von bkredaktion | 05.10.2020 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Riesen und Necrons

Die Söhne der Gottbestie Behemat bekommen ein eigenes Buch und Modelle um die Reiche der Sterblichen zu erobern und es gibt Verstärkungen für die Legionen der Necrons in der fernen Zukunft.

Sunday Preview – HUGE News for the Mortal Realms

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 1

This week brings a MASSIVE set of releases. Mega monsters are preparing to invade the Mortal Realms, more Necron units shake off the dust and join the fray, and another line of action figures from the 41st Millennium are poised to strike a pose on your shelves! Watch this to get the rundown.

The Sons of Behemat are the biggest thing to hit the Mortal Realms in quite some time. And this coming Saturday, you’ll be able to pre-order one of the largest monster kits ever made for Warhammer Age of Sigmar – the Mega-Gargant.

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 2

This box can make any one of three distinct types of Mega-Gargant, like the mighty Warstomper, above, or the Kraken-eater and Gatebreaker below.

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 3 Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 4

You’ll also be able to fill out your super-sized ‘rank-and-file’ with some Mancrusher Gargants, now available in sets of two.

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 5

Gargant culture is more complex than you might have thought, and it’s all spelled out in Battletome: Sons of Behemat. This book is essential for any Warhammer Age of Sigmar general, since every single faction can now include Mega-Gargant mercenaries.

Learn about the history of the Sons of Behemat, their current role in the Mortal Realms, and rules to field an entire army of gargants in your games.

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 6

Celebrate the release of this potent new faction with a book worthy of a Godbeast. This very limited, numbered edition features an epic piece of wrap-around gloss art, gilt edges, and a ribbon bookmark.

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 7 Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 8

The Battletome will also be available in standard hardback and eBook editions. Alongside the book you’ll find a pack of Warscroll Cards and tokens to help you get playing right away.

Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 9

Rounding out our Warhammer Age of Sigmar releases are a pair of Heroes for the Kharadron Overlords and Disciples of Tzeentch, previously only available in the Aether War box.

This Endrinmaster has a fully decked-out Dirigible Suit, including a massive battery of weapons, because he just couldn’t carry enough.
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 11

This Magister has clearly been blessed by the Lord of Change, riding to battle atop a Disc of Tzeentch. His mutations and mastery of eldritch sorcery make him a potent and inspiring champion to lead your armies.

Now, if you thought we were finished with Necron releases, you’ve got another thing coming. Well, loads of things, really…

First up, the ubiquitous and versatile Necron Warriors, previously only available in the Indomitus box and the various Starter Sets, will soon be released on their own to bolster your ranks of implacable murder androids. Each box contains 10 warriors and three swarms of Scarabs.

Also on deck are the creepy, tri-legged Skorpekh Destroyers in boxes of three, plus a Plasmacyte to drive them into a frenzy of whirling blades.
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 13
Speaking of Destroyers, the deadliest duellists in the 41st Millennium are about to make their presence felt. Hexmark Destroyers wield no fewer than six devastating enmitic disintegrator pistols, and their mechanical accuracy will leave their enemies with nowhere to hide.
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 14
If you want to display your allegiance to the Necrons for all to see, we’ve got just the thing. McFarlane Toys are releasing a set of new action figures, including this Necron Warrior and accompanying Scarab!
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 15
The Adeptus Astartes aren’t about to let the Necrons take over your shelves unopposed, though. They’re sending in this Ultramarines Primaris Assault Intercessor Sergeant – who you might recognise from the Warhammer 40,000 cinematic trailer.
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 16
If you fancy painting an action figure of your own, this Intercessor will also be available as an Artist’s Proof, ready to join whichever Chapter you choose!
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 17
Each of these 7”-scale action figures features over 20 points of articulation. They’ll be available to pre-order for just one week, starting on Saturday, so make sure you set a reminder if you want to grab them.
Issue 457 of White Dwarf will soon be upon us, in all its glory.
Games Workshop Sunday Preview – HUGE News For The Mortal Realms 18
This month sees the introduction of Flashpoints for Warhammer 40,000 – exploring areas of interest within a wider war zone, including expanded background, mini-campaigns, and special rules. You’ll also find great content for Warhammer Age of Sigmar, including a Tome Celestial focus on troggoths, as well as features for Necromunda, Warhammer Quest: Blackstone Fortress (and you thought it was over!), and the Middle-earth Strategy Battle Game.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Quelle: Games Workshop

bkredaktion

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Neuheiten für Warcry und Necromunda

24.10.202017
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Neuheiten für die Nebensysteme

19.10.202011
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Sport und Skirmish Preview

18.10.202027

Kommentare

      • Was ist denn das für eine dumme Antwort? Kritik wird ja wohl noch erlaubt sein.

