von BK-Bob | 17.11.2021 | eingestellt unter: Fantasy

Reaper Miniatures: Henchmen and Hirelings

Von Reaper Miniatures gibt es ein neues Boxed Set.

Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 1 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 2 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 9 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 10 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 11 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 12 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 3 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 4 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 5 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 6 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 7 Reaper Henchmen And Hirelings Boxed Set 8

Henchmen and Hirelings Boxed Set – 30,17€

Pick up your fresh and eager mercenaries to tag along on your adventures into the unknown!
Sculptor: Bobby Jackson
Painters: Aaron Lovejoy & Liz Hunt of Miniature Monthly
Quelle: Reaper Miniatures
BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Elder Scrolls Call to Arms: Neuheiten

01.12.20212
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Creature Caster: The Hunter & Engines of Annihilation

01.12.20212
  • Fantasy
  • Patreon

Warp: Dezember Preview

01.12.2021

Kommentare

    • An Bones Black gibt es eigentlich nichts zu meckern. Um Welten besser als das wobbelige weiße zeug. Ich habe einige Figuren aus der Reihe. Scharfe Details, gerade Waffen und alles bei einem sehr fairen Preis. Bemalt sind die Figuren von regulären Hartplastik oder sehr feinen Metallfiguren nicht zu unterscheiden.

    • Also – ohne jetzt Überzeugungsarbeit leisten zu wollen – aber das sind doch Bones Black Miniaturen.
      Die Bones Black die ich zuhause habe sind erheblich besser (fester und detailreicher) als die „normalen“ weißen Bones Miniaturen.
      Ich glaub, die 30€ werd ich investieren. Ich meine … was soll schon schiefgehen? 🙂

      • Jeder von Euch hat recht, Bones Black ist tausend mal besser als die weisse/hellgraue Bones Plastic. Aber seit dem auch meine Bones Black Figuren anfingen langsam klebrig und glänzend zu werden, sage ich zu beiden: Nie wieder! (Die neuste Bones USA habe ich noch nicht bemalt.)

      • Ja, aber eine, die laut Empfelungen besser verträglich für die Material ist, und das auch sehr sorgfältig, aus grössere Distanz. Damit habe ich erreicht, dass die Fehler nur später aufgetaucht sind, und ich in diese Zeit mehrere Figuren bemalen könnte…
        Ich versuche jetzt irgendvo Testors Dullcoat aufzutreiben, weil das soll den Effekt beenden.

      • Ich weiß leider nicht, welche Grundierung gut funktioniert, da ich direkt auf die Minis male. Echt blöd, wenn das Problem dann erst nach längerer Zeit auftritt…

      • Spannend – ich hatte die Chibby Dungeon Adventurers von denen aus einer ihrer Bones Kampagnen und hab die für die Kinder bemalt und die Kleben auch sehr. Ich hatte den Klebeeffekt auf den Lack geschoben. Wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass das Material der Mini daran Schuld ist. Das mit dem Dull Coat werde ich Mal probieren. Danke für den Tipp.

      • Ich nutze zur Grundierung immer Vallejo Surface Primer (Black oder Panzer Grey), welchen ich unverdünnt mit dem Pinsel auftrage. Da bei den Black Bones Figuren die Details recht scharf sind, braucht man keine Angst haben, diese schon mit der Grundierung zu verdecken. Das funktioniert ganz gut, da ist nichts klebrig, ölig oder lösen sich gar die Farben wieder ab.

      • Ich habe auch versucht Vallejo Grundierung zu nutzen, aber schien ein wenig hydrofobisch zu sein (wie übrigens die ungrundierte Bones Material auch), war ziemlich mühselig darauf direkt zu mahlen. Deshalb habe ich Sprühgrundierung benutz (Army Painter), so meiste Figuren von mir haben eine sicht Vallejo Primer unter der Sprühgrundierung. Das hat aber wahrseinlich das klebrigkeit nur verspätet…

      • Mal dumm gefragt, Minis vor dem grundieren mit Vallejo Grundierung evtl. gereinigt? Denn ich mache fast alles damit, einschließlich einiger Bones Figuren und hatte noch nie ein Haftproblem. Allerdings hatte ich auch keinen der anderen von dir beschriebenen Effekte bislang. Mal die älteren darunter wieder auspacken um zu sehen wie der Zustand ist.

