von BK-Bob | 14.02.2021 | eingestellt unter: Malifaux

Malifaux: Explorer’s Society Starter Box Preview

Wyrd Games zeigen einen geplanten Starter für die neuste Malifaux Fraktion.

Getting the Party Started

Hey Wyrdos,

This week, Waldo decided to make the best of the cold weather by trying out a new hobby: snowboarding! As soon as we explained that Georgia hasn’t gotten any snow this year, the idea went downhill real fast.

So, while Waldo hits the slopes, let’s take a detailed look at a Malifaux Starter Box!

Wyrd Games Explorers Society Starter Box 1

For Malifaux Third Edition, one of our design goals was to make sure that the game was easy to get into for new and returning players alike. We are continuing that trend by releasing a Starter Box for each Faction, starting with the Explorer’s Society.

Each Starter Box will include Versatile characters (and at least one Versatile Henchman) that can be used with any crew in that Faction. A Starter Box can get players immediately playing Henchman Hardcore, or can be treated as a strong foundation to start building a crew for a 50 Soulstone game. Models included in each Starter Box will come preassembled so you can start playing as soon as you open up the box.

For the Explorer’s Society, players will have access to: Mr. Ngaatoro, a hard-hitting Henchman with a few tricks up his sleeve; Tannenbaum, a Versatile (and Seeker) Enforcer with the unique ability to Rewrite the Story, which allows him to replace a Scheme that isn’t going as planned; and two Hopeful Prospects, who are Versatile Minions that can adapt to almost any situation after getting a lucky shot on their opponent.

But to get started in Malifaux, we know that it takes more than just putting models on the table. In each Starter Box, we are including their stat cards, 2 copies of each Explorer’s Society General Upgrade, a brand new Fate Deck, a measuring widget, and a handful of 30mm tokens, all of which are themed to that Starter Box’s Faction. Let’s take a look at the widget and Fate Deck that will be included with the Explorer’s Society Starter Box:

Wyrd Games Explorers Society Starter Box 2

The measuring widget will have sides for just about everything you’ll need to move or draw range, as well as a 50mm indent to help with Blasts.

Wyrd Games Explorers Society Starter Box 3

Each Starter Box will also have a unique Fate Deck styled with that Faction’s colors and characters. These Fate Decks won’t be available anywhere else!

The Explorer’s Society Starter Box will be hitting local store shelves in May for only $55.

If you won’t be joining up with the Explorer’s Society, don’t worry – every Faction will eventually get their own Starter Box. We’ll have news on the Bayou and Outcast Starter boxes soon!

That’s it from us!

Quelle: Wyrd Games

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Malifaux

Malifaux: Bayou Starter Box

26.02.20213
  • Malifaux

Wyrd : The Damned Preview

28.01.20214
  • Malifaux

Malifaux: Austera and Twigge

22.01.2021

Kommentare

  • Vorgefertigte Minis?
    Wo bleibt da den der Spaß und die unendlich Freude des stundenlangen rumgefluches bei dem Zusammenbau dieser microkleinstteiligen Figuren?
    Ach so.. ja.. mh. Okay. Gekauft. Aber sowas von.

    • den *Spass* wirst du vermissen wenn du siehst was Wyrd für ein Material für seine preassembled Minis nutzt. Ist das gleiche wie bei The other side.

      • Das würde mich auch sehr interessieren. Denn die Materialänderung wäre auch für mich das Aus von Malifaux. Für The Other Side habe ich mir das Material ja noch eingehen lassen. Aber für die filigranen Malifaux Sachen geht das gar nicht.

  • Ich hab den Fat Cap (preassembled) bestellt und sorry, nie wieder so etwas. Die Mini ist voller Gußgrate und -häutchen und der Munigurt war gebrochen (klar, bei dem Gewicht und einmal quer um den halben Erdball gereist, dabei verpackt in einen Karton in bisschen 1mm dicken Schaumstoff eingewickelt). Das Material ist auch kein Plastik sondern erinnert an den Sch… den die Kollegen von Privateer Press damals für sich entdeckt hatten (Restic?).

