von BK-Bob | 17.08.2020 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews

Shieldwolf Miniatures: Forest Goblin Infantry Review

Heute schauen wir uns den Shieldwolf Miniatures Bausatz für Waldgoblins an.

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry

Auf einen Blick:

Produkt: Forest Goblin Infantry
Hersteller: Shieldwolf Miniatures
Material: Kunststoff
Maßstab: 28mm
Preis: 27,75 €

Das Reviewmaterial wurde von Shieldwolf Miniatures gestellt

Ausgepackt:

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 1 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 2

In der Box sind fünf Gussrahmen enthalten aus denen 25 Waldgoblins mit unterschiedlicher Bewaffnung gebaut werden können. Zusätzlich sind auch 25 25mm Rundbases enthalten Es gibt zwei Gussrahmenvariationen, mit Kommandooptionen und ohne. Zwei, der fünf Gussrahmen der Box haben diese Kommandooption.

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 3 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 4 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 8 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 9 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 10

Ein Standardgussrahmen enthält fünf Körper, drei davon schon mit Köpfen, und fünf Kopfoptionen. Auch Teil des Gussrahmens sind jeweils fünf unbewaffnete linke und rechte Arme, elf einhändige Waffen, fünf Speere, fünf Bögen, zwei Pfeilköcher, vier Schilde und ein Dolch.

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 2 1 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 5 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 6 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 7

Ein Kommandogussrahmen teilt viele seiner Komponenten mit dem Standardgussrahmen. Die Stellen wo sich Kommando- und Standardgussrahmen unterscheiden, sind rot umrandet. So unterscheidet sich der Kommandogussrahmen dahingegen, dass er anstelle von sechs einhändigen Waffen, vier Schilden und einem Dolch, eine Axt auf die sich abgestützt wird, ein Horn, ein Banner, ein Speer und fünf Schilder besitzt.

Zusammenbau:

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 8 1

Beim Zusammenbau fiel uns auf, dass nicht jeder Kopf, aufgrund der Klebefläche und Ohrenposition, zu jedem Körper passt. So fanden wir, dass Köpfe 1 und 2 eher auf A passten und 3, 4 und 5 eher auf B. Durch zusätzliche Bearbeitung ist es sicherlich möglich die Köpfe auf den anderen Körper anzupassen, dabei besteht aber die Gefahr, dass Teile der Klebefläche sichtbar bleiben.

Der Zusammenbau selbst ist dann aber recht intuitiv und einfach, da die Figuren recht simpel gehalten sind

Fertig:

Und so können die Figuren zusammengebaut aussehen:

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 11 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 12 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 13 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 14 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 15 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 16 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 17 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 18 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 19 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 20 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 21 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 22 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 23 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 24 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 25 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 26 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 27 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 28 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 29 Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 30

Größenvergleich:

Auf darf ein Größenvergleich natürlich nicht fehlen:

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 31

Von links nach rechts: Kromlech Orc Pilot, Shieldwolf Miniatures Forest Goblin, Shieldwolf Miniatures Forest Goblin, Games Workshop Nachtgoblin, Shieldwolf Miniatures Forest Goblin, Games Workshop Primaris Space Marine

Fazit:

Die Forest Goblin Infantry von Shieldwolf Miniatures ist ein klassischer Bausatz für ein Rank & File System. Bevölkert mit Federschmuck, Masken aus Holz und primitiv wirkender Bewaffnung fangen die Goblins dieses Bausatzes eine gewisse Wildheit und Naturverbundenheit ein. Der Bausatz punktet vor allem in seiner Einfachheit, ist aber auffällig in seiner Gussqualität.

Shieldwolf Miniatures Forest Goblin Infantry Review 32

So fängt diese feine Details wie die Holzmaserung mancher Schilde oder Makel auf der Oberfläche von Waffen schön ein. An anderer Stelle, vor allem an den Füßen, schwächelt sie dann plötzlich. So sieht man im Bild wie die Spitze eines Messers mit dem Band um einen Goblinknöchel verschwimmt. Auch sind Gussgrate ein durchgehender Begleiter in diesem Bausatz, manchmal stärker und manchmal schwächer.

