von BK-Herr Kemper | 09.07.2020 | eingestellt unter: Science-Fiction

Warcaster Neo-Mechanika: Neue Fraktion und Fahrzeuge

Privateer Press kündigt die nächste Welle für ihr Spiel Warcaster: Neo-Mechanika an. Mit dabei eine neue Fraktion, die Empyreans und leichte Fahrzeuge.

Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion2 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion3 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion4 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion5 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion6 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion7 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion8 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion9 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion10 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion11 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion12 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion13 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion14 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion15 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion16 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion17 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion18 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion19 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion20 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion21 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion22 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion23 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion24 Warcaster Neo Mechanika Neue Fraktion25

 

Warcaster Neo-Mechanika – Neue Fraktion und Fahrzeuge

Privateer Press’ latest tabletop game, Warcaster: Neo-Mechanika, expands in 2020 with the release of the next Kickstarter wave that introduces the true masters of the Hyperuranion, the Empyreans. These immortals will join the wars across the Thousand Worlds, and humanity will have no choice but to up its game with new weapons and new defenses as the battlefields expand to new devastation!

Link: WARCASTER: Neo-Mechanika

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Battletech: Neue Previews

12.08.2020
  • Science-Fiction

Artel „W“ Miniatures: Neuheiten

12.08.2020
  • Necromunda
  • Terrain / Gelände

Necromunda: Neues Gelände

12.08.2020

Kommentare

  • Ich habe die Keynote zwar nicht gesehen, aber das hier gezeigt sieht wirklich gut aus, die neue Fraktion gefällt mir sehr.
    Sie erinnert mich irgendwie an eine Mischung aus Protoss und Combined Army mit einer Prise Matrix vermischt.

    Ich freue mich schon sehr auf Warcaster und kann den Versand der ersten Welle vom Kickstarter gar nicht mehr abwarten.
    Einziger Wermutstropfen ist die ausschließliche Finanzierung via Kickstarter, ich hoffe die Retail Stores kommen dann nicht zu kurz, wenn die KS Backer alle bedient sind!?

    • Die Erfahrung zeigt das Kickstarter spiele es im Nachhinein sehr schwer haben.

      Und es dann ein Henne und Ei Problem gibt.
      Die Händler mögen KS Spiele nicht weil der Markt oft relativ gesättigt ist und sie nicht ewig auf der ware sitzen bleiben wollen und neue spieler lernen das spiel nicht kennen weil es das nirgendwo gibt.

      Dazu kommt das man nach dem KS oft das Gefühl hat das was fehlt wenn es die goodies nicht gibt. Und man aber oft die KS Boxen für einen Bruchteil im Netz bekommt weil durch die Lücke zwischen Finanzierung und Lieferung das Interesse weg ist.

      Durch die fehlende Rekrutierung neuer Spieler geht das spiel dann oft schnell ein. Noch ein Grund für Händler sich da nicht dran zu binden.

      Und in Europa hat PP sowieso derzeit einen schweren Stand. Da sehe ich auch wenig Chancen auf Besserung.

      • Gebt diesem Mann einen Keks, exakt meine Beobachtung … und schon damals beim Relic Knights 1.0er KS mein Problem

      • Es gibt aber auch einige andere Beispiele.

        – Guild Ball
        – Drowned Earth
        – Moonstone
        – Carnevale
        – A Song of Ice and Fire

        Alle konnten nach dem KS Fuss fassen die Spielerschaft vergrössern und bringen noch regelmässig Neuheiten heraus.

        Klar die Verbreitung ist nicht riesig, aber ohne KS nur mit einer Retail-Veröffentlichung wäre sie kaum grösser geworden und wahrscheinlich wären die Systeme nie geboren.
        Sogar Relic Knights hätte es zu etwas bringen können wenn Soda Pop es nicht selbst in den Sand gesetzt hätte.

      • Es gab allerdings nichts wirklich Exklusives beim Kickstarter, sieht man mal von Karten mit Glitzer ab, was echt vernachlässigbar ist. Viel günstiger war es auch nicht. Deshalb werde ich nach dem Starter auch alles Weitere beim lokalen Einzelhändler bestellen, auch wenn das wieder ewig dauern dürfte.

      • @Marzipanmonster: Ist es nicht Sinn eines kickstarters, dass man in die Zukunft eines Systems investiert, das man gerne spielen möchte? KS-exklusive Angebote halte ich da eher für unnötige Marktschreierei. So in die Richtung ks wegen des ks willen.

