von BK-Nils | 27.01.2018 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Neues von der Las Vegas Open

In Las Vegas wurde während der Las Vegas Open 2018 ein Ausblick auf die kommenden Neuheiten für Warhammer 40.000, Warhammer Age of Sigmar und Shadespire gewährt, mit neuen Büchern und Modellen.

New Codexes, Models, Heroes and More – Breaking

News from the Las Vegas Open

Games Workshop Warhammer Community Las Vegas Open 2018

Warhammer is in for another incredible year. January isn’t even over, and we’ve already seen a raft of new models land for Nurgle players, the Adeptus Custodes have fully mobilized for the first time in the millennia, and more codexes and battletomes not far behind.

Guess what? We’re only getting warmed up. The Warhammer Community and Studio Preview at the Las Vegas Open unveiled EVEN MORE awesome reveals for every Warhammer fan – so we’ll dive right in…

The new generation of codexes has been a huge part of what’s made the current edition of Warhammer 40,000 so rewarding for players. With thematic faction abilities that allow players to thematically represent their favourite armies on the tabletop, a diverse range of advanced Stratagems to keep every game fresh, and deep list construction that rewards multiple types of force, we know that waiting your turn to receive a codex can be hard, and the game design team have been working as hard as they can to keep up the pace of releases.

With most Imperium and Chaos factions now in possession of a codex of their own, we’re very happy to announce that three prominent xenos armies will be having their moment in the sun very soon:

Games Workshop Warhammer 40.000 Codex Preview Januar 2018

The Drukhari, T’au Empire and Necrons are some of the most fascinating factions in Warhammer 40,000, and their new codexes realise them in rich detail, not just in background but in how they play. From exciting new mechanics to subtle tweaks, you’ll find these codexes each fun to battle with or against.

Codexes are one thing – but what about new models? This year, a new kind of Imperial Knight will rise – meet the Knight Armiger:

Smaller than their cousins and crewed by aspiring nobles, low-born commoners with a knack for war, or even the bastard children of Barons and High Kings, Armigers hunt and fight at the flanks of their larger kin. Knight Armigers will open up new tactical possibilities for Imperial Knights players, like a medieval lord hunting with his hounds, benefiting from a wider range of army builds.

The Necrons, on the other hand, will be receiving reinforcement from a new character…

 

Crypteks are an iconic element of Necron lore; where other factions use warp-craft or magic to accomplish their goals, Crypteks help the Necrons accomplish their lofty aims of galactic reconquest through pure SCIENCE. This particular Cryptek is the first ever to be cast in plastic and features what looks like some new wargear.

Meanwhile, in the Mortal Realms, a figure from the long lost past has returned. We almost feel sorry for Chaos…

Following hot on the heels of Maggotkin of Nurgle and Legions of Nagash, the Daughters of Khaine battle tome presents Aelves as you’ve never seen them before.

The Daughters of Khaine are an army of religious fanatics, combining the cruelty for which their predecessors in the World-That-Was were known with unbreakable faith in Khaine and their queen, Morathi.

The Fyreslayers have fast become a fan favourite faction in Warhammer Age of Sigmar – after all, there’s an undeniable charm about playing an army of avaricious duardin Berzerkers. We think they might have gotten in over their heads with their latest venture, however…

The Chosen Axes are Warhammer Underworlds: Shadespire’s latest warband, bringing with them new fighters, new tactics to master and loads of new cards that every warband will be able to make use of. Fyreslayers may be slow, but they’re monstrously powerful in close combat – and Sigmar help you if you let them capture an objective. We’ll be looking at these guys in-depth nearer to their release, and even Warhammer Age of Sigmar players who don’t play Warhammer Underworlds: Shadespire will be able to include them in their army with a pair of new warscrolls.