    Ich für meinen Teil werde zukünftig die Finger von allem lassen was „preassembled“ daher kommt. Sollte Wyrd ausschließlich auf dieses Zeug setzen, dann stirbt für mich dieses Spiel.

  • Ich habe Malifaux Bausätze nicht mehr ertragen, weil an diesen filigranen Teilen doch öfter mal was abgebrochen ist. Ein anderes Material und zusammengebaut würde mich in das System reinholen, gerade weil ich auch The Other Side liebe.
    So unterschiedlich sind Geschmäcker.

    • Die Bausätze sind halt nix für Grobmotoriker. Diese sollten lieber bei Primaris Marines bleiben.^^

      Zugegeben den einen oder anderen musste ich auch schon frustriert „erstmal zur Seite legen“. xD
      Schlußendlich habe ich aber alles gut zusammen bekommen.

      Aber bereits komplett zusammengebaute Modelle lassen sich a) sehr viel schlechter nachträglich entgraten und b) je nach Pose deutlich schlechter bemalen oder erst einmal überhaupt grundieren (selbst mit Airbrush).

    • Selbst bei The Other Side hat das Material noch erhebliche Schwächen. Unschärfe,schwer zu entfernende Gußgrate, Häute, Ein Verzug der sich bei besonders an dicken Stellen auch mit heißem Wasser kaum lösen lässt. Dafür sind die dünnen Stellen wie etwa die Fühler der Gibbering Hordes einfach nur wabbelig (was beim bemalen einfach gruselig ist) und vom „preassembled“ will ich gar nicht dran denken! Lücken so breit das Zahnstocher durchpassen. 2-3 mm sind da keine Seltenheit. Wenn ich mir das auf die filigraneren Malifaux Miniaturen vorstelle weiß ich nicht wer sowas ernsthaft bevorzugt außer Wyrd die mit dem billigeren Gußverfahren Kosten sparen.
      Man kann ja unterschiedliche Geschmäcker haben. Aber qualitativ kann man den Plastikspritzguss nicht mit dem Restic von Wyrd auf eine Stufe stellen.
      Sicher die Plastikbausätze waren vereinzelt schwierig zu bauen. Aber dann wenigstens vernünftig im Gegensatz zu dem lieblos zusammengeklebten Mist den ich bekomme wenn ich The other side bestelle. Selbst das Restic von Privateer war da noch besser weil es etwas härter war als das Material von Wyrd.

      • Ich weiß nicht, ich habe alles von The Other Side zu Hause und abgesehen von den Gussgraten (die ich nebenbei leicht entfernen konnte) habe ich kein Problem mit den Miniaturen und sie reihen sich solide in eine wirklich große Sammlung verschiedener Hersteller ein. Sind kein Mierce, aber auch kein Schrott. Und ja, ich würde sie bevorzugen und das ist eine persönliche Präferenz, weil ich einfach nicht die Zeit habe mich bei jedem System um filigrane Bausätze zu kümmern.

  • Hat sich jemand diese special Edition Pandora Crew mit dem Halloween-Thema geholt? Die waren doch auch als preassembled angepriesen worden. Deshalb habe ich vorsichtshalber die Finger davon gelassen. Hat da jemand Erfahrungen dazu?
    Ich sitze lieber Stundenlang am Basteln und verzweifle shier an all den winzigen Teilen, habe dann aber eine tolle, qualitativ hochwertige Figur, als dass ich mir schlecht geklebte Minis voller schlimmste Gussgrate aus Resticschrott antue.

    • Sind auch eher mäßig… Gußgrate, kleine Ausbrüche wo sie mit den Gußrahmen verbunden waren, Spalte an den Klebestellen. Schickes Design, aber schlechte Produktion. Wird dann wohl nur die „schnell auf’s Base kleben und loszocken“-Fraktion beglücken dieser neue Weg von Wyrd.

      • Vielen Dank für die Rückmeldung. Meine Befürchtung war also nicht unbegründet. Sehr schade, dass es anscheinend immer mehr in diese Richtung geht. Mal sehen wie sich das fortführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.