von BK-Nils | 15.09.2021 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Total War Warhammer: Cathay Preview

Das Drachenkaiserreich Cathay wird im kommenden Total War: Warhammer 3 als eine neue Fraktion eingeführt.

Watch Grand Cathay Come to Life in an Epic Collaboration for Total War: Warhammer III

Far to the east, past the Dwarfen realms in the Worlds Edge Mountains and beyond even the Ogre Kingdoms, lies the mysterious Grand Cathay.

It’s the largest nation in the Warhammer world, first mentioned all the way back in the second edition of Warhammer Fantasy Battles, but the armies of Grand Cathay have never appeared on stage before, as it were.

Until now. They’re storming onto the battlefield as one of the six main factions in the upcoming Total War: Warhammer III.

Storming, that is, in the most literal sense.

You probably have follow-up questions.

Firstly, yes, that WAS an immortal dragon in human form and then in cool dragon form too. Meet Miao Ying, one of Cathay’s two playable legendary lords.

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 1

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 2

Miao Ying (top) in-game and (bottom) as designed by the Warhammer Studio’s concept artists.

Miao appears at the head of a Grand Cathayan host that’s been designed by the Warhammer Studio from the ground up in an unprecedented collaboration with long-term partners Creative Assembly – the studio behind Total War: Warhammer I and II.

For all intents and purposes, Grand Cathay is a brand new faction, but it’s every bit as Warhammer as Emperor Karl Franz.

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 3

 

The Storm Dragon Miao Ying is charged with defending the northern border from the relentless incursions of Chaos. She commands the armies of the Great Bastion – a towering magical wall constructed by her father, the Celestial Dragon Emperor, that stands as a powerful vanguard against the ever-present threats to Cathay.

If you think magical walls sound rad, perhaps you spotted that big chap with the glowing face and halberd? That’s a Terracotta Sentinel, a statue that can come to life to defend the city. You might also be able to make out an Alchemist and an Astromancer, Cathay’s two main magical sorts.

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 4 Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 5

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 6

From concept to completion – the Terracotta Sentinel went through several stages of design with the Warhammer Studio before Creative Assembly brought it to life in-game.

Cathay is a sprawling empire as diverse and eclectic as the Empire of the Old World, and amongst its ranks can be found infantry, cavalry, and war machines, as well as far stranger units. We’ll let the eagle-eyed among you try and work out what those other units might be…

…but now you come to mention it, those do look like Chaos Warriors riding Discs of Tzeentch, don’t they? We’d say more, but Chi’an Chi – as the Changer of Ways is known in Cathay – won’t let us.

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 7 Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 8 Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 9

Though Cathay has been in the Warhammer background for decades, it wasn’t until recently that the Warhammer Studio had the chance to envisage their battlefield capabilities.

With Grand Cathay looming in the Warhammer background for so long,* they’ve been a much-requested addition over the years. But beyond a few adventurous Ogres and the odd Hobgoblin Khan, we’ve never really seen much of the Cathayans.

When it came time to design them for the next instalment in the blockbuster Total War: Warhammer series, the Warhammer Studio team leapt at the chance to bring Cathay into the fold. Andy Hoare, the emperor of all things Old World, has more.

This iteration of Grand Cathay is a Warhammer Studio creation through and through. Everything from preliminary concept sketches and special character design to how the army performs on the battlefield was established by the same teams working on the wider Warhammer settings.

In fact, the Warhammer Studio went so far as to establish each and every unit for use on the tabletop, including stats and special abilities.** These numbers were then expertly translated and transposed by the technomancers at Creative Assembly, who deftly wove them into a rich campaign in this never-before-seen part of the Warhammer world.

Sega Watch Grand Cathay Come To Life In An Epic Collaboration For Total War Warhammer III 10

Cathayan society follows the harmonious teachings of the Celestial Dragon Emperor and his equally powerful consort, the Moon Empress. They also happen to be two of the oldest beings still alive – predating even the arrival of the Old Ones.

They’re not gods, nor do they wish to be worshipped as such, but they are nevertheless so spectacularly powerful that they’re quite detached from the day-to-day running of their empire, which falls to their children to manage.

Children? That’s right, Miao Ying has siblings, including a certain Iron Dragon. We’ll be revealing more about the ruling Dragons next week, so keep an eye on Warhammer Community for all the details. In the meantime, you can find out more about Cathay with Creative Assembly’s FAQ.