Warhammer Underworlds: Shadespire has quickly evolved into a flourishing competitive game, with Grand Clashes around the world selling out as players look for opportunities to prove their mastery in the City of Mirrors. This year, you’ll have even more opportunities to get involved in competitive play (and win some awesome loot) with the Warhammer Underworlds: Shadespire Matched Play pack, a seasonal package that allows your local independent store to run leagues of their own. Starting in February, you’ll be able to rise through the ranks and win alternative art cards, limited edition accessories and, for the very best, a quarterly trophy.

Whichever army you play in Warhammer Age of Sigmar, the coming months will allow you to test your mettle in a new kind of campaign as part of Malign Portents. For weeks, you’ve watched the teasers and read the stories of the first chapter in this dark new age – now, it’s your turn.

Games Workshop Warhammer Age Of Sigmar Las Vegas Open 2018 Preview 1

We knew this campaign was coming, but the Studio Preview revealed just how it would work. The Dread Solstice Campaign is a branching narrative, where the games you play and models you paint can be used to decide where the story goes next. Imagine a huge, collaborative ‘choose your own adventure’ story and you’ll have the basic idea of how it works.

Games Workshop Warhammer Age Of Sigmar Las Vegas Open 2018 Preview 2

In Dread Solstice, every choice has consequences, not just in terms of new rules or the ongoing story of the campaign, but for the Mortal Realms as a whole. Just as the Seeds of Hope from 2017’s Season of War campaign have transformed into an important part of the story of the Age of Sigmar, so too will the decisions you make in this campaign influence the future of the Mortal Realms for years to come.

Games Workshop Warhammer Age Of Sigmar Las Vegas Open 2018 Preview 3

Taking part in Dread Solstice is simple, as every Warhammer and Games Workshop store, and plenty of independent retailers will be participating. We’ll share exactly how you can get involved closer to the beginning of the campaign. In the meantime, keep mustering your armies and following the narrative of Malign Portents on the Malign Portents website.

We want this year for Warhammer Age of Sigmar to be the best ever, and the new releases, such as the Daughters of Khaine, and narrative developments like Malign Portents, are just a taste of what’s to come. This year, we’re committed to continuously improving the rules and gameplay for Warhammer Age of Sigmar, too, supported by a new model for FAQs, errata and rules updates.

Games Workshop Warhammer Age Of Sigmar Las Vegas Open 2018 Preview 4

Firstly, every battletome will receive an errata document two weeks after release, dealing with any ambiguities that emerge and helping to make sure that your games run as smoothly as possible. Subsequent to this, bigger rules changes will be handled through more encompassing FAQ documents released every January and July, each in time for the upcoming tournament season. Finally, each year will see a new General’s Handbookfor you to enjoy, packed with content – including new ways to play, allegiance abilities for factions which lack them, battleplans and matched play points profiles. In short, you’ll be able to benefit from regular, consistent updates to the game you love without having to worry about sudden major changes.

Last, but very far from least, we can finally confirm some of the winning nominees of this year’s Warhammer Heroes. Warhammer Heroes was set up to recognise the people who make our hobby great, and we’ve been bowled over by the sheer volume of nominations – it’s inspiring and humbling to know there are so many awesome people involved with Warhammer. As such, we’ve chosen 8 winners from the US & Canada alone this year, as follows:

Games Workshop Warhammer Community Las Vegas Open 2018 2

We’ll be going into detail of how and why we picked these heroes in a follow-up article shortly. These heroes will be rewarded with medals, along with a special celebration ceremony and dinner at AdeptiCon later in the year, and permanent enshrinement at Warhammer World – worthy prizes for their incredible deeds. There are still more winners to be announced from outside North America, and if you nominated a candidate this year who didn’t win, please nominate them again for the next Warhammer Heroes – there are plenty of heroes in our community who still warrant recognition.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

 

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Mehr Beastgrave und Middle-Earth

19.09.202011
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Wochenvorschau mit Beastgrave und Herr der Ringe

14.09.20206
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Lumineth Realm-lords und Space Marine Actionfiguren

12.09.202032

Kommentare

  • Yeah die Naga und die San’layn kommen. Fehlt nur noch der Lichkönig… Oh, falsches Franchise. Sorry.