        Oder um es mit deinen Worten zu sagen: Wenn dir der Kommentar nicht gefällt- lies halt einen anderen.

    • So wie ich das sehe sind es drei generische mega gargants und drei namenhafte Charaktere.

      Dazu noch die „kleinen“ Riesen.

      Das wären dann 7 warscrolls.

    • Was genau ist daran konstruktive Kritik im Sinne der BK Guidelines, dass ein Buch zu viel Inhalt, Hintergrund, Artwork, Regel-Varianten, etc.. hat?

      Klingt leider nur nach Haten um des GW-Hatens wegen.

      • Ist halt die Frage ob man den Inhalt nicht auch hätte wo anders unterbringen können. Das Produktfoto macht auf mich den Eindruck, als wäre es so dick wie eines der Grant Alliance Bücher. Da käme dann die Frage auf: womit man es denn zu so vielen Seiten gebracht hat?
        Oder ist das nur wieder so eine typische Marketingfotoblase um einem Objekt mehr Volumen zu geben? Gibt es mittlerweile andere Printversionen?
        Empfinde das Argument daher nun nicht als „gehate“.
        Man kann sich doch durchaus die Frage stellen: Sinnvoller Inhalt oder nur ein Produkt mehr, was man zusätzlich verkaufen kann?
        Zumal die Texte von GW nun auch nicht besonders oft literarisch glänzen. 😉
        Romane find ich teilweise ganz brauchbar, aber gut… is nen anderes Thema.

    • Ich kann das insofern gut nachvollziehen – und vermute mal meiner Einschätzung nach, dass B.o.B das auch so meint -, als dass es sich schon etwas dürftig anfühlt, ein „Armeebuch“ für zwei Bausätze zu haben. Vielleicht einfach, weil man die Dinge *mag* und *gern mehr* hätte.

      Hier eine pauschale Abwertungsmotivation zu suggerieren, wäre ja zeimlich genau das, was man da kritisiert, ne?

      • Ich z.B. überlege, Riesen-Buch und ggf Modelle zuzulegen, obwohl ich dem AoS-Konstrukt auf allen Ebenen (spielerisch, historisch, inhaltlich, visuell, sprachlich, ökonomisch) weiterhin sehr kritisch gegenüber stehe – dabei kann ich AoS auch einiges abgewinnen (woran Soulbound nicht ganz unschuldig ist).
        Dabei finde die vermutliche Modellauswahl recht mager. Und sie trifft vom Look auch nicht wirklich meinen Geschmack. Ironischerweise ist das neue Modell (es ist ja nur ein Bausatz mit recht limitierter Varianz) zwar sehr getreu der alten WH-Welt, mir ist das hier jedoch irgendwie zu normal. Bei denen hätte ich jetzt mal ein wenig mehr Spezifisches bevorzugt.
        Diese Anschaffungen wäre also nur die Basis, um mein ganz eigenes Zeug daraus zu machen, was der Richtung, die GW hier einschlägt, nicht folgt.

    • @Stardust: Keine Sorge, ich spiele was anderes. Vieles anderes. Ich kann mich aber dennoch kritisch zu einem Produkt äußern. Ich habe mich auch bei den Imperial Knights mal gefragt, wieso man da eine eigene Fraktion mit eigenem Codex machen musste. Hintergrund und Spieldaten hätten ja auch noch gut z.B. zu den Astra Militarum gepasst. Wenn man es gut mit den Kunden gemeint hätte.

      Ich sehe so nur die Möglichkeit, noch mehr Geld aus den Kunden zu quetschen, indem man riesige Modelle (hier Riesen, damals Imperial Knights, morgen: ein eigener Codex nur für Baneblade Derivate?) vom Rest separiert und als eine eigene Pseudofraktion laufen lässt.

      Natürlich gibt es die Spieldaten / Warscrolls gratis auf der Homepage. Den Zug finde ich ja begrüßenswert und bei GW nicht mal selbstverständlich. Aber wieso muss ich mir als Neueinsteiger ein eigenes Buch für Riesen kaufen, wenn die auch bei einer passenden Fraktion mit angegliedert sein könnten und das betreffende battle tome dann einfach 5 Seiten mehr haben könnte?

      Ich weiß, Geld verdienen und so…. dennoch sei Kritik an der Art und Weise doch bitte erlaubt.