Can’t wait to kick off a grand campaign in Grand Cathay? Total War: Warhammer III is coming out in early 2022 and is available for pre-order right now over on Steam and the Epic Games Store.

* Since 1984, fact fans.

** Eighth edition rules, we understand.

Quelle: Games Workshop

 

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: GenCon 2021 Previews Teil 1

18.09.20211
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Orruks und Gelände Preview

13.09.202114
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Stormcast, Orruks, White Dwarf & mehr

11.09.202115

Kommentare

  • Weiß ja nicht… War früher immer an Cathay interessiert. Das höchste der Gefühle war mal diese eine homebrew-Armee im WD, Erwähnung der Hung-Chaosbarbaren und diese Vignette von Dave Gallagher. Da haben sie jetzt natürlich viel Freiraum.
    Das hier erinnert mich nur nicht an Warhammer. Und viel zu sehr an Wuxia-Pathos mit Klischee-Überfantasy. Kann man heute „mittelalterliches China“ nicht mal anders verarbeiten als sich an deren kitschige Selbstdarstellung zu klammern und noch ein paar Schaufeln schlechte Fantasy dran zu klatschen? Versteh ich einfach nicht.

    • Versteh das Argument nicht: Fast alle Warhammer Fantasy Reiche bestehen aus unmengen von Schaufeln (0815/schlechter) Fantasy und kulturellen Klischees. Bretonia ist ein Abklatsch der Franzosen und Briten, dazu gesellt sich Erol-Flynn-Robin-Hood-Romantik mit eine Prise Arthussage (Lady of the Lake, Green Knight, etc.). Echsenmenschen sind 1:1 Azteken und Mayas, Khemri untote Ägypter mit Mumien, Skarabäen und tödliche Statuen. Die Liste kann ich fortsetzten (Imperium, Zwerge, Elfen etc.).

      • Historische, mythische oder popkulturelle (einschließlich Fantasy-) Anlehnungen an sich sind ja genauso wenig das Problem wie stellenweise überzeichnete Designs (das „klassische“ Imperium ist ja das beste Beispiel für beides). Tatsächlich ist sowas ja relativ wichtig, damit es auch zu WHFB passt. Statt dessen ist es die Art und Weise (obwohl es sich dabei immer noch um sehr grobe Züge handelt und keine Fitzeldetails).
        ZB Konzept und Darstellung dieser Drachentante. Wieso müssen diese Drachen jetzt vollkommen andres sein (und ich meine nicht, dass sie Persönlichkeiten sind, denn das waren sie ja immer)? Plus ihre ganzen over-the-top-Fähigkeiten und Auftreten. Das ist sowas von weg vom trotz aller High-Fantasy-Elemente echt ziemlich bodenständigen Warhammer. Das ganze Schwebeprinzip ist auf 11 gedreht.
        Oder diese Statuen (normalerweise bin ich da ein Fan): über-riesig und lodern natürlich auch. Selbst, wenn man das irgendwie in die Gleichung quetscht, machen die auch noch Kampfkunsttricks – da geht doch jedes Maßstabsgefühl verloren.
        usw usf
        So empfinde ich das zumindest. Meine vorherigen Erwähnungen sollten illustrieren können, umnwas es mir geht.

    • „Das hier erinnert mich nur nicht an Warhammer. Und viel zu sehr an Wuxia-Pathos mit Klischee-Überfantasy. Kann man heute „mittelalterliches China“ nicht mal anders verarbeiten als sich an deren kitschige Selbstdarstellung zu klammern und noch ein paar Schaufeln schlechte Fantasy dran zu klatschen? Versteh ich einfach nicht.“

      Das hört sich für mich ja eigentlich *sehr* nach Warhammer Fantasy an: Kulturklischees plus Fantasy-Klischees.

      Ansonsten darf man nicht vergessen, dass das hier Konzeptarbeit für Total War ist, nicht für The Old World oder so etwas. In dem Spiel ist alles nochmal ein paar Nummern aufgedreht.

  • Ich habe wenig Ahnung von der alten Welt und WHFB, aber das hier wirkt auch mich wie AoS in etwas bodenständiger.
    Bevor die Tzeentch Dämonen auftauchten hätte das auch der Trailer für ein beliebiges Game im Asia Stil sein können. Total War Mythtic Shogun, oder so.

    Zocken würde ich es jedoch schon, wenn ich nen neueren Rechner hätte.

