von BK-Nils | 23.03.2020 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Warhammer 40.000

GW: Klassiker für Mittelerde und ein Zoat

Games Workshop bringen als Made-to-Order Modelle ein paar Klassiker für Mittelerde zurück, während in den Tiefen der Blackstone Fortress ein weiterer Klassiker auftaucht.

Sunday Preview: Zoatally Awesome

Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 1

heck out a host of out-of-production metal models from Middle-earth, a new expansion for Warhammer Quest: Blackstone Fortress, and three new paperbacks this week. Here’s the highlight reel:

Middle-earth – Made to Order

Some of your favourite classic metal models for the Middle-earth Strategy Battle Game are returning for just one week via Made to Order, starting this Saturday! You’ll find loads of characters from The Lord of the Rings, including the heroes of the Fellowship, Haldir’s Elves, Uruk-hai, and more!

Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 2 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 3 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 4 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 5

Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 6 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 7 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 8 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 9

Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 10 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 11 Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 12

Don’t wait to grab them before they disappear into the West once again. Now, if you prefer your games in the claustrophobic confines of an alien space station, you’ll be thrilled about this new expansion for Warhammer Quest…


Blackstone Fortress: Deadly Alliance

Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 13

The setting of Blackstone Fortress gives us a rare glimpse into some of the strangest creatures and rarest artefacts of the 41st Millennium. This new expansion offers both, in the form of a mysterious and deadly alien.

Whether Zoats are new to you or you fondly remember the original, you’re going to love this centaur-like creature. Festooned with exotic alien technology, it’s unlike anything else we’ve seen so far in the Warhammer 40,000 universe.**

Games Workshop Sunday Preview Zoatally Awesome 14

The Deadly Alliance expansion is a totally new, standalone quest to test your explorers – replete with high-risk, high-reward excursions to put an end to an alarming phenomenon called the Seethe. Besides the Zoat retinue character, including its card and full rules for using it in your games of Warhammer 40,000, the box is loaded with location tiles, tokens, and tons of cards to represent new threats and loot for your explorers to discover.

The Seethe amplifies the ever-shifting nature of the Blackstone Fortress to never-before-seen levels of danger – and, of course, that’s exactly where your hapless explorers need to go.

They won’t be going alone – the Zoat known as the Archivist has promised your group free rein to plunder, so long as they help it recover the remnants of an ancient Zoat spacecraft. Complete the quest for unique and powerful loot! Keep an eye out this week to learn more about Deadly Alliance!

** Including the original Zoat we just mentioned – the weapons and tech have been completely redesigned.

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

FW: Bewohner aus Bree

10.10.20207
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Mehr Beastgrave und Middle-Earth

19.09.202011
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Wochenvorschau mit Beastgrave und Herr der Ringe

14.09.20206

Kommentare

    • Dito! Wobei mir auch noch der Ent fehlt… So ganz sicher bin ich jedoch nicht, ob ich den unbedingt in meiner Sammlung brauche. Irgendwie wirkte der mir auf den Produktbildern immer ehr wie eine Warhammer Miniatur. Fügt der sich „in real“ besser ins HdR Miniaturen Gefüge ein?

      • Meiner Meinung nach sind die späteren Plastik Ents weit besser und passen einfach auch mehr zur Herr der Ringe Reihe. Aber das mag Geschmackssache sein.

  • Den Zoat find ich ganz cool. Aber warum hat der jetzt keine Organische Ausrüstung? Das find ich schade.

    • Ich finde das super und viel passender!
      Die „organische Ausrüstung“ bei den bisher erschienen Modellen lag wohl darin begründet, dass es sich bei diesen speziellen Modellen um von den Tyraniden versklavte Angehörige ihrer Rasse handelte. Damals waren die Tyraniden noch ein bissel anders, heutzutage passt das nicht mehr ganz so gut, dass sie ein Volk versklaven und nicht einfach absorbieren.
      Ein nicht von den Tyraniden versklavter und daher auch nicht mit deren Biowaffen umgerüsteter Zoat passt aus meiner Sicht besse rin das Black Fortress Setting – evtl. ein überlebender der Rasse oder vielleicht haben die Tyraniden damals auch nur einen kleinen Teil der Zoat versklavt… wurde nie genauer erklärt soweit ich weiß.

      • Waren die Zoats bei 40K nicht sogar von den Tyraniden als eine Art Vorhut gezüchtet?
        (Die WHFB-Zoats natürlich nicht…)

      • Nicht als Vorhut. Als eine Art Botschafter, um Kontakt herzustellen. So anders waren die Käfer mal. Habe mal gehört die Tyraniden sollten ursprünglich eher reptilienhaft sein und aus den Designs sind die Zoats hervorgegangen. Aber könnte natürlich eine Urban Legend sein.

      • Zum Ursprung der Zoats sagt Graeme Davis, einer der Entwickler des Warhammer RPGs:

        „It all started when Bryan Ansell decided that WFRP should introduce a new race to the WH world – “to be as distinctive of Warhammer as the Broo are of Runequest” were his exact words if memory serves – and to this end he came up with the Zoats, which everyone hated, but which he said would have to go in if no-one could come up with anything better.
        And he *did* own the company, so we took the threat seriously. So as I say, Jes and I came up with the concept for Fimir, Jes did the designs and I did the culture and game stats – and in the end, both Zoats and Fimir ended up in WFRP, and nobody much cares for either race.“

        Ich kann mich noch erinnern, dass ich damals das WFRPG 1st Ed Buch durchgearbeitet habe , und beim Eintrag der Zoats gedacht habe „WTF? Was WOLLEN die eigentlich?“ ツ

      • In dem Uralt Roman: „Space Marines“ kommen Sie als Botschafter der Tyraniden vor.
        Bis sie im Laufe der Zeit rausgeflogen sind
        , ich glaube mich zu erinnern so ab der 3edi oderso…

      • Kenne den Hintergrund. Finde es ok wenn man mal ne Andere Spezies hat die Organische technologie nutzt als die Tyras. Würde das ganze schön diversifizieren. Technik an Leute drankleben machen ja quasi alle im 40k Universum. Wäre halt ein schöner Moment gewesen das mal was cooles zu machen.

      • Zu deiner Vermutung, dass sie mit der dritten Edition raus geflogen sind – Jupp, habe damals mit der zweiten Edition angefangen und mich für Tyras entschieden weil ich unter anderem die Symbiontenkulteinheiten und die Zoats sau cool fand… mit der Dritten wurde beides gestrichen… da hatte ich eindeutig auf den falschen Zoat ähhh aufs falsche Pferd gesetzt damals… dennoch good old times… ^^

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.