von bkredaktion | 29.08.2020 | eingestellt unter: Brettspiele, Warhammer 40.000

Games Workshop: Blackstone Fortress – Aufstieg

Games Workshop veröffentlichen die letzte Erweiterung für Warhammer Quest: Blackstone Fortress.

Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 1 Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 2 Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 3 Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 4

Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 5 Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 6 Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 7 Games Workshop Warhammer Quest Blackstone Fortress – Aufstieg 8

Warhammer Quest: Blackstone Fortress – Aufstieg – 82,86 Euro

Die sich stets verändernden Kammern der Blackstone Fortress gestalten sich wieder und wieder neu und uralte Verteidigungssysteme erwachen, was es gefährlicher als je zuvor macht, sich in dem mysterösen Konstrukt zurecht zu findn. Abgrund wird bedroht, und wenn jemand die Galaxis vor der wachsenden Gefahr in der Festung warnen soll, wird sich jeder einzelne Überlegende seinem Schicksal stellen müssen.

Sind deine Erfoscher bereit für ihre finale Queste in der Blackstone Fortress? Im Anschluss an die Ereignisse aus Tödliches Bündnis iwird die Wirrnis nun immerm mächtiger und bedroht Abgrund. Diese Erweiterung enthält zwei neue Feinde in Gestalt der Guardian Drones und eine neue „fortlaufender Weg“-Mechanik, mit der du die Blackstone Fortress wie nie zuvor erkunden wirst. Wenn du die Queste abschließen kannst, eröffnet sich dir eine ganze Reihe zusätzliche und geheime Inhalte, die du erfoschen kannst. Außerdem sind Regeln für den Einsatz von Guardian Drones bei Spielen von Warhammer 40,000 enthalten.

Dieses Set enthält:
– 2 Guardian Drones
– 16-seitiges Booklet Am Rande der Zerstörung
– 15 Erkundungskarten
– 5 Begegnungskarten
– 36 Fragmentkarten
– 2 Ressourcenkarten
– 2 Stützpunkt-Artefakt-Karten
– 2 Referenzkarten der Feinde
– 11 Spielfelder und Bodensegmente
– 55 Marker
– Bauanleitung
– Lagerstätten-Umschlag (der den Lohn für den erfolgreichen Abschluss der Queste enthält)
– Zusätzliches geheimes Material

Du benötigst ein Exemplar von Warhammer Quest: Blackstone Fortress und Warhammer Quest: Blackstone Fortress – Eskalation, um den Inhalt dieses Sets zu verwenden.

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Quelle: Games Workshop

bkredaktion

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Nova Aetas: Renaissance Kickstarter

22.10.202014
  • Brettspiele
  • Fantasy

Ninja Division: Neuheiten

22.10.2020
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Darkest Dungeon: Brettspiel Kickstarter

21.10.202032

Kommentare

  • Man, also mir ist bewusst, dass Black Stone Fortress teuer ist und bisher habe ich auch die Strategie verfolgt, alle Sets zu sammeln, aber Hallelujah – 82€?

  • Aaaahh ja,
    zwei praktisch identische Plastikminiaturen, 16 Seiten Heftchen und Pappmarker/Kärtchen für „günstige“ 83 Euro!
    Erst diese App-Abzocke neulich und jetzt sowas. Das die noch Kunden haben ist wirklich bemerkenswert.

    Man merkt… es ist wieder Samstag. 😀

  • Oha, der Preis ist wirklich übel 😰
    Vor allem wenn man sieht, wie dünn bestückt der Gussrahmen ist 😳
    Ich denke hier versucht man mit der Ankündigung, dass es das letzte Erweiterungsset ist, nochmal schön Reibach zu machen, so nach dem Motto: „… kommt schon, noch einmal Zähne zusammen beißen, dann habt ihr alles zusammen und es ist überstanden…“
    🤷🏼‍♂️

  • Mist, da hatte ich mich echt drauf gefreut, aber ich hatte 50€ befürchtet, was schon hart gewesen wäre… So wird das doch ne harte Überlegung…

  • die finden sicherlich genug abnehmer – egal, zu welchem preis.

    nächstes quartal dann die „wirklich letzte“ erweiterung, für bescheidene 105€. enthält 3 orks und diesen streng limitierten Grot.

    .. muss jeder selbst wissen, wie lange und oft er sich von GW vorführen lassen will.

  • Vlt sind im Lagerstätten-Umschlag ja 50 € Lohn für die Quest drin 😀

    Und ihr vergesst das „zusätzliche geheime Material“! Das ist bestimmt was ganz tolles! 😀

    Oh man…

  • Ich persönlich reg mich auch übers Wetter auf, aber das bringt genau so viel.

    Was mich eher stört, das man an einzelne ältere Erweiterungen schon nicht mehr ran kommt. Jeder der jetzt sagt: Tolles Spiel (ist es definitiv) hole ich mir auch, kriegt bei den Mondpreisen der 2 englischen Kartenpacks doch nen Herzinfarkt. Und dazu im Vergleich ist dieses Set schon wieder günstig. 😂

    • Ne, selbst im Vergleich ist und bleibt es was es ist:
      Total überteuert … das relativiert sich dadurch nicht. ^_^
      DerYves hat es wahrscheinlich auf den Punkt gebracht.

      Ich glaub auch, dass sich mittlerweile die wenigsten noch über GW Preise ernsthaft aufregen.
      Man unterhält sich lediglich über die Lächerlichkeit der Preise. Das bietet (noch) einen gewissen Unterhaltungswert. 😉

  • Ich hätte mir gerne die Dronen zum Basteln geholt, aber €83 ist mir selbst, wenn ich sie mir bei meinem Stammhändler für €68 zu viel. *traurigweggehentu*

  • Ich finde zwar das Spiel ist für Familie ein gemütlicher Nachmittagsvertreib. Aber die letzten Erweiterungen habe ich auch schon nur angeschafft, weil nicht alle Nase lang eine neue Edition kommt und potentielle Spieler nicht schon auf der nächsten Edition sind.
    Die Preise sind deutlich zu hoch für den geringen Packungsinhalt.

    Sehr schwach GW!

  • Kauf ich mir trotzdem (allerdings im Einzelhandel mit ordentlich Rabatt). Danach vllt. noch eine erscheinende Zusammenfassung der WD Artikel aus 2020 und dann ist Schluss. Mit 40k habe ich schon lange gebrochen, nach Jahren eine kleine Truppe fuer Adeptus Titanicus halb aufgebaut, das letzte Set mit den Knights aber auch als letzte Erweiterung gekauft. Bei mir fing es mit Starquest an (inkl. der 2 Erweiterungen) und hoert jetzt mit Blackstone Fortress auf. Was bleibt ist Battletech und historisches Tabletop (Hail Ceasar und co.) und normaler Modellbau, da wird einem fuer weniger Geld mehr geboten. Letztendlich muss das aber jeder fuer sich selber entscheiden.

Schreibe einen Kommentar zu Schelm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.