    Nichtsdestotrotz gefallen mir die Daughters of Kaine sehr gut und einige Modelle davon werden garantiert in meine Sammlung gelangen.

  • Der Necron sieht richtig, richtig gut aus ! Den würde ich aus Spass vielleicht sogar kaufen, um ihn einfach nur zu bemalen.
    Ich bin kein Freund von Titanen, also kann ich da nicht so viel zu sagen. Scheint cool zu sein.

    Die Daughters of Khaine sind ja mal der Oberhammer ! Direkt in die Ladies verliebt ! Dieses Medusathema ist super. Jetzt machen die ganzen griechischen Anspielungen auch Sinn. Gefällt mir unglaublich gut und ein paar davon kommen in meine Sammlung.

    Ich spekuliere jetzt mal so in die Runde, aber es ist schon irgendwie auffällig, das im neuen vier Generäle Artikel im WD jemand die Hexenkriegerinnen gewählt hat. Zufälligerweise kommen da jetzt ein paar neue Minis zu raus. 😀
    Klug gespielt GW, klug gespielt. 😉
    …Vielleicht oder hoffentlich können wir dann mit ein paar neuen Untoten Einheiten rechnen..

    Ich war ja bisher nicht so überzeugt von den Fyreslayers, aaaaber die vier Jungs sind schon echt gut.
    Ich freu mich auf die ersten Spiele mit denen. Und ich freu mich die zu bemalen.

    Diese Jahr wird wohl viel Geld von mir zu GW fließen 😀

  • Die Töchter werden die erste AoS Armee die ich nach dem Ende der Alten Welt anfangen werde. Freue mich gewaltig auf den release. Und das beste: Ich kann jetzt schon anfangen Kerntruppen zu bemalen!

  • Lauter cooles neues Zeug.
    Der neue Kampfläufer sieht einfach klasse aus und von den Khorne Mädels werden ein paar in die Vitrine wandern.
    🤗

  • Alles verdammt schicke Sachen von GW.

    Der Mini-Ritter sieht gut aus und lässt darauf hoffen, dass die Knights auch bald ihren eigenen Codex bekommen werden.

    Der neue Necron Charakter mit seiner Pet-Robo-Spinne weis auch zu gefallen, auch wenn ich die Metallköppe jetzt nicht sammle.

    Sehr gut sehen die neuen Daughters of Khaine aus. Ich habe die Truppe ja letztes Jahr im kleinen Maßstab angefangen zu sammeln, als deren Sammelbox rauskam. Die neuen Modelle passen optisch gut zu den alten Hexenkriegerinnen-Modellen. Hier werde ich definitiv zuschlagen.

    Verdammt, das scheint wieder ein teures GW Jahr für mich zu werden…

  • Dieses Mal ist ein bisschen was für mich dabei, die letzten Monate waren da sehr dünn. Der Ritter gefällt mir, hier warte ich aber erst einmal auf den Codex. Die Zwerge kommen auf jeden Fall zu mir. Ich mag Shadespire und das Spiel gibt mir die Möglichkeit, von allen (bisher verfügbaren) Banden/Armeen Figuren anzumalen, ohne das ich eine Armee für AoS sammeln muß bzw. sie nach dem Bemalen sinnlos rumstehen. Der Necron ist schick, allerdings erschließt sich mir dieses Modell nicht. Er hat Beine, wird aber trotzdem von einem Käfer getragen?

      • Als Transporter schon klar, die Art der Verbindung wirkt allerdings merkwürdig und löst bei mir eher ein „Hmm“ denn ein „Wow“ aus.

