakel Kixi-Taka beinhaltet neben diesem einen Sauruskrieger, einen Chamäleon-Skink und drei Skink-Jäger mit unterschiedlicher Bewaffnung. Das Ganze ist wie üblich samt gestalteter Bases auf 2 Gußrahmen verteilt.

Review WHUEchsen 03 Review WHUEchsen 04

Dazu kommt ein eingeschweißtes Päckchen welches die Karten und die Bauanleitung enthält.

Review WHUEchsen 07 Review WHUEchsen 12 Review WHUEchsen 11 Review WHUEchsen 10 Review WHUEchsen 09 Review WHUEchsen 08

Die Gussrahmen sind in einem dunklen türkis gehalten, das sich ein wenig am allgemeinen Farbschema von GW für die Echsenmenschen orientiert.

Review WHUEchsen 05 Review WHUEchsen 06

Die fertig gebauten Figuren sehen dann so aus:

Kixi-Taka, das Orakel:

Review WHUEchsen 13 Review WHUEchsen 16 Review WHUEchsen 15 Review WHUEchsen 14

Klaq-Trok:

Review WHUEchsen 33 Review WHUEchsen 36 Review WHUEchsen 35 Review WHUEchsen 34

Tok:

Review WHUEchsen 21 Review WHUEchsen 24 Review WHUEchsen 23 Review WHUEchsen 22

Xepic:

Review WHUEchsen 25 Review WHUEchsen 28 Review WHUEchsen 27 Review WHUEchsen 26

Huachi:

Review WHUEchsen 17 Review WHUEchsen 20 Review WHUEchsen 19 Review WHUEchsen 18

Otapatl:

Review WHUEchsen 29 Review WHUEchsen 32 Review WHUEchsen 31 Review WHUEchsen 30

Lächeln fürs Gruppenfoto:

Review WHUEchsen 37

Größenvergleich:

Review WHUEchsen 38

BK-Markus:

Da erst vor kurzem die Einzelboxen aus dem Pariah Nexus Set heraus kamen, haben wir hier auch noch das Unboxing der großen Box für euch.

Unboxing Paria Nexus 01

Auf einen Blick:

Produkt: Kill Team Pariah Nexus
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 125,00 EUR

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Unboxing Paria Nexus 02

Ausgepackt:

So sieht die Box aus, wenn man sie das erste Mal öffnet:

Unboxing Paria Nexus 03

Der Schutz des Spielmaterials ist wie gewohnt auch dabei.

Unboxing Paria Nexus 04

Nach den Gussrahmen kommen wie üblich die restlichen Spielmaterialen zum Vorschein.

Unboxing Paria Nexus 05

Die Gussrahmen:

Natürlich zeigen wir in diesem Unboxing auch die Gussrahmen wieder im Detail:

Gussrahmen der Necrons:

Unboxing Paria Nexus 06 Unboxing Paria Nexus 08 Unboxing Paria Nexus 07

Unboxing Paria Nexus 09 Unboxing Paria Nexus 11 Unboxing Paria Nexus 10

 

Gussrahmen der Primaris Space Marines:

Unboxing Paria Nexus 12

Unboxing Paria Nexus 13 Unboxing Paria Nexus 17 Unboxing Paria Nexus 16 Unboxing Paria Nexus 15 Unboxing Paria Nexus 14

Gussrahmen vom Gelände:

Unboxing Paria Nexus 18

Auch hier sind zwei Packs Missionsziele enthalten.

Unboxing Paria Nexus 19

Das Regelbuch ist ein Softcover und hat 112 Seiten. Ein Bild vom Inhaltverzeichnis haben wir auch für euch gemacht.

Unboxing Paria Nexus 20 Unboxing Paria Nexus 21

Die Anleitung ist wie von Game Workshop gewohnt. Sie birgt keine Überraschungen.

Unboxing Paria Nexus 21 Unboxing Paria Nexus 23

Decals der Ultra Marines und genügend Bases sind auch in der Box.

Unboxing Paria Nexus 24 Unboxing Paria Nexus 25

Das Spielfeld ist aus Karton und beidseitige bedruckt.