      • Ja, ich reinige immer alles vorher (Seife, weiche Bürste, warmes Wasser). Ich weiss nicht was ich da so falsch gemacht habe, aber bin farauf gekommen, das es einfacher ist Reaper wegzulassen. Ich will keine Klebrige Figuren mehr!
        Nur als Nebenstory, ich habe meine PVC Descent Figuren ohne jegliche wissen spraygrundiert, und diekleben überhaupt nicht…

      • Ich hatte das gleiche Problem mit dem Mantic Gelände für Star Sage. Das schwarze Vallejo Grundierspray hat die Modelle klebrig gemacht, das weiße nicht – schon seltsam.
        Ich nehme jetzt Vallejo Mattlack als Grundierspray. Das scheint das Plasik zu schützen. Dann kann ich jede andere Farbe drübersprühen und die Modelle werden auch nach jetzt fast zwei Jahren nicht weich und klebrig. Und der Mattlack kelbt die Details nicht zu. Das klappt ganz gut. Vielleicht hilft das ja auch bei Reaper.

      • OK, trotzdem sehr interessant. Ich hatte sowohl Army Painter als auch Vallejo Spray Primer und konnte das gleiche Problem nicht beobachten. Nur bei altem Army Painter Matt Varnish aus der Dose hatte ich den Effekt, dass sich die Minis etwas klebrig anfühlen.
        Faszinierend.
        Mal sehen, verbrauche eigentlich nur noch meine Rest Dosen und ab dann nur noch Airbrush grundieren und versiegeln, da hat es sich hoffentlich mit derlei Effekten.

      • Ich habe jede Menge Reaper Bones Figuren, ältere (aus dem ersten Bones Kickstarter) wie neuere (aus allen Kickstartern seitdem). Das Problem mit dem klebrig werden hatte ich noch nie. Weder bei unbemalten, noch bei bemalten. Weder bei älteren Bones Minis, noch bei neueren.
        Die einzigen wo ich das mal hatte, war ein Batch den ich bei Ebay erworben hatte, und den der Vorbesitzer mit irgendeiner Sprühgrundierung behandelt hatte. Ich habe die Grundierung mit Isopropanol und einem Ultraschallreiniger entfernt, und danach war’s gut.
        Wenn ich meine Figuren bemale, entfette ich sie vorher gründlich, mit Seifenlauge (wichtiger Schritt, wird gerne vergessen). Dann grundiere ich sie, entweder mit Pinsel oder mit dem Airbrush. Auf jeden Fall mit Acrylfarben auf wasserbasis. Rattlecans benutze ich so gut wie nie. In dieser Kombo habe ich noch nie irgendwelche Probleme mit Bones-Figuren (oder irgendwelchen anderen Zinn-, Kunststoff- oder resin-Figuren) gehabt.
        Generell kann ich bestätigen, dass die Qualität der neueren Bones Figuren ganz erheblich verbessert wurde gegenüber den ersten Varianten. Die sind mit jedem Kickstarter besser geworden. Und die aus dem aktuellen Bones V Kickstarter (wo ja auch die Henchmen mit drin sind) sind richtig gut. Keine wabbeligen Waffen mehr, der Kunststoff ist fest. Nicht ganz Hartplastik, aber nahe dran, mit guten Details.

    • Ich hatte das klebrig/Hydrophob Problem auch schon mit PVC minis. Super Dungeon Explore von Ninja Division. Diese standen aber nach dem grundieren sehr lange herum bevor ich mit dem malen begonnen habe. Wenn ich relativ bald nach dem grundieren bemalt und dann versiegelt habe, gab es keine Probleme.

  • OK, trotzdem sehr interessant. Ich hatte sowohl Army Painter als auch Vallejo Spray Primer und konnte das gleiche Problem nicht beobachten. Nur bei altem Army Painter Matt Varnish aus der Dose hatte ich den Effekt, dass sich die Minis etwas klebrig anfühlen.
    Faszinierend.
    Mal sehen, verbrauche eigentlich nur noch meine Rest Dosen und ab dann nur noch Airbrush grundieren und versiegeln, da hat es sich hoffentlich mit derlei Effekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.