  • Uiuiuiui das erste mal seit Ewigkeiten, dass mir was von Gw vom Stil her gefällt, die Dunkelelfen sind super 🙂

  • Endlich mal was anderes als Marines, das ist schon mal gut. Freue mich auf die 3 Bücher, Necron und gerade Tau Codex sind speziell für mich interessant. Tau spiele ich selbst und ich kann gut damit leben dass es keine neuen Modelle gibt – WENN die anderen Sachen so gebalanced sind dass man gut verschiedenes einsetzen kann, gerade Krott und Vespiden (bei letzteren hätte ich mir eigentlich schon neue Modelle gewünscht, die alten sind hässlich und außer Feuerkriegern mit Sprungmodul will mir einfach kein guter Umbau einfallen…). Ich hoffe auch dass sie wie seit langem angekündigt dann auch endlich mal die Regeln für die alten FW-Krott rausbringen.

    Den Necron mit dem Käfer am Hintern mag ich nicht, das sieht komisch aus und Necrons haben genug Charaktere in meinen Augen (aber da steht GW ja gerad eh drauf). Der Ritter kommt jetzt irgendwie aus dem nichts, aber sieht schick aus. Wenn der einigermaßen was taugt und Chaos-Regeln bekommt hol ich mir evtl. einen.

    Die Khaine-Mädels, tja… Ich würde sagen einigermaßen solide? Halt ein klarer Rückgriff auf eine Teilfraktion der alten Dunkelelfen und die mit alten passenden Modellen (einiger der Einheiten hatten eigentlich damals keinen Khaine-Background, passen aber da es Kombibausätze sind und damit starke Gemeinsamkeiten haben) und neuen Minis in gleichem Stil erweitert. Nichts dabei was mich umhaut, nichts dabei was mich stört. Irgendwie halt auch nur wieder Resteverwertung der Warhammer-Scherben, halt Hexenkriegerinnen mit einer Handvoll neuen Einheiten und einem A vor den Elfen. Ich verstehe irgendwie nicht warum GW hier nicht endlich mal einen Schlussstrich zieht und konsequent neue AoS Stile rausbringt. Dann gibt’s auch nicht so viel böses Blut von alten whfb-Spielern. Wie bei den Steampunkzwergen, die finde ich zwar potthässlich, aber sowas kam ja soweit ich weiß ganz gut an. Hätte ich bei den beiden Elfenminis in Silver Tower eigentlich auch erwartet. Ich selbst war eigentlich nur neugierig ob ich was davon für whfb will, aber außer Harpien bietet sich eigentlich keine Verwendung für mich direkt an und nix ist schick genug als dass ich es mit biegen, brechen und umbauen in meiner Armee haben will.

    Die Zwerge könnten so aus der normalen Box gekitbashed sein. Ich mag sie immer noch nicht, aber besser als mehr Sigmarines.

    Unterm Strich kann es gern so weitergehen. Die Gerüchte über eine Ork-zentrierte Kampagne im Sommer finde ich auch interessant.

  • Der Knight sieht schon mal gut aus. Vielleicht bekommt das Mechanicum ja dieses Jahr auch Autos. Ein Necron der n Peace- Zeichen macht, klar warum nicht. Auf den TAU Codex bin ich sehr gespannt, hoffe die bringen eine Flugmodulregel um die Crisis wieder ins Spiel zu bringen.

  • Arkon hat es gut getroffen in Bezug auf die Töchter des Khaine. Nichts wildes oder blödes dabei, eben ein netter kleiner Release. Als alter Dunkelefenspieler sollte ich mich jetzt eigentlich freuen, aber ich tue es nicht. Vielleicht besorge ich mir mal eine von den Medusen als Boss für Dungeon Saga oder Frostgrave.

    Da mich 40k nicht im geringsten interessiert sind mir die Ankündigungen auch völlig egal.

    • Ich spiele kein AoS, muss aber trotzdem sagen die Daughters mit den neuen Einheiten sind sehr stimmig und gut umgesetzt. Ist Geschmackssache.