Unboxing Paria Nexus 26 Unboxing Paria Nexus 27

Gebaut und bereit:

Hier seht ihr die Miniaturen im gebauten Zustand:

Captain:

Unboxing Paria Nexus 28 Unboxing Paria Nexus 31 Unboxing Paria Nexus 30 Unboxing Paria Nexus 29

Heavy Intercessors:

Unboxing Paria Nexus 32 Unboxing Paria Nexus 36 Unboxing Paria Nexus 34 Unboxing Paria Nexus 33

Gruppenbild der Primaris Space Marines:

Unboxing Paria Nexus 37

Chronomancer:

Unboxing Paria Nexus 38 Unboxing Paria Nexus 41 Unboxing Paria Nexus 40 Unboxing Paria Nexus 39

Flayed Ones:

Unboxing Paria Nexus 42 Unboxing Paria Nexus 45 Unboxing Paria Nexus 44 Unboxing Paria Nexus 43

Gruppenbild der Necrons:

Unboxing Paria Nexus 46

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich auch bei der Pariah Nexus Box nicht fehlen:

Primaris Space Marines:

Unboxing Paria Nexus 48

Necrons:

Unboxing Paria Nexus 47

Ein Teil des Geländes:

Unboxing Paria Nexus 49

Gesamtfazit:

Die Plastikgussrahmen sind von gewohnt guter Qualität. Die Khagras Verwüster sehen optisch sehr gut aus und haben beim Zusammenbau viel Spaß gemacht. Die Sternblutpirscher zeigen gegenüber den alten Skink-Bausätzen feinere Details was auch für den Sauruskrieger gilt.Der Zusammenbau ging schnell und einfach von der Hand. Pariah Nexus bringt gleich zwei Völker: Space Marines gegen Necrons. Wobei hier auf Seiten des Imperiums die eher fernkampflastigen Heavy Intercessors mit ihrem Captain ein Debüt feiern während die Necrons mit ihrem Chronomancer und vor allem den Flayed Ones den Nahkampf bevorzugen. Diese Zusammenstellung ist eher Geschmackssache, wir finden sie interessant und sind gespannt wie sich dies auf dem Spieltisch auswirkt.

Preislich hätten wir uns vor allem bei Pariah Nexus etwas weniger gewünscht, allerdings ziehen die Preise, vermutlich auch wegen dem Brexit, gerade im Allgemeinen an. Und so muss jeder, wie so oft, für sich selbst entscheiden ob ihm/ihr es das Produkt wert ist.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In und Minyarts erhältlich.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Adeptus Titanicus, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Warhammer 40.000

Unboxing: Celestia Sacresantis

14.09.20219
  • Historisch
  • Reviews

Review: Warlord Games Prussian Dragoons

30.08.202112
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Elathains Seelenräuber

25.08.20213

Kommentare

  • Sehr schönes Review, vor allem bei Killteam Boxen um zu sehen wie die Bodenteile genau gestaltet sind.
    Der Preisanstieg ist natürlich ärgerlich, die alten Underworlds Boxen waren für die detaillierten Modelle aus GW Sicht ein Schnapper.

  • Danke Markus für die (gewohnt) sehr guten Fotos und die knackige Review. Ich selbst habe die Nexus+Box, obwohl sie mir eigentlich zu teuer war aber ich konnte der Versuchung (v.a. wegen der Necrons) nicht wiederstehen. Mittlerweile freue ich mich einfach über die Modelle und denke nicht mehr an den Preis

  • Die Verwüster besitze ich auch bereits, und bin dabei sie zu bemalen. Wirklich tolle Modelle. Die Sternblutpirscher werden auch demnächst in meine Sammlung aufgenommen.☺️ Beim Pariah Nexus bin ich mir noch nicht sicher ob ich mir das Spiel gönnen werde.

  • Bei den Echsenmenschen kommt schon ein gewisses nostalgisches Gefühl auf, wo ich doch mit der 6. Editiin eingestiegen bin… Das sind wirklich tolle Modelle! 🙂

  • Was mir bei den Heavy Intercessors jetzt erst dank Seitenansicht auffällt:
    – Die Rückenmodule sind derart verbaut, dass ich meine Plan, mit alten Devastator-Bits rumzuspielen, direkt an den Nagel hänge. (Ginge sicher irgendwie, wäre mir aber zu aktig und würde nicht meinem Anspruch gerecht.)
    – Und hässlich sind sie. Natürlich meine persönliche subjektive Meinung, aber: indiskutabel objektiv hässlich. Die High Heels/Buffalos. Die gewinkelten Beine (Sprungfeder-Syndrom). Die Massivität der Beine. Nope!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.