von BK-Christian | 24.08.2020 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter, Reviews

Review: Durkar the Sovereign Serpent

Morgen startet der Kickstarter und heute nehmen wir einen der Drachen aus dem neuen Dungeons&Lasers-Kickstarter unter die Lupe.

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 0

Auf einen Blick:

Produkte: Durkar, the Sovereign Serpent
Hersteller: Archon Studios
Material: Hartplastik
Maßstab: 32mm
Preis noch nicht bekannt

Das Reviewmaterial wurde von Archon Studios gestellt.

Ausgepackt

Unser Testmodell war eine VOrabversion des Gussrahmens, beim finalen Modell sollen noch einige Dinge korrigiert werden, doch dazu später mehr. Fangen wir einfach mit den beiden Gussrahmen an, aus denen das Modell entstehen wird:

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 1 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 2

Der Gussrahmen wirkt sehr professionell, man merkt, dass Archon schon Erfahrung mit Hartplastik gesammelt haben. Den Details des Modells sieht man ihre Digitale Herkunft an einigen Stellen etwas an (allzu symmetrische oder runde Kanten, das wenig organisch wirkende Feuer des optionalen Feuerballs), insgesamt macht das Design aber einen stimmigen Eindruck.

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 3

Ein kleiner Schwachpunkt des Modells sind die Angüsse, die mitunter ausgesprochen massiv sind und ohne eine passende Hobbyzange zu einer Herausforderung werden dürften. Von oben fällt dies kaum auf, da die Angüsse nicht dramatisch breit sind, sie erstrecken sich aber weit „nach unten“. Hier gilt es sorgfältig zu arbeiten, um keine Details zu beschädigen.

Zusammenbau

Insgesamt fällt beim Zusammenbau schnell auf, dass Durkar ein für Plastikmodelle ungewohnt massives Modell ist. Gerade die Flügel sind ziemlich wuchtig und nicht gerade dünn, was sie erstaunlich schwer macht. Wir reden hier natürlich immer noch von Plastik, es fällt aber durchaus auf.

Unserem Testmodell kam mit dieser Vorab-Bauanleitung, die den Zusammenbau bereits sehr solide erklärt und kaum Fragen offen lässt. Lediglich wie der enorme Feuerball im Mund befestigt werden soll, erschloss sich uns nicht sofort, zumal hier alleine schon angesichts des Gewichts dieses schweren Teils eine stabile Steckverbindung wünschenswert wäre.

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 4 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 5

Der Zusammenbau ging sehr flott von der Hand, die Passgenauigkeit der Teile ist sehr solide. Hier ein paar Impressionen vom Bau des Körpers:

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 6 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 6 1

Lediglich der Schulterpanzer über dem Ansatz des linken Flügels war problematisch, da dieses Teil nicht so ganz passen wollte. Am Ende blieb eine kleine Lücke (vermutlich auch, weil ich etwas zu voreilig mit dem Bastelmesser korrigieren wollte), diese ist für eine wenig Plastic Putty aber kein Problem.

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 20

Fertig

Und so sah am Ende das fertige Modell aus:

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 7 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 8 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 9 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 10 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 11 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 12 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 13

Hinweis: Unser Durkar ist hier lediglich auf der Base „aufgelegt“ und mit zwei gebogenen Drahtstiften in der Base verklemmt (ich will ihn in eine Armee integrieren und deshalb ein anderes Basedesign nutzen). Die Tatsache, dass das funktioniert hat, zeigt recht gut, dass das Modell sehr solide ausbalanciert ist.

Größenvergleich

Darf nicht fehlen und wird nicht fehlen!

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 14

Unser Marine hat vergessen wo die Kamera steht, aber das Bild zeigt wohl recht gut, dass Durkar ein sehr respektabler Drache ist, der sicher auch eine etwas größere Base vertragen dürfte.

Und weil danach gefragt wurde, hier noch einige Abmessungen zum Modell:

  • Basegröße: 50mm
  • Höhe zum höchsten Punkt: 17cm
  • Spannweite in der abgebildeten Pose: 22cm

Fazit

Große Drachen in verschiedensten Designs und alle aus Hartplastik – Allein schon diese Ankündigung hat mich enorm neugierig gemacht und das Previewmodell macht Lust auf mehr! Durkar ist zwar nicht nicht ganz final, aber das Modell überzeugt schon jetzt und zeigt nur einzelne Schwächen. Mit ein paar verbesserten Klebestellen (Schulterpanzer, Feuerball) und vielleicht etwas schlankeren Angüssen wäre das Modell im Grunde fehlerfrei.

Man merkt an einigen Stellen noch, dass Archon nicht die Erfahrung von Games Workshop haben (z.B. Materialdicke), aber mit Durkar liefern sie einen tollen Ausblick und Drachenfreunde sollten den Kickstarter durchaus im Blick behalten.

Zum Abschluss noch einmal das farbige Studiomodell:

Review Archon Durkar Sovereign Serpent 15 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 16 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 17 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 18 Review Archon Durkar Sovereign Serpent 19

Wir melden es, sobald der Kickstarter eröffnet ist.

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Modiphius: The Elder Scrolls Call to Arms Draugr

29.11.20202
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Warhammer Underworlds Roadmap 2021

29.11.202015
  • Frostgrave

Frostgrave: Red King Render

29.11.20202

Kommentare

  • Der Drache ist in der Tat toll. Da mir dank SFG die Malprojekte alle abgestorben sind, wäre der durchaus eine gute Beschäftugungsmöglichkeit.

  • WUNDERSCHÖN!!! Ich kann mit Kickstarter und Konsorten leider nichts anfangen, da bin ich wohl zu paranoid dafür, aber wenn der Drache irgendwann mal in den regulären Verkauf kommen sollte, werde ich ihn mir auf alle Fälle holen. Ich bin mal gespannt auf die weiteren Modelle.

  • Der erinnert mich von der Haltung und Größe her total an den geflügelten Schwarmtyranten der wh40k Tyraniden 😅

  • Wenn man eh schon erwähnt, dass der Kickstarter noch läuft und wenn der Beitrag sowieso gesponsert ist, dann wäre ein Link zu dem Kickstarter ganz praktisch.
    Ich werde den jetzt wohl mal selbst irgendwie suchen.

    • Der buchstäblich erste Satz dieses Artikels lautet: „Morgen startet der Kickstarter“…

      Und der letzte Satz dieses Artikels lautet: „Wir melden es, sobald der Kickstarter eröffnet ist.“…

      Weitere Kommentare spare ich mir einfach mal.

  • Bin ich der Einzige, der, egal wie oft er von neuem draufguckt, die Zunge als Unterkiefer und den eigentlichen Unterkiefer als Bart oder zu groß geratenen Kehllappen sieht? Oder geht das noch jemandem so. Im 3D-Rendering fällt mir das nicht so auf, also will ich es mal wohlwollend auf die (insgesamt sehr schöne) Bemalung schieben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.