      • @WebGeist: Ja, das kam jetzt vllt nicht so rüber, aber das war positiv gemeint und hat sich mitunter darauf bezogen, dass oben genannt wurde, dass das Interesse danach weniger vorhanden wäre, wenn man beim Kickstarter verteilte Goodies nicht später noch bekommt.
        Also ich finde es gut, dass Privateer Press hier gesagt haben, dass es keine Kickstarter exklusive Miniaturen gibt und alles danach über den Händler erhältlich ist. Zusätzlich dazu, dass die Händler ja auch direkt beim Kickstarter mitmachen konnten.

  • Gibt es denn für Privater Press wieder einen deutschen/europäischen Vertrieb der sich kümmert?

    Ansonsten sehe ich für Warmaster genau so schwarz wie für das fast tote WarmaHordes.

  • Am Anfang hieß es sie kopieren nicht das Infinity Design. (Obwohl die Ähnlichkeiten schon verblüffend waren)
    Jetzt kopieren sie die Combined Army Designs von Corvus Belli. Alles nur Zufall 😉

    Privateer Press: „Can I Copy Your Homework?“
    Corvus Belli: „yeah just change it up a bit so it doesn’t look obvious you copied“
    Privateer Press: „OK“

    • Das erinnert mich an die Schulzeit: habe die Hausübungen von 2 Leuten abgeschrieben und Zusammengefasst.
      Die Lehrerin hat mich nicht erwischt, da es ja nicht die selbe Hausübung war wie von jemand anderen aus der Klasse 🙂

      So kommt es mir bei dem Design auch vor…. nur das man es vom Design super sehen kann…

  • Ich muss ja sagen, dass mich Warcaster – Neo Mechanika so gar nicht anspricht. Dieses Neo-Futuristische Design mit Anleihen an Animes mit einem Schuss Halo ist einfach nicht mein Fall. (Und natürlich erinnert es sicher nicht ungefähr auch etwas an Infinity)

    Dennoch wünsche ich Privateer Press natürlich viel Erfolg für ihr neues System – auch wenn ich an diesen aktuell nicht glauben mag.

    PS:
    Warmachine ist bei uns leider auch praktisch tot. Trotzdem werde ich meine voll bemalte, große Menoth Armee niemals verkaufen und ich will auch die vielen geilen Spielen in der absoluten Hochphase des Systems so um 2010 herum nicht verpasst haben wollen.

  • Diese Knubbel-Gleiter finde ich ziemlich komisch vom Design her. Vlt liegt es aber auch an der sehr wilden Farbauswahl des Artworks

    • Ich verstehe deine Skepsis, geht mir ähnlich. Die Designs sind vom Grundsatz her ziemlich nice aber diese seltsame Knubbeloptik hat was von billigem China noname Spielzeug für kleine Kinder (weil ohne spitze Ecken und Kanten)

      Die Warjacks wären coole Alien-Mechs in 15mm aber ich denke da muss ich warten bis die ersten abgespielten und enttäuschten auf der Bucht aufkreuzen (siehe Zyklopenschlanges Post)

  • Mich spricht das Design sehr an und die Regeln finde ich auch interessant, aber Zyklopenschlange hat (fürchte ich) recht. Ohne lokale Händler und einen Support vor Ort der neue Spieler für das System interessiert sieht das nach einer Nische aus, die irgendwann einschläft und da sehe auch die erwähnten Nachteile von Kickstarter. Als ehemaliger Ladenmitarbeiter eines LGS kann ich das Problem mit Kickstarter bestätigen, wenn die Hälfte der Stammkundschaft sich schon mit dem System über KS eingedeckt hat, ist meine Bereitschaft das finanzielle Risiko einzugehen und mir ein neues System in die Regale zu hängen (dafür muss ich ja auch erst einmal Platz schaffen) eher gering. Zumal Tabletop ein Hobby mit einer höheren Einstiegshürde ist als z.B. ein Kartenspiel. Dafür brauche ich dann auch einen zuverlässigen Großhändler, der mich in kurzer Zeit mit der benötigten Ware versorgen kann, wenn ein Spieler mit einem System neu beginnt möchte er in kurzer Zeit mit seiner Ware versorgt werden.

    Schauen wir mal, ich mag das Design und auch die Regeln, würde mich also freuen, wenn es ein Erfolg wird.

  • Ich bin ziemlich gejhyped auf das Spiel, weil ich immer noch ein dynamisches Sci-Fi-Spiel mit kleinen EInheiten, Fahrzeugen etc suche. „Warmachine in Space“ könnte mich da durchaus ansprechen und die Beschwörungs-/Teleportmechanik gefällt mir.

    Bei den Fraktionen haben es mir im Grunde alle zu einem gewissen Teil angetan, meine erste Wahl werden aber wohl entweder die Empyrians oder das Continuum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.