von BK-Christian | 26.08.2021 | eingestellt unter: Community

Diced: Folgen 163 und 164

Letzte Woche ist Diced bei uns ausgefallen, deshalb gibt es heute die doppelte Dröhnung.

THEMEN DER FOLGE IM DETAIL:

Road to Middle Earth #4
Während wir in den ersten drei Teilen Oli, Amanda, Marvin und Eduard beim auspacken, bemalen und dem ersten Spiel vom Middle Earth Tabletop zugeschaut haben, ist heute nun das zweite Spiel drann. Beziehungsweise das erste Spiel der zweiten Paarung: Eduard mit Isengart gegen Amanda mit Rohan. Doch leider ist es so, wie befürchtet, Amanda hatte sich nicht mehr vor dem Dreh erholen können und ist demnach leider nicht am Start. Zum Glück hat Oli sich bereit erklärt aus seiner Niederlage in der letzten Folge zu lernen und tritt ein zweites Mal an, damit Eduard sein erstes Spiel machen kann.

Kurzreview: Gebäude von War Scenery
Alle Geländeteile kommen vom deutschen Hersteller War Scenery. War Scenery erstellen 3D Dateien und verkaufen diese zum selberdrucken als STL files. Einige der Objekte bekommt man aber auch als physisch gedruckte Version über deren Partner in crime „Urban Artworx“. Und genau von dort habe ich nun die drei Gebäude. 2 Aus der „Yar’KAssy“ und eines aus der „Grimdark Stronghold“ Reihe. Ihr seht schon: Star Wars Legion und Warhammer 40K sind hier zwar nicht nur, aber wohl die beste Anwendungsmöglichkeit.

Vortex Mixer
Ich habe mir einen Vortex Mixer für viel Geld gekauft. Warum? Nun, das hat einige Gründe. Zum Einen habe ich einige Farben von Army Painter und sehr viele Farben von Scale. Beide müssen sehr viel und ordentlich geschüttelt werden, damit die Pigmente und das Flüssigmittel schön vermischt und gleichmäßig aus dem Fläschchen kommen. Zum Anderen suche ich immer möglichkeiten meine Malskills durch gutes Material zu unterstützen. Ist das notwendig? Der Stein der Weisen? Das erzähle ich Euch.

Kickstarter der Woche
Mit den Command Panels behält der Infinity Spieler den Überblick über Befehle, Tarnmarker, hat Marker für zu legende Minen in Bereitschaft etc. Kein langes Gesuche mehr, stattdessen etwas entspannteres Spiel. Klar, Solche Panels sind keine neue Idee, aber das Design und Layout überzeug. Micro Art Studios produzieren ja schon länger offizielles Gelände und Zubehör für Infinity und so dürfen sie jetzt für die Panels auch offizielles Infinity-Artwork verwenden.

THEMEN DER FOLGE IM DETAIL:

Road to Middle Earth #3
Nachdem die letzten beiden Folgen der Road to Middle Earth online gegangen sind, hatte ich Anfragen bekommen von Spielern die unseren Spielern gerne mit Rat und Tat während ihres ersten Spieles zur Seite stehen wollten. Das ist mega. Doch leider waren unsere Spiele bis dahin schon abgedreht und die Idee hinter einer Road to ist ja, dass vier Interessierte ein Tabletop komplett von vorn Anfangen und gerade keine professionelle Hilfe haben. Und bisher lief doch alles ganz gut, außer dass unsere Teilnehmerin Amanda wohl aufgrund von Krankheit aus dieser Road to mit ihren Rohan vorzeitig aussteigen wird. In dieser Ausgabe sind aber erstmal Oli mit seinen Geistern und die Isengartarmee von Marvin für ihr erstes Spiel am Start.

Kurzreview: Myrthus Stalker
Machmal ergeben sich Dinge anders als geplant. Eigentlich sollte dieses Video für die neue Rubrik „Patreon des Monats“ herhalten, doch aufgrund von Dingen musste das etwas verschoben werden, weshalb das kommende Modell jetzt im Kurzreview zu finden ist. Auch gut. Dabei handelt es sich um den Myrthus Stalker. Einem Kampfläufermodell, welches vom Künstler „Aphyrion“ designt wurde

Airbrush reinigen
Die Airbrush ist ein tolles Werkzeug um in unserem minaiturenhobby großartige Ergebnisse beid er Bemalung zu erzielen. Sei es nur um schnell Grundfarben aufzutragen, Farbkonzepte vor zu skizzieren, oder um tolle Lichteffekte zu malen. Die Airbrush ist zwar kein Allheilmittel und ersetzt auch nicht den klassischen Pinsel, aber sie ist ein mächtiges Werkzeug. Und genau wie jedes andere feine Werkzeug muss man sich um seine Instanhaltung kümmern. Ein elementarer Bestandteil in der Handhabung mit der Airbrush ist das reinigen dieser. Und das zeige ich jetzt.

