von BK-Pascal | 03.08.2021 | eingestellt unter: Zubehör

Scale75 Essentials Basic Sets

Scale 75 haben zwei neue Farbsets veröffentlicht

ScaleEss01 3 ScaleEss01 2 ScaleEss01 1

Title: ESSENTIALS – BASIC COLORS SET 🎨
Ref: SSE-075
Acrylic paints in 17ml

ScaleEss02 1 ScaleEss02 2 ScaleEss02 3

 

Title: ESSENTIALS 2– BASIC COLORS SET 🎨2️⃣
Ref: SSE-076
Acrylic paints in 17ml

 

Quelle: Scale 75 auf Facebook

BK-Pascal

Brückenkopf-Redakteur und Miniature-Painting-Streamer. Wiedereinstieg ins Hobby 2015 nach sehr langer Pause. Spielt Warhammer 40k, SAGA, Star Wars Legion, Summoners uvm.

Ähnliche Artikel
  • Zubehör

Redgrass Games: Preview

25.09.202110
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

TTCombat: Gelände und Schneidematte

19.09.2021
  • Kickstarter
  • Zubehör

Duncan Rhodes: Two Thin Coats Paints Kickstarter

17.09.202161

Kommentare

  • Von der Farbauswahl wirkt gerade das erste Set extrem sinnvoll.
    Aber ich komme zumindest mit der normalen Range von S75 nicht sooo gut zurecht, daher würde ich jetzt nicht blind so einem Set einem Anfänger zum Start seiner Sammlung empfehlen…in den Fingern juckt es mir aber trotzdem diese Sets auszuprobieren 🤔

    • Scale75 Farben sind jetzt definitiv keine Farben für das Starten in das Miniaturen-Mal-Hobby. Der Umgang mit den Farben ist sehr tricky, da sollte man schon etwas Erfahrung im (Miniaturen-) Malen haben. Das Kreide-Finish der Standard-Range, bzw. das Matt-Finish der Fantasy Range macht das aber definitiv wieder wett.

      Um einen interessierten aber die Farb-Range näher zu bringen, sind die Scale-Sets generell sehr sinnvoll

  • Ich glaube nicht das die Sets für Anfänger gedacht sind, ich meine Scale setzt da ja mal voraus das man sich mit NonMetalicMetal auseinander gesetzt hat. Ich denke eher die Sets sind für Leute die schon etwas länger im Hobby sind und einen kleinen Grundstock (zum Testen oder als Einstig) an Scalefarben haben möchten.

    Was ich gut finde, dass das Rot, Gelb und Blau in etwa die gleiche Helligkeit (sagt man das so?) haben.

  • Ich höre immer wieder das die Farben nicht Anfänger tauglich sind.. Könnt ihr das evtl ein wenig vertiefen, bzw genau sagen warum? Hab von denen die metal color range und nehm for eigentlich ausschließlich her.. Ich verdünnte halt nicht so stark und auch nicht mehr mit Wasser aber ansonsten komme ich auch als Anfänger gut klar damit..

    • Die Farben sind halt nicht ganz so „anfänger“sicher wie GW mit ihrem „Base – Layer – Shade – Dry“ System.

      Die Malanleitung ist teilweise komplett abweichend vom üblichen Vorgehen. Beim „Orcs and Goblins“-Set aus der Fantasy&Game Range bspw. wird bei der Haut quasi großflächig mit dem hellsten Akzentton angefangen und immer weiter abgedunkelt. Ist deutlich aufwändiger als eine dunklere Hautfarbe zu akzentuieren und lohnt sich nicht wirklich für Massensysteme.

      • Aber ich nutz die Scale Farben auch so rum wie die GW Farben, fange dunkel an und setze Highlights bzw lass die Vertiefung dunkler um Schatten zu erzeugen…. das hat ja nichts mit dem Anbieter der Farben zu tun, wie man malt. Male auch so mit GW Farben.

        @Topic, find die Sets passend und werd ich mir zulegen, da ich von Scale diverse Farben der Fantasy-Range habe und mal die normalen Farben testen wollte. Kommt eigentlich wie gerufen, die Basicfarben alle in einem/zwei Sets zu haben

    • Ich habe die allerste Charge ihrer Standardfarben…die mit den Themensets wie Leder/Holz für Braun, NMM silber , Gold NMM usw.
      Dabei hatte ich das Problem, das die Farbe sich unheimlich schnell und stark von der Trägerflüssigkeit abgesetzt hatte. Ich musste jeden Topf sehr lange und gut schütteln…das hat mich aus meinen Malflow rausgeholt…und danach konnte ich nicht wieder schnell auf filigranes Malen umschalten.
      Das können P3-Farben zb besser

  • Ich hatte mir einst auch einige der Sets geholt – schlecht sind die nicht, aber zumindest bei mir waren die Fläschchen gefühlt ständig leicht verstopft. Richtig gut hingegen finde ich deren Farbenrange in Tuben ‚Artist Range‘ – die muss man zwar immer verdünnen, aber die sind auch schön matt im finish und man kommt viel bequemer an die Farbe. Mag vielleicht albern klingen, doch sind für mich solche Kleinigkeiten / Bequemlichkeiten ausschlaggebend, welche der vielen Farben, die man mit der Zeit so ansammelt benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.