von BK-Christian | 13.05.2021 | eingestellt unter: Allgemeines

Dropfleet Commander: Schlachtkreuzer

TTCombat zeigen die neuen Battlecruiser für Dropfleet Commander.

Battleteaser Cruiser Tuesday

Back with our second Teaser Tuesday this week, there are some big new Dropfleet ships on the horizon!

Wait, is there a horizon in space? An event horizon maybe? I don’t know, I’m no scientist.

However, I do know cool spaceships when I see them, and this week we have 10 new cool spaceships for Dropfleet Commander.

We’ve seen teases of these in the advent calendar and previous WIP Wednesdays, but we’re happy to announce that the brand new Battlecruisers are out for pre-order this Friday!

Each Battlecruiser comes in a set with options to build two different variants. Although we’re not going to show all of them today, sorry!

UCM Rome

TTC UCM Rome

First of all we have the UCM Rome. A strange hybrid design of Battlecruiser, this ship fills a role between heavy-hunter and escort. Armed with two heavy torpedoes, you’ll be able to make a mess of even the most dangerous enemy ships, and armed to the teeth with point defence lasers galore, this ship is safe from return fire and helps out friendly units too.

All of our new Battlecruisers use parts from the original designs (well, second versions if you count the Kickstarter exclusive ones) and add on brand new pieces, making completely new ships. The Rome is no different as it draws on the Kiev’s triple prow, making something that bridges the gap in the design style between the two.

Scourge Shadow

TTC Scourge Shadow

The Scourge are receiving a new Battlecruiser too, in the form of the Shadow.

This new Battlecruiser has a mixed offensive output, trading its stealth away for just a really scary amount of potential damage. Armed with the classic combo of Oculus and Plasma weapons on the prow, the Shadow pairs those with Launch on its fins, and a dangerous new weapon on top.

Known as the Magnetron Lash, this big ol’ multi-cannon array is the Scourge’s first Mauler weapon. I can’t say much more about it than that at the moment though! Stay tuned for more info.

PHR Pompeius

TTC PHR Pompeius

The PHR Battlecruiser is definitely one of the biggest changes! With a brand new hull that echoes the shape of the PHR Monitors, the Pompeius does something that the PHR don’t often excel at: shooting straight forwards!

Armed with a giant version of the Castor’s weapon, the Heavy Quad Battery can deal out a lot of damage, especially when targeting larger ships. That makes this a Battlecruiser that doesn’t focus on small targets – a welcome addition to any PHR fleet!

Shaltari Hematite

TTC Shaltari Hematite

Now for my favourite! Which is unusual, because Shaltari cheat and rely on Shaltnanigans and I can’t deal with their tricksy tactics. But here is a ship that really speaks to me. One Burnthrough laser is good; just look at the Chromium! However, four Burnthrough lasers are so much better. For once a Shaltari ship that I can get behind!

Resistance Senator

TTC Resistance Senator

Finally we have the Resistance who are also getting their third and fourth Battlecruisers! Bedecked in the classy Kalium scheme, you can tell this Battlecruiser means business.

It’s got about a thousand missiles, which is a nice start! Seriously, that’s a lot of missiles. It’s also got some super fancy scanner arrays, which look like slightly different versions of those found on the Lima. Oh and did I mention those big ol’ green torpedoes? What on earth could they do? I’m sure it’s nothing good for your opponents.

All of these Battlecruisers are coming to the TTCombat webstore on pre-order this Friday, and each has an alternate build that we’ll be looking at later this week. As a little teaser, how about one alternate? I’ll leave you with the PHR Agrippa!

TTC Battlecruiser Preview

Dropfleet Commander wird in Deutschland über den Verlag Martin Ellermeier vertrieben.

Quelle: TTCombat

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Rapture: Kickstarter Update

18.06.2021
  • 3D-Druck
  • Science-Fiction

Thunderhead Studio: Previews

18.06.2021
  • Patreon
  • Pulp

Anvil Digital Forge: Juni Patreon

18.06.2021

Kommentare

  • Ja leck, das sind geile Brocken dabei. Macht lust, die pötte wieder rauszukramen.

