von BK-Christian | 10.04.2021 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Ultima Thule: the Battle of Hyperborea Kickstarter

Der gemeinsame Kickstarter von Aradia Miniatures und Kimera Models ist online.

Welcome to the first joint venture of Aradia Miniatures and Kimera Models! After more than 1 year of preparation, we’re glad to announce this mammoth project created together, at which more than 30 people have participated!

Set in the fantasy cold North, in the Hyperborea kingdom, you’ll get two opposing forces battling against each other.

Many 75mm scale miniatures (and some giants!) for collectors, painters and gamers. The miniatures come unpainted and unassembled.

Enjoy!

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 1

Teutoburg, 9 A.D.

The forest was stained with the blood of the legionaries, as never happened before: the Roman army had just suffered one of the greatest defeats in its history.

The XIX legio, the only survivors of the carnage, fled and got lost beyond the Rhine.

What had been a glorious part of the greatest army in the world had become a tide of hopeless bodies wandering aimlessly, far from their homes.
The legends of those places tell us that it was then that Ahriman appeared, a man with dark powers, from a far away land in the south, the bearer of ancient secrets, who gathered the legion and took its control.

The Romans mixed their rites and customs with those of the local people and grew in number and strength. With the passing of the generations they lost the memory of their origins, turning them into myths.

One day Ahriman finally decided that his army was powerful enough to realize his plan.
At dawn on the last day before the winter solstice in 209 A.D., he appeared in front of his people and declared that they would set out on their most important mission; the reason for the second chance that he, their lord, had given them.

To conquer the lost City of Thule, capital of the kingdom of Hyperborea, in the Far North of the World.

And from there rebuild their new Rome.“

Das sind die Modelle:

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 2 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 3 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 4

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 5 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 6 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 7

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 8 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 9 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 10

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 11 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 12 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 13

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 14 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 15 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 16

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 17 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 18 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 19

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 20 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 21 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 22

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 23 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 24 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 25

Und das sind die Pledges:

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 26 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 27 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 28 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 29 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 30 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 31

Stretch Goals gibt es auch:

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 32 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 33 AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 34

Und einen Größenvergleich:

AM Ultima Thule The Battle Of Hyperborea 35

Die Kampagne ist finanziert und läuft noch 14 Tage.

Quelle: Ultima Thule: the Battle of Hyperborea

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau und Previews

18.05.202116
  • Summoners

NeverRealm Industry: Summoners Neuheiten

18.05.20215
  • 3D-Druck
  • Fantasy

Davale Games: Patreon Preview

17.05.2021

Kommentare

  • Teutoburg blablabla…erster Gedanke, es wird etwas historisch mit ner Prise Fantasy. Und dann kommt das. ^^
    Nach den ersten Previews zu dem Kickstarter wusste ich schon, der wird nix für mich. So ein seltsamer Mix aus Richtungen und Ideen. Ich seh die Figuren und denke nur was zum ???

    • Jupp.

      Esoterischer Germanen-Quatsch, wild zusammengewürfelt mit historischen Informationsfetzen und ein paar verschiedenen Mythologien ausm Osten.
      Das könnte glatt von diesem Jake Angeli stammen. Der faselt sich auch son Müll zusammen.

  • Alter Schwede… Können die Leute sich nicht für ihren Quatsch einfach eigene Sachen ausdenken? Tut es Not, historisch bedeutende Ereignisse mit sowas zu verunglimpfen und in eine zweitklassige Comic-Show zu verwandeln? Was haben die denn bitte für ein Geschichtsbewusstsein?!

  • Meinen Geschmack treffen sie Figuren hier nicht. Trotzdem verstehe ich diese Entrüstung hier nicht ganz. Das sind reine Malfiguren mit etwas zusammengewürfeltem Fluff dazu.
    Bei einem Spielesystem wäre ich auch daran interessiert, das das Setting stimmig ist. Aber hier werden einzig die Maler angesprochen und die nehmen meist die Figuren als Leinwand um eine eigene Geschichte zu erzählen. Die Zielgruppe wird damit sicherlich glücklich…
    Tut doch keinem Weh, das hier jetzt der wilde Designmix so niedergemacht werden muss

  • Mir gefällt es sehr gut und ich kann die negativen Kommentare nicht wirklich verstehen. Ist halt Geschmackssache, ich für meinen teil bin dabei 🙂 Vor allem der Maßstab gefällt mir.

  • Ich bin auch verwirrt. Ich meine wo ist das anders als bei Dystopian Wars oder jedem anderen System das alternative Geschichte mit etwas Fantasy/Weirdness mischt?

    Regen sich Leute bei Carnevale auf, dass es kein historisch korrektes Venedig ist o.ä.?

    Ist nicht böse gemeint, ich kann nur einfach nicht verstehen weshalb das die Leute hier gerade so triggert. Übersehe ich etwas?

    • Muss der Wetterumschwung sein. Ich hatte anfangs nur Thule und Hypoborea gelesen und gedacht, dass die sich bei Conan bedient hatten. Nach dem ganzen Aufwasch musste ich es nochmal lesen. Whelp, die Minis sind mir einfach nur zu groß und zu Teuer, auch wenn ich die Designs gut finde.

    • Das dachte ich mir bei den Kommentaren auf. Alternativrealitäten bauen doch immer auf irgendeinem historischen Ereignis auf und deuten das bedeutungsschwanger um. Sehe ich auch nicht problematisch.

    • Das ist wahrscheinlich wie mit den Mohammed Karikaturen, Anhänger der germanischen Religion/Kulte fühlen sich verunglimpft. Hätte aber nicht gedacht, dass es noch so viele davon gibt.

      • Mierce macht genau das doch auch seit Jahren mit allen möglichen antiken/mittelalterlichen Völkern. Komisch, dass es da noch nicht so einen Aufschrei gab. Heute muss also was ganz Übles in der Luft liegen 😀

  • Puh, bin ich froh, dass wir nix anderes zum Aufregen haben als Fantasy, ja Fantasy-Figuren, die sich bei historischen Namen bedienen.

    Stellt euch vor, GW würde die Preise erhöhen oder, Gott bewahre, eine Pandemie unseren Alltag bestimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.