von BK-Markus | 05.11.2020 | eingestellt unter: Brettspiele, Reviews

Unboxing: Neue GW Brettspiele

Heute stellen wir euch „Space Marine Adventures – Angriff der Orks“ und „Blitz Bowl – Season 2“  von Games Wokshop vor.

Space Marine Adventures – Angriff der Orks

 Unboxing-GW-Brettspiele-01

Auf einen Blick:

Produkt: Space Marine Adventures – Angriff der Orks
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 31,99 EUR

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

 Unboxing-GW-Brettspiele-02

Ausgepackt:

So sieht die Box aus, wenn man sie das erste Mal öffnet:

Unboxing-GW-Brettspiele-03

Nach den ganzen Markern kommen die verschiedenen Gussrahmen zum Vorschein.

Unboxing-GW-Brettspiele-04

Zu beachten ist das Inlay, welches passend für das Spielzubehör gestaltet ist.

Unboxing-GW-Brettspiele-05

In der Box ist ein zwanzigseitiges Regelheft beigelegt.

Unboxing-GW-Brettspiele-06

Hier ein kleiner Einblick in das Seitenlayout.

Unboxing-GW-Brettspiele-07

Für jeden der fünf Space Marine Charaktere gibt es eine eigene Charakterkarte.

Unboxing-GW-Brettspiele-08

Ein Kartendeck und ein W6 Würfel befinden sich auch in der Box.

Unboxing-GW-Brettspiele-09

Marker sind in zwei DinA4 großen Kartonbögen enthalten.

Unboxing-GW-Brettspiele-10

Die Gußrahmen:

Natürlich zeigen wir in diesem Unboxing auch die Gussrahmen wieder im Detail:

Unboxing-GW-Brettspiele-11 Unboxing-GW-Brettspiele-15 Unboxing-GW-Brettspiele-14 Unboxing-GW-Brettspiele-13 Unboxing-GW-Brettspiele-12

So sieht das Spielfeld dann aus, wenn es entfaltet ist.

Unboxing-GW-Brettspiele-16

Hier seht ihr die Miniaturen im gebauten Zustand:

Bruder Etrus

Unboxing-GW-Brettspiele-17 Unboxing-GW-Brettspiele-18

Bruder Stormheart

Unboxing-GW-Brettspiele-19 Unboxing-GW-Brettspiele-20

Bruder Lucian

Unboxing-GW-Brettspiele-21 Unboxing-GW-Brettspiele-22

Bruder Magmus

Unboxing-GW-Brettspiele-23 Unboxing-GW-Brettspiele-24

Bruder-Sergeant Angelus

Unboxing-GW-Brettspiele-25 Unboxing-GW-Brettspiele-26

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich bei Space Marine Adventures – Angriff der Orks nicht fehlen:

Unboxing GW Brettspiele 27

Blitz Bowl – Season 2

Unboxing-GW-Brettspiele-28

Auf einen Blick:

Produkt: Blitz Bowl – Season 2
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 44,99 EUR

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Unboxing-GW-Brettspiele-29

Ausgepackt:

So sieht die Blitz Bowl – Season 2 Box aus, wenn man sie das erste Mal öffnet:

Unboxing-GW-Brettspiele-30

Nach dem Spielfeld kommen die zwei Team-Gussrahmen zum Vorschein.

Unboxing-GW-Brettspiele-31

Auch bei Blitz Bowl befindet sich ein besonderes Inlay extra für das Spielzubehör in der Box.

Unboxing GW Brettspiele 32

Auch bei Blitz Bowl ist ein Regelheft mit 20 Seiten dabei.

Unboxing-GW-Brettspiele-33

Hier ein kleiner Einblick in das Seitenlayout von Blitz Bowl.

Unboxing-GW-Brettspiele-34

Neu bei Season 2 ist auch der Blitz Bowl Trainerbogen.

Unboxing-GW-Brettspiele-35

Es sind auch hier wieder die bekannten Blitz Bowl Bases und Würfel enthalten.

Unboxing-GW-Brettspiele-36

Es sind drei verschiedene Kartenpacks mit drin.

Unboxing-GW-Brettspiele-37

Die Gußrahmen:

Natürlich zeigen wir die Gussrahmen auch bei Blitz Bowl – Season 2 wieder im Detail:

Unboxing-GW-Brettspiele-38 Unboxing-GW-Brettspiele-39

Es ist auch in der Season 2 Box eine Wurfschablone und die Ersatzbank mit Referenz enthalten.