  • Wow, ich war selten nach nem Total War Trailer so unbeeindruckt^^
    Wie schon geschrieben wurde, asiatischer Einheitsbrei. Könnte auch jedes andere Spiel sein ausser Warhammer.
    Aber warum gibt es in Cathay keine Männer? Ich seh da nur weibliche Soldaten

    • Öhm… nur die Handgunners und diese Ballons/Himmelslaternen sind mit Frauen besetzt. Guck dir mal die normalen Soldaten und Lords an. Auch gibt es mit Zhao Ming einen männlichen Fraktionsanführer.

  • Also ich find’s einfach nur mega!
    Ja, natürlich ist da Klischee-Chinakram bei. Weil Cathay verdammt nochmal Klischee-China mit Fantasy-Elementen ist! XD

    Die schwebenden Inseln mit den Tempeln haben mich gepackt und dann halt die wunderbare Mischung aus verschiedenen Truppentypen, die einfach das, was man sich halt so unter einer Fantasyarmee aus dem Fernen Osten so vorstellt, vereinen. Das war ja auch „nur“ ein Trailer, hat mir aber Lust auf mehr gemacht.

    Kein Plan, was die Kritiker hier wieder erwartet haben. Klingt für mich, als würde man die Jungs von GW und CA dafür beschimpfen wollen, dass Gruftkönige von Khemri irgendwie total zu ägyptisch sind. XD

    Ich freu mich, dass sie Cathay raus bringen und die Tatsache, dass sie sogar anscheinend Regeln für die 8te Edition für Cathay geschrieben haben, um die Armee für CA verwirklichbar zu machen, könnte vielleicht ein Hinweis auf einen möglichen Release bei Old World sein (pure Spekulation meinerseits).

    Ich freu mich schon riesig, mit dem Kaiserreich das Chaos zurück zu werfen. Nur muss nun erst ein neuer PC her.

      • Wir wissen so gut wie nix über Cathay. Gibt keine Minis und Zeichnungen hast du höchstens in ein paar Warhammer RPG Publikationen die sowieso kaum jemand kennt.

        Die Macher von Total War durften hier endlich mal das Rad neu erfinden, ich find toll was dabei rausgekommen ist und bin in keiner Weise verwundert das im deutschsprachigen Raum erstmal nur negative Quatschkommentare kommmen.

        -„Ich kenne das so nicht also ist’s schlecht“
        -„keine Schädel“
        -„Zu viele Frauen“
        -„Die bedienen Chinamarkt“
        -„Zu viel Klischee aus chinesischer Kultur für ein Warhammer“

        Merkst was? Absolut hirnrissiger Blödsinn die Argumente. Viele sind einfach negativ in ihrer Natur und müssen das so weitergeben.

      • Werte/s/r Sonstwer, merkst du eigentlich nicht selbst, was du da tust, oder machst du das absichtlich?
        Denk nur, wie hilfreich es hätte sein können, wenn du selbst mal eine von dir so geforderte positive Haltung eingenommen und erstmal gute Ziele bei anderen angenommen hättest? Wenn du in der praktischen Umsetzung versucht hättest, zu vermitteln und das ganze schmackhaft zu machen? Wenn du die Kritikpunkte auch noch aufgegriffen und inhaltlich darauf eingegangen wärst, hätte sich doch sicher viel erreichen lassen.
        Statt dessen machen Allgemeinplätze, undifferenzierte Unterstellungen und Diffamierung das Rennen, die noch nicht mal den thematischen Inhalt betreffen, und obendrein auf eine ironisch indirekte Art.
        Das macht deine Kommentar zu genau dem, was du anprangerst- voreingenommen negativistisch – und führt ihn ad absurdum.
        Schade.

        Im Prinzip finde ich aber auch, dass man positiv(er) an Dinge herangehen sollte. In dem Sinne: alles Gute!

      • Danke ich weiß genau was ich geschrieben habe. Und ich weigere mich auf ein “finde ich scheisse” dass in den Raum geworfen wird um erstmal eine negative Grundhaltung einzunehmen konstruktiv zu antworten.
        Lies die Kommentare mal selber und Versuch mal spaßeshalber irgendein Argument zu finden dass an der Meinung der Poster irgendetwas ändern könnte.
        Das wird nicht passieren.
        Ich bleib also ruhigen Gewissens bei meinem “nehm ich nicht ernst” wenn da steht “zu wenig Schädel”, “sind ja nur Frauen” oder “alles Kitsch”.
        Da habe ich jetzt auf negatives negativ geantwortet. Das hat erstmal nicht geschmeckt und der Fehler liegt selbstverständlich bei mir. Ist klar 🤯

    • Persönlich hätte ich etwas weniger Klischee-China und etwas mehr düsteres High-Fantasy erwartet.
      So ist es halt sehr, sehr generisch.

