von BK-Nils | 09.03.2021 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Be’lakor enthüllt

In der großen Age of Sigmar Preview wurde er bereits angedeutet, jetzt wurde er offiziell in all seiner Größe enthüllt, der Dämonenprinz Be’lakor für Warhammer Age of Sigmar und Warhammer 40.000.

Be’lakor’s Back, and Oh Wow He’s Enormous

He’s the Dark Master, the mysterious Shadowlord of Mordheim. He’s the first true servant of the Dark Gods and the original Daemon Prince of Chaos Undivided. His fell deeds have shaped Mankind’s history and subjected the Mortal Realms to the cruelty of his dominion.

He is Be’lakor, and he’s back and bigger than ever! Behold the terrible majesty of the First Daemon Prince of Chaos.

Games Workshop Be’lakor Revealed 1

That’s right, Be’lakor is getting an incredible miniature truly worthy of his stature in the lore. After all, no other servant of Chaos can truly claim to rival the absolute power of Archaon Everchosen. It was Be’lakor who was first to enjoy the favour of all four of the Dark Gods – a lofty position indeed, but one which he would ultimately be denied evermore due to his own hubris.

Quite what Be’lakor did to turn the Dark Gods’ favour into wrath is a secret known only to Be’lakor and his infernal masters, but the Daemon Prince has spent all of his eternal existence since his fall from grace trying to reclaim his former preeminence. Time is meaningless to such an ancient creature as Be’lakor, so he is more than willing to play the (super-)long game if it will see his past glory restored. What’s more, his latest masterplan is about to be played out in the next stage of the Broken Realms saga – check out the cover of the third book in the series.

Games Workshop Be’lakor Revealed 2

What’s he up to this time? How many different strings has he pulled behind the scenes to enact his latest plans? Well, trust us when we say that Be’lakor is behind more of the key events in Mortal Realms than you can imagine.

Of course, Be’lakor has made his baleful presence felt in the grim darkness of the far future, too.

Games Workshop Be’lakor Revealed 3

We told you this week’s New Model Monday was special – look, it’s a new Primaris Lieutenant! Admittedly, he may be… ahem, ‘out of action’ (such storied heroes can never truly die), but his stricken form serves as a great way to dedicate Be’lakor to the setting of the 41st Millennium. He is, of course, an optional extra, so if you’d rather not betray the memory of one of the Emperor’s Finest in such a way – or sully the base of so mighty a being as Be’lakor with one of the corpse-god’s weakling champions (depending on your viewpoint) – you don’t have to.

Now, we said Be’lakor’s new model is “enormous” (other descriptions included “massive”, “titanic”, and “bigger in some dimensions than a rotisserie chicken”), so if you’re after proof, check out this battle shot of the mighty Daemon Prince leading elements of his dread daemonic legion.

Games Workshop Be’lakor Revealed 4

Yep. He’s pretty epic, but so he should be.

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf instagram.com/nerdydutchman

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Orks, Slaanesh und The Horus Heresy

20.04.202116
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Be’lakor der dunkle Meister und Broken Realms

17.04.202110
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau und Previews

13.04.20217

Kommentare

  • Ich mochte das alte Modell total gerne. Meiner Meinung nach ein guter Nachfolger des Dämonenprinzen, gefällt mir wirklich gut.

  • Sehe ich genauso.
    Haben was cooles draus gemacht aber ganz klar die alte Linie behalten.
    Gefällt mir von der Idee deutlich besser als der neue sigie mit Hörner

    • 175 vielleicht nicht, aber ich denke schon, dass Belakor mindestens 130 Euro kosten wird.

      Von daher:
      Ein verdammt geiles Modell, um Welten besser als der alte Be’Lakor. Aber es wird wohl so teuer werden, dass es für mich als reines Vitrinen-Großmodell zu teuer werden dürfte.

  • Aber Hallo. Ein sehr geiles Modell des ersten Prinzen und Dauerrivalen von Archaon. Da werde ich nicht lange überlegen ob ich mir den zulege, denn Belakor gehört quasi in jede gut sortierte Chaos Sammlung. Das man ihm auch einen neuen Band der Broken Realms Saga widmet find ich ebenfalls sehr gut und ich bin gespannt was Belakor wieder so im Schilde führt. Schätze mal das er definitiv neue Regeln bekommen wird und mit Glück gibts dann auch mal neue Chaos Warrior und knights, die ihn begleiten. Jedenfalls wäre es der perfekte Zeitpunkt dafür. Ansonsten bin ich gespannt ob Belakor wirklich hinter der Darkoath steckt und wo er sonst noch seine Finger drin hatte und was er letzendlich genau vorhat.