Unboxing-GW-Brettspiele-40

Das Spielfeld ist beidseitig mit zwei verschiedenen Motiven bedruckt.

Unboxing-GW-Brettspiele-41 Unboxing-GW-Brettspiele-42

In der Box sind ingesamt Teamkarten für 13 Blitz Bowl Teams enthalten.

Unboxing-GW-Brettspiele-43

Hier seht ihr den Miniaturen im gebauten Zustand:

Die Marauders

Unboxing-GW-Brettspiele-44 Unboxing-GW-Brettspiele-45

Die Dwarf Giants

Unboxing-GW-Brettspiele-46 Unboxing GW Brettspiele 47

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich bei Blitz Bowl – Season 2 nicht fehlen:

Unboxing GW Brettspiele 48

Fazit:

Beide Brettspiele enthalten hochwertiges Spielmaterial. Marker, Spielfelder und Figuren haben die gewohnte Games Workshop Qualität. Die Spiele sind dafür gedacht Leute anzusprechen, die noch nichts mit dem Hobby Tabletop am Hut haben. Dies erfüllen die Spiele unserer Meinung nach sehr gut. Die einzige Hürde sind die Miniaturen, die aus den gussrahmen geknipst werden müssen. Da die Miniaturen aber danach nur gesteckt werden müssen (Kleben schadet natürlich nicht) ist das aber auch nur eine geringen Hürde. Dass die Orks bei Space Marine Adventures nur Marker statt Modelle haben ist für Anfänger sogar ganz gut. Die Regeln sind schnell zu lernen und die Spiele machen trotzdem Spaß beim Spielen.

Dass die Spiele gut für Anfänger sind, haben wir jetzt etwas erläutert, aber wie sieht es mit den Tabletop Veteranen aus? Bei Space Marine Adventures sind ganz klar die besonderen Space Marine Miniaturen das interessante Element. Das Spiel selbst ist für ab und zu auch ganz nett aber auf Dauer für Veteranen eher etwas langweilig. Blitzbowl dagegen ist da eine ganz andere Nummer. Blitz Bowl ist die ideale alternative für alle denen Blood Bowl einfach zu lange geht. Wir haben Season 1 schon sehr gerne gespielt und Season zwei ist nochmal eine Nummer besser. In Season 2 sind auch wesentlich mehr Teamkarten vorhanden. Für fast alle bestehenden Plastikboxen von Blood Bowl sind karten dabei. Die neuesten Teams gehen aber auch hier leider leer aus. Auf dem Bild oben ist gut zu sehen, welche Teams Karten für Blitz Bowl bekommen haben. Schade finden wir nur, dass wieder das gleiche Menschenteam wie in Season 1 in der Box ist. Da hätten wir uns ein anderen Team gewünscht. Alles in allem sind die neuen Brettspiele von Games Workshop sicher nicht für jedermann attraktiv, aber sie haben auf jeden Fall ihre Daseinsberechtigung.

Demnächst wird Thorsten noch das dritte Brettspiel „Crypt Hunters – Jagd in der Geistergruft“ hier auf dem Brückenkopf präsentieren.

Beide Brettspiele sind nicht bei GW sondern bei Thalia und GameStop im Handel erhältlich.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Adeptus Titanicus, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Fantasy

Ninja Division: Super Dungeon Neuheiten

13.11.20208
  • Brettspiele
  • Reviews

Review: GW AoS Crypt Hunters

12.11.20209
  • Brettspiele
  • Terrain / Gelände

Dominus Terrain: Kickstarter

10.11.20201

Kommentare

  • Ich hatte überlegt, ob ich für meinen Sohn das Space Marine Spiel zu Weihnachten schenken sollte. Aber die Mischung aus Minis und Tokens ist aus Kinder/Jugendlicher eher unvorteilhaft. Standies mit verschiedenen Artworks wären wenigstens eine gute Alternative gewesen.

    • Ich spiele das Spiel mit meinen beiden Kids auch ab und zu und die beiden stört das überhaupt nicht mit den Markern. Das macht es auf dem Spielfeld tatsächlich übersichtlicher als es mit Aufstellern wäre.