      Und ich glaube, designtechnisch bietet China da selbst offensichtlich mehr. Weshalb wurde z.B. nicht noch mehr mit der Idee von Terrakotta-Einheiten gespielt und nur die Riesen dafür genommen? Weshalb nicht mit Raketen statt wie beim Imperium eher mit Kanonen und Handrohren? Weshalb sind die Einheiten verhältnismäßig Clean im Vergleich zu allen bisherigen Fraktionen, die überall noch ein Schädel, Chaosstern oder sonst etwas haben?

      So sieht es aus, wie Three Kingdoms, mit bisschen Luftballons und Drachen als Lametta. Vermutlich entspricht das dem asiatischen Geschmack, aber in die Old World passt es m.E. nicht so richtig.

      • @Matthias Warum keine Schädel? Weil vll. Cathay keine Chaos- bzw. Morranbeter sind? Es wurde nicht einmal die vollständige Armeeliste veröffentlicht, die kommt erst nächste Woche. Aber ja, ich habe auch auf „menschensgroße“ Terrakottasoldaten, schwere Kataphrakte und Jadelöwenreiter gehofft. Wer weiß, ob diese noch kommen. 😉

      • @SirDrinkaLot:
        Das mit den Schädeln war nur ein Beispiel für überladenes Design. Das es hier nicht passt, ist mir klar, aber warum nicht Drachen, Ying und Yang – Symbolik oder irgendwas anderes?
        Für mich gehört das überladene ganz fraktionsunabhängig einfach dazu.

      • @Nightknight: Deine Ansicht bzgl. High Fantasy und Grim Dark finde ich interessant. Du bist der erste, von dem ich jemals gehört habe, dass WHF das nicht ist.

        Für mich ist der Hintergrund DAS Beispiel von High Fantasy und Grim Dark schlechthin. Ich kenne keine etablierte Fabtasy-Welt, die beide Elemente im gleichen Maße bedient.

      • @Matthias Also ich spiele seid 4 Editon whfb und das bis heute und da war nie etwas grimdark. Wenn ich mir zwerge und goblins oder halblinge anschaue ist das alles andere als grimdark. Ich denke da an Kamikaze katapulte, fanatics und trollslayer und selbst die armeebücher und quellbücher waren nie toternst.
        Aber was the old World bringt weiß ja keiner.

      • Die mit viel Sarkasmus gespickten Fraktionen, wie Orks und Goblins, stehen für mich da Grim Dark überhaupt nicht entgegen (gibt es ja ähnlich auch bei 40k). Sich Trollslayer sind wenig witzig, wenn man sich etwas auf die Idee einlässt.

        Alleine durch die Tristesse der Welt, die Chaosgötter und die beständige Gewissheit, dass das böse schlussendlich gewinnt, ist das für mich Grim Dark.

        Aber so unterschiedlich ist da wohl die Wahrnehmung. War aber für mich wirklich neu, dass man das anders sehen kann.

    • Mich holt es auch total ab.

      Cathay als fernem Land im Osten gestehe ich auch die High Fantasy Elemente zu, die in der alten Welt fehl am Platz wären. Macht auf mich einen stimmigen Eindruck und kann ich mir in „meiner“ Warhammerwelt vorstellen.

      Würde mir auch eine Armee für WHFB zulegen, sollte da was kommen.

    • Ich halte auch immer weniger von generischem GW bashing aber hier hätten sich wohl viele, mich eingeschlossen, mehr Kreativität beim Thema chinesischer Kulturhintergrund gewünscht. Allerdings wurde bereits zurecht bemerkt, dass jeder, der den Markt dort bedienen möchte, bei seinen Interpretationen dessen eher vorsichtig ist um nicht das Missfallen der Obrigkeiten auf seine Produkte zu lenken.