    Hat das schon mal wer als reine raumschlacht gespielt ohne das gefuddel mit anlanden und bodenkämpfen? Ich weiß, das ist das zentrale element, aber erstens könnten sich flotten schon weiter draussen im all begegnen und sich bekriegen und zweitens drittens.

    • Uhm, schonmal ein Raumkampfsimulations(computer)spiel mit realistischer Physik gespielt? Sie fliegen mit vollen Schub aufeinander zu, feuern je nach geschwindigkeit und Waffen ein paar Sekunden (oder auch nur ein Bruchteil davon) aufeinander und verbringen dann Minuten, Stunden oder evtl auch Tage damit den Flugvektor für den Nächsten Schlagabtausch zu ändern. Das geht solange weiter bis eine Partei genug hat und einfach nicht umdreht sondern weiterfliegt.

      Die einzige möglichkeit wie es zu längeren Gefechten/Schlagabtauschen kommen kann ist um nen Angriffs/Verteidigungspunkt der die Partein zwingt langsam zu fliegen (wobei Angreifer die nur auf Zerstörung und nicht Enterung/Besatzung aus sind auch einfach aus größerer Distanz Raketen losschicken können … Planeten/Raumstationen sind bezüglich ihrer Flugbahn sehr berechenbar und auch nicht gerade gut darin spontan ihren Vektor zu ändern und auszuweichen).

      • Glaube es geht nicht um die Physik. Wenn man Dfc zielorientiert spielt, hat die Flotte 50% der Punkte in Troop-/Drooships etc, weil der Siegesfokus da extrem darauf liegt. Ziele halten mit bodentruppen bringt einfach mehr, als Schiffe zu zerstören.
        @bitch of burgers schau dir mal in den Foren Berichte aus der USA an. Da ist bei vielen Spielern eher der Fokus auf „ich zerstöre möglichst viele Schiffe“ und nicht „wie bekomme ich pro runde möglichst viele Truppen sicher auf den Boden“.

  • Mir gefallen die alten Riesenpötte etwas besser, aber es ist toll zu sehen, dass das System weiter geht. Mir gefallen nur die riesigen Bugraketen von der Größe eines Wolkenkratzers nicht besonders. Die wird man doch sicher durch andere Optionen austauschen können, oder?

  • Verlag Martin Ellermeier? Gibt’s den noch? Seine Neuheiten im Shop sind von vor zwei Jahren. Die Infos auf der Website sind noch älter. Die TTI erscheint gar nicht mehr, auf Anfragen reagiert der Herr nicht. Bestellungen dort erachte ich Momentan als :“Besser nicht“.

    • Also ich habe dort noch Ende des letzten / Anfang dieses Jahres dort Bestellt und mehrere Mails geschrieben.
      Habe immer Zeitnah eine Antowrtmerhalteb.
      Lief alles gut.

      • Muss leider auch sagen das ich es sehr seltsam finde.

        Er ist der deutsche Hauptvertrieb von TT-Combat Artikeln und hängt was seine Webseite angeht irgendwo 2019 rum.
        Von der Lokalisierung für Carnevale mal ganz abzusehen. Die gabs gefühlt nur auf der Spiel.

        Hatte auch schon mal geguckt ob die irgendwie Insolvent sind oder was da los ist aber habe auch nix gefunden.

        Vielleicht weis ja hier von der Redaktion jemand mehrt und kann mal in einem eigenen Beitrag für etwas Klarheit sorgen.

        der Verlag Martin Ellermeier ist ja soweit ich weis Partner vom Brückenkof.

        Beste grüße Rimardo

      • Ich kann mal versuchen, dazu ein paar DInge zu sagen (soweit ich es eben weiß):

        1.) Der VME ist Vertrieb, d.h. er übernimmt den Import und leitet das Zeug dann an die Händler weiter. Das sorgt dafür, dass sich nur einer mit Einfuhr etc rumärgern muss. Das Hauptgeschäft des VME ist deshalb auch nicht das Endkundengeschäft, der Großteil aller TTC-Waren, die der VME bei TTC ordert, gehen z.B. direkt an Fantasywelt, da die als Endkundenshop viel relevanter sind und ihre Sachen halt statt bei TTC beim VME ordern.