      • Spiele mit meinem 7 Jahre alten Sohn auch regelmäßig das alte Space Marine Adventures. Der freut sich, wenn er immer wieder Mal einen Marker aus dem Beute ziehen darf 😁 und die Regeln sind so einfach, dass er sie problemlos in kürzester Zeit erlernen konnte

  • Blitz Bowl steht auf meiner Einkaufsliste, da habe ich nur gutes zu gehört. Da die beiden Gussrahmen zusammen ein eigenes Blood Bowl Team ergeben finde ich die Wahl ausgesprochen gut! Die Teams waren der einzige Grund warum ich mir das erste Blitz Bowl nie gekauft habe. Mit Glück kommen auch wieder weitere Teams über den WD.

    Bei den anderen beiden Spielen würde mich der Wiederspielwert interessieren. Gibt es eine Art Kampagne, oder kann man (nur) die Schwirigkeit erhöhen?

    • Ich kann es nur weiter empfehlen. Meine Frau und ich spielen das auch immer mal wieder (und zieht mich jedesmal aufs Neue ab…). Kampagne mit Wertsteigerung gibt es im Regelbuch nicht (soll ja nur ne Blood Bowl light Version sein). Dafür kann man während des Spiels Aktions/Siegespunktkarten erspielen, die mehr taktische Möglichkeiten erlauben. Bei Youtube gibt es wirklich gute Erklärvideos dazu. Sei es von Bier und Brezel oder Anderen (hauptsächich reine Brettspielchannels deren Namen mir entfallen sind). Haben mir alle jedenfalls weiter geholfen und mich zum Kauf der Season 1 gebracht 😀

      Als Liga kann ich mir das jedoch wirklich gut vorstellen. Kurz, knackig und taktisch.

  • Das SpaceMarine-Spiel hätte ich mir zugelegt, wenn sie zumindest 5 Orks als Plastikminis zugelegt hätten… aber so?… nö, meine Zeiten mit Pappmarkern sind knapp 30 Jahre vorbei…

  • Blitzbowl hat bei uns viele Anhänger und es werden gerne zwei / drei Spiele hintereinander gespielt. Die niedrigen Einstiegskosten haben auch einige Spieler angesprochen.

  • Kann den enormen Spielspaß bei „Blitz Bowl“ nur bestätigen, kein Vergleich zu dem extrem würfellastigen und sehr glücksabhängigen „Blood Bowl“. Die Kartenmechanik ist so unglaublich gut – hätte ich im Vorwege nie gedacht! Außerdem sind alle Karten für sämltliche Teams bereits in der Box, weitere Team-Boxen teilt man sich dann mit Freunden (somit rund 15€ pro Team) oder bestellt bei den zig Fremdherstellern.

    • Heißt das, ich kann Blitz Bowl auch mit Echsenmenschen spielen und die Regeln für das Team sind sogar schon in der Box drin? Oder sind nur Regeln für Menschen und Zwerge drin?

      • Oben im Artikel sind die Kartenstapel für alle enthaltenen Teams abgebildet. 😉
        Zugegeben: man kann’s zT schwer ausmachen.
        Echsen sind drin.

      • Insgesamt sind Karten für 13 Teams in der Blitz Bowl Seaason 2 Box:
        – Menschen
        – Orks
        – Skaven
        – Chaos
        – Nurgle
        – Goblins
        – Dunkelelfen
        – Waldelfen
        – Elven Union
        – Echsenmenschen
        – Zwerge
        – Untote
        – Halblinge

      • Ah, auf dem Handy kontte ich es vorhin nicht so gut erkennen. Danke für die Info! Dann denke ich doch mal darüber nach, mir die kleine Box zuzulegen. Figuren hab ich sogar da…

  • Weiß jemand, ob die Barnes & Noble Exclusive Sachen, Space Marine Adeventures Recon & Rescue Mission Pack, vielleicht doch noch irgendwann nach Deutschland kommen?

  • Ich kann auch beide Spiele nur empfehlen. Die Kinder finden die super und stören sich auch bei Space Marine Adventures nicht an den Markern. Es würde auch ohne die Pappmarker gar nicht funktionieren. Wie möchte man denn blind Miniaturen aus einem Behälter ziehen ohne zu wissen was es ist?
    Da wären auch eine ganze Menge Ork Modelle notwendig gewesen. Sind ja doch richtig viele Marker und lauter unterschiedliche Klassen (Boyz, Doktor, BurnaBoyz, Nobz etc.). Da hätte das Spiel ja 100€+ kosten müssen. 🙂

    • Naja, einen „Zufallsgenerator“ zu welcher Ork-Typ auftaucht kann man schon machen, z.B. mit einer lustigen neuen Erfindung namens „Würfel“.