      @Zweischneid: ich kritisiere nicht, dass dieses Buch bestimmt zu viele Bilder / Seiten haben wird. Ich kritisiere eher die Existenz dieses Buches an sich. Aus oben genannten Gründen. Früher konnte man auch mit Riesen spielen, es wurde in den betreffenden Armeebüchern auch auf den Fluff eingegangen. Aber ja, wenn ich zu jemandem sage „Mach das nächste Mal XY lieber so und so.“, wird das heutzutage auch gerne als übelster Angriff und anmotzen bezeichnet. Kritik ist wohl nur noch mit viel vorauseilenden Entschuldigungen und bitte, bitte anbringbar.

      Raest hat es da ganz gut beschrieben, wie ich es meinte: eine Spielfigur in verschiedenen Ausführungen fühlt sich für mich nicht nach genügend Stoff an, ein Buch zu füllen. Dennoch werden sie es schaffen, dass mit genügend Hintergrund und Produktbildern aus verschiedenen Winkeln und neben verschiedenem Gelände das Gefühl aufkommt, man hätte ein vollwertiges Produkt.
      Das Spiel können sie schrittweise immer weiter treiben. und wenn sich alle dran gewöhnt haben, gliedert man immer mehr Einheiten in eigene Bücher aus und dann trifft eine reine Khorne Molochreiterarmee auf eine reine Slaanesh Jagdwagenarmee. Sorry, war jetzt dezent übertrieben, aber diese Entwicklung meinte ich.

      • @Bitch of Butchers:

        Exakt so hab ich Dich verstanden.
        Sehe auch nichts verwerfliches dran es aus diesem Winkel zu betrachten.

  • Hoffentlich kommt auch eine Warhammer Underworld Bande von den Riesen raus 😀

    Aber nun hat AOS auch seine „Titanen“ Fraktion wie 40k. Warum auch nicht, könnte interessant sein.

    • Die 2+ gegen riesen variante gibs ja schon…ich weiss et in wieweit es ein ausgegliche es spiel wäre wenn es eine Riesenmannschaft gäbe. Wobei, die würde ich mir dann ganz sicher holen

      • War auch nicht ernst gemeint, aber für knacpp 25 Euro einen Riesen…hätte was 😀 Molog hat ja quasi das Thema „Big Guy“ abgedeckt

  • Aber jetzt ist ein Riese auch einmal ein „RIESE“ boah.. ich suche noch nach einem Größenvergleich 🙂 ..
    aber für Underworld wäre es echt geil.. 🙂

    Danke

  • Lustig, ich hab gerade festgestellt, dass ich mit 30 € für zwei Riesen einen absoluten Schnapper gemacht habe.
    Nu bin ich ja mal gespannt, was die
    Mancrusher im Zweierpack kosten werden.

    Blöd ist, dass ich für meine Orks und Goblins jetzt noch nen Megagarganten brauchen werde.

      • …und ich fand 100 als Vorstellung viel…

        Der Bausatz ist nicht so variabel. Der erste war’s auch nicht. Wir wissen doch schon lange, zu wenig Varianz in Posierbarkeit und Details wird man immer heraussehen. Wenn die Armee jetzt nur eine Handvoll Modelle umfasst aus nur zwei solcher Kits, ist das eigentlich Grundlagenversagen.
        Klar, wenige große Plastemodelle sollten des Umbauers Herz erwärmen. Doch, dafür, dass man mehr arbeiten „muss“, ordentlich drauf zu zahlen, sehe ich irgendwie nicht.

      • Heiliger Bimbam!

        Der Riese (Aleguzzler, Mancrusher) ist seit 2008 (?) unterwegs…
        Die Gussrahmen bieten zwar viele schicke Möglichkeiten, aber den Preis wärs mir nicht wert.

  • Ich hab das damals nicht mehr wirklich verfolgt, aber gab es nicht kurz bevor GW WHFB untergehen lassen hat auch eine Flut an richtig großen Monstermodellen die da auch schon „größer und besser als alles jemals zuvor“ waren? Kündigen die neuen, größeren, tolleren Riesen jetzt das Ende von AoS an? 😂🤣

  • Ich finde den Riesen richtig geil. Der wird auf jeden Fall seinen Weg zu mir finden. Und wenn ich den geschafft habe zu bemalen, traue ich mich vielleicht auch endlich, meinen „kleinen“ Megacthulhu von Cthulhu Death may die an zu gehen.

    Und von dem Buch erhoffe ich mir schönen Fluff und viele bunte Bilder. Und ich denke, die werde ich bekommen. Diesbezüglich hat bisher noch kein Armeebuch enttäuscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.