von BK-Herr Kemper | 24.11.2020 | eingestellt unter: 3D-Druck, Terrain / Gelände

The Dragon’s Rest: Control Tower

The Dragon’s Rest haben den Outpost Origins Control Tower neu im Programm.

Dragon's Rest Outpost Origins Control Tower2 Dragon's Rest Outpost Origins Control Tower3 Dragon's Rest Outpost Origins Control Tower4 Dragon's Rest Outpost Origins Control Tower5 Dragon's Rest Outpost Origins Control Tower6 Dragon's Rest Outpost Origins Control Tower1

Dragon’s Rest – Outpost Origins Control Tower – 16,00 USD

With this set of files you can build the Outpost Origins Control Tower.

Designed for FDM easy FDM printing with no manual supports needed.

This kit comes with a positionable lift, rotatable antenna, opening and closing door and removeable roof with opening hatch.

A template for the windows is included which you can use as a guide to cut pieces of acetate or transparent plastic.

Available to purchase now or download as part of the Outpost Origins Ultimate Collection and Outpost Origins Kickstarter products.

Link: The Dragon’s Rest

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • 3D-Druck
  • Science-Fiction

Turn Base Miniatures: Freebie

16.04.2021
  • 3D-Druck
  • Kickstarter

The Blighted Privateers: Kickstarter läuft

14.04.2021
  • 3D-Druck
  • Patreon

Raging Heroes: April Patreon

09.04.202110

Kommentare

  • Der Tower ist auch Teil des all in Sets das bei 99€ liegt.

    Wer das schon hat bekommt ihn „gratis“

  • Das Set gefällt mir richtig gut, aber da ich keinen Drucker habe und nicht noch ein Hobby anfangen möchte bin ich da wohl raus. Da zeichnen sich dann doch die Grenzen des Hobbys ab. Irgendwann ist das Angebot an tollen files halt riesig, aber der Kreis der Nutzer reduziert sich auf die Teilmenge der Leute die Zeit und Geld haben um gleich 2 Hobbys zu betreiben. Bin gespannt wie sich der Markt in Zukunft so entwickelt.

    • Die 3D Drucker sind mittlerweile recht gut und einfach zu bedienen.
      Als 2. Hobby kann man das nicht mehr bezeichnen viel ist da nicht zu tun.
      Klar etwas einlesen muss man sich und es hilft ein technische Verständnis zu haben.

      Ich habe das ursprünglich ähnlich gesehen mit dem 2. Hobby bin jetzt aber sehr fro 2 Drucker zu haben und wenn man mal Bits braucht oder Gelände machen will das da einfach rauskommt und man hat es meistens dann schon in ein paar Stunden oder am nächsten Tag.

    • Ich bin ein absoluter Technikdepp der einen Prozessor beim Einbauen gegrillt hat und komme mit dem 3D_Druck ganz gut klar. Anfangs ist es Sauerei, aber man kommt rein und wird immer effektiver.

      Wo ich aber für mich nun eine kleine Grenze setze sind Gebäude. Miniaturen drucken ist cool, aber wenn ich daran denke aus wie vielen Einzelteilen so ein Gebäude besteht und wie lange das Drucken da dauert… vielleicht irgendwann mal wenn es einfacher wird.

      • Sorry… bei dem Kommentar bekomme ich das innere Zucken… Du wirst nicht effektiver. Das gibt es nämlich nicht. Entweder Du bist effektiv oder eben nicht. Du wirst hoffentlich aber effizienter.

      • Danke für die aufmunternden bzw. ermutigenden Worte 🙂 Mein Bruder hat ein paar Drucker für Modellbau Zwecke und die groben Layer wollen mir einfach nicht gefallen. Für bessere Ergebnisse würde man wohl einen Resin Drucker benötigen und da ist mir die Sauerei, der Aufwand und Platzbedarf (gut belüfteter Raum in dem man am besten nicht anderes machen will) einfach zu groß. Ich hoffe einfach darauf das die Druckdienstleister in Zukunft ihre Dienstleistungen günstiger anbieten können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.