von BK-Markus | 08.09.2021 | eingestellt unter: Science-Fiction

Artel „W“ Miniatures: Neue Artworks

Artel „W“ Miniatures präsentieren neue Artworks und ein Render Bild auf Facebook.

Artel „W“ Miniatures Neue Artworks 01 Artel „W“ Miniatures Neue Artworks 03 Artel „W“ Miniatures Neue Artworks 02

Warriors of the long forgotten era are returning from the fathomless depths… They are coming back to humble Humankind into the dust, to honor the grim gods of Abyss and feed their own glowing ambitions. Here is one of those leading the campaign – the Sorcerer of the Black Foundation.
Today we meet him as a concept art created by Nikolay Patrikeyev (who is 100% magical himself)

Artel „W“ Miniatures Neue Artworks 04

Some delicious details for Devourer of the Dread Squad 🙂

 

Artel W Miniatures sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Artel „W“ Miniatures auf Facebook

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side, Deathmtach, One Page Rules, Masters of the Universe Battleground und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Star Wars
  • Zubehör

Star Wars Legion: Battle Force Regeln

07.07.20221
  • Necromunda

FW: Necromunda Mietlinge Preview

07.07.20224
  • Science-Fiction

Artel „W“ Miniatures: Neue Artworks

07.07.20221

Kommentare

  • Das ist doch mal ein schönes Schaubild für „wie man nicht einfach nur GW kopiert“.
    Der Zauberer ist allein schon auf Grund der Schulterpanzer ein gutes Beispiel für ein „anderes“ Design und ohne Rückenmodul, das auch nicht einfach nur abgekupfert ausschaut, auch in einem Fantasy Setting sicherlich gut aufgehoben.
    Als Gegenbeispiel auch gleich passend dazu der Devourer, bei dem die „Vorlage“ leider nicht zu leugnen ist.

    Daumen hoch für den Platten-Mage!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.