von BK-Nils | 30.12.2020 | eingestellt unter: Hobbykeller

2020: Ein kurzer Rückblick von Nils

Ein verrücktes Jahr neigt sich dem Ende zu und ich stehe sicher nicht alleine da, wenn ich sage das ich froh bin damit abzuschließen und mich auf das neue Jahr freue.

War ich zum Jahreswechsel noch voller Zuversicht, so verflüchtige sich das recht schnell im ersten Quartal mit den ersten Ausläufern der Pandemie. Durch einen Wechsel ins ungeplante Homeoffice war ich erstmal gezwungen, meinen festen Hobbyarbeitsplatz aufzugeben und meine Mal- und Bastelaktivitäten ruhten dann erstmal für geraume Zeit. Ein paar kleinere Dinge konnte ich zwar noch nebenbei angehen, aber die meiste Zeit hab ich mich aufs zusammenbauen konzentriert, sowie der Lektüre von Regelbüchern und Erweiterungen, in der Hoffnung irgendwann wieder richtig spielen zu können.

Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 1 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 2 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 3 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 4

So vergingen die ersten Monate, aber der Ersatzplatz auf dem Wohnzimmertisch bildete einfach keinen adäquaten Arbeitsplatz, was sich auch in einer zunehmenden Frustration zeigte. Doch die Lösung erschien in Form einer Lieferung eines Pakets mit ungewohnten Maßen. Dank des Weitblicks eines wunderbaren Menschen an meiner Seite entstand so mit einem neuen Farbregal und meiner alten Malstation wieder ein neuer Hobbyarbeitsplatz, der fortan eine Unterstützung meiner Hobbyprojekte bilden soll.

Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 5 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 6 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 7

Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 8 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 9

Hier möchte ich auch meinen Blick ins neue Jahr werfen, mit einem Ausblick auf meine künftigen Hobbypläne. Für das neue Jahr möchte ich eine Mischung aus alten und neuen Projekten angehen, dabei stehen für mich zwei neue Spielsysteme auf dem Plan und ich kehre zurück in die Reiche der Sterblichen, sowie in die Untiefen von Necromunda.

Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 10 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 11 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 12 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 13

Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 14 Brueckenkopf Online Jahresrueckblick 2020 Nils 15

Ich schließe meinen diesjährigen Jahresrückblick mit ein paar Highlights, die dieses verrückte Jahr trotz aller Umstände etwas versüßt haben. Mit großer Freude erwarte ich den Jahreswechsel und bin zuversichtlich was 2021 angeht.

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller
  • Summoners

Tabletop Workshop: Summoners

28.11.20219
  • Hobbykeller

Jahresrückblick 2020: Christian hat genug

31.12.202023
  • Hobbykeller

Jahresrückblick 2020: Marcel dem seiner

29.12.202018

Kommentare

  • Viel Spaß beim Durchstarten mit deinen Projekten. Welche Gang wird es denn in Necromunda? Das habe ich zumindest auf den Fotos nicht erkannt

    • Ich habe die Vollstrecker, sowie Escher (waren schon früher eine meiner beiden favorisierten Gangs, neben Van Saar). Ich möchte auch, sobald ich etwas Luft habe, darauf nochmal separat eingehen, irgendwann im Frühjahr 2021.

      • Da bin ich gespannt drauf. Mit den neuen Designs tue ich mir als alter Necromunda Fan teilweise etwas schwer. Daher bin ich immer interessiert, was so auf den Hobbytischen mit den Figuren passiert

  • Ich kann die Frustration ein Stück weit nachvollziehen, bei mir hat es trotz und wegen homeoffice auch einige Monate Corona gebraucht, bis ich wieder richtig Zeit und Raum fürs Basteln/Malen hatte.
    Umso mehr Spaß für das nächste Jahr!