      Was mich stört ist die Negativität deines Posts.
      „Alles öde, ich freu mich nicht, interessiert mich nicht, höchstens für mein cooles Nischensystem.“

      Das könnte ich unter alle PP und Mantic Releases schreiben, aber es wäre nicht angebracht.

      • Ach herrje, da ist aber jemand traurig das ich meine eigene Meinung habe und nicht total gehyped bin von der Ankündigung. Nagzahn, wen dir andere Meinungen nicht passen und du nur „alles ist total super“ lesen möchtest solltest du nicht in öffentlichen Räumen unterwegs sein.

        Was mich stört sind genau solche Typen, die meinen dass sie persönlich durch andere Meinungen angegriffen werden weil ihr bevorzugter Hersteller, Fußballclub was auch immer bei anderen nicht so dolle ankommt.

        Geschmäcker sind verschieden, da hast du Recht, also solltest du das auch jedem zugestehen.

      • @Rainer: Danke, dein Kommentar hat mir gerade den Tag versüßt und i h bin mir sicher du begreifst nicht mal warum.

      • Die Frage ist doch gerade eher, warum sich die Fans so auf den Schlips getreten fühlen? Nehemn wir mal den Star Wars Legion Beitrag mit Leia als Beispiel: dort fallen außerordentlich explizite Worte und ja, dass sind Meinungen, aber es gibt keinrn Empörungsaufschrei, wie bei meinem Beitrag gerade, der im übrigen nur auf Arkons aufbaut, diesen unterstützt in manchen Punkten und am Ende zu ddm Schluss kommt, dass ich von den Elfen nicht total begeistert bin und mich daher nicht freuen kann. Dann noch der Satz, das ich 40k nicht interessant finde und Bäm, ein paar Leute fühlen sich derart auf den Schlips getreten dass wir hier diskutieren müssen. Das ist nicht auf Nagzahn bezogen, da wir das Thema quasi einen Post später geklärt haben.

        Der Post hat auch nichts mit trollen zu tun, wie unser Rainer das so schön sagt, sondern spiegelt meine Meinung wieder.

        Und damit ist das Thema auch schon durch für mich. Es gibt so etwas wie Meinungsfreiheit, auch in Foren und nein, ich habe niemanden persönlich angegriffen.

  • Anderer Meinung zu sein ist völlig in Ordnung. Auch deine Meinung. Völlig ok.

    Es ging eher um die Art und Weise der Mitteilung.

    Sätze wie dieser finde ich halt überflüssig unter einer Release-News:
    „Da mich 40k nicht im geringsten interessiert sind mir die Ankündigungen auch völlig egal.“

    Ist aber auch egal, ist den Streit nicht wert.

    • Kein Tabletop ist einen Streit wert (wo auch keiner war). Mich haben die Fantasy Releases von den Modellen her interessiert und eben nicht geflashed. Und 40k ist mir halt tatsächlich vollkommen egal und unter einer Sammel-News war das auch durchaus berechtigt.

  • Ich finde es witzig, dass sie jetzt zugeben, dass sie nur verbuggte Battle Tomes rausbringen wollen, die schon 2 Wochen danach durch Errata glatt gezogen werden. Eingeständnis von Unfähigkeit?

    Was ich dagegen sehr begrüße, ist, dass sie FAQs sammeln und geschlossen an zwei fixen Terminen im Jahr bringen wollen. So kann sich jeder drauf einstellen und der Check, ob alle Beteiligten nach dem aktuellen Stand spielen, fällt auch einfacher aus. Dieses „Ich schau mal wöchentlich, ob es neue FAQs oder gar Werte gibt“, wie es bei Spartan Games mal wahr, war doch schrecklich.