        2.) TTC haben spätestens seit Beginn der Pandemie ihre Distributoren nur noch extrem spärlich und unzuverlässig beliefert. Endkunden, die direkt bei TTC bestellen, haben für die schlicht Vorrang (die Marge ist drastisch höher, für Hersteller sind Diredktverkäufe immer die beste Option, ist für uns bei Neverrealm ja auch so). Das führt einerseits zu Lieferproblemen und andererseits erklärt es, warum die, die direkt in England ordern ihren Kram ggf schneller bekommen – sofern sie eben das höhere Porto und seit dem Brexit auch den Zoll etc tragen.

        3.) Was das Carnevale-Heft angeht (das war ja keine volle Regelbuchübersetzung): DIe wurde in der Tat als SPecial für die SPIEL gedruckt und Käufern der Starterbox gratis mitgegeben. Eine volle Lokalisierung des ganzen Buches und aller Materialien hat es nie gegeben (und wird es wohl auch nicht).

        Was den TTI und den Verlag insgesamt angeht: Da ist nichts pleite, wir werden aber hoffentlich zeitnah ein Update dazu veröffentlichen.

        Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte, sofern es mir eben möglich war.

  • Die Designs finde ich allesamt klasse. Jedoch habe ich meine Dropfleet Sachen mittlerweile in den Keller verbannt, nachdem es mit dem Spiel lange nicht vorwärts ging. Und ich habe von denen noch eine Menge Zeug aus dem Kickstarter von damals.

    Demnach: Wirklich tolle Designs, aber ich bin hier leider schon lange raus…

  • Habe noch eine alte 2 Spieler Box und bin gerade dabei diese zu bauen. Schön zu sehn dass jetzt Neuheiten kommen. UCM gefällt mir wirklich gut.

    Von wo beziehe ich den am besten Nachschub? Direkt über VME?

    • Am besten über TTCombat die stellen das her dem VME sollte man am besten ignorieren immer nur ärger mit den Bestellungen gehabt bis ich es leid war.

      Ich lass mich jetzt aber nicht darüber aus.

      TTCombat hingegen war bisher immer sorgenfrei

      • Meine Entscheidung für Nanostrategie hat auch mehr was damit zu tun, dass ich kein Bock auf das Zollgewirr habe. Und ich bin echt Dankbar das die mir das abnehmen und ich ne Rechnung aus DE bekomme und der Versand dann auch aus DE kommt.

        Aber stimmt schon bei TTCombat kann man auch direkt bestellen, meiner Erfahrung nach ändert das am Preis übrigens wenig.

      • Und zum Zollgewirr kommt gerne noch, daß der Zoll nicht in der eigenen Stadt ist. Das dann folgende Chaos, ist einfach keine Bestellung wert.

      • Die Regelungen wurden inzwischen geändert. Die Paket- und Kurierdienste sind verpflichtet, die Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren vorzustrecken und von dir einzutreiben, natürlich mit einer Bearbeitungsgebühr (DHL nimmt z.B. 6 €). Alternativ können sie auch vor der Auslieferung schon die Zahlung der Gebühren fordern.
        Aufs Zollamt musst du nur noch, wenn etwas mit den Papieren nicht stimmt, wenn z. B. eine Lieferung als Geschenk deklariert ist und das für den Zoll fraglich wirkt, oder wenn die Sachen nicht hätten verschickt werden dürfen.

  • Also wenn ich irgendwann doch mal gute und einfache Space Regeln finde und spielen will werde ich mir entweder Schiffe von denen oder gedruckte BFE Designs besorgen. Finde UCM und Résistance sehr schön. Bloß solch Riesenraketen wie an der rome oder auch Senator finde ich sehr unpassend. Da geht der Maßstab verloren. Nur für Orks passend zudem.

  • Da werde ich wohl wieder, bis auf die Shaltari , komplett zuschlagen. Schön das da mehr oder weniger regelmäßig was Neues kommt.

    Ist immer noch eines der wenigen nicht historischen Tabeltops, die mir beim Spielen so ein wunderbar „strategisches Gefühl“ verpassen. So nach dem Motto, hach was bin ich doch für ein toller Admiral. Selbst wenn ich auf die Mütze bekomme.

    Gruß Grathkar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.