von BK-Thorsten | 07.08.2021 | eingestellt unter: Historisch

Stronghold Terrain: Neuheiten

Stronghold Terrain haben einige Neuheiten am Start.

Stronghold Extra Oinks Stronghold Hannibal Stronghold Konsul1 Stronghold Konsul2 Stronghold Oinks Stronghold Speere

SAGA COLLECTIBLES – NEUHEITEN / NEW RELEASES
Wir haben Zuwachs für unsere eigene Miniaturenreihe bekommen:
Den Anfang macht wohl die spektakulärste Einheit aus Ära des Hannibal – Kriegsschweine (brennende Schweine)
Enthalten sind 4 brennende und vier nicht brennende Schweine mit jeweils 3 unterschiedlichen Designs sowie der Treiber.
Weiter geht es mit zwei weiteren berittenen Anführen der Römischen Republik – Einem Tribun und einem Konsul
Somit decken wir zusammen mit dem römischen Konsul zu Fuß alle Varianten eines Kriegsherrn der Republikanischen Römer ab. Ich finde es besonders cool, dass sowohl der berittene als auch der Konsul zu Fuß dieselbe Person darstellen.
Auch für die Karthager gibt es nun einen Kriegsherrn und keinen geringeren als Hannibal Barkas selbst, der aber natürlich auch als normaler Kriegsherr eingesetzt werden kann
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem – Speeren
Wir haben lange über das leidige Thema von Speeren bei 28mm Miniaturen nachgedacht. Hier gibt es ja unterschiedliche Herangehensweisen mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen:
Gegossene Zinnspeere – sehen realistisch aus, sind aber oft klobig und verbiegen leicht.
Stahlspeere mit gehämmerter und geschliffener Speerspitze – sind stabil, dafür ist die Speerspitze wenig realistisch und eher unansehnlich, außerdem bleiben sie regelmäßig schmerzhaft in den Fingern stecken.
Kunststoffspeere – sind realistisch gestaltet, brechen dafür aber sehr leicht ab oder sind unrealistisch dick.
Unser Ansatz vereinigt die Vorteile eines ansprechenden realistischen Designs einer gegossenen Speerspitze aus Weißmetall mit der Widerstandskraft eines Eisenstiftes als Speerschaft, sowie einer stabilen Verbindung zwischen Spitze und Schaft durch eine Aushöhlung der unteren Seite der Speerspitze.
Den Abschluss machen 2 Sets an Tieren – 4 Schweine und 4 reiterlose Pferde
Ich hoffe, wir können euch auch bald Bilder der bemalten Miniaturen zeigen. Wir gehen gerade aufgrund verschiedener größerer Projekte (neues Lager, neue Bücher) ein wenig in Arbeit unter.
Bleibt gesund,
Mirco

Quelle: Stronghold Terrain auf Facebook

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Wild West

Knuckleduster: Neuheiten

19.07.2024
  • Terrain / Gelände
  • Wild West

Dead Man’s Hand: Häuser Preview

18.07.20243
  • Historisch
  • Science-Fiction

Khurasan Miniatures: Neuheiten und Preview

18.07.20246

Kommentare

  • Die Schweine sind an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Entspannt stehen sie, lichterloh brennend, in der Landschaft. Grotesk!
    Die Reiter sind ganz nett modelliert, passen aber nicht auf die Pferde.

    • Kommt halt raus wenn man auf Abgüsse einfach Flammen draufmodlliert. Ist halt wie das meiste Zeugs eher durchwachsen. Meins ist es nicht. Verstehe ohnehin nicht wie mancher Modellierer mit überschaubaren Fähigkeiten davon leben kann

      • Lese ich da Neid raus? Könnte man zumindest meinen!

        Bei der Miniaturen mit dem Helm auf dem Pferd stimme ich zu, die passt nicht zum Pferd.

        Ansonsten finde ich das sehr schöne Modellierarbeiten mit einer sehr hohen Qualität!