      • Das waren aber Monopose Modelle. Ich denke er hofft, so wie viele andere auch, auf Modelle mit mehr Optionen und auch neue Barbaren.

      • Sind aber wie unten geschrieben Monopose Modelle und ich hoffe einfach auf eine ähnliche gute Behandlung der Chaoswarriors wie seinerzeit die neuen Chaos Marines die zunächst auch Mono waren und dann ordentlich was bekommen haben. 😉

      • @Böhni: Der Trend bei GW ist seit mehren Jahren hin zu semi Monopose. Feste Körper mit verschiedenen waffen und Zubehör.

        Das ist gewollt und wird sich wahrscheinlich nicht ändern. Die multipose modelle von früher sind eigentlich ein unbeabsichtigter Sideeffect des Spritzgusses.

      • Ist mir schon klar. Aber gerade diese Chaos Krieger und Ritter haben überhaupt keine Variationen. Und da hoffe ich eben auf einen neuen Bausatz, der die anderen Bewaffnungen enthält.

      • „Das ist gewollt und wird sich wahrscheinlich nicht ändern. Die multipose modelle von früher sind eigentlich ein unbeabsichtigter Sideeffect des Spritzgusses.“

        Das kann man so nicht sagen.
        Im Prinzip schwankt GW seit beginn seiner Firmengeschichte zwischen Mono-und Multipose.
        Monopose hatte schon immer den Vorteil realistischere und kreativere Posen für die Modellierer zu ermöglichen, Multipose lässt dem Kunden gestalterischen Spielraum ohne große Einstiegshürde.
        Im Moment opfert GW die Freiheit der Multipose schlicht der genialen Optik der neueren Modelle.
        Die sehr dynamischen Posen und durch Bitanordnung simulierten Unterschneidungen wären sonst kaum möglich. Wer mal die neueren Modelle zusammengenaut hat, weiß wie abgefahren die Schnittkanten der einzelnen Bits kreuz und quer übers Modell verteilt sind damit der Guss aus jeder Richtung detailreich und plastisch wirkt.

        Ich persönlich vermisse Mutipart auch, aber ich fürchte Modelle auf dem Level in Plastikspritzguss wären nicht möglich.

  • Super cooles Teil, ich finde er wirkt monströs ohne, dass der Körper an zu groß ist, um zu einem Dämonen Prinzen auf Roids zu passen.

  • Hmmm wenn der seine Flügel komplett ausspannen, reißt er sich die ketten raus… autsch XD

    Ansonsten sehr sehr schönes Modell

    • Guter Punkt. Finde allzu physische Dinge eh etwas albern bei Dämonen.

      Aaaaber das könnte durchaus als Hinderungsgrund und Repräsentation seiner Unfreiheit intendiert sein. Schließlich ist er in Ungnade gefallen und von in Positionen gezwungen worden (wie die späteren Über-Champions zu krönen).

    • Also das Modell an sich ist ja sehr hübsch aber die Ketten an den Flügeln erinnern sehr stark an diese Gothic Hosen mit Riemen, die vor gefühlt 15 Jahren mal angesagt waren. Also grundsätzlich find ich irgendwas mit Ketten ja gut, aber mir wäre es lieber, wenn die mit Haken von seinem Rücken zu den Flügel gehen würden oder so. Mal sehn, kann man vielleicht leicht umbauen.

  • Finde es genial wie er gleichzeitig für 40k als auch für Fantasy geeignet ist. Gibt es für den Kerl eigentlich aktuelle Regeln?

    • Die aktuellen Regeln für Be’lakor sind für 40k im Codex: Chaos Daemons und für AoS im Battletome: Slaves to Darkness, wobei es sein kann, dass diese durch Broken Realms: Be’lakor ersetzt werden.
      In der AoS-Erweiterung Archaons Zorn gibt es außerdem eine Armeeliste für die Legion des Ersten Prinzen, mit der er eine reine Dämonenarmee aus den Dienern aller vier Gottheiten anführen kann.

  • Gut finde ich auch dass es einen Kopf gibt wo die zunge nicht raushängt, das sieht soooooo doof aus.
    Und die Ketten lass ich auch mal weg.

  • Eine sehr schöne Neuinterpretation des alten Modells. Bisschen groß für meinen Geschmack und günstig wird er auch nicht sein aber vom Design her gefällt er mir echt gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.