von BK-Christian | 15.09.2020 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Limbo: Saga of Noadin Kickstarter

Der aktuelle 75mm-Kickstarter von Limbo endet bald.

LM Limbo Saga Of Noadin 1

Story

Greeting adventurers,

Saga of Noadin is a project that will expand the Limbo: Eternal War 75mm resin miniature line with new and exciting models. It would be great to have you join the adventure with us and help us bring this dream to life.

LM Limbo Saga Of Noadin 2

Und darum geht es:

LM Limbo Saga Of Noadin 3 LM Limbo Saga Of Noadin 4 LM Limbo Saga Of Noadin 5

LM Limbo Saga Of Noadin 6 LM Limbo Saga Of Noadin 7

LM Limbo Saga Of Noadin 8 LM Limbo Saga Of Noadin 9

LM Limbo Saga Of Noadin 10 LM Limbo Saga Of Noadin 11

Das sind die Pledges:

LM Limbo Saga Of Noadin 12 LM Limbo Saga Of Noadin 13 LM Limbo Saga Of Noadin 14 LM Limbo Saga Of Noadin 15 LM Limbo Saga Of Noadin 16

Und das sind die Add-ons:

LM Limbo Saga Of Noadin 17 LM Limbo Saga Of Noadin 18 LM Limbo Saga Of Noadin 19

Die Kampagne endet in wenigen Tagen und ist finanziert.

Quelle: Limbo: Saga of Noadin

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • 3D-Druck
  • Fantasy

Warploque Miniatures: Oktober Patreon Preview

26.09.20201
  • Fantasy

Norba Miniatures: Weitere Previews

26.09.2020
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Scibor Miniatures: Orks & Astronauten

25.09.20203

Kommentare

  • Limbo macht sehr schöne Modelle. Ich finde es jetzt noch etwas schade nicht in deren Brettspiel KS eingestiegen zu sein. Ich bin aber auch nicht ein fan von diesen Grossmodellen. Auch wenn mir diese hier echt gut gefallen.

    • Ach, es gibt doch nicht nur einen Ansatz zu malen!
      Wenn „clean“ nicht dein Ding ist, ist das doch gut so. Schau dich mal in der „hohen Kunst“ z.B Malerei um: da kann man sich leicht inspirieren lassen und dann schön im eigenen Medium Miniaturen experimentiern und eigene Ansätze entwickeln. Es existiert kein Naturgesetz, dass die Modellierung einer Figur den Bemalstil diktieren würde. U.a. in der Illustration ist das ja gerade auch ein spannendes Element: Formempfinden bei hoher Abstraktion. Wilderes finde ich auch viel interessanter als die allzu geleckten Bemalungen. Ich könnte letzteres nicht, doch mir erscheint die Miniaturenbemalszene da in einem Stadium zu stecken, das die Kunst mit der Renaissance langsam überwunden hatte: mit dem Ende der Antike verlor die (europäische) Welt etliches Wissen wie „realistische“ und räumliche bildende Darstellung, erarbeitete sie sich dann durch das Mittelalter und darüber hinaus wieder und dann, als man die firmale Weltsimulation gemeistert hatte, fing man an weiter zu gehen und zu abstrahieren bis hin zur Konzeptkunst und dann wieder weiter. Die Miniaturenmalerei (und Modellierung) ist irgendwie nie über die Stufe des (vermeindtlich) „Realistischen“ als Ideal hinausgeschritten und hängt als höchstes der Gefühle in der Hyperrealismusschleife, so scheint mir…
      Hat man was übersprungen? Übersehe ich etwas?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.