von BK-Marcel | 27.04.2020 | eingestellt unter: Watchdog

Vidcaster: Mjod und mehr

Eine neue Woche beginnt und zum Start gibt es ein paar Videos die letzte Woche veröffentlich wurden und die wir euch nicht vorenthalten wollen!

Den Anfang macht Greg von How to Drink der letzte Woche Mjod, das Lieblingsgetränk der Space Wolves, als Cocktail umgesetzt hat:

Falls ihr jetzt eure Geländesammlung um gigantische Mjodfässer erweitern wollt, sollte ihr euch das neueste Video von Black Magic Craft anschauen:

Weiter gehts mit Scott aka Miniac und seinem Video zum erzeugen von Texturen beim bemalen von Miniaturen:

Bei Squidmar Miniatures fragte man sich die letzte Woche, was die…ästhetisch fragwürdigsten Miniaturen von Games Workshop sind:

Auch bei Midwinter Minis geht es zurück in die dunkle Vergangenheit der 90er:

Ihr müsst eure Hobbysachen irgendwo unterbringen? Eventuell hat dann Luke von Luke APS die ideale Lösung für euch gefunden:

Das letzte Video ist zwar schon älter als eine Woche, aber wir wollten es euch trotzdem zeigen. Eric von Erics Hobby Workshop hat eine Wüstenfestung für Orks und andere futuristische Wüstenbewohner:

 

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Age of BKO, Killteam Navis Nobilite Soldaten und was auch immer bei mir landet! mehr auf Instagram.com/ennepedude

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

Vidcaster: Er ist zurück

19.10.202011
  • Watchdog

Vidcaster: Frisch in den Spooktober

05.10.20201
  • Watchdog

Vidcaster: Endspurt im September

28.09.20203

Kommentare

  • „Lieblingsgetränk der Space Wolves, als Cocktail“
    …finde den Fehler… ^^

    Das einzige 40K-spezifische Getränk, dessen offizielle Erwähnung mir bekannt ist (in Hauptprodukten, keine Rome und so), ist im alten Necromunda: Wild Snake.
    Ob sowas allerdings schmecken könnte oder man wirklich trinken wollen würde…? Böte aber eine thematisch fantastische Kulisse für einen Drink!

    • https://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Getr%C3%A4nke

      Da wird dir geholfen 😉

      Das Getränk, über das ich in den Romanen am häufigsten stolpere, ist tatsächlich Amasec, das scheinbar schon auf den allerersten 40k-Roman überhaupt (scheinbar ein Roman der Gaunts Ghosts-Reihe) zurückgeht.

      Danke an den BK für die nette Video Liste ^^ witzigerweise kannte ich Greg von How to Drink schon länger. Ist echt verrückt wie Sachen teilweise zusammenhängen.

      MfG
      Captain Alexander
      Der Imperator beschwipst! 😉

      • Bei den ganzen fiktiven Getränken bzw.umbenannten Getränken (statt Kaffee Caffein etc.) im 40k Universum ist schon interessant, dass Wein trotz allem weiter getrunken wird. o.o

      • Die Gaunts Ghost Reihe ist mit sehr sehr großen Abstand nicht der Start der 40K Romane.
        Und auch bei weitem nicht mal der Start der deutschen Übersetzungen.

        Aber Amasec wird schon früh erwähnt. Und ist eine Caffein einfach nur ein Sammelbegriff für eine bestimmte Sorte Alkohol in diesem Fall ein auf Weizen basierter Brandwein.

      • @Zyklopenschlange: Dann hatte ich das falsch im Kopf. Ich meinte, dies einmal in einem White Dwarf gelesen zu haben, ist aber auch schon ein paar Jährchen her, und es ist gut möglich dass ich da was durcheinander gewürfelt habe.
        Weißt du zufällig, mit welchem Buch die 40k-Romane gestartet haben?

        Mit freundlichen Grüßen
        Captain Alexander

      • Ich glaube der erste 40k Roman war entweder „Genräuber“ oder „Space Marines“ beides Kurzgeschichtensammlungen.

      • @ Captain:
        Im Lexicanum hatte ich schon selbst nachgesehen. 😉
        Es ging mir auch gar nicht um Hilfe sondern bloß um die genannten drei Dinge:

        a) Space Wolves und Cocktail sind für mich diametral entgegengesetzt. Wie diese Welten vereinbar sein könnten ist mir ein Rätsel. ;P

        b) Ausschließlich Wild Snake habe ich selbst gelesen – „live“ sozusagen – an offiziell erwähntem settingeigenen Alkohol in GWs Hauptwerken (d.h. Regel-, Armeebücher etc. Romane sehe ich als sekundäre Quellen und fallen für diese Betrachtung raus. Selbstverständlich kenne ich auch nur eine selektive Gruppe der Gesamtmenge, v.a. von den jüngeren Publikationen quasi gar nichts.)

        c) Finde, Wild Snake könnte im „Fashion-Drink-Rahmen“ richtig gut aufgezogen werden zwischen der Dualität Dreck und Flair, die das Ding schon selbst mitbringt als teures und besonderes, dennoch übles und nicht gerade harmloses Gesöff. Wiederum ein super Spiegel für das äußere Paar RL Cocktail-Milieu und Necromunda / 40K . 😉

      • PS:
        Zählen die alten Kurzgeschichten überhaupt in die Katreorie Roman? Hätte gedacht, es geht bei der Frage um eine längere und tiefer entwickelte Geschichte.

  • Was haben Youtuber und moderne Sportreporter gemeinsam? Beide können nicht mal 3 Sekunden die Fresse halten. 😁
    Wie soll man sich da auf Bilder konzentrieren wenn man totgequatsch wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.