      Aber klar, es wäre eine Riesenbox mit über hundert Miniaturen geworden, und für eine solche Space Hulk XXL+ Megabox wäre dann das 10-Minuten-Spaß-Spielprinzip im Gegenzug natürlich kaum angemessen gewesen.

      • In der Wahrscheninlichkeitsrechnung gibt es Unterscheidungen zwischen Karten und Würfel.

        Bei Karten werden die Ergebnisse durch bereits gezogene Ergebnises beeinflußt, wenn sie nicht wieder zurück gelegt werden. Ein Würfel kann theoretisch unendlich oft hintereinander das gleiche Ergebnis liefern.

        Aber wenn man „unendlich oft“ den gleichen Orktyp aufstellen kann, weil man nicht in der Miniaturenanzahl beschränkt ist, kann es auch mit den Würfeln klappen.

        Aber ich hätte keine Lust, bei fortgeschrittenem Spiel zig Mal neu zu würfeln, nachdem ich festgestellt habe, dass es von dem Typ keine Miniaturen mehr gibt.

      • Ist dpch alles ganz einfach: Karte / Chip ziehen und Figur aufstellen. Space Quest konnte das (so ähnlich) auch schon mit den Blips vor zig Jahren… 😉

      • Klar muss man die Mechaniken etwas anders ausarbeiten, um mit Würfeln oder ähnlichem zu arbeiten.

        Ging jetzt nicht darum genau die exakten Wahrscheinlichkeiten der aktuellen Regeln auf das Tausendstel Prozent zu reproduzieren, sondern darauf hinzuweisen, dass Spieledesigner natürlich unterschiedliche Möglichkeiten haben für Zufall und Varianz (auch unter Vermeidung redundanter Würfelwürfe) für solche „Spawn-Punkte“ zu schaffen, wenn sie das Spiel als Spiel mit Ork-Miniaturen designed hätten.

      • Mag sein das es dort andere Möglichkeiten gibt, den Orktyp zu bestimmen aber es bringt aus meiner Sicht nichts, sich eine andere Mechanik auszudenken, wenn das Spiel schon die Mechanik vor gibt.
        Für die gewählte Mechanik machen die Marker aus meiner Sicht auch Sinn und halten so den Preispunkt unten. Aus meiner Sicht völlig okay.
        Ich hatte bei Space Marines Adventures jetzt mal eine Runde mit dem Markertausch gearbeitet und die Necrons aus der Indomnitus Box verwendet. Hat den Kindern aber nicht gefallen. Das Spiel ist durch den ständigen Wechsel von Marker und Modell und der zusätzlich Verwaltung die durch die Modelle entsteht (Marker sind ja endlich), für sie viel zu langsam gewesen.

  • Space Marine Adventures 1 und 2 sind sehr schöne Spiele für nebenbei ,über die Figuren braucht man nicht meckern ,typisch Games- Workshop.👍Blitz Bowl hatt mehr Tiefe und macht sehr viel Spaß,😃 und wird auch bei uns in der Gruppe sehr viel und gerne gespielt. So kann Games- Workshop gerne weitermachen.

  • Zu Blitz Bowl gibt es sogar ’nen sehr guten Podcast mit mittlerweile über 20 Folgen. Einfach mal nach „The Crush“ zum Beispiel auf Spotify suchen.
    Über deren Discord-Server bin ich sogar in einer TTS-Liga mit insgesamt 16 Coaches gelandet und bin immer noch hellauf begeistert. Ich bin zwar Blood Bowl-Fan der ersten Stunde (hab sogar die erste Edition von Blood Bowl noch hier rumliegen), aber wenn ich mit Freunden spiele, würde ich bei der Wahl zwischen Blood Bowl und Blitz Bowl immer Blitz Bowl bevorzugen.

    • Glaube:
      – mehr Teams (aber keine Oger & Snots und die gemischten eh nicht)
      – 2 andere Spielfelder (bei S1 nur 1?)
      – Steigerungen für den Coach (quasi ein simples Liga-System)
      – weiß nicht, ob Season 1 auch die Ballkarten hat (Teams haben auch spezifische Bälle, die mitunter zum Einsatz kommen!)
      – angeblich auch leichte Tweaks bei Karten

  • Fantastisch, dass GW auch Spiele für die breite Masse produziert.
    So findet vielleicht auch frisches Blut weiterhin den Weg in unser Hobby.
    Aus dem Blickwinkel gesehen hätte es auch etwas größeres sein dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.