      • Uff, das finde ich doch sehr weit hergeholt. Wie wichtig ist den der chinesische Markt für GW? Und nur weil sich Cathay an asiatische Kulturen (ja, Plural, China, Japan, Korea, Kambodscha…) anlehnt ist Cathay keine Fantasy Kopie von China, sondern was eigenständigstes. Das Imperium ist ja auch kein Klischee Deutschland… Ich denke dass so einige mit den Designs aus dem Trailer ein Problem haben liegt daran, dass GW jahrzehntelang Cathay praktisch nicht ausgearbeitet hat, so hatte jeder die Möglichkeit, sich „sein“ Cathay vorzustellen.., da ist es nur natürlich, dass das „offizielle“ Cathay nicht jeder Vorstellung gerecht wird.

      • Das Risiko „Missfallen der Obrigkeit“ zu erzeugen, sehe ich hier auch nicht. Vielmehr das dem Kunden-Geschmack eines der größten Märkte der Welt entsprochen werden soll. Das ist insbesondere für Sega nach dem Erfolg von Three Kingdoms mehr als nachvollziehbar (s. zB.https://www.gamestar.de/artikel/total-war-three-kingdoms-erfolg-china,3344500.html)
        Mit dem jetzigen Design geht man da kein Risiko ein. Und für die ist der asiatische Markt und China mit Sicherheit von großer Bedeutung.

        Inwieweit hier Überlegungen von GW dazu kommen, auch verstärkt auf den asiatischen Markt vorzudringen, ist schwer nachvollziehbar und wird die Zukunft zeigen.

      • @viktor
        China ist einer der größten Videospielmärkte der Welt, Senn nicht der größte. Daher für die Macher der Total War Reihe wichtig. Inwieweit für GW selbst, schwer zu sagen, ich weiß das es in Hong Kong eine ausgeprägte Tabletop Szene gibt, kontinental China weiß ich nicht. Ansonsten kann nur ich für mich beurteilen, dass ich es etwas generisch fand, was die Gründe für die anderen sind vwage ich nicht zu beurteilen.

        @Matthias: nach deren neusten „kulturellen Leitlinien“ für Fernsehen und Videospiele wäre ich mir nicht sicher. Aber auch das Marktargument schlägt ja in die Richtung, dass es so gehandhabt wird das der Markt dort dem ganzen zugewandt bleibt. Und evtl natürlich Werbung für die physische Version zu machen.

      • Laut dem letzten Jahresbericht ist China zur Zeit als Markt noch nicht so von Bedeutung für GW, allerdings will man dort expandieren. In Shanghai soll beispielsweise auch ein Warhammer Café eröffnet werden (sozusagen eine Warhammer World light)

  • Ja, China ist ein grosser Markt – da macht man dann eben schon so was.
    Obschon die mittlerweile nur noch zwei Stunden pro Woche zocken können 🙂

    Enttäuschend!!

    • *Hust* Die Stundenbegrenzung zählt nur für’s Onlinegaming wie zB MMO-Asiagrinds. Singleplayerspiele sind ausgeschlossen. Und darunter würde WH3 schon fallen. *Hust*

  • Fliegende Städte hatte ich nicht erwartet, Große disziplinierte Einheiten, Kriegsmaschinen, Drachen und Terracottakrieger sowie ein paar weitere mythologische Wesen schon eher.
    Mal sehen was sie später bei den Miniaturen so draus machen …
    Wirkt aktuell für mich noch ein bisschen zu überkandidelt;-) eher AoS Welt als WHFB Welt. Andererseits müssen Sie sich ja von den Fanprojekten abheben denke ich.

  • Wenn da mal Figuren rauskommen, kann das Top-Modelle geben. Ich würde diese fliegenden Ballons gerne mal als Plastikbausatz sehen. Könnte ein super Malprojekt werden…

  • Den Trailer find ich ja mal voll cool! Weiß jetzt noch nicht ob ich die Fraktion an sich gut finden soll… aber hey: Ich freu mich auf jeden Fall wie Bolle aufs (neue) Chaos! 😀

  • Ich finde es komisch, dass Warhammer Fantasy von Fans immer als Spiel mit relativ bodenständigen Hintergrund vermittelt wird und in dem Trailer eine Luftschlacht zu sehen ist, die aussieht, als würden zwei Parteien mit Plasmaschüssen rumballern. So habe ich mir eigentlich eher AoS vorgestellt – was für mich ja nicht schlecht ist, da ich mit Warhammer Fantasy nie so richtig warm wurde.
    Allerdings beginne ich daran zu zweifeln, ob The Old World wirklich die alten Warhammer Veteranen abholen wird oder ob sie noch einmal eine bittere Enttäuschung erleben werden, wenn die Welt noch mehr ins High Fantasy abgedriftet ist, während sie quasi inaktiv war.
    Was Total War angeht: Ich hoffe, dass irgendwann mal wieder ein klassischer Teil wie Rome oder Medieval erscheint. Ich konnte mit den Fantasy Ablegern nichts anfangen.