Die verfügbaren Posen sind relativ statisch, was aber von Vorteil ist, wenn die Goblins Base an Base stehen. Die Box enthält genug einer jeweiligen Waffenoption, um allen 25 Goblins die gleiche Waffengattung zu geben. Nur Schilde sind mit 22 Stück zu wenig, um wirklich alle Goblins damit auszustatten, somit ziehen dann entweder Champion, Musiker und Standarte ohne Schild in den Kampf oder es muss mit Schilden aus anderen Bausätzen ausgeholfen werden.

Dass drei der fünf Körper in einem Gussrahmen schon Köpfe haben, schränkt ein, versucht man möglichst viele unterschiedliche Krieger zu haben. Vor allem wenn betrachtet wird, dass die anderen zwei Körperoptionen im Bausatz Kopfoptionen haben. Warum das nicht auch der Fall für die anderen drei Optionen ist, ist komisch.

Schlussendlich ist zu sagen, dass Shieldwolf Miniatures mit ihrer Forest Goblin Infantry eine grundsolide Box für Waldgoblintruppen liefern, die sich hervorragend für Rank & File Systeme nutzen lässt. Sie deckt mehrere Ausrüstungsarten für einen Goblintrupp mit nur einer Box ab und ist angenehm einfach im Zusammenbau.

 

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Modiphius: The Elder Scrolls Call to Arms Draugr

29.11.20202
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Warhammer Underworlds Roadmap 2021

29.11.202015
  • Frostgrave

Frostgrave: Red King Render

29.11.20202

Kommentare

  • Danke für das Review. GW Spinnenreiter ohne Infanterie war nicht optimal. Schön zu sehen, dass es Optionen gibt. Ich schwöre ja immer noch auf die alten GW Modelle.

  • Die sehen doch ziemlich gut aus. Wer Woldgoblins sucht, sollte hier fündig werden.

    Vielen Dank wieder für das ausführliche Review.

  • Eigentlich ist das doch gut, dass ein Teil der Körper schon Köpfe haben. Ich bekomme regelmäßig zu viel, wenn Kopf und aufgerichtet Waffe sich in die Quere kommen. Ich bin absolut kein Modellbauer. Bei Rank and File macht das ja auch eh wenig Sinn, da zuviel Posenvielfalt einzubauen.
    Da lobe ich mir ja die Kunststoffbausätze für die Napoleonischen Kriege. Da muss man oft nur noch Kopf und Rucksack ankleben. Fertig.

  • Sieht sehr gut aus. Denke wenn es mal wieder mit den kleinen Scheissern irgendwann/wie losgehen sollte werde ich bei denen auch mal zugreifen.

  • Auf die hatte ich gewartet, um sie eventuell für ein paar 40K Snakebite Orks zu nutzen. Die Sache mit den Köpfen empfinde ich tatsächlich als ziemlich schade, insbesondere da sie ja trotzdem noch weitere Kopfvarianten in den Gussrahmen aufgenommen haben.
    Andererseits ist es Plaste und ich beherrsche mein Bastelmesser.

  • Die Minis sind schon echt nett. Leider mag ich das Konzept von Indianer-Goblins nicht wirklich, von daher werden sie dann doch nicht gekauft.

  • Als ich die Waldgoblins im ersten Kickstarter angekündigt gesehen hatte, war ich schwer begeistert. Endlich Waldgoblininfantrie!

    Je länger ich sie mir aber angesehen habe, desto ernüchternder fand ich sie: Alles kleine Muskelprotze mit zu großen und zu knubbeligen Köpfen. Was noch zu den alten GW Normalo-Goblins passen würde, sieht dann neben den Nachtgoblins und Spinnenreitern eher deplatziert aus.

    Schade, für mich sind sie nichts…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.