von BK-Nils | 15.09.2021 | eingestellt unter: Necromunda

Necromunda: Van Saar Arachni-rig Preview

Das Haus Van Saar bringt mit dem Servo-suit „Arachni-rig“ mächtige Verstärkung für die Gangkämpfe in der Unterwelt von Necromunda.

See the Van Saar Brute That’s Making Everyone in the Underhive Arachnophobic

We’ve seen some unusual things in the underhive recently – from Noble House interlopers to the ultimate dream team from House Cawdor. But nothing quite compares to the technological wonder that is the Van Saar Servo-suit.

Forge World Ee The Van Saar Brute That’s Making Everyone In The Underhive Arachnophobic 1

Servo-suits are typically used in heavy industry to lift materials or operate machinery. The Van Saar are particularly fond of them, due to both the deficiencies caused by radiation poisoning that has afflicted their clan and their love of technology.

Of course, the House isn’t above adding a few extra weapons to them when they’re expecting a dust-up with a rival gang. The heavy weaponry they’re packing generally tips the scales in their favour.

Forge World Ee The Van Saar Brute That’s Making Everyone In The Underhive Arachnophobic 2

Thanks to its additional arms, the Van Saar Servo-suit has been nicknamed the ‘Arachni-rig’ by other gangs. It’s walking proof that the next best thing to being forewarned on Necromunda is being four-armed.

Forge World Ee The Van Saar Brute That’s Making Everyone In The Underhive Arachnophobic 3

This new Brute is perfect for adding extra strength and mobile firepower to your Van Saar gang – anything lucky enough to survive the salvo from its heavy las carbines will be torn apart with those vicious servo-arms.

Use it to back up the rest of your gang and lay down covering fire for your Grav-cutters, and you’ll emerge victorious from any underhive scraps you get into.

The ‘Arachni-rig’ Servo-suit is currently making its way to the underhive. In the meantime, pick up the House of Artifice book – not only does it include the rules for fielding the Servo-suit in the underhive, but it’s also the definitive guide to all things Van Saar.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

GW: GenCon 2021 Previews Teil 2

19.09.202115
  • Necromunda

FW: House Greim Military Attaché

18.09.20218
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Necromunda

GW: Necromunda und Blood Bowl Preview

07.09.202115

Kommentare

  • Xenos-Teck! Blasphemie! Sorry, das Modell ist schon ganz hübsch, passt für mich aber überhaupt nicht in das Imperium. Was sagt der Mars zu derartiger Technologie?

    • Ich nehme mal an, dass das Haus damit nicht hausieren geht. Und für mein Empfinden ist der Anzug nur ein bisschen drüber, passt aber gut zu Van Saar. Ich kann mir diese Spinnenfortsätze auch gut im Underhive der Makropole vorstellen.

      • Deckelt nicht der Chef von Necromunda das die Admech davon zuviel Wind bekommen weil Van Saar mit ihrer STX Technik seine Herrschaft stützen? Da gab es dich dieses sehr aufschlussreiche Diced Lore Video zu den Van Saar (mehrere) und da kam das zur Sprache. Also dark age of technology und nicht xenos Tech.

  • Das ist doch das Problem mit dem neuen Necromunda: höher, scheller, weiter, MOARR…
    Das passt irgendwann einfach nicht mehr zum an sich relativ bodenständigen Konzept. Klar, Archäo-Tech war ja immer ein wichtiger Faktor, aber mit bloß einem Fragment von sowas hier hätte man bei Necromunda früher vermutlich ausgesorgt bzw wäre seines Lebens nicht mehr froh geworden, hätten andere das spitz gekriegt – ganz zu schweigen von der Autorität…
    Spyrer müssten in diesem Szenario nun sowas von aufgebrezelt sein, damit sie hier noch ernsthaft Angst und Schrecken in der Unterwelt verbreiten könnten – die müssten Space Marines mit links wegputzen können.
    Bei VanSaar ist es schwarz auf weiß zu finden: Früher hieß es explizit, sie hätten keine andere Technologie sondern produzierten „bloß“ deutlich hochwertigere Ausrüstung (wohl mithilfe ihres Archäotechfundus), quasi Premiumqualität. Auch ihre Anzüge waren nur sekundär- bzw. basisfunktional als Schutz vor Umwelteinflüssen, Filter- und Recyclinganlagen für Ausscheidungen (wie bei Fremen) – Flavour ohne Spielfunktion.
    Ist ja wirklich schön, dass sie das gute Necromunda neu versorgen, aber sie hätten an einigen Stellen nicht so unsinnig schrauben sollen.

  • Die Skizzenzeichnung fand ich einfach top. Ein Typ der nen Backpack mit Armen hat.
    Aber das Modell ist absolut pfui.
    Passt überhaupt nicht zur Zeichnung. Irgendwie schaut der aus, als wenn die Beine weg sind.
    Schade eigentlich…..

    • Ist aber genau so umgesetzt wie in der Zeichnung, nur dass die zusätzlichen Arme etwas massiver sind. Der Typ steht auf seinem rechten Bein und auf dem linken Arm vom Anzug, das linke Bein ist nach hinten gestreckt.

      • Naja, auf dem Artwork schreitet der Typ langsam vorwärts und die oberen Gliedmaßen halten Waffen, während die unteren den Rucksack tragen. Bei der Mini dagegen wurde versucht das statische Artwork in eine Dynamik rein zu pressen, was leider völlig daneben ging. So wie es aussieht sprintet der Typ nach vorne gebeugt los, das linke Bein fliegt nach hinten vor lauter Bewegungsenergie, der Anzug dagegen klammert sich panisch mit einem Bein am Schrott fest, während er gleichzeitig mit seinen oberen Gliedmaßen um Gleichgewicht ringt um nicht umzufallen. Von daher: Ja es ist ähnlich der Zeichnung umgesetzt aber während die Zeichnung ein stimmiges Bild ist, weiß die Miniatur absolut nicht wo sie nun hin will und wirkt dadurch einfach nicht.

  • Ich hab bei dem Modell nach wie vor immer Metal Gear Solid 4 im Hinterkopf. Screaming Mantis aus der Beauty and the Beast Einheit.

    Ist nur schade das der Anzug kein Antigrav Modul hat…

  • Oh, toll… Necromunda bekommt auch endlich Nemesis-Ritter / Paragon Kriegsanzüge.

    Der Kampf der Gangs in den untersten Schichten der Makropole – bald auch mit Speedern, Repulsoren und Landraidern.

    *ironie off*

    Warum muss GW alles bis zur Parodie ihrerselbst übersteigern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.