von BK-Markus | 28.08.2020 | eingestellt unter: Fantasy

Norba Miniatures: Weitere Preview

Norba Miniatures präsentieren weitere neue Fantasy Preview Bilder auf Facebook.

 

Norba Miniatures Weitere Previews 01 Norba Miniatures Weitere Previews 02 Norba Miniatures Weitere Previews 03 Norba Miniatures Weitere Previews 04 Norba Miniatures Weitere Previews 05 Norba Miniatures Weitere Previews 06 Norba Miniatures Weitere Previews 07

First command group you see.
There are few days left for the start of the campaign. September 5.
The price of each group of cavalry will be 25 Euros.
Physical miniatures.

 

Quelle: Norba Miniatures auf Facebook

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Adeptus Titanicus, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

KoW Armada: Basileer Previews

29.09.20201
  • Frostgrave

Frostgrave: Artbook Previews

29.09.2020
  • Fantasy
  • Pulp

Crooked Dice: Preview

29.09.20201

Kommentare

  • Jedes anständige Nilpferd wäre neidisch auf die Figur der Pferde!
    Viel zu fett diese Klepper – die taugen doch höchstens dazu, eine Brauereikutsche zu ziehen!

    • Jap…dachte ich auch gerade. Allerdings dürfte das laufen schwer fallen, da die Hinterbeine aussehen als wären sie miteinander verwachsen.
      Einzig die Frisuren der Herren gefallen mir…☺

      • “ da die Hinterbeine aussehen als wären sie miteinander verwachsen.“

        Völlig richtig, dass verbindende Element nennt sich Rumpf. Diese Anordnung soll wohl häufiger bei Tieren vorkommen.

        Da man die Stereotypen der Pferde von massig anderen Herstellern bekommt, finde ich diese Ardennervariante doch recht überzeugend/ansprechend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.