      • Nein, weil ich würde sowas nie Hauptberuflich machen, noch erhebe ich den Anspruch ein Profimodellierer zu sein. Ich würde mich sogar noch als Anfänger einstufen, was digitales modellieren betrifft. Aber hier wird viel Zeug gepostet bei dem ich mir denke, wer kauft sowas. Das ist jetzt weder auf die Firma/Modellierer bezogen, sondern generell.

      • Als erstes muss ich mal loswerden, dass mir der persönliche angreifende Ton von hf wargaming nicht gefällt, bitte bleiben wir doch alle mal entspannt.

        Zu den modellen von Stronghold Terrain: Technisch sind die meiner Meinung nach tatsächlich ziemlich gut gemacht, vom STil her allerdings meist etwas oldschooliger, das muss nicht jedem gefallen, meins ist das zB auch nicht, könnte aber bei den Römern hier gut zu denen von Warlord Games passen, die sind ja auch etwas „knubbliger“

        Die Modelle hier wirken auf mich aber tatsächlich lieblos hingeklatscht, wenn man schon Reiter in bestimmten Posen knetet, dann sollte die Pose des Pferds auch zum Reiter passen. Die Schweine dagegen sind für mich ein Totalausfall, gerade Haare und Flammen kriegt man mit nur minimaler Übung selbst geknetet, ich wage die Behauptung dass ich die brennenden Schweine da oben selbst hinbekäme, und ich bin wirklich kein Modellierer. Ich würde aber auch definitiv andere Schweine nehmen, bzw wenn ich modellieren handwerklich beherrschen würde, gleich ein stimmitges Gesamtmodell kneten. Wie der schwarze Tod schon gesagt hat, wenn man auf gemütlich rumstehende Schweine einfach Flammen draufmodelliert, sehen die am Ende eben auch genau danach aus: gemütlich vor sich hin brennende Schweine.

      • Persönlich angreifend? Das war bei dem Kommentar eine berechtigte Frage! Der persönliche Angriff kam doch hier nicht von mir… ich hab keinem Modellierer überschaubare Fähigkeiten attestiert. Also immer locker durch die Hose atmen 🙂

      • Nun ja, ich hätte natürlich auch sowas schreiben können wie „Lese ich da raus dass du dich bei überschaubaren Fähigkeiten angesprochen fühlst? Könnte man zumindest meinen“ Das ist für mich eine eher persönliche Ebene. Manch einem modellierer überschaubare Fähigkeiten zu attestieren ist für mich kein persönlicher Angriff zumal es bei den hier gezeigten Miniaturen wirklich Kritikpunkte, wie die von dir angesprochenen nicht passenden Pferde gibt. Aber das ist auch nur meine Meinung.

      • Mag sein, das es vielleicht auch gusstechnisch Gründe hat, aber warum muss die gehobene Hand aussehen, als wenn er sie gerade in ein Wespennest gesteckt hat mit einem Gesichtsausruck als ob er sich gerade in die Hose gemacht hat?

        Ich weis schon, und gerade deswegen bin ich zB auf rein digitales modellieren umgestiegen, das es westentlich schwieriger ist mit GS zu modellieren. Digital kann man alles schön symetrisch in T-Pose modellieren und dann beliebig positionieren. Aber trotzdem zeigen auch heutzutage viele Künstler das es auch sehr wohl klassisch möglich ist, sehr gute Greens zu kneten.

  • Mir gefällt der Hannibal von der Pose her sehr gut. Auch die berittene Variante des Römers, den es Gratis zum Buch gibt, weiß zu gefallen. Bei den Schweinen würde tatsächlich rennende Posen und quickende Köpfe besser passen. Der Treiber wiederum ist sehr gut.

  • Die Schweine gefallen mir auch nicht, zu gemütlich dafür das sie brennen. Die berittenen Miniaturen finde ich nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Besser als ich es jemals könnte.

    • Nachdem uns Bacon als die höchste Form des Genusses vermarktet wurde, liegt es sicher nur am köstlichen Duft, dass die brennenden Schweine gerade sehr entspannt wirken.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.