  • Find ich gut und passend für die Alte Welt. Die Luftschlacht fand ich auch erstmal etwas krass, aber gleiches ist ja bereits bei Kämpfen zwischen Bretonia und Vampiren möglich. Und Tzeentchdämonen werfen nunmal Magiebälle um sich, soweit auch nichts neues.
    Dass Cathay nun ein Fernost-Mischmasch ist, genau wie Bretonien ein Mittelaltermischmasch, Chaosbarbaren ein Skandinavienmischmasch, das Imperium ein Dreißigjähriger Krieg-Mischmasch ist, passt doch wie die Faust aufs Auge.
    Und an einem Matriarchat kann ich in einer Fantasywelt nun wirklich nichts komisch finden. „Hey, coole Drachen. Aber Moment, die haben Frauen in der Armee? Voll unrealistisch!“ 😀

  • Im Warhammer-Armies Buch der dritten Edition von Warhammer Fantasy gab es fernöstliche Armeen, von daher passt. Eine Flugschlacht? Es gibt ja fliegende Modelle-passt. Spätenstens, wenn ein Herrscher des Wandels in einem Trailer auftaucht, bin ich dabei.

  • Ich muss sagen ich bin ziemlich zufrieden. Der Trailer zeigt größtenteils genau die Vorstellung die ich auch von Cathay hatte. Und das es Einheiten gibt die nur aus Frauen bestehen ist nichts Neues wenn man Chinesische oder Südkoreanische (Fantasy) Mittelalter-Filme guckt. Nur an die schwebenden Felsen muss ich mich noch etwas gewöhnen. Das die Terracotta Automata jetzt Riesen sind war unerwartet. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Wenn dafür Miniaturen rauskommen sind die sowas von sofort gekauft.

    • Geht mir genauso.
      Ich mag das Design sehr. Auch die Drachenlady ist genau mein Geschmack (ich habe eine Schwäche für Frauen in starken Führungsrollen (#ScarletEmpress4Ever), aber die fliegenden Felsen mit den Tempeln fand ich schön aber auch etwas viel. So richtig krasse Architektur wo Dinge schweben stelle ich mir immer da vor, wo die Winde der Magie stark sind… also an den Polen und bei den Hochelfen am Strudel. Ansonsten kann die Landschaft schon zackig und geometrisch abgefahren sein. Aber gleich schweben? Dennoch: Coole Fraktion. Gefällt mir sehr!

  • Für mich ist interessant in wie weit das Design auf Vorgaben GWs zurück geht.
    Miniaturen gibt es ja seit Mitte der 90er nicht (vorher weiß ich nicht). Und ob diese Modelle auch erscheinen. Denn die anderen Völker und Figuren sind ja Umsetzungen der Modelle ins Computerspiel und nahezu 100% virtuelle Abbilder.

  • Ich störe mich eigentlich nur an den fliegenden Städten. Das is sowas von WoW, das es nicht mehr schön ist. Der Rest ist halt 3 Kingdomes in Fantasy, ähnlich wie der Troy Fantasy DLC. Fast schon nen Cash Grab. Mal schaun obs für Nippon dann Dampf Gundams gibt.

  • Mich freut, dass sie bei der Fraktion wieder eine große Anzahl an Themen eingebaut haben. Technik mit den Fliege-Laternen und Schwarzpulver-Waffen, Terracotta mit den gigantischen Wächtern, normale Soldaten/Krieger ohne magische Elemente, die Drachenpferde und Drachenchefs, ihre eigenen Zauberer mit Elementen und Kaligraphie-Themen. Dazu die angedeutete Harmonie-Mechanik.

    Also mehr als etwa nur Eis und Bären, was mich bei Kislev doch enttäuscht hat.

    Hoffe bei den folgenden Flufferklärungen auf noch etwas mehr Düsteres im Hintergrund, momentan ist alles zu nett für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.