    Wenn Sie nun noch hergehen würden und solch langzeittauglichen Profilwerte und Sonderregeln bringen, dass man einen Codex oder Battle Tome nur alle 5 Jahre mal aktualisiert und auch alle Codices auf einen Schalg neu verfügbar werden, dann wäre ich sogar richtig zufrieden ^^

    • Das ist einfach nicht möglich. In keinem Tabletop oder Computerspiel mit irgendeiner annähernden Bandbreite an Optionen und Kombinationsmöglichkeiten, das von mehr als 50 Leuten gespielt wird, und zu dem laufend neue Releases erscheinen, kommst du ohne Erratas aus.
      Kannst genauso gut fordern, dass der Autohändler dir keine Service-Paket dazu verkaufen, sondern gefälligst das für immer fehlerfrei laufende Auto herstellen soll.

      Es gibt zwei Optionen:
      – Einsehen, dass Regeln nie perfekt ausbalanciert sein werden, und daher beschließen, eine Methodik zu finden, Regeln upzudaten ohne dass es Überhand nimmt oder
      – einsehen, dass Regeln nie perfekt ausbalanciert sein werden, und auf Balance von vornherein verzichten a la „es geht um Spaß, nicht darum, wer der Beste ist“.

      Die Option „Fehlerfreie Regeln herstellen, die nie upgedated werden müssen“ existiert für komplexe Spiele nur dort, wo der Weihnachtsmann und die Zauberfee wohnen.

      Auch dass sie ein FAQ zwei Wochen nach dem Release machen, zeugt von nichts anderem als einem gesunden Realitätsverständnis. In-house Tester können nur so und so viel leisten, und gerade Betriebsblindheit und die Tatsache, dass alle, mit denen die zu tun haben, aus der Natur der Sache heraus ja Profis sind, sorgen dafür, dass man unmöglich absehen kann, welche Regeln für Neulinge/weniger versierte/schlicht anders denkende nicht verständlich sind, und daher Klärungsbedarf schaffen.

      • @BK-Marcus
        „Die Option “Fehlerfreie Regeln herstellen, die nie upgedated werden müssen” existiert für komplexe Spiele nur dort, wo der Weihnachtsmann und die Zauberfee wohnen.“

        Tschuldigung, aber das ist falsch. Es gibt Regeln, die über Jahre entwickelt und langsam aufbauend gepflegt werden. Die sind gut, ausgewogen, etc.
        Wenn man natürlich meint, man kann Regeln für ein komplexes Spiel in 3-6 Monaten hinstümpern, gebe ich Dir recht. Regeln von vielen Brettspielen werden über einen langen Zeitraum (> 3 Jahre) weiterentwickelt. Im TT-Sektor ist man aber anscheinend der Meinung, das geht auch schneller 🙁

        Das beste Beispiel für ausgewogene Regeln ist BloodBowl nach CRP+ inkl. NTTB. Ein Gegenbeispiel sind alle Ergänzungen von BB 2016. Aber an Regelverfeinerungen sind die großen TT-Spielehersteller anscheinend nicht interessiert (oder um sie in Schutz zu nehmen, die Kunden dieser Systeme 😉 )

      • 😀 Ich schreibe bereits seid einiger sehr langer Zeit (Jahre) an Regeln ( aufbauend auf einem existierenden sehr alten System). Ich weiss nicht ob es besser mache als Vollzeit-Entwickler, aber jede Regel braucht Zeit, da man sie im Zusammenhang mit anderen Regeln betrachten muss. Diese Zeit nehmen sich sich die meisten Firmen in dem schnelllebigen Miniaturengeschäft die Firmen nicht.

        Ein wunderbaren Beispiel für eine Weiterentwicklung von Regeln sind die NTTB von Plasmoids (BB). Das hat über 5 Jahre gedauert 15 kleinste Regeländerungen zu entwicklen, die aber für die Balance im Spiel wahre Wunder bewirken.