Kickstarter der Woche
Arydia: the Paths we dare Tread von Far Off Games ist ein kooperatives Abenteurspiel mit Dungeoncrawler- Und Exploration-Elementen. Die Spieler bzw. ihre Helden müssen unbekannte Gebiete erkunden, können dort besondere Orte aufdecken und untersuchen, mit freundlichen und feindlichen Charakteren interagieren und so langsam ein Abenteuer erleben.

Quelle: Diced

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Community
  • Star Wars

Diced: Folge 166

16.09.202110
  • Community

Magabotato: Ankündigung Malathon 2021

14.09.20211
  • Community

Magabotato: Discordmalen

05.09.2021

Kommentare

    • Das ist halt der Punkt, weswegen ich von „nur mal schnell mit der Airbrush“ abgekommen bin.
      Was man beim Grundieren spart, steckt man in die Reinigung.
      Oder man sammelt einfach genug Material, um nen halben Tag zu grundiern, dann lohnt es sich wieder: Das ist mein pile of efficiency 😝

      • „Was man beim Grundieren spart“ —> meinst Du damit Zeit oder Geld?

        Ich habe mir die Airbrush hauptsächlich zugelegt, weil ich auf Dauer Grundierungen aus der Dose recht teuer finde.

        Aber wenn Du den Zeitfaktor meinst, bin ich bei Dir. Für einzelne Modelle werfe ich die auch nicht an. Ich mache dann immer so im Schnitt mindestens ne 10er Serie.

      • Ja, geht um den Zeitfaktor.
        Alles andere find ich super!

        Aber wenn man hauptsächlich nach Lust und Laune Kleinstprojekte malt, wäre der Reinigungsaufwand jedes Mal höher als die Grundier-Ersparnis.

      • Naja man sollte da aber auch mal ein wenig den Putzfimmel im Zaum halten. Ich habe meine Airbrush fest installiert am Platz so das sie jederzeit griffbereit ist und genau dadurch nutze ich sie jetzt täglich. Die Reinigung am Tag beschränkt sich auf durchsprühen mit Airbrush Cleaner und „abpinseln“ der Nadelspitze bzw. Düsenfront. Eimal pro Monat und selten wenn mal Blockiert wird sie halt zerlegt und grundgereinigt. Das ist jetzt im Vergleich zum Nutzen kein wirklich extremer Aufwand.

      • Pst nicht weiter sagen. Man kann mit der AB mehr als Grundieren.

        Aber *pst*….

      • @ZS:

        Ist Dein Ego echt so klein, dass Du hier ständig so überheblich mit „leise lachend“ Deine angebliche Überlegenheit zur Schau stellen musst? Meistens kann ich es ignorieren und in mich selbst „hineinlächeln“ über diesen keyboard warrior, aber in diesem Fall hat es mir wirklich gereicht.

        Weder ich noch die Vorredner haben behauptet, dass man mit der Airbrush nur Grundieren kann. Es dürfte durchaus bekannt sein, dass man mit einer Airbrush mehr bewirken kann. Ich selbst habe ja auch geschrieben, dass Grundieren nur der Hauptzweck ist. Das impliziert ja schon, dass ich sie für auch andere Zwecke einsetze. Aber „psst“.

        Warum schreibst Du beim nächsten Mal nicht einfach sachlich „Leute, man kann damit nicht nur grundieren“ oder „ich nutze eine Airbrush auch, um Farbverläufe / Highlights / etc. zu realisieren“? Wäre ne Ecke freundlicher und nicht so ätzend, aber das wäre wahrscheinlich nicht cool genug.

  • Bei den Spielberichten bin ich leider ausgestiegen, was ich bei Diced schon sehr lange nicht mehr getan habe, aber auch nach all den Jahren hat das Spiel immer noch schwammige Regeln und das langweiligste Kampfsystem von allen: Höher würfeln. Also… NUR höher Würfeln und bei Gleichstand schaut man mal, wer eigentlich der bessere Kämpfer ist.

    Sind aber schöne Minis, nach wie vor, und man kann sie ja zum Glück für Saga und dergleichen nutzen 😁👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.