  • Schöner Rückblick. Ich habe auch echt wenig geschafft, da auch ich meinen Hobby-Arbeitsplatz immer auf- und abbauen muss bzw.darf. Auch ich habe mir Organizer-Sachen besorgt, bin aber noch nicht Mal wirklich zum Aufbauen bzw. Einsortieren gekommen. Aber statt Frust freue ich mich ebenfalls auf „bastelreiches“ Hobby-Jahr 2021. Guten Start ins neue Jahr 🎆.

    • Ich kann da nur Brief-/Dokumentenregale (z.B. KVISSLE) empfehlen. Da passt ein Teilprojekt bequem in eine Schublade. Damit entfallen Auf- und Abbauzeit, bis auf vllt. eine extra Lampe am Tisch. Hab da mittlerweile auch Farben/Werkezuge zusammen mit den Minis verstaut. Sind im Prinzip viele kleine Arbeitsflächen die man erstmal nicht aufräumen braucht. So kann man auch immer an den Sachen arbeiten auf die man gerade Lust hat.

  • Danke für den Rückblick, der sich mit meinen Erfahrungen deckt.
    Das pandemiebedingte Home-Office bringt bei mir trotz Home-Office tauglicher Arbeitsinhalte deutlichen Mehraufwand und hat die Arbeitszeiten soweit in die Abendstunden verlängert, dass kaum noch Motivation für das Hobby übrig war. Ich habe, mal abgesehen von der Saga Heerschau, nur wenige Stücke fertigbekommen. Und die waren auch noch Kommissionsarbeiten. Also fast gar keine Minis zusätzlich mehr in der Vitrine seit März…

  • Ich habe immer gedacht, alle anderen malen mehr und ich bin der einzige, der keine Mal-Motivation aufbringen konnte. Danke für eure Ehrlichkeit, jetzt hab ich zwar immer noch nichts fertig, fühle mich aber schon besser 🙂

    • Da kann ich mich nur anschließen. Trotz (oder eben wegen) Home Office und vielen guten Ideen habe ich dieses Jahr kein einziges Projekt fertig bekommen, was mich schon ganz schön frustriert. Und auch das Spielen ist viel zu kurz gekommen (ich hatte Anfang des Jahres mit Star Wars Legion angefangen und genau ein Spiel gehabt…). Zumindest ist so aber jetzt schon klar, wo 2021 der Schwerpunkt liegen wird 😉 Auf ein besseres 2021 mit mehr Hobbyzeit!

  • Die Coronazeit war bei mir maltechnisch bislang die unproduktivste. Mir fehlten bislang einfach die Einsatzmöglichkeiten, die mich zuvor immer motiviert hatten.
    Zuletzt hats dann aber immerhin recht gut mit dem Basteln geklappt, und mittlerweile hab ich gut was „weggeklebt“.

  • Bei mir war dieses Jahr verdammt produktiv.

    Custodes mit dem P250 in 2019 gestartet und abgeschlossen. Dann bis Herbst auf gute 3000 Pkt ausgebaut. Jetzt endlich wollte ich was ganz anderes machen.

    Aeronautica Imperialis lag schon viel zu lange rum und wurde für das P250 20/21 gewählt.
    Mit zwei guten Gegnern macht es unglaublich viel Spass und die Minis sind einfach unglaublich hübsch.
    Im Januar geht es dann an die AI Tau…..

    Zur Pandemie. Erstmal wünsche ich Allen viel Gesundheit für 21.
    Der drohende No-Deal Brexit ist nicht eingetreten und wir werden bestimmt weiterhin mit viel schönen Minis versorgt.
    Sorgen bereitet mir aber mein Club. In 2020 habe ich noch nie so wenig gespielt. Ich wollte auf 3 Titanicus Turniere und auch zu mehreren Underworld T‘s
    Alles für die Katz und ich blicke auch auf 21 und denke das wird nicht besser werden. Wollen wir es aber nicht hoffen.

    Euch ganz viel tolle Malstunden und möglichst viele Spiele. 😜

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.