        Klar ist, wenn ich für jedes neue Modell einen neuen Satz Regeln schreibe, bleibt für die Entwicklung und den Test keine Zeit. Von daher verstehe ich, dass wenn die Kundschaft nach einmaligen Regen für einzigartige Modelle verlangt, eben genau solche Sachen rauskommen. DAs ist kein Vorwurf an die Firmen oder die Kunden – es ist nur nicht das was ich unter einem guten Spiel verstehe 😉

      • Naaaja, die Komplexität von Bloodbowl liegt aber auch ein „bisschen“ unter der Komplexität der meisten richtigen Tabletopsysteme. Anzahl der verschiedenen Modelle, verschiedenen Sonderregeln, verschiedenen Szenarios, etc. pp. Das multipliziert sich ja alles miteinander, weil immer mehr Kombinationen und Interaktionen möglich werden.

        Und je komplexer, desto schwieriger auszubalancieren.

        Auch kommt bei Bloodbowl nicht annähernd in der Häufigkeit was Neues dazu. Du forderst ja, dass jeder Codex drei Jahre lang getestet wird, bevor er released wird? Na holla die Waldfee, da werden sich die Ork-Spieler aber freuen! 😉

      • Meh, und da habe ich deinen anderen Post übersehen. Also bist dir der Problematik ja bewusst.

        Ja, ich bin auch einer von denen, der nicht alle 5 Jahre 15 kleine Regeländerungen und sonst nichts will. Dafür nehme ich Erratas gern in Kauf. 😀

    • Aber wohl ohne neue Modelle zum Codex. Ich hoffe es kommen wenigstens dieses Jahr in den Kampagnenboxen ala Gathering Storm ein paar Dark Eldar raus.

      • Für mich sind die alten neu, weil ich erst zur 8ten wieder in 40k eingestiegen bin. Insofern Glück im Unglück 😉

    • Das Set ist nicht neu. Das erschien zusammen mit dem Generals Handbook 2017 und den anderen Alliierten Boxen (Spinnen Grots, Skelett, etc.)

      Die Modelle gehören aber zu der Fraktion die demnächst ihr eigenes Battletome und neue Einheiten bekommt.

  • Bin mal gespannt was das für ein großes Schlangenvieh wird, welches man nur bruchstückhaft im Video sieht.
    Das gezeigte gefällt mir auch alles extrem gut und wird wohl meine erste Elfen… tschuldigung Aelves Armee.

    • Ich vermute, dass das Morathi selbst ist. Das kleine Charaktermodell könnte sie natürlich auch sein, wäre aber schon etwas unspektakulär, gemessen an anderen Charakteren ihrer Kragenweite wie Nagash, Alarielle oder Archaon.

  • Ich hoffe diese Elfen sind nicht die Cthulhuelfen, von denen Gerüchte im Netz kursierten. Hatte mir da was anderes darunter vorgestellt.
    Andererseits wenn nicht bei Dunkelelfen, wo sonst sollen die dann kommen? 😞

    • Ja so geht’s mir auch. Ich hatte eine seegarde in böse erhofft. Und etwas in die Richtung des alten dunkelelfenhelden mit dem goldenen oktopushelm. Auf jeden Fall jede menge schuppen Rüstung statt nackiger Mädels. Ich finde dem Release nicht schlecht, hatte mir aber etwas anderes erhofft. Dann male ich halt an shadespire und den alten miniaturen bergen weiter 🙂

      • Das Neue an dem Release sind ja nicht die halbnackten Mädels, sondern Morathi in normaler und Dämonen(?)gestalt, die Ladies mit den Flügeln und die Schlangenladies. Die anderen Sachen gibt’s ja schon. Und gerade diese neuen Elemente gehen dann doch ein Stück weit weg vom bisherigen Look, und sind etwas abenteuerliche im Design, was ich sehr begrüße.

        Hoffe aber auch weiterhin, dass die Cthulhu-Elfen noch kommen! xD

    • Oh, ich hab „dem release“ geschrieben. Blöde autokorrektur. Ich hab mir den Trailer nochmal angesehen und es stimmt, so nackig sind die gar nicht. Aber eben nicht das erhoffte. So ist das mit falschen Erwartungen. Der Läufer für 40k ist allerdings schick!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.